Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / psychischer Stress auf der Arbeit

psychischer Stress auf der Arbeit

19. August 2018 um 8:42 Letzte Antwort: 14. September 2018 um 20:28

Hallo Zusammen,
ich bin nun in der 7. SSW und hatte gerade 2 Wochen Urlaub. Morgen geht der Kampf also wieder los. Immoment ich körperlich total fertig. Habe Steißbeinschmerzen, Übelkeit und Müdigkeit und kann mich zu nichts auffraffen. Seit meinen 2 Wochen Urlaub denke ich jeden Tag "wie schaffst du das bloß auf der Arbeit". Mein Chef weiß noch nichts von seinem Glück.

Zudem muss ich kurz sagen, dass meine Kollegin und ich die einzigen Frauen im Büro sind. DAs heißt Annahme, EDV und Buchhaltung machen wir alleine. Wobei ich alle 3 Bereiche am Tag mache und meine Kollegin nur die Annahme. Meine Kollegin ist seit 30 Jahren dort und steht beim Chef immer oben. Sie arbeitet 6 Std am Tag und ich 8 Std. also Vollzeit. Da ich die einzige Vollzeitkraft bin ist er auf mich angewiesen. Aber andersrum, sobald etwas schief läuft bin ich es natüröich gewesen weil die tolle Kollegin kann es ja nicht gewesen sein...

Zudem belastet mich noch, dass Sie viel mehr verdient wie ich, nur 30 std. in der Woche macht und nur einen Bereich übernimmt und mich alles andere machen lässt. 

Ich habe Angst dass der Druck mir bzw. meinem Kind schaden kann. 

Ich leide zudem seit Jahren und Migräne. Bei Sprüchen die ich gedrückt bekomme oder sonstige Dinge wo ich mich auf der Arbeit aufrege, kommt die Mitgräne immer durch.

Wisst ihr was ich da machen kann?

Vor Krankschreibung habe ich angst, weil dann alle über mich reden...

Mehr lesen

19. August 2018 um 10:53

Ooh man das hört sich alles sehr bedrückend an. Wenn es dir körperlich wirklich so schlecht geht,  dann musst du zuerst an deine Gesundheit und die deiner Kindes denken. Geredet wird immer und auch wenn es einem schwer fällt, muss man drüber stehen. 

Was die Stundenzahl und Gehälter betrifft, würde ich mit dem Chef das Gespräch suchen. Denn von alleine kommen Chefs selten darauf mehr zu zahlen auch wenn sich jemand für sie zerreisst. Der freut sich über jeden Tag, der vergeht ohne dass du das Thema anschneidest. 

lass dich nicht unterkriegen und Versuch in diesem Fall etwas Egoismus einfließen zu lassen. Wenn es dir durch die Arbeit schlecht geht, wird es dir auch keiner Danken.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2018 um 11:20

Also das mit dem Gehalt haben meine Kollegin vor meinem Urlaub geklärt. Ich habe BRUTTO ganze 100,00 Eur mehr bekommen. Wo hingegen Sie 150 EUR mehr bekommen hat. Das bedeutet Sie hat jetzt 100 EUR Brutto weniger wie ich und arbeitet aber 40 Std weniger im Monat. 
Da brauch ich auch nicht drüber mit him reden er sagte mir vor meinem Urlaub er macht das so und mehr geht nicht und fertig. 

Zu dem Team.... ja dort arbeitet jeder nur für sich. Zusammenhalt ist in dieser Firma ein Fremdwort. Damit komme ich psychisch natürlich garnicht klar weil ich nicht so gestrickt bin wie die dort alt eingesessenen Herrschaften...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2018 um 12:38

Kündigen während der Schwangerschaft nicht nicht so die super Idee @az09 

so ein mieses betriebsklima und solche Ungerechtigkeiten können einen echt fertig machen. Ich verstehe, dass du Hemmungen hast, dich krank schreiben zu lassen. Aber ganz ehrlich, lass die Kollegen doch reden.  du und dein Baby seid wichtiger! Denk dass, wenn wieder ein Spruch kommt. Einen neuen Job suchst du dir vielleicht besser während der Elternzeit. Alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2018 um 12:39

Ein Arbeitgeber kann ja mit seinen Angestellten verhandeln, was wer verdient. Wem es nicht passt, muss ja dort nicht arbeiten. Gehalt kann und muss man verhandeln.
Tust du in der Freizeit denn genug für dich?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. September 2018 um 20:28

Hallo. wie geht es dir jetzt? 
Ich habe das selbe Problem (siehe:  https://schwangerschaft.gofeminin.de/forum/schwanger-und-burn-out-fd998801). Also ich versuche in Zukunft so oft als möglich in Krankenstand zu gehen, fällt jedoch auch nicht immer leicht alles stehen und liegen zu lassen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Verwirrtheit wegen Menstruation
Von: billchen00
neu
|
14. September 2018 um 16:28
ICSI und PraenaTest
Von: sunflower-123
neu
|
14. September 2018 um 14:04
Diskussionen dieses Nutzers
PMS oder Schwanger?
Von: tedi135
neu
|
24. Juni 2018 um 17:28
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook