Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zykluslänge und Mönchspfeffer

Zykluslänge und Mönchspfeffer

18. April um 22:53 Letzte Antwort: 19. April um 19:20

Hey ihr lieben. Nun ist mein zweiter Zyklus mit Mönchspfeffer fast zu Ende, verwirrt bin ich dennoch und wollte eben nach euren Erfahrungen fragen. 
Zyklusdauer der letzten Monate:
Januar: 24
Februar: 25
März: 27
April: Aktuell ZT 26...

Wie lange hatte es bei euch gedauert bis er wieder normal war und WAS ist überhaupt normal? 

Ich muss aber auch sagen, dass die App "Mein Kalender" mich tierisch verwirrt. Denn trotzdessen das ich alles eingebe, steht die App immernoch bei 24 ZT und ich denke dadurch immer ich wäre überfällig, obwohl dem nicht so ist... 

Mehr lesen

19. April um 14:38

Hallo itstime,

hast du auch dein Zervix im Blick?
Weißt du wann dein Eisprung ist?

24 er Zyklus ist etwas kurz, wenn du
z.B. spät dein Eisprung hast ist das nicht gut, weil die 2. Phase dann zum einnisten zu kurz ist.

Im Durchschnitt ist ein Zyklus 26-30 Tage.

Gefällt mir
19. April um 15:05
In Antwort auf itstime2020

Hey ihr lieben. Nun ist mein zweiter Zyklus mit Mönchspfeffer fast zu Ende, verwirrt bin ich dennoch und wollte eben nach euren Erfahrungen fragen. 
Zyklusdauer der letzten Monate:
Januar: 24
Februar: 25
März: 27
April: Aktuell ZT 26...

Wie lange hatte es bei euch gedauert bis er wieder normal war und WAS ist überhaupt normal? 

Ich muss aber auch sagen, dass die App "Mein Kalender" mich tierisch verwirrt. Denn trotzdessen das ich alles eingebe, steht die App immernoch bei 24 ZT und ich denke dadurch immer ich wäre überfällig, obwohl dem nicht so ist... 

Hallo du!

Die Entwicklung sieht gut aus. Mönchspfeffer ist dem Gelblörperhormon ähnlich, deshalb verlängert es die 2. Zyklushälfte. Meine FA hat mir erklärt, dass es ca 3 Monate genommen werden soll bis sich die Ersten Veränderungen zeigen. Von daher sieht alles normal aus. Dein Zyklus hat sich verlängert. Und auch die Menstruationsbeschwerden sollten weniger werden. 

Viele Frauen die ich kenne sind im 3. Oder 4. Zyklus schwanger geworden. Ich selbst gehöre leider nicht dazu, aber das hat wohl andere Gründe. 

Ich würde dir vorschlagen zusätzlich zur Einnahme von mönchspfeffer ovulationstests zu machen. So kannst du besser einschätzen ob und wie es hilft

Gefällt mir
19. April um 18:03
In Antwort auf felek_12574006

Hallo itstime,

hast du auch dein Zervix im Blick?
Weißt du wann dein Eisprung ist?

24 er Zyklus ist etwas kurz, wenn du
z.B. spät dein Eisprung hast ist das nicht gut, weil die 2. Phase dann zum einnisten zu kurz ist.

Im Durchschnitt ist ein Zyklus 26-30 Tage.

Leider nicht. Ich habe mittlerweile auch das Gefühl überhaupt keinen ES mehr zu haben, ich werde noch verrückt... Nur weiß ich nicht ob ich das beim FA ansprechen kann, denn "helfen" werden die ja erst, wenn man nach einem Jahr noch immer nicht schwanger geworden ist.

Im Gegensatz zu "früher" bin ich so außerhalb des GV kaum noch feucht und habe das Gefühl mein Ausfluss ist immer nur entweder flüssiger, oder eben "cremig". Sorry für die Details. 

Aber ich werde es ab dem nächsten ÜZ definitiv mal in Angriff nehmen und beobachten. 

Gefällt mir
19. April um 18:07
In Antwort auf dieangela

Hallo du!

Die Entwicklung sieht gut aus. Mönchspfeffer ist dem Gelblörperhormon ähnlich, deshalb verlängert es die 2. Zyklushälfte. Meine FA hat mir erklärt, dass es ca 3 Monate genommen werden soll bis sich die Ersten Veränderungen zeigen. Von daher sieht alles normal aus. Dein Zyklus hat sich verlängert. Und auch die Menstruationsbeschwerden sollten weniger werden. 

Viele Frauen die ich kenne sind im 3. Oder 4. Zyklus schwanger geworden. Ich selbst gehöre leider nicht dazu, aber das hat wohl andere Gründe. 

Ich würde dir vorschlagen zusätzlich zur Einnahme von mönchspfeffer ovulationstests zu machen. So kannst du besser einschätzen ob und wie es hilft

Okay das ist echt interessant. Ich hatte gestern noch entdeckt das ich die Zykluslänge im Kalender bearbeiten kann. 🤦🏽‍♀️ Heißt ich muss mich auf jedenfall in den nächsten Zyklen nicht mehr verrückt machen mit dem angeblichen überfällig sein. Heißt meine Periode sollte entweder morgen an ZT27 kommen, oder ich habe Glück und bin dank Mönchspfeffer ab sofort bei meinem "damaligen" regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen. Hoffe ich zumindest.

Ja ich hatte besonders im vorherigen ÜZ regelmäßig Ovulationstests gemacht und der war dann an ZT14 positiv.

Gefällt mir
19. April um 18:09
In Antwort auf dieangela

Hallo du!

Die Entwicklung sieht gut aus. Mönchspfeffer ist dem Gelblörperhormon ähnlich, deshalb verlängert es die 2. Zyklushälfte. Meine FA hat mir erklärt, dass es ca 3 Monate genommen werden soll bis sich die Ersten Veränderungen zeigen. Von daher sieht alles normal aus. Dein Zyklus hat sich verlängert. Und auch die Menstruationsbeschwerden sollten weniger werden. 

Viele Frauen die ich kenne sind im 3. Oder 4. Zyklus schwanger geworden. Ich selbst gehöre leider nicht dazu, aber das hat wohl andere Gründe. 

Ich würde dir vorschlagen zusätzlich zur Einnahme von mönchspfeffer ovulationstests zu machen. So kannst du besser einschätzen ob und wie es hilft

Aber ich habe es diesen ÜZ wieder schleifen lassen, da mich diese Tests einfach total Banane machen und ich gelesen habe, dass positiver Ovu nicht auch ES bedeutet. Also das er positiv sein kann, aber dennoch nicht immer ein Eisprung stattfindet. 

Gefällt mir
19. April um 19:18
In Antwort auf itstime2020

Leider nicht. Ich habe mittlerweile auch das Gefühl überhaupt keinen ES mehr zu haben, ich werde noch verrückt... Nur weiß ich nicht ob ich das beim FA ansprechen kann, denn "helfen" werden die ja erst, wenn man nach einem Jahr noch immer nicht schwanger geworden ist.

Im Gegensatz zu "früher" bin ich so außerhalb des GV kaum noch feucht und habe das Gefühl mein Ausfluss ist immer nur entweder flüssiger, oder eben "cremig". Sorry für die Details. 

Aber ich werde es ab dem nächsten ÜZ definitiv mal in Angriff nehmen und beobachten. 

Das pendelt sich bestimmt jetzt ein.

Du kannst dein Gyn ja mal nach Clomi fragen. 

Gefällt mir
19. April um 19:20
In Antwort auf itstime2020

Leider nicht. Ich habe mittlerweile auch das Gefühl überhaupt keinen ES mehr zu haben, ich werde noch verrückt... Nur weiß ich nicht ob ich das beim FA ansprechen kann, denn "helfen" werden die ja erst, wenn man nach einem Jahr noch immer nicht schwanger geworden ist.

Im Gegensatz zu "früher" bin ich so außerhalb des GV kaum noch feucht und habe das Gefühl mein Ausfluss ist immer nur entweder flüssiger, oder eben "cremig". Sorry für die Details. 

Aber ich werde es ab dem nächsten ÜZ definitiv mal in Angriff nehmen und beobachten. 

Beim Eisprung sollte der Zervix gut spinnbar sein, meist ist er auch sehr klar.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers