Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zweite Fehlgeburt, WARUM??????

Zweite Fehlgeburt, WARUM??????

26. Juli 2007 um 21:05 Letzte Antwort: 14. Januar 2010 um 20:54

Hallo,

letztes Jahr im August, hatte ich meinen kleinen Krümel in der 9 SSW verloren. Schon damals war ich am Boden zerstört, so das ich mir sicher war, es kein weiteres Mal zu versuchen.
Letzten Endes war doch der Wunsch stärker und es klappte erneut im Mai diesen Jahres. Alles war super, es ging mir blendend. Letzten Donnerstag hatte ich leichten bräunlichen Ausfluß..... Sicherheitshalber ging ich diesen Montag zum Gyn (mittlerweile 12 Woche), es war alles OK, sie verordnete mir MG und Bettruhe und wollte mich Dienstag, 24.07.07 wieder sehen.
Der bräunliche Ausfluß hörte auch auf (war total happy). Doch der Schlag kam mitten ins Gesicht, als ich auf dem Stuhl saß.... Sie fand keine Herztöne mehr..... für mich brach eine Welt zusammen............Ich mußte erneut am 25.07.07 ins KH zur Ausschabung.
Traurig ist auch, das mein Mann keinerlei Reaktion zeigt! Für ihm scheint alles egal und abgehakt zu sein. Als ich ins KH mußte hat er mich einfach aus dem Auto aussteigen lassen und meinte "also bis dann". Ich hab vor Abfahrt noch den Wunsch geäußert, das er wenigstens beim Ultraschall mit dabei bleibt (ist ja so schon schwierig und traurig genug)..... doch Vergebens.
Habe ihm noch eine SMS geschrieben, das ich sehr entäuscht von ihm bin und mich von ihm allein gelassen fühle, gerade jetzt, wo ich ihn dringend bräuchte, denn schließlich ist es ja auch sein Kind gewesen.............
Er redet weder mit mir darüber, noch frägt er mich, wie es mir geht, noch nimmt er mich in den Arm............WARUM?

Ich frage mich nun immer nach dem WARUM!!!!!!!!!!!!!??????????? Ich brauche einfach einen vernünftigen Grund zum Verarbeiten, versteht das jemand?
Vielleicht kann mir von Euch jemand eine Antwort geben!?
Wie kann es sein, das ein normal entwickeltes Kind ganz plötzlich keine HT mehr hat? Was können Ursachen dafür sein?
Am WE habe ich auf einer Hochzeit bedient, wo mich ein betrunkener geschubst hat und ich das Weizenglas über die Bräutigammutter geschüttet habe.... ich zitterte an Händen und Füßen..... Frage mich nun, ob diese Aufregung evtl. ein Grund sein könnte!?

Ich würde mich wirklich über Beiträge freuen.
Bis dahin,

LG
Manu

Mehr lesen

26. Juli 2007 um 23:09

Hallo,
hm, ich bin kein Arzt, aber ich habe selber eine Fehlgeburt gehabt, noch viel später. Wir sind damals von einer Genberaterin aufgeklärt worden, dass sehr häufig genetische Fehler vorliegen. (Bei uns wars so, unsere kleine Tochter litt an Trisomie 18). Auch wenn man noch nicht so alt ist. Das Risiko steigt dann ab Ende 30,- aber nicht viel. Viele Kinder haben einen genetischen Defekt und dann sterben sie.
Es gibt bestimmt noch andere Gründe - aber die kenne ich nicht. Ich kann mir nicht vorstellen dass der Schubser daran Schuld ist!!!!!! Sowas hab ich noch nie gehört. Viel zu harmlos.

Viel erschreckender finde ich, wie du über deinen Mann schreibst - wie es euch gemeinsam geht. Es geht ihm bestimmt ganz schlecht. Ich kenne ihn nicht, aber ich glaube nicht das es ihn kalt lässt. Männer sind in der Lage abzuschotten. Keine Gefühle an sich ranzulassen - um damit fertig zu werden. Vielleicht hat er auch von Anfang an der 2. Schwangerschaft gar nix zugelassen, weil er Angst davor hatte enttäuscht zu werden. Mein Mann hat die 2. Schwangerschaft erst akzeptiert als der große Ultraschall in der 22. Woche ok war. Bis dahin hat er mich als nicht schwanger behandelt. Es war sein Schutz.

Versuche an ihn ranzukommen, aber mach ihm keine Vorwürfe, dass bringt euch zu weit auseinander.


Viel Glück beim nächsten Versuch!!!!!!!
Ich drück dich
ute

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2007 um 11:33
In Antwort auf amaya_12111453

Hallo,
hm, ich bin kein Arzt, aber ich habe selber eine Fehlgeburt gehabt, noch viel später. Wir sind damals von einer Genberaterin aufgeklärt worden, dass sehr häufig genetische Fehler vorliegen. (Bei uns wars so, unsere kleine Tochter litt an Trisomie 18). Auch wenn man noch nicht so alt ist. Das Risiko steigt dann ab Ende 30,- aber nicht viel. Viele Kinder haben einen genetischen Defekt und dann sterben sie.
Es gibt bestimmt noch andere Gründe - aber die kenne ich nicht. Ich kann mir nicht vorstellen dass der Schubser daran Schuld ist!!!!!! Sowas hab ich noch nie gehört. Viel zu harmlos.

Viel erschreckender finde ich, wie du über deinen Mann schreibst - wie es euch gemeinsam geht. Es geht ihm bestimmt ganz schlecht. Ich kenne ihn nicht, aber ich glaube nicht das es ihn kalt lässt. Männer sind in der Lage abzuschotten. Keine Gefühle an sich ranzulassen - um damit fertig zu werden. Vielleicht hat er auch von Anfang an der 2. Schwangerschaft gar nix zugelassen, weil er Angst davor hatte enttäuscht zu werden. Mein Mann hat die 2. Schwangerschaft erst akzeptiert als der große Ultraschall in der 22. Woche ok war. Bis dahin hat er mich als nicht schwanger behandelt. Es war sein Schutz.

Versuche an ihn ranzukommen, aber mach ihm keine Vorwürfe, dass bringt euch zu weit auseinander.


Viel Glück beim nächsten Versuch!!!!!!!
Ich drück dich
ute

Vielen lieben Dank...
für Eure aufmundernde Worte!
Es tut mir auch sehr leid für Euch! Fühle mit Euch....

Männer (natürlich nicht alle)!Ute,Du scheinst recht zu haben mit dem was Du sagst. Habe mich auch gestern mit meiner Schägerin unterhalten, sie hat ebenfalls 3 Kinder verloren und ihr ging es mit ihrem Mann genauso.
Es tut nur so weh, von ihm so allein gelassen zu werden.....es war ja auch sein Kind.Es will einfach nicht in meinen Kopf hinein. Gut, er war noch nie dieser Gefühlsmensch, aber trotzdem.... Und wenn man mit dem Thema kommt tut er entweder so, als ob er es nicht hören würde oder er fängt einfach ein anderes Thema an! Nach dem Motto: Vergessen und vorbei. Er schottet sich total ab, doch ich denke, alles in sich hinein zu fressen, macht es nicht besser, ganz im Gegenteil.
Ich merke leider selbst, wie ich mich momentan immer mehr von meinem Mann distanziere und ihm gegenüber immer kälter werde. Es ist so traurig, zu sehen, wie es so den Bach runtergeht, doch erscheint es nicht mal zu merken, er ist wie immer!!??

Ich spiele auch mit dem Gedanken in die Humangenetik zu gehen um der Ursache auf dem Grund zu gehen. Was ist Trisomie 18??

LG
Manu

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2007 um 16:17

@Jakira
Das kommt mir alles sehr bekannt vor!
Mein Mann sagte auch nach der ersten Fehlgeburt, "was ich mich jetzt so reinsteigere, wir können es ja wieder probieren"! Ich gab ihm damals auch die Antwort, das ich dieses Kind wollte und kein anderes!
Leider Gottes reagieren Männer oft sehr abfällig und kühl in Sachen SS und FG. Aber ich denke langsam wirklich, das es daran liegt, das sie keine direkte Bindung zu dem Kind aufbauen können und so in eine art Schutzfunktion übergehen.
Was ich auch nie verstanden habe ist, das mein Mann nie mit zum Gyn wollte (Herzaktionen sehen, 3D usw.,), war immer sehr traurig und hab ihm Desinteresse vorgeworfen.
Aber so sind halt leider viele Männer....

LG
Manu

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2007 um 10:50

Auch wenn...
das alles noch so traurig ist, mußte ich jetzt schmunzeln, sorry!

Es ist echt der Hammer, Deine Worte könnten genauso gut von mir stammen....

Mein Kind von der ersten FG hätte am 27.03.07 zur Welt kommden sollen. An diesem Tag hatte ich den vollen Durchhänger und es kamen mir die Tränen. Mein Mann meinte auch nur, er verstehe nicht, warum ich mich da noch so reinsteiger, es ist doch vorbei und ändern kann man auch nichts mehr. Außerdem solle ich froh sein, unseren Sonnenschein Larissa (geb. 29.12.05) zu haben (bei ihr war es auch schon eine Risikoschwangerschaft, wo die Ärzte schon meinten, ich solle mich damit abfinden, sie niemals auf die Welt bringen zu dürfen....
Meine 2te Fehlgeburt würde an meinem Geburtstag, den 10.02.08 zur Welt kommen, allein der Gedanke daran macht mich jetzt schon wieder traurig.

Ach Jakira, Du weißt überhaupt nicht wie gut ich Dich verstehe!!!!!!!!!!!!

Was ich noch fragen wollte:
Nach meiner ersten AS haben die Ärzte gemeint, 2 Wochen keinen GV und 3 Monate warten bis zu einem neuen Versuch.
Nach der zweiten AS am Mittwoch meinten die Ärzte, 4 Wochen keinen GV und erst nach mindestens 6 Monaten Pause einen erneuten Versuch wagen.
Wenn ich hier im Forum allerdings immer lese, ist es bei den Mädels nach der 2ten AS genauso wie nach der ersten.
Was ist nun richtig!? Bin deswegen leicht irritiert! Mindestens 6 Monate warten ist eine lange Zeit.....

LG
Manu

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2007 um 16:30

Fühle mit Dir....
Hey Manu,

kann gut nachvollziehen wie es Dir geht. Hatte am 27.04 eine FG mit AS und am 16.07 eine FG ohne AS.

Mit meinem Mann hatte ich nach der ersten FG leider auch sehr große Probleme. Am Anfang war er wirklich sehr verständnisvoll. Aber nach (für mich) relativ kurzer Zeit ist für ihn das normale leben weitergegangen. Ich dachte auch das es das ja wohl nicht sein kann. Schließlich hatten wir unser Baby verloren. Aber er meinte nur das ich uns durch mein Verhalten von allem abschotten würde. Das hatte gesessen. Ich habe den Mann den ich vor einem Jahr geheiratet habe nicht wieder erkannt. Das hat schon verdammt weh getan. So nach und nach aber begann seine Mauer zu bröckeln und es zeigte sich das er nur versucht hat für mich den starken Mann zu spielen. Als er es endlich geschafft hat mit seinen Gefühlen raus zu kommen ging es mit unsere Ehe zum Glück wieder bergauf.

Jetzt nach der zweiten FG gibt es auch wieder Probleme. Hoffe das wir auch diesmal wieder die Kraft haben das gemeinsam zu bewältigen.

Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen das Eure Beziehung stark genug ist das zusammen durch zu stehen.

Fühl Dich gedrückt.


Viele liebe Grüße

Vanessa

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
30. Juli 2007 um 11:53

.....
es mag jetz vielleicht etwas durchgeknallt klingen, aber ich mache mir seit gestern nun laufend Gedanken daüber, ob diese kleinen Wesen in unseren Bäuchen, merken, bzw. sich schon quälen müssen, wen wie sie verlieren!?
So wie jetzt bei meiner 2ten FG in der 12ten Woche...... Von heute auf morgen, hört einfach das Herzlein das schlagen auf..... merkt das das kleine Wesen schon???

Was meint ihr?

Freue mich auf Eure Meinung!

LG
Manu

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Oktober 2007 um 23:25

Ha! du erzählst gerade meine geschichte!
manu, du erzählst gerade meine geschichte! mir gings genauso. meine sw wurde im mai festgestellt. im juli hatte ich einen abgang, in der 14. woche. fg, wies so schnöde heißt. mit meinem freund kann ich wenig darüber reden. er schweigt einfach. klar ist er traurig, aber er war auch erschrocken, als er hörte, dass er vater wird. sex ist seither "beklemmt". meine freundinnen meiden mich seither, weil alle um mich rum gerade schwanger sind. wenn ich sie frage, warum, sagen sie, sie wollen mich nicht kränken mit ihren schwangerschafts erfahrungen. nun ist es 3 monate her. wie lange muss man warten, um das risikon einer erneuten fg zu meiden. ach, alles so traurig ...
mia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Januar 2010 um 20:54
In Antwort auf inga_12925412

Fühle mit Dir....
Hey Manu,

kann gut nachvollziehen wie es Dir geht. Hatte am 27.04 eine FG mit AS und am 16.07 eine FG ohne AS.

Mit meinem Mann hatte ich nach der ersten FG leider auch sehr große Probleme. Am Anfang war er wirklich sehr verständnisvoll. Aber nach (für mich) relativ kurzer Zeit ist für ihn das normale leben weitergegangen. Ich dachte auch das es das ja wohl nicht sein kann. Schließlich hatten wir unser Baby verloren. Aber er meinte nur das ich uns durch mein Verhalten von allem abschotten würde. Das hatte gesessen. Ich habe den Mann den ich vor einem Jahr geheiratet habe nicht wieder erkannt. Das hat schon verdammt weh getan. So nach und nach aber begann seine Mauer zu bröckeln und es zeigte sich das er nur versucht hat für mich den starken Mann zu spielen. Als er es endlich geschafft hat mit seinen Gefühlen raus zu kommen ging es mit unsere Ehe zum Glück wieder bergauf.

Jetzt nach der zweiten FG gibt es auch wieder Probleme. Hoffe das wir auch diesmal wieder die Kraft haben das gemeinsam zu bewältigen.

Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen das Eure Beziehung stark genug ist das zusammen durch zu stehen.

Fühl Dich gedrückt.


Viele liebe Grüße

Vanessa

Fehgeburt
Hallo ich habe auch zwei mal schon fehlgeburt gehabt ich habe mein krumel verloren von paar tagen ,das macht mich total traurig und kaputt ,ich weis nicht mehr was ich machen soll ich bin am ende und fühle mich total leer,warum das passiert???wieso?kann mir vielleicht jemand sagen ,ich habe von zwei jahre keissershnit gehabt weil ich habe probleme bei geburt gehabt und nach keiserschnit habe ich infekt bekommen und nach dem habe ich schon zwei fehlgeburten bekommen,früher alles tip top bei mir gewesen jetz läuft alles schlecht warum???bitte kann mir jemand helfen und sagen warum das passiert???leider meine arzt sagt mir nur ach ja das passiert oft..und das was mehr sagt er nicht..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club