Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zweiter Kinderwunsch, aber der Kopf macht verrückt

Zweiter Kinderwunsch, aber der Kopf macht verrückt

21. Januar 2018 um 21:37

Hallo...Vor Jahren war ich schon hier angemeldet als ich mit meiner Tochter , ( bald 4) schwanger war.

NuN bin ich wieder hier. Ich weiß das einem niemand Entscheidungen abnehmen kann, ich möchte einfach Erfahrungen / Meinungen hören.

Wer hat nach Herz/ oder Verstand entschieden für weiteren Nachwuchs ?

Meine Tochter ist eine Sonne, wir sind happy und mein Mann und ich wünschen vom Herzen her noch ein Kind.
Ich leide ab und an unter Angstzuständen oder Panikattacken; -( nicht falsch verstehen, alles ist normal, normalr Alltag mit arbeit Kita und alles läuft , ohne Einschränkungen . Es ist für mich persönlich einfach unangenehm. ..

unD auch der Grund warum ich Angst bzw Respekt vor einen zweiten kind habe...

Vielleicht gibt es jemand der bis hier gelesen hat und vieleicht liebe Worte und einen guten Rat 😁

Danke lg

Mehr lesen

22. Januar 2018 um 9:24

Guten Morgen es kommt ja darauf an, was bei dir diese Panikattacken auslöst. Gibt es  bestimmte Dinge, oder passiert es einfach so?! 
MAchst du eine Therapie? VG

Gefällt mir

22. Januar 2018 um 11:26
In Antwort auf kati838

Guten Morgen es kommt ja darauf an, was bei dir diese Panikattacken auslöst. Gibt es  bestimmte Dinge, oder passiert es einfach so?! 
MAchst du eine Therapie? VG

Hallo, ich habe Hashimoto ( schilddrüse ) und davon kann das kommen. 
Natürlich hat man dann auch eine gewisse Angst vor der Angst.
Ich schränke mich aber null ein im Alltag so wie mit der kleinen. Also alle Freizeitaktivitäten.

Der Wunsch ist groß ; aber eben die Verantwortung für zwei will ich nicht unterschätzen.  Die Angst es zu bereuen irgendwann aber auch

Jetzt mit ihren 4 Jahren hat man eben auch schon wieder etwas mehr Freiheiten und man ist eingespielt . Vom Gefühl fehlt aber immer noch jemand 

Gefällt mir

22. Januar 2018 um 17:35

Also meine Tochter ist 3,5 und ich bin momentan in der 29ssw. Ich mache mir natürlich auch meine Gedanken wie es wird mit zwei Kindern. Ob ich allen gerecht werde usw. Das ist völlig normal und auch nichts ungewöhnliches. 
Da bist du nicht die Einzige 

Gefällt mir

22. Januar 2018 um 19:06

 juhuuu

Ich tippe auch auf die pille. Ich hatte nach Jahren ohne hormonelle Verhütung mit einer pille wieder begonnen und vielleicht 2-3 Monate danach ging es los mit herzrasen, Schlafstörungen,  Gewichtsschwankungen, panikattacken usw.

Ca 1 Jahr hat es gedauert bis ein Arzt Hashimoto feststellte. Ich wurde prima eingestellt und der Spuk war vorbei.
Einige Jahre später wurde ich schwanger und auch das verlief reibungslos. ..ca ein halbes jahr nach Geburt fing es wieder an nach einer Antibiotika Einnahme ( ich denke ich habe mich da auch reingesteigert) und die Werte der schilddrüse waren komplett durcheinander.  Alles fing wieder an und blieb bis heute   es gibt gute Phasen und schlechte . Teilweise ohne Panik dann wieder sehr...

Deshalb habe ich Angst. Wenn es wieder schlimmer wird beiden nicht gerecht zu werden ooer " durchzudrehen " nicht im direkten sinne gemeint.

lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Schwanger nach Eileiterschwangerschaft
Von: jasminchen2306
neu
21. Januar 2018 um 17:00
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen