Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zyklusprobleme nach Absetzen der Pille - Erfahrungen?

Zyklusprobleme nach Absetzen der Pille - Erfahrungen?

9. Juni 2013 um 9:40 Letzte Antwort: 4. Juli 2013 um 22:31

Hallo Zusammen,
vielleicht hat jemand von euch schon so eine ähnliche Erfahrung gemacht:

Mein Zyklus sah die letzten Monate so aus:

Absetzen der Pille: Ende Oktober
1.Monat: 29 Tage - 5 Tage Periode (27.11.-01.12.)
2. Monat: 45 Tage - 5 Tage Periode (11.01.-16.01.) --> hier war ich dann am 36. Tag bei der FA und sie hat festgestellt, dass ich den Eisprung hatte und meinte dass sich wohl noch mein Körper auf die Umstellung - ohne Pille - einstellen muss)
3. Monat: 34 Tage - 5 Tage Periode (14.02.-18.02.)
4. Monat: 38 Tage - 6 Tage Periode (24.03.-29.03.)
5. Monat: 34 Tage - 5 Tage Periode (29.04.-03.05.)
6. Monat: keine Periode, war am Mittwoch bei der FA, da ich 10 Tage davor leichte schmierblutung hatte. Jetzt hat sie festgestellt dass ich keinen Eisprung hatte. Sie meinte, es könne nun nicht mehr von der Pille kommen sondern es kann ein leichtes PCO Syndrom sein und hat dann Blut abgenommen --> lt. Blutwerten stimmt es, dass ich ein leichtes PCO Syndrom habe. Schilddrüse wurde auch getestet, die passt.

Ich verstehe aber die Welt nicht mehr, wieso bekommt man das von heute auf morgen?

Jetzt hat sie mir für 10 Tage Orgametril verschrieben (damit der Eisprung ausgelöst wird). Sie hat mir dann noch Glucophage in geringer Dosis verschrieben (sie hatte bereits Patienten bei denen es geholfen hat), sie meinte wenn wir Glück haben, bekommen wir es so in den Griff... Im September wird dann nochmal kontrolliert und Blut abgenommen und dann wird weiter überlegt...

Ich verstehs echt nicht mehr. Kenne so viele die nach der Pillenabsetzung keine Probleme hatten und innerhalb eines halben Jahres Schwanger wurden.

Vor der Pille hatte ich einen perfekten Zyklus... Hab die Pille 15 Jahre genommen (Unterbrechung nur bei Pillenwechsel, ca. 3x1 Monat). Kann es sein, dass die Pille immer noch Nachwirkungen auf meinen Hormonhaushalt zeigt obwohl meine Ärztin davon nicht ausgeht? Es sind ja jetzt erst 6 Monate...

Freue mich über eure Antworten...

Mehr lesen

20. Juni 2013 um 8:54

Hallo sunflower
Ich kann dich gut verstehen,
habe vor einem Jahr die Pille abgesetzt und seitdem einen ähnlich langen Zyklus.
Als ich vor kurzem über 35 Tage keine Periode hatte bin ich zur Frauenärztin gegangen und die hatte aufm Ultraschall was gesehn und wir hatten uns schon so sehr gefreut, dann wars aber leider doch nichts. Meine Frauenärztin hat mir geraten jeden Tag Folio forte zu nehmen wegen der Folsäure und Ovulationstests zu machen und jeden Tag Temperatur messen.
Jedenfalls hab ich vorgestern das erste mal seit einem halben Jahr einen LH-Anstieg und hoffe, dass es jetzt endlich klappt.
Aber ich hab auch viele Bekannte, die erst 1-2 Jahre nach Pille absetzen schwanger geworden sind. Also scheint das wohl doch nicht so ungewöhnlich zu sein ...

LG

Gefällt mir
20. Juni 2013 um 13:26

Hallo Sunflower
Der erste Teil hört sich ja nach meiner Krankengeschichte an!! Echt zum verzweifeln das es bei allen Frauen um einen rum gleich nach Absetzen klappt und man selbst hangelt von einen Zyklus zum nächsten...

Also ich bin seit ca. 1 1/2 Monaten in einer KiWu, und ich habe gestern auch die Diagnose zum "leichten" PCO bekommen! Wobei meine Ärztin meint das sie es "Noch" nicht so nennen würde... Zusätzlich hat sie bei mir aber auch diagnostiziert das ich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion habe, dafür nehme ich seit 2 Wochen L.Thyroxin, und wegen dem "PCO" dann auch noch Metformin, ES wird zur Zeit ncoh kontrolliert, da ich die ersten 5 Monate auch keinen hatte!
Manchmal ist es echt zum schreien!!
Nächste Woche habe ich dann noch einen Termin zur Bauch und Gebärmutterspiegelung wegen Verdacht auf Endometriose, dabei schauen sie dann auch ob die Eileiter durchgängig sind!

Ich denke auch das bei mir all das die Pille angerichtet hat! Ich habe sie 14 Jahre genommen! Ich hatte die Valette! Und du?

Ich finde es schonmal gut das deine Ärztin schon schaut, viele FÄ kümmern sich ja erst nach 1 Jahr wirklich mal drum!

Ich denke auch das wenn alles erkannt wurde und ggf auch mit Tabletten behandelt wird, vielleicht auch auslösender ES Spritze, das es dann auch problemlos einschlagen kann und man trotz den ganzen Baustellen einfach Schwanger werden kann!

Hat dein Mann auch mal nach seinen Spermien schauen lassen oder lässt erstmal nur du dich behandeln!?

Liebe Grüße

Gefällt mir
21. Juni 2013 um 7:57
In Antwort auf jeanson7

Hallo Sunflower
Der erste Teil hört sich ja nach meiner Krankengeschichte an!! Echt zum verzweifeln das es bei allen Frauen um einen rum gleich nach Absetzen klappt und man selbst hangelt von einen Zyklus zum nächsten...

Also ich bin seit ca. 1 1/2 Monaten in einer KiWu, und ich habe gestern auch die Diagnose zum "leichten" PCO bekommen! Wobei meine Ärztin meint das sie es "Noch" nicht so nennen würde... Zusätzlich hat sie bei mir aber auch diagnostiziert das ich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion habe, dafür nehme ich seit 2 Wochen L.Thyroxin, und wegen dem "PCO" dann auch noch Metformin, ES wird zur Zeit ncoh kontrolliert, da ich die ersten 5 Monate auch keinen hatte!
Manchmal ist es echt zum schreien!!
Nächste Woche habe ich dann noch einen Termin zur Bauch und Gebärmutterspiegelung wegen Verdacht auf Endometriose, dabei schauen sie dann auch ob die Eileiter durchgängig sind!

Ich denke auch das bei mir all das die Pille angerichtet hat! Ich habe sie 14 Jahre genommen! Ich hatte die Valette! Und du?

Ich finde es schonmal gut das deine Ärztin schon schaut, viele FÄ kümmern sich ja erst nach 1 Jahr wirklich mal drum!

Ich denke auch das wenn alles erkannt wurde und ggf auch mit Tabletten behandelt wird, vielleicht auch auslösender ES Spritze, das es dann auch problemlos einschlagen kann und man trotz den ganzen Baustellen einfach Schwanger werden kann!

Hat dein Mann auch mal nach seinen Spermien schauen lassen oder lässt erstmal nur du dich behandeln!?

Liebe Grüße

...
Kann das wirklich an der Pille liegen?
Ich habe 8 jahre lang die Valette genommen.

Gefällt mir
2. Juli 2013 um 22:17
In Antwort auf jeanson7

Hallo Sunflower
Der erste Teil hört sich ja nach meiner Krankengeschichte an!! Echt zum verzweifeln das es bei allen Frauen um einen rum gleich nach Absetzen klappt und man selbst hangelt von einen Zyklus zum nächsten...

Also ich bin seit ca. 1 1/2 Monaten in einer KiWu, und ich habe gestern auch die Diagnose zum "leichten" PCO bekommen! Wobei meine Ärztin meint das sie es "Noch" nicht so nennen würde... Zusätzlich hat sie bei mir aber auch diagnostiziert das ich eine leichte Schilddrüsenunterfunktion habe, dafür nehme ich seit 2 Wochen L.Thyroxin, und wegen dem "PCO" dann auch noch Metformin, ES wird zur Zeit ncoh kontrolliert, da ich die ersten 5 Monate auch keinen hatte!
Manchmal ist es echt zum schreien!!
Nächste Woche habe ich dann noch einen Termin zur Bauch und Gebärmutterspiegelung wegen Verdacht auf Endometriose, dabei schauen sie dann auch ob die Eileiter durchgängig sind!

Ich denke auch das bei mir all das die Pille angerichtet hat! Ich habe sie 14 Jahre genommen! Ich hatte die Valette! Und du?

Ich finde es schonmal gut das deine Ärztin schon schaut, viele FÄ kümmern sich ja erst nach 1 Jahr wirklich mal drum!

Ich denke auch das wenn alles erkannt wurde und ggf auch mit Tabletten behandelt wird, vielleicht auch auslösender ES Spritze, das es dann auch problemlos einschlagen kann und man trotz den ganzen Baustellen einfach Schwanger werden kann!

Hat dein Mann auch mal nach seinen Spermien schauen lassen oder lässt erstmal nur du dich behandeln!?

Liebe Grüße

...
Hallo Jeanson,
ich nahm in den vielen Jahre drei verschiedene Präparate zuerst Mercilon, dann Liberal mite und dann noch Madonella und zum schluss wieder die Mercilon.

Momentan schaue nur ich, da ich ja die Diagnose bekommen habe und wir nur mal beschlossen haben, dass ich die Pille absetze und wir es auf uns zukommen lassen. Wir ziehen auch Ende September in unser neues Heim und danach sehen wir weiter. Mir gehts jetzt in erster Linie darum, dass ich den Zyklus wieder in den Griff kriege. Die Ärztin möchte es erst über den Sommer beobachten und dann im Herbst, sollte es nicht besser werden, mir mit einem Präparat "nachhelfen"...

Bei mir hat sie eben auch ein ganz leichtes PCO diagnostiziert. Darum will sie sich das wohl noch über den Sommer anschauen und dann nochmal untersuchen.

Schilddrüse ist bei mir in Ordnung.

Bei dir ist aber auch was los. Gibts schon news von deinen Untersuchungen?

Liebe Grüße

Gefällt mir
2. Juli 2013 um 22:20
In Antwort auf laila_11891405

Hallo sunflower
Ich kann dich gut verstehen,
habe vor einem Jahr die Pille abgesetzt und seitdem einen ähnlich langen Zyklus.
Als ich vor kurzem über 35 Tage keine Periode hatte bin ich zur Frauenärztin gegangen und die hatte aufm Ultraschall was gesehn und wir hatten uns schon so sehr gefreut, dann wars aber leider doch nichts. Meine Frauenärztin hat mir geraten jeden Tag Folio forte zu nehmen wegen der Folsäure und Ovulationstests zu machen und jeden Tag Temperatur messen.
Jedenfalls hab ich vorgestern das erste mal seit einem halben Jahr einen LH-Anstieg und hoffe, dass es jetzt endlich klappt.
Aber ich hab auch viele Bekannte, die erst 1-2 Jahre nach Pille absetzen schwanger geworden sind. Also scheint das wohl doch nicht so ungewöhnlich zu sein ...

LG

Hallo Basilein
Meine hat mir auch geraten weiterhin Folsan zu nehmen und Glucophage (so ein Diabetikermedikament, aber in ganz geringer Dosis, sie hat das schon mal probiert und da hat das PCO sich dan eingespielt und die Patientin wurde Schwanger).

Wie machst du die Ovulationstest? Ich hab das noch nie gemacht und kenn mich da auch gar nicht aus. Was bedeutet LH Anstieg? Würde mich über Details von dir freuen, dann kann ich das auch probieren *g*

LG

Gefällt mir
4. Juli 2013 um 22:31
In Antwort auf sunflooower

Hallo Basilein
Meine hat mir auch geraten weiterhin Folsan zu nehmen und Glucophage (so ein Diabetikermedikament, aber in ganz geringer Dosis, sie hat das schon mal probiert und da hat das PCO sich dan eingespielt und die Patientin wurde Schwanger).

Wie machst du die Ovulationstest? Ich hab das noch nie gemacht und kenn mich da auch gar nicht aus. Was bedeutet LH Anstieg? Würde mich über Details von dir freuen, dann kann ich das auch probieren *g*

LG

Ovulationstest
Ich hatte davon vorher auch noch nie gehört und der erste Ovulationstest (der billigste den es bei Rossmann gab) war auch sehr kompliziert. Jetzt nehme ich den digitalen von Clearblue, der ist total einfach. Ist im Grunde wie ein Schwangerschaftstest, einfach aufs Stäbchen pinkeln und nach 3 Minuten hat man das Ergebnis.
"Der Test stellt den Anstieg des Hormons mit der Bezeichnung Luteinisierendes Hormon (LH) in Ihrem Urin
fest. Der LH-Anstieg erfolgt ca. 24-36 Stunden vor der Freisetzung einer Eizelle aus dem Eierstock diesen
Vorgang nennt man Eisprung (Ovulation). Die fruchtbarste Zeit in Ihrem Zyklus sind der Tag, an dem
Sie Ihren LH-Anstieg ermittelt haben, und der Tag danach."
Kannst du auch alles auf der Internetseite von Clearblue nachlesen. Ich finde das da alles sehr gut beschrieben.
http://www.clearblue.com/de/haufig-gestellte-fragen-zum-clearblue-digitalen-ovulationstest.php

LG

Gefällt mir