Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zyklus extrem lang, was hilft?

Zyklus extrem lang, was hilft?

29. März um 12:54

Mein Zyklus ist extrem lang. Aktuell bin ich bei Tag 47. schwanger bin ich laut Test nicht. Termin beim Arzt ist erst im Juli.

Gibt es neben Mönchspfeffer noch natürliche Mittel den Zyklus zu verkürzen?

Bin beim abnehmen und habe schon einiges runter und denke auch, wenn ich wieder annähernd Normalgewicht habe, reguliert es sich auch wieder von selbst. Es belastet mich aber und daher würd ich gern irgendwas tun.

Hat jmd. ohne Medikamente Erfolg gehabt?

Mehr lesen

8. April um 3:12
In Antwort auf vasili_13653870

Mein Zyklus ist extrem lang. Aktuell bin ich bei Tag 47. schwanger bin ich laut Test nicht. Termin beim Arzt ist erst im Juli. 

Gibt es neben Mönchspfeffer noch natürliche Mittel den Zyklus zu verkürzen? 

Bin beim abnehmen und habe schon einiges runter und denke auch, wenn ich wieder annähernd Normalgewicht habe, reguliert es sich auch wieder von selbst. Es belastet mich aber und daher würd ich gern irgendwas tun. 

Hat jmd. ohne Medikamente Erfolg gehabt? 
 

bitte ? Der Beitrag ist von Ende Maerz du bist in ZT 47 und  Du hast den Arzttermin erst im Juli?

sowas kenne ich von Augenaerzten aber nicht von gynaekologen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 17:04
In Antwort auf vasili_13653870

Mein Zyklus ist extrem lang. Aktuell bin ich bei Tag 47. schwanger bin ich laut Test nicht. Termin beim Arzt ist erst im Juli. 

Gibt es neben Mönchspfeffer noch natürliche Mittel den Zyklus zu verkürzen? 

Bin beim abnehmen und habe schon einiges runter und denke auch, wenn ich wieder annähernd Normalgewicht habe, reguliert es sich auch wieder von selbst. Es belastet mich aber und daher würd ich gern irgendwas tun. 

Hat jmd. ohne Medikamente Erfolg gehabt? 
 

Ich bin gerade bei 43 Zyklustag, habe auch immer sehr lange Zyklen. Nächste Woche gehe ich zu meinem Gyn zur Blutabnahme. Bei mir besteht der Verdacht auf PCO, ja super. Ich war sehr traurig und dachte ich muss meinen Kinderwunsch begraben aber ich habe dann auf andere Kinderwunschforums gestoßen und hab gelesen dass ganz viele Frauen mit Tabletten und evtl Spritzen zur Auslösung des ES geschafft haben, schwanger zu werden. Deshalb bin ich etwas positiver geworden und jetzt will ich etwas für meinen Kinderwunsch machen. Als erstes würde ich dir empfehlen noch vor deinem Termin nochmal mit deiner FÄ zu reden ob sie es nicht für sinnvoll hält, deine Mens auszulösen. Dass alle anderen um einen herum schwanger werden oder bald ein Baby bekommen, finde ich auch nervend. Aber au anderer Seite sehen, wir haben noch alles in der Zukunft.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 17:53
In Antwort auf apolline1.22211

bitte ? Der Beitrag ist von Ende Maerz du bist in ZT 47 und  Du hast den Arzttermin erst im Juli?

sowas kenne ich von Augenaerzten aber nicht von gynaekologen

Ohne Termin könnte ich jederzeit hin, aber dann müsste ich mehrere Stunden warten und das will/kann ich zurzeit nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 17:57
In Antwort auf anabe1

Ich bin gerade bei 43 Zyklustag, habe auch immer sehr lange Zyklen. Nächste Woche gehe ich zu meinem Gyn zur Blutabnahme. Bei mir besteht der Verdacht auf PCO, ja super. Ich war sehr traurig und dachte ich muss meinen Kinderwunsch begraben aber ich habe dann auf andere Kinderwunschforums gestoßen und hab gelesen dass ganz viele Frauen mit Tabletten und evtl Spritzen zur Auslösung des ES geschafft haben, schwanger zu werden. Deshalb bin ich etwas positiver geworden und jetzt will ich etwas für meinen Kinderwunsch machen. Als erstes würde ich dir empfehlen noch vor deinem Termin nochmal mit deiner FÄ zu reden ob sie es nicht für sinnvoll hält, deine Mens auszulösen. Dass alle anderen um einen herum schwanger werden oder bald ein Baby bekommen, finde ich auch nervend. Aber au anderer Seite sehen, wir haben noch alles in der Zukunft.
 

Ich hatte das Problem und die Diagnose vor meiner Schwangerschaft ja auch. Hab dann Metformin bekommen, sehr viel abgenommen und dann wurde ich auch schwanger. Leider hab ich nach der Schwangerschaft wieder extrem zu genommen.

Dieses mal möchte ich es gern ohne Medikamente in den Griff bekommen. Hab ja auch schon einige Kilo abgenommen.Bin auch einfach überzeugt, dass mit normal Gewicht das Problem bei mir wieder verschwinden wird. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April um 19:50
In Antwort auf vasili_13653870

Ich hatte das Problem und die Diagnose vor meiner Schwangerschaft ja auch. Hab dann Metformin bekommen, sehr viel abgenommen und dann wurde ich auch schwanger. Leider hab ich nach der Schwangerschaft wieder extrem zu genommen.

Dieses mal möchte ich es gern ohne Medikamente in den Griff bekommen. Hab ja auch schon einige Kilo abgenommen.Bin auch einfach überzeugt, dass mit normal Gewicht das Problem bei mir wieder verschwinden wird. 

wie schwer bist Du denn auf welche Geoesse?

Dasist eine sehr wichtige Info dann dann spricht wirklich sehr vieles fuer PCO
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 1:25
In Antwort auf vasili_13653870

Mein Zyklus ist extrem lang. Aktuell bin ich bei Tag 47. schwanger bin ich laut Test nicht. Termin beim Arzt ist erst im Juli. 

Gibt es neben Mönchspfeffer noch natürliche Mittel den Zyklus zu verkürzen? 

Bin beim abnehmen und habe schon einiges runter und denke auch, wenn ich wieder annähernd Normalgewicht habe, reguliert es sich auch wieder von selbst. Es belastet mich aber und daher würd ich gern irgendwas tun. 

Hat jmd. ohne Medikamente Erfolg gehabt? 
 

An deiner Stelle würde ich als Erstes einen Hormonstatus machen. Ich hatte mein ganzes Leben immer sehr lange Zyklen. Nach dem Absetzen der Pille hatte ich 3 Monaten alles regelmäßig und dann wieder lang. Ich bin sogar 2 mal ohne Probleme schwanger geworden aber das ist natürlich sehr anstrengend, so lange auf den Es zu warten und man hat eben nicht so viele Chancen wie andere, die in der gleichen Zeit 2 Zyklen haben. Ich habe auch erhöhte männliche Hormone. Ich hatte auch gerade in dem Zyklus des Hormonstatus meinen Es zufällig ca. am ZT 20. Ich gehe davon aus, dass sie sonst höher liegen. Der Arzt hat mir einmal Clomifen verschrieben aber dadurch waren meine Zyklen noch länger als zuvor. Dann habe ich es mit niedrigdosierten Cortison probiert und die letzten 3 Zyklen waren max 40 Tage.
 
 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 1:41
In Antwort auf vasili_13653870

Ich hatte das Problem und die Diagnose vor meiner Schwangerschaft ja auch. Hab dann Metformin bekommen, sehr viel abgenommen und dann wurde ich auch schwanger. Leider hab ich nach der Schwangerschaft wieder extrem zu genommen.

Dieses mal möchte ich es gern ohne Medikamente in den Griff bekommen. Hab ja auch schon einige Kilo abgenommen.Bin auch einfach überzeugt, dass mit normal Gewicht das Problem bei mir wieder verschwinden wird. 

Naja durch dein Übergewicht wirst du eine Insulinresistenz haben, da brauchst du dann das Metformin um schwanger zu werden.
Was ist denn so schlimm daran? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April um 9:13

Vielen Dank für eure Antworten! 

Das wieder schwanger werden eilt jetzt für mich nicht so doll. Ich will zwar noch ein Kind, aber wäre auch nicht schlimm wenn es noch ein Jahr oder so dauert.

Ich habe so eine Macke mit Medikamenten, da in meiner Familie leider viele von Tabletten abhängig geworden sind. Ist zwar bei mir ne ganz andere Geschichte, aber ich bin da einfach etwas blockiert.

Ich habe stand heute 20 Kilo abgenommen und bin auf einem guten Weg. Auch wenn ich mindestens das doppelte nochmal abnehmen möchte.Ich warte jetzt einfach auf meinem Termin und werde da mich dann an Empfehlung der Ärztin halten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai um 2:07
In Antwort auf vasili_13653870

Mein Zyklus ist extrem lang. Aktuell bin ich bei Tag 47. schwanger bin ich laut Test nicht. Termin beim Arzt ist erst im Juli. 

Gibt es neben Mönchspfeffer noch natürliche Mittel den Zyklus zu verkürzen? 

Bin beim abnehmen und habe schon einiges runter und denke auch, wenn ich wieder annähernd Normalgewicht habe, reguliert es sich auch wieder von selbst. Es belastet mich aber und daher würd ich gern irgendwas tun. 

Hat jmd. ohne Medikamente Erfolg gehabt? 
 

Hallo, ich habe auch sehr lange Zyklen obwohl sie nicht heftig sind, das reizt mich aber trotzdem. Manchmal 40 Tagen, manchmal 70 oder 50. Letzte Woche war ich bei einem FA und er hat bei mir eine grosse Zyste festgestellt. Er meinte der kann der Grund für gestörte Zyklus sein, weil die Zyste irgendein Hormon produziert. Er hat zusätzlich noch Blut für einen Hormonuntersuchung abgenommen. Erste Untersuchung deutete auf eine Schilddrüsenüberfunktion mit einem TSH von 0,01. Die endgültigen Ergebnisse bekomme ich diese Woche. Wenn die Diagnose Schilddrüsenunterfunktion sich bestätigt würde, kann das den Zyklus auch sehr stören. Ich würde in diesem Fall sehr froh weil man das gut medikamentös behandeln kann. Gehe bitte zu einem FA und frage ihm über Hormonuntersuchung. Das ist oft der Grund für verlängerte Zyklen. Ich drück die Daumen. LG
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Plötzliche Zyklusänderung? Ovulationsblutung?
Von: childoflight24
neu
17. Mai um 0:52
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen