Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger und Burn-out?

Schwanger und Burn-out?

14. September um 19:19

Hallo!
Ich melde mich nun zum ersten Mal in einem Forum weil ich leider echt verzweifelt bin. Ich bin jetzt in der 17. Woche schwanger, arbeite im medizinischen Bereich (eher Bürotätigkeit und viel mit Patienten) und es war immer schon sehr stressig und energieraubend. Eine gute Kollegin macht Administration und ich mache zusätzlich die Stellvertretung. Vor kurzem war ich in Krankenstand weil ich nicht mehr konnte. Zur selben Zeit bekam diese eine Kollegin Burn-out. Jetzt, wo ich wieder zurück bin darf ich die ganze Arbeit meiner Kollegin dazu machen weil ich als Stellvertretung die einzige bin die das nur annähernd machen kann. Unser Chef nutzt uns sehr aus, schätzt uns in Wahrheit genau gar nicht und zahlt dafür nur sehr wenig.

Jetzt zu meinem Problem: Ich war selber schon oft kurz vorm (reine Selbstdiagnose) Burn-out bzw. ähnlichem (also dem Gefühl nach halt) und war dann auch immer ein paar Tage daheim. Jetzt wo ich schwanger bin und die Arbeit und der Druck immer mehr werden halte ich das natürlich noch weniger stand. Ich kann kaum noch schlafen weil mir mitten in der Nacht Sachen von der Arbeit einfallen, mir tut nur noch alles weh und mein Bauch schmerzt wenn ich von der Arbeit komme immer sehr. Nicht so, dass ich jetzt ins KH müsste, aber ich spüre den Stress in mir. Unter Stress leide ich auch sehr unter Kreislaufbeschwerden etc. Privatleben kann ich schon lange vergessen, der Tag ist nach der Arbeit gelaufen und das Wochenende brauch ich zum Erholen. Mein nächster Termin beim Frauenarzt ist leider erst in der 20. Woche und ich frage mich nun ob das bereits für eine Frühkarenz reicht? Ich weiß, es gibt medizinische Vorgaben, aber hat da jemand Erfahrungen mit ähnlichem? Ich kann einfach nicht mehr so weiter.

Rechtlich ist mein Chef übrigens abgesichert, da kennt er sich schon aus.

Mehr lesen

14. September um 19:28

Huhu
Geh zu deinem FA und sprich ganz offen darüber. Ich habe das damals auch gemacht und würde schon früh immer mal krank geschrieben und ab der 20 sst oder so war ich garnicht mehr arbeiten. Ich habe meiner Ärztin auch gesagt dass ich mir kein Krankengeld leisten kann.... Sie hat mich dann immer mit ner anderen Diagnose krank geschrieben. So bin ich nicht ins Krankengeld gefallen.

Deinem Chef muss man mal in den aller Wertesten treten. Du bist schwanger und musst geschont werden und nicht noch mehr belastet werden. Nimm diese Bürde nicht auf dich. Soll er sehen wie er das hin bekommt. Das ist nicht dein Problem und dein Baby und du gehen vor. Man bekommt immer ein schlechtes gewissen aber dieses Gewissen ist harmlos zu dem, welches du haben würdest wenn deinem Kind durch den Stress was passiert. Was natürlich keinemsvh will. Also ab zum Arzt. Garnicht auf den nächsten Termin warten! 

2 LikesGefällt mir

14. September um 20:32

danke eisbaer1988. es hilft zu hören, dass man (leider) nicht die einzige ist.
bei meinem frauenarzt einen extra termin zu bekommen ist leider immer seehr schwierig. werde ihn auf jeden fall darauf ansprechen. leider kennen sich mein frauenarzt und chef beruflich.  erwarte mir also noch nicht allzuviel.

Gefällt mir

6. Oktober um 9:28

kurzes update: war dann doch etwas früher beim arzt. zwar nur eine woche, aber hatte es nicht mehr ausgehalten. hatte wieder schlaflose nächte in denen ich (denke ich) stressbedingte bauchschmerzen spürte weil der tag einfach wieder zu viel war, und bin dann auch am nächsten tag gleich gar nicht zur arbeit. mein frauenarzt hatte mich ohne probleme gleich in mutterschutz geschrieben. bin jetzt seeehr erleichtert und freue mich, meine schwangerschaft ab jetzt erst wirklich genießen zu können.  

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Hibbel Zeit Schwanger?
Von: user181171
neu
6. Oktober um 8:45

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen