Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zweites Kind & Arbeiten

Zweites Kind & Arbeiten

26. Februar 2014 um 14:19 Letzte Antwort: 27. Februar 2014 um 12:32

Hallo ihr Lieben,

Wollte mir ein bisschen was von der Seele schreiben ...

Also ganz kurz zu mir: Ich bin 24, Mama einer Tochter 2,5 Jahre,bin mit dem Papa zusammen, er ist allein Verdiener bis zum Sommer, dann geht die Lütte in die KiTa und Mama kann endlich arbeiten eigentlich..

Ich habe nämlich die Vermutung das ich wieder Schwanger bin - hätte am 21.2 meine Mens bekommen sollen. Dazu kommen Übelkeit, Brustspannen und Müdigkeit, Naja ich mach morgen früh einen Test und dann habe ich klarheit. Ich würde mich schon sehr freuen..

Aaaaaaaaaaaaaaber - in meinem Kopf ist Chaos. Ich habe mich so gefreut arbeiten zu gehen, erstens, weil ich seid Sommer 2011 zuhause bin und endlich wieder eigenes Geld verdienen möchte und zweites, wollen wir eigentlich nächstes Jahr in eine größere Wohnung ziehen und dann erst am zweiten Kind arbeiten. wollten halt vorher noch mehr Geld zurück legen und n Eigenheim haben.

Meine Lütte ist grade aus dem gröbsten raus, ist zwar frech wie Biene aber ich denke das gehört dazu in manchen Phasen... Daher wäre das mit dem Arbeiten jetzt Perfekt.

Stellen Firmen schwangere ein? Eher nicht, oder? Dann könnte ich wenigstens naja vielleicht so ein halbes Jahr arbeiten gehen ...

Mehr lesen

26. Februar 2014 um 14:37

.
Es gibt immer ausnahmen.
Aber es gibt keine Firmen die jemanden Einstellen der Schwanger ist.
Du bist jedoch nicht dazu verpflicht es deinem Arbeitgeber zu sagen. Auch wenn er dich fragt, darfst du lügen. Das geht aber nur so lange wie man es dir nicht ansieht.

Gefällt mir
26. Februar 2014 um 14:42
In Antwort auf kuschelmaus373

.
Es gibt immer ausnahmen.
Aber es gibt keine Firmen die jemanden Einstellen der Schwanger ist.
Du bist jedoch nicht dazu verpflicht es deinem Arbeitgeber zu sagen. Auch wenn er dich fragt, darfst du lügen. Das geht aber nur so lange wie man es dir nicht ansieht.

...
Wäre aber wahrscheinlich schon ein schlechter start zum Arbeitgeber - oder? Das Arbeitsverhältnis mit einer Lüge beginnen...

Gefällt mir
26. Februar 2014 um 14:51

Allerdings...
Das musst du für dich Entscheiden ob du das machen willst und damit klar kommen würdest.
Je früher du eine Stelle hättest, desto eher könntest du sagen das du nichts davon wüsstest. Aber das wird sich auch nicht ändern das er sich darüber ärgert jemanden einarbeiten zu lassen der dann kurze Zeit später wieder weg ist.

Aber erstmal müsstest du schauen ob du wirklich Schwanger bist. Morgen weist du ja mehr.

Gefällt mir
26. Februar 2014 um 14:54
In Antwort auf kuschelmaus373

Allerdings...
Das musst du für dich Entscheiden ob du das machen willst und damit klar kommen würdest.
Je früher du eine Stelle hättest, desto eher könntest du sagen das du nichts davon wüsstest. Aber das wird sich auch nicht ändern das er sich darüber ärgert jemanden einarbeiten zu lassen der dann kurze Zeit später wieder weg ist.

Aber erstmal müsstest du schauen ob du wirklich Schwanger bist. Morgen weist du ja mehr.


Ja genau... Morgen weiß ich mehr und dann mal sehen aber ich kann nicht Lügen. Mag sowas einfach nicht.

Gefällt mir
26. Februar 2014 um 14:59

Puh,
also ich würde das auch als sehr schlechten Start in ein neues Arbeitsverhältnis bezeichnen.
Du müsstest Deinen AG noch vor Antritt der neuen Stelle über die Ss informieren (Berufsgenossenschaft, Muschu Gesetz usw...).

Wie lange würdest Du denn arbeiten?
Wenn Du jetzt ss bist,im Sommer beginnen würdest,angenommen Ende Oktober ET hättest,abzüglich MuSchu....dann würdest Du ja nur 4-8 Wochen dort arbeiten,oder?

Gefällt mir
26. Februar 2014 um 15:11
In Antwort auf an0N_1193213699z


Ja genau... Morgen weiß ich mehr und dann mal sehen aber ich kann nicht Lügen. Mag sowas einfach nicht.

.
Zum Lügen wollte ich dich auch nicht ermuntern. Wollte dir nur die rechtliche Lage dazu erklären.
Was jeder daraus macht ist seine Sache.

Ich bin seit 15 Jahren bei dem selben Arbeitgeber angestellt, ich könnte mir das auch nicht vorstellen damit zu flunkern um irgendwo angestellt zu werden, besonders weil ich da Angst um die Anschlussbeschäftigung hätte.

Es gibt aber Leute die finanziell darauf angewiesen sind und nichts anderes übrig bleibt als zu Lügen. Von daher würde ich da nie jemanden verurteilen der sowas macht, da es immer auf die jeweilige Situation ankommt.

Gefällt mir
26. Februar 2014 um 15:20

Hmm...
also für mich stellt sich als erstes die Frage was du gelernt/studiert hast. Hast du deinen alten Vertrag denn gekündigt? Immerhin steht es dir zu bis zu drei Jahre Erziehungszeit zu nehmen. Wenn deine Tochter erst 2,5 Jahre ist, kannst du zu deinem alten Arbeitgeber gehen und ihm mitteilen, dass du wieder anfangen möchtest. Dazu darfst du das Arbeitsverhältnis aber nicht gekündigt haben. Oder war es ohnehin nur ein zeitlich befristeter Vertrag?

Gefällt mir
27. Februar 2014 um 12:06


Guten Mittag ihr lieben,

entschuldigt das ich gestern nicht mehr geantwortet habe - aber mir ist seid gestern Nachmittag so Speiübel und der Kreislauf spinnt auch ganz schön.

Ich habe den Test von Clearblue gemacht, habe zwei davon gekauft und von BEIDEN war das Ergebnis TESTFEHLER... 24 Eur mal eben in den Sand gesetzt und noch immer Planlos. Ich ärger mich grade total.
Heißst, ich muss mich später wieder zum EKZ schleppen und einen Test kaufen (Diesmal nicht Clearblue)

Also, es besteht kein Arbeitsverhältnis, würde praktisch von vorne anfangen. Ich habe zwei Job angebote erhalten, das ich mir zwei KiTas für meine Tochter angesehen habe. Beide würden mich gerne per Sofort nehmen... Aber lügen würde ich definitiv nicht!

Gefällt mir
27. Februar 2014 um 12:32


Ok dann habe ich ja hoffnung danke für die beiden antworten.
Ja vllt will unsere zweiter Krümel einfach jetzt schon kommen. Es gibt wahrscheinlich eh nicht den richtigen Zeitpunkt

Bin gespannt was der Test sagt ... aber so wie ich mich fühle, bin ich entweder Schwanger oder ich brüte da was ganz fieses aus

Gefällt mir