Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zyklustag 1...

Zyklustag 1...

31. Mai 2012 um 22:07 Letzte Antwort: 2. Juni 2012 um 9:08

Hallo an alle, ich bin ganz neu hier. Musste heute einfach mal bissle kontakt nach außen suchen. ich heiße tanja, bin 29 jahre alt, verheiratet, habe eine 8. jährige tochter, nen hund und arbeite auf 400,- basis so jetzt wisst ihr wer ich bin...na zumindes habt ihr nen einblick.

nun zu meinem anliegen. ich versuche seit einiger zeit schwanger zu werden. leider ist das bei meinem mann und mir nicht ganz einfach. mein mann hat ne sehr schlechte spermaqualität. wurde 2009 getestet. trotzdem hatte ich immer die hoffnung das es doch mal klappen könnte. dieses jahr im märz hatte ich nen positiven schwangerschaftstest in der hand. ich konnte es kaum glauben. mein mann freude sich riesig. leider hilt die freude nicht lange an. genau 14 stunden später bekam ich blutungen. der arzt machte mir keine hoffnung, und so kam es ein tag später auch...unser sternchen verlies uns. natürlich war ich sehr traurig, aber gleichzeitig war ich erleichtert. nun hatte ich den beweis das ich berechtigte hoffnung auf ein baby haben kann.

aber seit dem mein zyklus wieder normal verläuft drehe ich voll am rad. achte auf jedes zeichen meines körpers. berechne den eisprung usw. dieses hippeln macht mich ganz irre.

war mir dieses mal ziemlich sicher das es wieder geklappt hat...heute bekam ich meine tage, pünktlich wie immer am 28 zt.

kennt ihr dieses gefühl auch...mich nervt mein eigenes verhalten und nehme mir immer vor es ruhiger angehn zu lassen...und doch tut man es nicht.

fände es toll hier paar antworten zu bekommen...hab momentan leider nicht sehr viele ansprechpartner in meinem privaten umfeld.

grüßle aus dem schwabenland, tanja

Mehr lesen

1. Juni 2012 um 9:40


Das kenn ich nur all zu gut. Hatte am 12.03. eine FG und wünsche mir seitdem nix sehnlicher als dass es wieder klappt. Jedes noch so kleine Zeichen sehe ich als ss-Anzeichen und mach mich verrückt. Die letzten beiden Monate habe ich mir auch immer eingebildet dass es geklappt hat. Das waren wohl noch die Resthormone oder das Wunschdenken.
Diesen Monat hab ich versucht alles ein wenig lockerer zu sehn - hat nur iwie net so gut geklappt

Aber wir schaffen das und werden auch noch unser Wunder im Arm halten!

Grüße aus Bayern

Gefällt mir
2. Juni 2012 um 9:08

Kopf hoch!
Guten morgen tanchen

Ich kann dich nur zu gute verstehen.

Bin 23 jahre und habe einen sohn von fast drei jahren. Wir wiünschen uns auch noch ein geschwisterchen für ihn. Da wir keinen geoßen alters unterschied möchten.

Im märz hatten wir entschieden schwanger zu werden und hat auch sofort geklappt. Doch dann in der ca. 7woche auf einmal blutungen. Wie
Es dann so kommen sollte han ich dieses sternchen am 2.04 verloren.

Danach haben wir es wieder drauf angelegt und sind im zweiten übungszyklus.
Der letzte monat war schlimm. Da mein zyklus sich nicht an die 28 tage gehalten hat sondern an 39tage. Hatte mir auchsie ganze zeit eingebildet schwanger zu sein, bisdann die rote pest kam.

Diesen monat ist es wie bei der letzten ss (dort hatte ich es auch sehr früh gemerkt)
Kann nicht auf dem bauchschlafen, wenn mein sohn i.wo rum springt verfalle ich gleich in panik, geschweige wenn mein partner autofahrt. Mir wird immer wieder übel uns ich kann aus heiterem. Himmel rum zicken.
Noch eine woche muss ich warten und ich nin genauso wie du tierisch nervos und halte es kaum noch aus.


Hat dein mann sich noch mal testen lassen? Kann doch einiges passiert sein, das die voell besser geworden ist oder? Hab mal gehort das sonwas auch sein kann, ob es stimmt weiß ich nicht.

Ganz liebe grüße!

Gefällt mir