Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zweite Fehlgeburt in der 8.SSW innerhalb 1/2 Jahr

Zweite Fehlgeburt in der 8.SSW innerhalb 1/2 Jahr

8. Februar 2010 um 20:58

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich noch eine Weile warten bis ich mich wieder im Forum zum Thema FG melden wollte - warten nämlich, bis ich die 12. SSW erreicht hatte .. um allen Frauen mit einer Fehlgeburt Mut zu machen. Ich hatte bereits im August 2009 einen missed abort und war überglücklich bereits nach 4 Monaten wieder schwanger geworden zu sein, ohne Hormone.. nur mit 1x Anwendung von Clearblue und das mit Ende 30 und nach nur 1/2 Jahr "üben". Wir haben uns aus "unseren ganz eigenen" Gründen erst jetzt für Kinder entschieden, falls jemand fragen möchte, warum.

Leider wurde mir nun in der 8.+6.SSW mitgeteilt, dass erneut das kleine Herzchen aufgehört hat zu schlagen. Trotz Utrogest und Heparin, da ich den Faktor-V heterozygot habe.
Die AS habe ich bereits hinter mir - ich weiß ja inzwischen, wie es abläuft. Erschreckend, aber wahr.

Ich glaube ich muss hier nicht erläutern, wie betroffen und am Boden zerstört mein Mann und ich sind.

Mit der Diagnose kam natürlich die Fragen, die sich alle Frauen stellen.. wieso, weshalb und warum ich?

Die Ärzte machen uns natürlich Mut, da ich ja sehr schnell schwanger werde. Hilft mir aber nur bedingt.

Für mich ist es zur Zeit noch zu früh, um positiv nach vorne zu schauen. Ich würde mir wünschen, dass ich hier Frauen finde, denen es ähnlich geht bzw. ergangen ist und die trotz 2 FG zum Wunschkind gekommen sind.

Viele Grüße
Jutta


Mehr lesen

8. Februar 2010 um 22:57

Hallo Jutta!
Erst mal tut es mir leid, was auch dir wiederfahren ist..
Ich bin auch über 30, und hatte am 22.1. eine AS in der 13.SSW. Es war auch ein MA, aber mein Kleines war bereits in der 10.SSW. gestorben. War vollkommen unvorbereitet, weil ich ja dachte, ich bin schon in der 13.SSW, aber damit muss ich nun leider klarkommen-- wenn es auch noch ein langer Weg ist...

Dies ist bereits meine 3.FG-- ich möchte dir aber Mut machen, dass es auf jeden Fall klappen kann!!
Ich habe trotzdem 2 gesunde süße Kinder, die ich jeweils etwa 6-8 Monate nach einer FG problemlos und ohne Komplikationen "ausgetragen" habe.

Deshalb bin ich der Meinung, dass man dem Körper und der Seele etwas Zeit lassen sollte... dann klappt das schon!

Alles Gute für dich!!
Lg Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 19:42
In Antwort auf hanka_11922329

Hallo Jutta!
Erst mal tut es mir leid, was auch dir wiederfahren ist..
Ich bin auch über 30, und hatte am 22.1. eine AS in der 13.SSW. Es war auch ein MA, aber mein Kleines war bereits in der 10.SSW. gestorben. War vollkommen unvorbereitet, weil ich ja dachte, ich bin schon in der 13.SSW, aber damit muss ich nun leider klarkommen-- wenn es auch noch ein langer Weg ist...

Dies ist bereits meine 3.FG-- ich möchte dir aber Mut machen, dass es auf jeden Fall klappen kann!!
Ich habe trotzdem 2 gesunde süße Kinder, die ich jeweils etwa 6-8 Monate nach einer FG problemlos und ohne Komplikationen "ausgetragen" habe.

Deshalb bin ich der Meinung, dass man dem Körper und der Seele etwas Zeit lassen sollte... dann klappt das schon!

Alles Gute für dich!!
Lg Sandra

Hallo Sandra!
Ach Mensch, dass ist traurig zu lesen und tut mir ebenso leid. Danke für Deine lieben Worte, trotz allem.

Ich versuche auch, den Mut NICHT zu verlieren, auch wenn es momentan noch sehr schwer fällt. Leider habe ich ja noch kein Kind und das macht mir schon etwas Angst vor einer "never-ending-story".

Ich denke schon Kinder zu haben ändert an der Schwere dieser FG nichts, nur die Tatsache, dass sie Dich vielleicht ein wenig davon ablenken können, oder?

Alles Gute auch für Dich!
LGr
Jutta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2010 um 21:57
In Antwort auf nuria_12935531

Hallo Sandra!
Ach Mensch, dass ist traurig zu lesen und tut mir ebenso leid. Danke für Deine lieben Worte, trotz allem.

Ich versuche auch, den Mut NICHT zu verlieren, auch wenn es momentan noch sehr schwer fällt. Leider habe ich ja noch kein Kind und das macht mir schon etwas Angst vor einer "never-ending-story".

Ich denke schon Kinder zu haben ändert an der Schwere dieser FG nichts, nur die Tatsache, dass sie Dich vielleicht ein wenig davon ablenken können, oder?

Alles Gute auch für Dich!
LGr
Jutta

Ich weiß..
dass es sehr sehr schwer ist, nach vorne zu schauen, dass habe ich die ersten 3 Monate auch nicht so richtig hinbekommen. Aber dann war der Wunsch nach einem Baby wieder so groß, dass wir es einfach wieder versucht hatten.
Trotzdem bin ich der Meinung, dass man dem Körper und der Seele Zeit lassen sollte.

Dann hat es zweimal geklappt mit dem Baby.
Meine Kleine hat ein großes Gespür, wenn es mir nicht gut geht, und sie ist dann sehr anhänglich.
Freilich hilft es mir sehr, in traurigen Stunden meine 2 Kiddies zu haben-- man schätzt es noch viel mehr sie zu haben!!!

Möchte dich darin bestärken nicht aufzugeben! Fühl dich gedrückt!

GLG Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 14:16


Hey Jutta

Tut mir leid, dass Du das auch erleben musstest.
Ich hatte meine 1. FG im Juli09 und die 2. im November 09, wir sitzen also im gleichen Boot.

Allerdings hatte ich darauf Zysten und nun einen zu kurzen Zyklus (24T.) Ach, ich weiss auch nicht, man soll die Hoffnung ja nie aufgeben, aber es ist einfach hart. Sei lieb gedrückt von mir und viiiiel Glück fürs nächste Mal!

Herzlichst Leony

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 15:04

Hallo
meine Mitarbeiterin hatte im Juni 2009 ein gesundes Baby gekriegt, nach 7 Fehlgeburten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 15:59
In Antwort auf shaina_11887805

Hallo
meine Mitarbeiterin hatte im Juni 2009 ein gesundes Baby gekriegt, nach 7 Fehlgeburten!!!

Hallo Palmira
schier unglaublich, dass Deine MA nach so vielen Rückschlägen immer noch so viel Mut hatte nicht aufzugeben da kann man sich wirklich nur mitfreuen und positiv nach vorne schauen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2010 um 17:13

Hallo Jutta !
Ich hatte eine Fg am 5.11.09 (7.ssw) und leider jetzt wieder vor ein paar Tagen. Dieses mal war es noch sehr klein (5.ssw+4) doch auch das letzte mal hatte es sich wohl ab dieser zeit nicht mehr weiterentwickelt. doch trat da erst später die Blutung ein weshalb ich bis zur 7.ssw dachte dass alles o.k. ist. Ich habe eine kleine tochter und da war alles okay, weiß auch nicht was jetzt los ist.
Ich hoffe sehr, dass ich einmal mit meiner Angst umgehen kann, wenn es wieder einmal geklappt hat.
Und hier noch etwas positives : meine cousine hat nach 2 FG (jeweils 8. ssw ) 2 gesunde mädels zur Welt gebracht !
Sei lieb gegrüßt , Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2010 um 13:56
In Antwort auf minnie_12761577

Hallo Jutta !
Ich hatte eine Fg am 5.11.09 (7.ssw) und leider jetzt wieder vor ein paar Tagen. Dieses mal war es noch sehr klein (5.ssw+4) doch auch das letzte mal hatte es sich wohl ab dieser zeit nicht mehr weiterentwickelt. doch trat da erst später die Blutung ein weshalb ich bis zur 7.ssw dachte dass alles o.k. ist. Ich habe eine kleine tochter und da war alles okay, weiß auch nicht was jetzt los ist.
Ich hoffe sehr, dass ich einmal mit meiner Angst umgehen kann, wenn es wieder einmal geklappt hat.
Und hier noch etwas positives : meine cousine hat nach 2 FG (jeweils 8. ssw ) 2 gesunde mädels zur Welt gebracht !
Sei lieb gegrüßt , Katrin

Hallo Katrin!!
tut mir leid für Dich, dass Du auch eine 2. FG mitmachen musstest. Die Angst wird bei der (hoffentlich) nächsten SS der ständige Begleiter sein, aber da müssen wir wohl leider durch. Haben wir eine andere Wahl?
Dein letzter Satz baut mich sehr auf, danke dafür!
Die Hoffnung geben wir auf keinen Fall auf. Wir lassen jetzt ein bissl Zeit vergehen und dann geht es definitiv weiter.
Ich höre inzwischen von so vielen, dass Frauen mehrere FG hatten bevor das erste Kind gekommen ist. Macht die Sache nicht unbedingt besser, aber es hilft positiv zu denken!
Viele liebe Grüße
Jutta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2011 um 16:36
In Antwort auf hanka_11922329

Ich weiß..
dass es sehr sehr schwer ist, nach vorne zu schauen, dass habe ich die ersten 3 Monate auch nicht so richtig hinbekommen. Aber dann war der Wunsch nach einem Baby wieder so groß, dass wir es einfach wieder versucht hatten.
Trotzdem bin ich der Meinung, dass man dem Körper und der Seele Zeit lassen sollte.

Dann hat es zweimal geklappt mit dem Baby.
Meine Kleine hat ein großes Gespür, wenn es mir nicht gut geht, und sie ist dann sehr anhänglich.
Freilich hilft es mir sehr, in traurigen Stunden meine 2 Kiddies zu haben-- man schätzt es noch viel mehr sie zu haben!!!

Möchte dich darin bestärken nicht aufzugeben! Fühl dich gedrückt!

GLG Sandra

Tottraurig nach zweiter Fehlgeburt
Hallo ich bin nicole
Mir geht es so Scheisse komm grade vom Arzt der mir gesagt hat das ich schon wieder eine Fehlgeburt habe! Am9.11 hatte ich schon mal eine in der 7 Woche! Kurz darauf war ich wieder schwanger also genau 4 Wochen später! Und jetzt sowas! Ich komm damit nicht klar! Ich Han mich so gefreut wieder schwanger zu sein und mein Mann auch! Das kann doch nicht sein gleich zwei mal Hinternander! Wir haben ja schon ein Kind! Sie wird bald vier!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram