Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zwickmühle

Zwickmühle

25. März 2007 um 18:03 Letzte Antwort: 26. März 2007 um 18:35

Hi, erstmal zu mir.
ich bin 23j habe einen Sohn der jetzt 3 1/2j ist und mach seit August eine Ausbildung zur Mediengestalterin im 1.j. meine Chefin und ich haben beschlossen das für mich eine teilzeitausbildung eher in frage kommt, da ich meinen Sohn kaum noch gesehen habe.
Jetzt habe ich aber letzten Montag also am 19.03 einen SS Test gemacht der Positiv war, habe 2Tage später noch einen gemacht der wieder Positiv war naja und da ich dachte alle guten Dinge sind 3 hatte ich noch einen gemacht der auch wie zu erwarten Positiv war.
Habe Dienstag einen Termin bei meiner FÄ und ich glaube kaum das dort was anderes raus kommt.
jetzt weiß ich allerdings nicht was ich machen soll, soll ich es behalten oder weg machen lassen. Ich war noch nie in so einer besch... Situation.
Ich weiß das ich es nicht behalten kann, alleine wegen der Ausbildung so eine Chance werde ich nicht wieder bekommen, ich könnte zwar die Ausbildung danach weiter machen aber ich werde ja nicht jünger. Mit dem Vater von meinem Sohn bin ich auch seit 1j nicht mehr zusammen er wäre zwar auch der Vater von diesem Kind, aber schön ist es ja nicht. Aber ich kann es auch irgendwie nicht weg machen, ich mein da wächst was in meinem Bauch und das soll ich einfach so weg machen?! Nach dem ich die Bilder auf pro-leben gesehen hab fällt mir es noch schwerer, als ich das gesehen hab liefen mir die tränen das war soo schrecklich.
Ich hab echt keine Ahnung was ich machen soll, ich will ja auch niemanden enttäuschen. meinem ex hab ich es gleich erzählt, er würde dazu stehen.
ich weiß das mir keiner die Entscheidung abnehmen kann, aber ich musste das einfach mal los werden.
LG

Mehr lesen

25. März 2007 um 19:40

Kopf hoch
ich bin in der selben situation wie du!meine kleine ist drei jahre alt und ich bin auch wieder schwanger.
ich befinde mich im zweiten ausbildungsjahr und habe beschlosen es morgen weg machen zu lassen!auch ich habe die selben bilder gesehen wie du aber ich muss an meine zukunft denken auch meiner kleinen zu lieben!
überleg es dir gut und gehe alle möglichkeiten durch und egal wie du dich entscheidest du wirst es schaffen und hier findest du immer jemand der dir zuhört!
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. März 2007 um 21:24
In Antwort auf sloane_12773031

Kopf hoch
ich bin in der selben situation wie du!meine kleine ist drei jahre alt und ich bin auch wieder schwanger.
ich befinde mich im zweiten ausbildungsjahr und habe beschlosen es morgen weg machen zu lassen!auch ich habe die selben bilder gesehen wie du aber ich muss an meine zukunft denken auch meiner kleinen zu lieben!
überleg es dir gut und gehe alle möglichkeiten durch und egal wie du dich entscheidest du wirst es schaffen und hier findest du immer jemand der dir zuhört!
liebe grüße

Bin in der selben Situation,
es ist so furchtbar. Ich habe einen Sohn 2 1/2 Jahre und bin alleinerziehend.Ich habe mich nach einer schwierigen und traurigen Trennung im letzten Jahr ganz alleine hier aufgerappelt, gehe auch arbeiten und jetzt läuft unser Alltag gut. Letzte Woche habe ich einen Test gemacht und bin schwanger trotz Verhütung. Mit dem Vater des Kindes gehe ich ab und zu aus, Museum oder Veranstaltungen. Ich konnte nach meiner Trennung noch nicht wieder so schnell eine richtige Beziehung eingehen.Er weiß es und sagt, dass es für ihn nicht in Frage kommt,er ist schon älter und Familienplanung ist abgeschlossen und auch weil wir nicht diese Beziehung haben, die tragfähig für ein Kind ist.Der psych. Druck bei mir ist enorm hoch, ich habe mit niemand weiter gesprochen und möchte auch morgen zum Abbruch. Die Gedanken quälen mich auch, da ich ja schon eine Schwangerschaft erlebt habe und genau weiß, was da vor sich geht. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen jetzt ein Kind zu bekommen, von einem Mann, mit dem ich noch nie Alltag hatte und der auch nicht in die Richtung denkt. Das Risiko ist zu hoch, dass ich dann mit zwei Kindern alleine da stehe. Und ich bin eine Mutter mit Leib und Seele und es tut mir bei meinem Kleinen schon leid, dass er ohne Papa aufwächst. Daher habe ich mich auch zum Abbruch entschieden. Das schlimme an der Situation ist, dass mich jeder fragt,wie es mir geht noch auf meine Trennung bezogen und ich sage gut.Ich bin froh,wenn ich alles überstehe und ich habe auch Angst davor, wie es mir geht. Ich möchte nie wieder in so eine Situation kommen.
Ich wünsche Euch alles gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. März 2007 um 21:57

Gäbe es
denn vielleicht die möglichkeit, dass du deine ausbildung "nur" für die 6 bzw 8 wochen vor bzw nach der entbindung aussetzt?

war dein erstes kind geplant?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. März 2007 um 22:14

Nicht abtreiben!!
also überleg mal - du wägst gerade ab: deine berufliche zukunft gegen ein menschenleben?? nein also für mich wäre das keine entscheidung! nimm das kind!! nen job bekommst du schon irgendwie! aber wenn das kind weg is isses weg - für immer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 16:52
In Antwort auf rona_12750865

Gäbe es
denn vielleicht die möglichkeit, dass du deine ausbildung "nur" für die 6 bzw 8 wochen vor bzw nach der entbindung aussetzt?

war dein erstes kind geplant?

Hi sistasaskia...
was heisst geplant...
wir waren frisch verliebt, und dachten son kleiner süßer Wurm warum nicht...

wenn ich mich für das Kind entscheiden sollte würde ich das erste Jahr zu hause bleiben wollen, denn ich denke das die angst zu groß wäre was zu verpassen.

Danke für die antworten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 18:20
In Antwort auf sommer_12141706

Hi sistasaskia...
was heisst geplant...
wir waren frisch verliebt, und dachten son kleiner süßer Wurm warum nicht...

wenn ich mich für das Kind entscheiden sollte würde ich das erste Jahr zu hause bleiben wollen, denn ich denke das die angst zu groß wäre was zu verpassen.

Danke für die antworten...

Also
habt ihr es "drauf ankommen lassen"?

du hast zumindest den "erzeuger" zur unterstützung. das ist schon mal ein sehr positiver rückhalt, den vielleicht nicht alle in deiner situation genießen können.

wäre es denn von deiner ausbilderin aus machbar, dass du die ausbildung für ein jahr unterbrichst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 18:35
In Antwort auf rona_12750865

Also
habt ihr es "drauf ankommen lassen"?

du hast zumindest den "erzeuger" zur unterstützung. das ist schon mal ein sehr positiver rückhalt, den vielleicht nicht alle in deiner situation genießen können.

wäre es denn von deiner ausbilderin aus machbar, dass du die ausbildung für ein jahr unterbrichst?

Hmm...
meine Chefin weiß davon nichts hätte auch total angst es ihr zusagen, sie hält sehr viel von mir. Und hab angst sie zu enttäuschen.
Beim ersten haben wir's drauf ankommen lassen, aber diesmal haben wir ein einziges mal nicht verhütet und da ist es denn auch gleich passiert. Ich weiß das ich selber schuld bin an dieser Situation. Aber hab nicht gedacht das ich gleich schwanger werde, falsch gedacht man wird immer eines besseren belehrt
Hast du Kinder oder eins?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram