Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zweite Zyklushälfte zu kurz. Wer kennt das?

Zweite Zyklushälfte zu kurz. Wer kennt das?

17. November 2015 um 20:26 Letzte Antwort: 18. November 2015 um 10:33

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe jemand kann mir helfen.
ich beobachte seit einigen Monaten meinen Zyklus und teste ständig mit den Ovus. und ich sehe, dass die zweite Zyklushälfte kurz ist. es schwank, ist aber meistens 10 tage. diesen Monat sogar nur 8.
Kennt das jemand?
Ich werde morgen meine FA anrufen und einen Termin abmachen.

LG Taany

Mehr lesen

17. November 2015 um 20:53

Hi!
War bei mir gleich.... Bei mir hat Mönchspfeffer super geholfen... Zusätzlich kann man auch vom FA Utrogestan verschrieben bekommen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. November 2015 um 21:35
In Antwort auf ninotschga

Hi!
War bei mir gleich.... Bei mir hat Mönchspfeffer super geholfen... Zusätzlich kann man auch vom FA Utrogestan verschrieben bekommen...

...
Danke für deine antwort, nehme mönchspfeffer bestimmt schon 3 monate. aber helfen tut es nicht. nach einer Fehlgeburt 2012 hat es mir super geholfen meinen regelmäßigen Zyklus wieder zu bekommen. nur jetzt irgendwie nicht... liegt es vielleicht daran, dass ich stille?!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. November 2015 um 22:37

Hallo
ich würde auch zum Arzt gehn, vielleicht bekommst du Utrogest. Ob es am stillen liegen kann weiß ich nicht, aber manche werden nicht leicht schwanger wenn sie stillen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. November 2015 um 9:03

Bei mir ist
Und war es auch so.
Bei mir soll es wohl an der zu langen follikelreifung liegen.
Bekam dann clomifen für die ES anregung und danach benutze ich auch Utrogest nach dem ES, einfach zur sicherheit(200mg bis nmt und als eine SS eintratt musste ich eine kurze zeit 400mg nehmen)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. November 2015 um 9:19

Utrogest
Bei mir hat sich das nur durch utrogest geändert. Dann waren es 14 Tage.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. November 2015 um 10:33

Hey
Also wenn du stillst, ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden viel geringer, weil Hormone ausgeschüttet werden, die eine Einnistung verhindern können. Ist rein evolutionstechnisch sinnvoll, damit du quasi ein Kind voll versorgen kannst, ohne noch ein zweites versorgen zu müssen. Bei manchen wirkt möpf leider nicht, da ist dann zB utrogestan wirklich angesagt. Ich würde mit dem Hibbeln warten, bis du abgestillt hast, dann ist dein Körper auch 100% bereit für eine neue ss. Wenn du noch nicht hibbelst, ist es eigentlich egal, wie lange die zweite Hälfte ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest