Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Zyklusregulirung mit mönchpffefer

Zyklusregulirung mit mönchpffefer

25. Dezember 2006 um 9:36 Letzte Antwort: 28. Dezember 2006 um 13:59

Hallo alle zusammen und frohe weihnachten!ich würde mich sehr über ihre antworten zu diesem thema frohen. mich interessiert wie lang habt ihr mönchi genommen,wie lang waren ihre zyklen vor und nach behandlung? wie war die dauer wärend der behandlung? wie hat es mit dem ES ausgesehen? also, alle gute und schlechte erfarungen. wie geschrieben, ich wäre sehr dankbar für ihre antworten. liebe grusse!

Mehr lesen

25. Dezember 2006 um 16:58

Hallo
ich hab schlechte Erfahrungen mit Mönchspfeffer gemacht, denn er verursacht bei mir Migräne. Hab ihn abgesetzt und seither weniger Migräne
Viele Grüsse Karin

Gefällt mir
26. Dezember 2006 um 20:07
In Antwort auf an0N_1284039699z

Hallo
ich hab schlechte Erfahrungen mit Mönchspfeffer gemacht, denn er verursacht bei mir Migräne. Hab ihn abgesetzt und seither weniger Migräne
Viele Grüsse Karin

Hallo..
also ich hab nur gute Erfahrungen gemacht!!!
Mein Zyklus war vor Mönchspfeffer/ Agnucaston 34/35 Tage lang, und mit Mönchi nur noch 29 ZT lang! Ich bin letzten Monat (erster MönchsMonat) nach 14ÜZ Ss geworden ist nur leider mit der Mens wieder abgestossen worden (war wohl leider was nicht ok)! Also ich nehme Mönchspfeffer, weil meine Ärztin mir das empfohlen hat und ich bin sehr zufrieden und werde es auch weiterhin nehmen!!!! Ich habe auch sehr starke Probleme mit Migräne, aber mit Mönchspfeffer habe ich gar nichts!! Ich denke JEDER Körper reagiert einfach anders auf homöophatische Mittel!!

Lieben Gruß Lilly

Gefällt mir
28. Dezember 2006 um 10:36

Hi hi..
.. also ich kann im Allgemeinen auch nix Überwältigendes über Mönchi sagen.
Habe ihn seit dem Pille absetzen im Dez. 2005 genommen bis fast Juni/Juli diesen Jahres. Gebracht hat es nix, also keinen Zyklus reguliert, hat auch nicht gegen meine Mensschmerzen geholfen! Noch eine unerwünschte Nebenwirkung war, dass ich null Lust auf meinen Schatz hatte. Aber darum heißt das Teil ja auch Keuschlamm! Aber hab auch schon von Menschen hier im Forum gelesen, denen es sehr viel gebracht hat und die nur gute Erfahrung damit gemacht haben. Teste es doch einfach mal ein paar Monate aus, dann kann selbst entscheiden, obs dir was bringt oder nicht.
Viel Glück
LG Cadence4

Gefällt mir
28. Dezember 2006 um 10:41

Rucki Zucki Schwanger
Hallo
Bevor ich mit Agnolyt angefangen habe, hatte ich einen Zyklus von 36 Tagen. Hab in der Mitte vom Zyklus angefangen und er wurde schon auf 33 Tage reguliert. Im darauffolgenden Monat hatte ich genau nach 14 Tagen meinen Eisprung und zack hat es geknallt und ich bin schwanger geworden.

Lieben Gruß Sabrina (5+4)

Gefällt mir
28. Dezember 2006 um 13:59

Habe gute Erfahrungen gemacht
Hallo zusammen,

habe seit August die Pille abgesetzt und einen charmanten Zyklus von 65 Tagen erlebt. Nach etwa 50 Tagen war ich bei meiner FA und Sie hat mir Mönchspfeffer verschrieben. Der darauf folgende Zyklus war dann nur noch 44 Tage und jetzt warte ich gespannt, ob es wieder etwas kürzer wird. Habe auch keinerlei Nebenwirkungen gehabt.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers