Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zyste tennisballgroß u.evtl.EL-SS?!?!

Zyste tennisballgroß u.evtl.EL-SS?!?!

17. Mai 2010 um 15:59

Hallo ihr Lieben...

habe gestern einen Beitrag geschrieben, weil ich so starke Unterleibsschmerzen (rechts) habe.
War grad bei meiner FÄ und siehe da: satte 8 Monate ohne Zyste, jetzt wieder eine-tennisballgroß -.-.
Müsste Übermorgen meine Mens bekommen, soll abwarten, ob Sie mit abgeht, wenn nicht- neue OP, da sie eingeblutet ist oder i.-was anderes als reine flüssigkeit drin ist. -.-

Des weiteren stellte sie eine Menge Flüssigkeit im Unterleib fest, konnte mir aber nicht sagen,warum!
Weiß jemand von euch,was das sein kann? Oder hattet ihr ähnliches?

Das schlimme ist, dass ich vor einigen Tagen (vor ca.6-7 Tagen) meinen ES hatte und nun auf Grund der undurchgängigen EL Angst habe, auch noch ne EL SS zu haben.

Sollte ich normal schwanger sein, hätte die FÄ bei ES-+7 es doch noch nicht sehen können, oder?

Och mensch ist das alles doof *verzweifel*

Lasse euch ganz liebe Grüße da
katharina

Mehr lesen

17. Mai 2010 um 16:05



Kann mir denn niemand nen bisschen was dazu sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2010 um 16:14

Zysten...
hey!
Ich leide seit ich 12 bin unter ständigen Zysten.
Bei meiner ersten OP (mit 12) wurde mein Eierstock links rekonstruiert, damit er vllt. bei Bedarf noch seine Arbeit machen kann...

Meine letzte hatte ich im Oktober, welche dann wieder mal entfernt wurde.
Bei der OP wurde die durchgängigkeit der EL getestet, wobei raus kam, dass ich mit höchster warscheinlichkeit nicht schwanger werden kann.

Nun ist meine Angst, dass ich (wenn es eine befruchtete Zelle gibt), diese nicht weiter als leicht bis zum EL schaffte (deshalb meine Angst vor einer EL-Schwangerschaft).

Komisch ist nur, dass unbekannterweise soviel Flüssigkeit im Unterleib vorhanden ist -.-.

Also ich hoffe seit Oktober normalerweise immer, dass meine Regel kommt, aber dieses Mal habe ich ganz schön muffen sausen.
Auf der einen Seite wäre es super, da dadurch so vielleicht die Zyste verschwindet und auf der anderen Seite... Ach keine Ahnung.

Bin echt durch den Wind, seit dem ich die Pille nicht mehr nehme und wir so fleißig am üben sind, passiert ständig was neues.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2010 um 16:27

...
danke, für deine Antwort.
Nach Absetzen der Pille im Oktober letzten Jahres, brauchte mein Hormonhaushalt erstmal nen bisschen Zeit, sich einzustellen, da ich die Pille über 7 Jahre hinweg nahm.
Ich habe immer einen Zyklus von 21 Tagen und mein ES hätte ursprünglich am 5ten Mai kommen müssen, dieser verspätete sich aber um Tage.
Wusste zunächst nicht, dass es der ES war (vor 7 Tagen) aber als ich meiner FÄ davon erzählte, dass ich den einen Tag lang unter Ausfluss der wie Wasser war litt, sagte diese mir, dass das der verspätete ES gewesen sein muss.
Anders könnte sie sich den Ausfluss nicht erklären (war echt wie Wasser).

und zur möglichen(?) SS: Da ich mich erst seit einiger Zeit mit all dem beschäftige, kann ich nur sagen, dass ich mich gefragt habe, wann die SS erkennbar sein müsste?!
Ich hatte vor meiner letzten Mens zum ersten Mal komische Unterleibsschmerzen, Brustschmerzen u.ä, was bis heute anhält, aber mal mehr und mal weniger ist.
Meine FÄ meint, dass es von der Zyste kommt. (hatte ich bei allen anderen Zysten aber nicht).

Naja, ich bin ja mal gespannt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2010 um 16:29


Danke dir für deine lieben Worte.
Ich lasse den Kopf selten hängen, da ich immer das Gefühl habe stark sein zu müssen...
Aber ab und an sprudelt der Frsut und die Traurigkeit nun mal einfach so raus...

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2010 um 16:31
In Antwort auf teagan_12327383

...
danke, für deine Antwort.
Nach Absetzen der Pille im Oktober letzten Jahres, brauchte mein Hormonhaushalt erstmal nen bisschen Zeit, sich einzustellen, da ich die Pille über 7 Jahre hinweg nahm.
Ich habe immer einen Zyklus von 21 Tagen und mein ES hätte ursprünglich am 5ten Mai kommen müssen, dieser verspätete sich aber um Tage.
Wusste zunächst nicht, dass es der ES war (vor 7 Tagen) aber als ich meiner FÄ davon erzählte, dass ich den einen Tag lang unter Ausfluss der wie Wasser war litt, sagte diese mir, dass das der verspätete ES gewesen sein muss.
Anders könnte sie sich den Ausfluss nicht erklären (war echt wie Wasser).

und zur möglichen(?) SS: Da ich mich erst seit einiger Zeit mit all dem beschäftige, kann ich nur sagen, dass ich mich gefragt habe, wann die SS erkennbar sein müsste?!
Ich hatte vor meiner letzten Mens zum ersten Mal komische Unterleibsschmerzen, Brustschmerzen u.ä, was bis heute anhält, aber mal mehr und mal weniger ist.
Meine FÄ meint, dass es von der Zyste kommt. (hatte ich bei allen anderen Zysten aber nicht).

Naja, ich bin ja mal gespannt...

VERGESSEN!
Sie sagte mir nicht genau, woooo die Flüssigkeit ist, sie sagte es als Sie den Ultraschall aufm Behandlungsstuhl machte.
Die Gebäörmutterschleimhaut war sehr hoch aufgebaut, was nicht weiter schlimm ist.
Frage mich nur, warum man als Ärztin nicht sagen kann, woher diese Menge Flüssigkeit im Unterbauch kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2010 um 18:00


Danke, dass du dir die zeit genommen hast!
Mir kommt das alles bei ihr schon seit längerem sehr sehr spanisch vor....
Und das mit dem ES konnt ich echt nicht wissen, habe nur die infos von ihr gehabt.
ich werdauf jeden Fall vor der angekündigten OP(wenn die Mens eintreffen sollte und die zytse abgegangen ist) eine zweite Meinung einholen.
PMS hab ich auch schon was von gehört und tippe mal darauf, dass es bei mir vllt. damit zu tun haben kann.
Nun ja, egal was kommt (und ob die Mens kommt oder nicht) ich werd mir eine zweite Meinung einholen.
Vielen vielen lieben Dank für deine Antwort ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest