Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft - Entbindung / Zweifel: Wunschkaiserschnitt oder normale Entbindung?

Zweifel: Wunschkaiserschnitt oder normale Entbindung?

4. Januar 2007 um 13:07 Letzte Antwort: 16. Januar 2007 um 13:16

Bei meiner ersten Entbindung hatte ich 49stunden Wehen und es war incl Muttermund alles gerissen, dann so schlecht verheilt, das nach 5tagen der dann nocheinmal genäht werden musste...und ich mich nun frage:
-reisst der muttermund wieder?
-heilt alles wieder so schlecht(ich bin ja immernoch aus der gleichen Haut gemacht)
-meinem Sohn tat die lange Entbindung nicht gut - soll ich das auch meiner Tochter zumuten?
-Kann ich einen WKS auch machen lassen, wenn ich bis zum Et oder zum Einsetzen der Wehen warte? Meinen Sohn habe ich allerdings 13 Tage nach ET nach 3 x Wehentropf bekommen mit einem Gewicht von 4230Gramm - und ich bin 1,62 - dass das nicht passt, hätte man mit etwas Mühe vielleicht auch vorher sehen können!

Bitte - nur Antworten, wenn Ihr mich auch versteht und nicht um euren Traum-Vaginal-Geburten-frust abzulassen!

Danke

Clarali 19+6

Mehr lesen

5. Januar 2007 um 19:23

Hmm
Es ist nicht leicht, ich weiß.

Ich persönlich habe mich viel über beide Arten informiert.

Beides hat Nachteile und Vorteile. Aber ich persönlich habe mich für einen Wunschkaiserschnitt entschieden und werde dies am 26.01. im KH bei der Anmeldung dem Oberarzt mitteilen und daß für mich eine normale Geburt nicht in Frage kommt.

Ich bin nun in der 32+1 und vor 2 Wochen wog mein Krümel schon 2kg also schon sehr voraus. Der Arzt meinte auch er würde vor ET zur Welt kommen.
Ich will mir das ganze eben ersparen mit Dammriss/-schnitt, Wehenschmerz, irgendwelche Komplikationen während der Geburt, da ich von Haus aus, bei starken Schmerzen Kreislaufprobleme habe und die Kraft nicht hätte. Bin auch so um die 160cm.

Habe auch zum Thema KS viele Erlebnisse gelesen, Meinungen gehört. Die Schmerzen packe ich locker weg, denn so wehleidig bin ich auch wieder nicht.

Ich würde mich an deiner Stelle bei deinem Arzt informiern, beraten lassen. Oder auch im KH.

Wenn ich ehrlich sein soll wenn meiner so schwer wäre würde ich mich gleich für KS entscheiden. Aber jeder sollte dies selbst entscheiden.

LG

Gefällt mir
5. Januar 2007 um 20:55

Genau, hmmm...
Ich habe einen traumatischen (allerdings ungeplanten) Kaiserschnitt hinter mir und zähle mich deshalb eigentlich nicht zu den Kaiserschnitt-Verfechtern. Wenn ich aber lese, was du hinter dir hast, könnte ich mir vorstellen, du machst dir die ganze Schwangerschaft lang Stress. Ich kann verstehen, wenn du Angst vor einer weiteren Spontanentbindung hast. Sicher ist das auch kein Zustand, wenn das Zittern immer größer wird, je näher der Termin kommt... (wäre jedenfalls bei mir so). Ich denke, an deiner Stelle würde ich einen Kaiserschnitt planen. Dann kannst du dich drauf einstellen - und im "geplanten" Fall, wenn nicht alles holterdipolter gehen muss, ist so ein Wunsch-KS sicherlich nicht über Gebühr belastend. Klar haste hinterher die Schmerzen - aber in deinem Fall ist das möglicherweise kein schlechter Tausch... Soweit mein Bauchgefühl.

Gruß, tiny

Gefällt mir
6. Januar 2007 um 14:24
In Antwort auf leesa_12255104

Hmm
Es ist nicht leicht, ich weiß.

Ich persönlich habe mich viel über beide Arten informiert.

Beides hat Nachteile und Vorteile. Aber ich persönlich habe mich für einen Wunschkaiserschnitt entschieden und werde dies am 26.01. im KH bei der Anmeldung dem Oberarzt mitteilen und daß für mich eine normale Geburt nicht in Frage kommt.

Ich bin nun in der 32+1 und vor 2 Wochen wog mein Krümel schon 2kg also schon sehr voraus. Der Arzt meinte auch er würde vor ET zur Welt kommen.
Ich will mir das ganze eben ersparen mit Dammriss/-schnitt, Wehenschmerz, irgendwelche Komplikationen während der Geburt, da ich von Haus aus, bei starken Schmerzen Kreislaufprobleme habe und die Kraft nicht hätte. Bin auch so um die 160cm.

Habe auch zum Thema KS viele Erlebnisse gelesen, Meinungen gehört. Die Schmerzen packe ich locker weg, denn so wehleidig bin ich auch wieder nicht.

Ich würde mich an deiner Stelle bei deinem Arzt informiern, beraten lassen. Oder auch im KH.

Wenn ich ehrlich sein soll wenn meiner so schwer wäre würde ich mich gleich für KS entscheiden. Aber jeder sollte dies selbst entscheiden.

LG

@rojin:
Zwar am Thema vorbei, aber: Hört sich für mich irgendwie nicht sinnig an : Du schreibst Du willst keine natürliche Geburt, weil Du bei starken Schmerzen Kreislaufprobleme bekommst und denkst aber, dass Du die Kaiserschnittschmerzen locker wegsteckst, weil Du nicht wehleidig bist. Hmm, was denn nun?

Und was hat Deine Grösse damit zu tun? Auch eine 160 cm - Frau kann eine ganz normale Geburt haben, es kommt auf die Größe des Beckens (von innen) und auf den Kopfumfang des Kindes an!

An die Beitragsstellerin:
Ich kann Deine Zweifel und Ängste verstehen. Weiß jedoch nicht was ich Dir raten soll, da ich von meinem Kaiserschnitt auch etwas "traumatisiert" bin. Würde mich an Deiner STtelle auch von versch. Ärzten und Hebammen beraten lassen. Es gibt auch Hebammen, die für die Gesprächstherapie (Traumatische Geburten) ausgebildet sind.
Vielleicht kannst Du Dir so eine zur Hilfe nehmen. Gruss, Ivy

Gefällt mir
6. Januar 2007 um 16:05
In Antwort auf subira_12505430

@rojin:
Zwar am Thema vorbei, aber: Hört sich für mich irgendwie nicht sinnig an : Du schreibst Du willst keine natürliche Geburt, weil Du bei starken Schmerzen Kreislaufprobleme bekommst und denkst aber, dass Du die Kaiserschnittschmerzen locker wegsteckst, weil Du nicht wehleidig bist. Hmm, was denn nun?

Und was hat Deine Grösse damit zu tun? Auch eine 160 cm - Frau kann eine ganz normale Geburt haben, es kommt auf die Größe des Beckens (von innen) und auf den Kopfumfang des Kindes an!

An die Beitragsstellerin:
Ich kann Deine Zweifel und Ängste verstehen. Weiß jedoch nicht was ich Dir raten soll, da ich von meinem Kaiserschnitt auch etwas "traumatisiert" bin. Würde mich an Deiner STtelle auch von versch. Ärzten und Hebammen beraten lassen. Es gibt auch Hebammen, die für die Gesprächstherapie (Traumatische Geburten) ausgebildet sind.
Vielleicht kannst Du Dir so eine zur Hilfe nehmen. Gruss, Ivy

@ivy
Ob am Thema vorbei oder nicht, hmmm verstehe deine Zeilen nicht.

Was hat wehleidig sein mit Kreislaufproblemen zu tun???????
Mal wieder nix verstanden.

Mein Text war auch nicht dafür gedacht daß du es verstehst sondern die Beitragschreiberin.

Zu deiner Info liebe Mrs. Ivy, du magst vielleicht schlechte Erfahrung mit deinem KS gemacht haben, aber ich kenne genug, die es wundervoll fanden, und die Schmerzen im Gegensatz zu Wehenschmerzen einen Witz fanden und jederzeit wieder KS machen würden.

Also bitte laß deine negativen Kommentare über KS daß du es nicht weiterempfehlen würdest bla bla nur weil du schlechte Erfahrung gemacht hast.
Glaub mir es gibt genug die positive Erfahrung gemacht haben.

Gefällt mir
6. Januar 2007 um 18:19

Hallo
also ich hatte das gleiche problem wie du,die erste geburt war horror,deswegen hatte ich vor der zweiten riesen bammel-
Aber es kam ganz anders.Die geburt war wunderschön,und mein sohn war binnen einer stunde da,ganz ohne das ich gerissen bin.

Allerdings hatte ich bei der 3. geburt trotzdem wieder panik,und habe mich für einen Kaiserschnitt entschieden.
Ein Fehler,den die schmerzen die du nach einem Kaiserschnitt hast sind nicht so toll.

Es ist nur ein Tip aber ich würde es an deiner stelle auf normalem weg versuchen,wenn es nicht klappt können sie ja immer noch einen Kaiserschnitt machen.

Viel Glück bei deiner entscheidung.Du wirst die richtige treffen.
Gruß Jenny

Gefällt mir
7. Januar 2007 um 20:58

Ich danke euch
für eure Beiträge....hatte nochmal ein Gespräch mit der Hebamme...sie natürlich voll gegen Kaiserschnitt - ich hcb mich aber nicht beirren lassen und so kamen wir auf die evtl. Lösung, das zu Geburtsbeginn eine PDA gelegt wird und wenn es dann wieder so lang dauert etc, kann man unkompliziert auf Kaiserschnitt umschwenken...allerdings sagte sie, wenn meine Tochter auch so groß wird wie meine Sohn, wird man eh auf einen Kaiserschnitt plädieren.

Danke und alles Gute

Clarali 20+2

Gefällt mir
7. Januar 2007 um 21:07
In Antwort auf leesa_12255104

@ivy
Ob am Thema vorbei oder nicht, hmmm verstehe deine Zeilen nicht.

Was hat wehleidig sein mit Kreislaufproblemen zu tun???????
Mal wieder nix verstanden.

Mein Text war auch nicht dafür gedacht daß du es verstehst sondern die Beitragschreiberin.

Zu deiner Info liebe Mrs. Ivy, du magst vielleicht schlechte Erfahrung mit deinem KS gemacht haben, aber ich kenne genug, die es wundervoll fanden, und die Schmerzen im Gegensatz zu Wehenschmerzen einen Witz fanden und jederzeit wieder KS machen würden.

Also bitte laß deine negativen Kommentare über KS daß du es nicht weiterempfehlen würdest bla bla nur weil du schlechte Erfahrung gemacht hast.
Glaub mir es gibt genug die positive Erfahrung gemacht haben.

@Rojin:
mit meiner Fragen wollte ich für Klarheit sorgen, damit 1. ich es verstehe, 2. die Beitragsstellerin und 3. alle anderen hier.

Ich verstehe es immer noch nicht. Wenn Du auf starke Schmerzen mit Kreislaufproblemen reagierst, dann musst Du doch damit rechnen, dass diese Kreislaufprobleme nach dem KS auftreten?

Wundervoll? Hmm, sicher kennst Du genug, die es WUNDERVOLL fanden.

Eins mag ich garnicht, ich mag es nicht, liebe Rojin, wenn Du es versuchst, mir in einem öffentlichen Forum den Mund zu verbieten!!!



Gefällt mir
7. Januar 2007 um 22:01
In Antwort auf subira_12505430

@Rojin:
mit meiner Fragen wollte ich für Klarheit sorgen, damit 1. ich es verstehe, 2. die Beitragsstellerin und 3. alle anderen hier.

Ich verstehe es immer noch nicht. Wenn Du auf starke Schmerzen mit Kreislaufproblemen reagierst, dann musst Du doch damit rechnen, dass diese Kreislaufprobleme nach dem KS auftreten?

Wundervoll? Hmm, sicher kennst Du genug, die es WUNDERVOLL fanden.

Eins mag ich garnicht, ich mag es nicht, liebe Rojin, wenn Du es versuchst, mir in einem öffentlichen Forum den Mund zu verbieten!!!



@ivy
Hmm? Wie kommst du darauf daß du für Klarheit sorgen musst und dir so sicher bist daß keiner verstanden hat was ich meine?

Kann mir gut vorstellen, daß du es nicht oder andere nicht verstehen wieso man auf starke Schmerzen mit Kreislaufproblemen reagiert, dafür müsste man es entweder selbst erleben oder medizin studiert haben.
Wieso soll ich damit rechnen, daß Kreislaufprobleme nach dem KS entstehen? Ist das immer so? Ist das der Normalfall, daß alle nach KS Kreislaufprobleme haben?

Wie meinst du das mit Wundervoll???? Glaubst du ich erzähl hier Märchen????

Wie kommst du darauf daß ich dir liebe ivy in einem öffentichen Forum oder was auch immer wo, versuche dir den Mund zu verbieten???

Ich glaube du verstehst hier einiges total falsch.

Trotzdem LG und eine schöne Kugelzeit.

Gefällt mir
8. Januar 2007 um 12:37
In Antwort auf leesa_12255104

@ivy
Hmm? Wie kommst du darauf daß du für Klarheit sorgen musst und dir so sicher bist daß keiner verstanden hat was ich meine?

Kann mir gut vorstellen, daß du es nicht oder andere nicht verstehen wieso man auf starke Schmerzen mit Kreislaufproblemen reagiert, dafür müsste man es entweder selbst erleben oder medizin studiert haben.
Wieso soll ich damit rechnen, daß Kreislaufprobleme nach dem KS entstehen? Ist das immer so? Ist das der Normalfall, daß alle nach KS Kreislaufprobleme haben?

Wie meinst du das mit Wundervoll???? Glaubst du ich erzähl hier Märchen????

Wie kommst du darauf daß ich dir liebe ivy in einem öffentichen Forum oder was auch immer wo, versuche dir den Mund zu verbieten???

Ich glaube du verstehst hier einiges total falsch.

Trotzdem LG und eine schöne Kugelzeit.

@Roijn03 - Du verstehst es nicht !!!
Ivy sieht es ganau richtig und ich finde Du bist ziemlich frech geworden und ich möchte mich dazu gern äußern!
Also ich finde auch das es sich TOTAL widerspricht das Du Wehenschmerzen nicht aushalten könntest wegen Deinens Kreißlaufs aber die Schmerzen nach einem Kaiserschnitt... das ist so easy going oder wie ??? Ich hatte beides nur leider kam es zu einem Mißverhältnis und mein Muttermund ging leider nicht weiter auf als 7cm und das meherere Stunden. Und weißt Du was liebe Roijn03? Die Stunden der Wehen waren sogar schöne Stunden denn die Schmerzen sind wie starke Regelschmerzen aber sie halten ca.1Minute an und dann ist es so als wenn nichts gwesen wäre. Ich habe mir als mein Mm 5cm auf war eine Spritze geben lassen aber nicht weil ich es nicht aushielt sondern weil ich Panik hatte das wäre die Ruhe vor dem Sturm...
Kaiserschnitt ist eine schnelle Sache aber die Schmerzen hinterher sind sooowas von unangenehm. Ich fand am schlimmsten das ich mich nicht um mein Kind kümmern konnte wie ich es gern gewollt hätte.

Wahrscheinlich wirst Du genauso zickig auf meinen Beitrag reagieren von wegen das war ja nicht für mich bestimmt usw. Dir sollte klar sein das dies hier öffentlich ist und Leute die sich für diese Themen interessieren diese auch lesen und evt. auch Stellung nehmen zu wollen...

An die Beitragsstellerin
Ich würde es nochmal normal versuchen jedoch vorher mit den zuständigen Gynäkologen der Klinik absprechen das wenn es wieder schwierig wird zügig einen KS zu machen und vielleicht solltest Du über eine PDA unter der Geburt nachdenken.
Das werde ich beim nächsten Mal auch alles vorher regeln. Ich bin nur 1,52m und wenn es wieder zum Mißverhältnis kommt möchte ich natürlich auch nicht zu lange "umsonst" in den Wehen liegen !!!

Alles Gute
LG Claudia

Gefällt mir
8. Januar 2007 um 15:30
In Antwort auf zandra_12038540

@Roijn03 - Du verstehst es nicht !!!
Ivy sieht es ganau richtig und ich finde Du bist ziemlich frech geworden und ich möchte mich dazu gern äußern!
Also ich finde auch das es sich TOTAL widerspricht das Du Wehenschmerzen nicht aushalten könntest wegen Deinens Kreißlaufs aber die Schmerzen nach einem Kaiserschnitt... das ist so easy going oder wie ??? Ich hatte beides nur leider kam es zu einem Mißverhältnis und mein Muttermund ging leider nicht weiter auf als 7cm und das meherere Stunden. Und weißt Du was liebe Roijn03? Die Stunden der Wehen waren sogar schöne Stunden denn die Schmerzen sind wie starke Regelschmerzen aber sie halten ca.1Minute an und dann ist es so als wenn nichts gwesen wäre. Ich habe mir als mein Mm 5cm auf war eine Spritze geben lassen aber nicht weil ich es nicht aushielt sondern weil ich Panik hatte das wäre die Ruhe vor dem Sturm...
Kaiserschnitt ist eine schnelle Sache aber die Schmerzen hinterher sind sooowas von unangenehm. Ich fand am schlimmsten das ich mich nicht um mein Kind kümmern konnte wie ich es gern gewollt hätte.

Wahrscheinlich wirst Du genauso zickig auf meinen Beitrag reagieren von wegen das war ja nicht für mich bestimmt usw. Dir sollte klar sein das dies hier öffentlich ist und Leute die sich für diese Themen interessieren diese auch lesen und evt. auch Stellung nehmen zu wollen...

An die Beitragsstellerin
Ich würde es nochmal normal versuchen jedoch vorher mit den zuständigen Gynäkologen der Klinik absprechen das wenn es wieder schwierig wird zügig einen KS zu machen und vielleicht solltest Du über eine PDA unter der Geburt nachdenken.
Das werde ich beim nächsten Mal auch alles vorher regeln. Ich bin nur 1,52m und wenn es wieder zum Mißverhältnis kommt möchte ich natürlich auch nicht zu lange "umsonst" in den Wehen liegen !!!

Alles Gute
LG Claudia

Ach wirklich, versteh ich es nicht, aber du oder?
Mir tut mir die Beitragsstellerin leid, die durch euch total verwirrt wird.
Wieso behauptet ihr einfach die Schmerzen nach KS sind soooo schlimm.
Also wenn man durch Meinung äußern gleich als frech abgestempelt wird, dann weiß ich auch nicht.

Ich kenne genug die die Schmerzen ok fanden bzw. fast keine Schmerzen hatten.
Eine Freundin die zwei Geburten hinter sich hat. 1.normale Entbindung und 2. KS meinte, daß die Schmerzen nach KS ein Witz gegen Wehenschmerzen sind.

VERSTEHT IHR DENN NICHT: Jeder empfindet anders und ich finde es nicht fair von euch eine normale Geburt so in Vordergrund zu ziehen nur weil ihr vielleicht schlechte Erfahrung gemacht habt oder einen NOT-KS hattet. Vergisst bitte auch nicht daß es auch ein rießen Unterschied zwischen NOT-KS und WS-KS gibt. Redet bitte nicht so allgemein und contra KS.
KLAR das man Schmerzen hat nach einem KS oder normalen Geburt aber was mich wundert ist, daß eine Freundin bei der ich sogar dabei war, nie über Schmerzen klagte nicht einmal Schmerztabletten nehmen musste. Hmm, komisch für euch oder?
Ihr werdet es einfach nicht verstehen, daß es auch starke Frauen gibt oder Fälle die super ablaufen und nicht so negativ wie ihr es erlebt habt oder gehört habt.

Mehr kann ich nix mehr dazu sagen, wird mir langsam zu kindisch.

Gefällt mir
8. Januar 2007 um 16:34
In Antwort auf leesa_12255104

Ach wirklich, versteh ich es nicht, aber du oder?
Mir tut mir die Beitragsstellerin leid, die durch euch total verwirrt wird.
Wieso behauptet ihr einfach die Schmerzen nach KS sind soooo schlimm.
Also wenn man durch Meinung äußern gleich als frech abgestempelt wird, dann weiß ich auch nicht.

Ich kenne genug die die Schmerzen ok fanden bzw. fast keine Schmerzen hatten.
Eine Freundin die zwei Geburten hinter sich hat. 1.normale Entbindung und 2. KS meinte, daß die Schmerzen nach KS ein Witz gegen Wehenschmerzen sind.

VERSTEHT IHR DENN NICHT: Jeder empfindet anders und ich finde es nicht fair von euch eine normale Geburt so in Vordergrund zu ziehen nur weil ihr vielleicht schlechte Erfahrung gemacht habt oder einen NOT-KS hattet. Vergisst bitte auch nicht daß es auch ein rießen Unterschied zwischen NOT-KS und WS-KS gibt. Redet bitte nicht so allgemein und contra KS.
KLAR das man Schmerzen hat nach einem KS oder normalen Geburt aber was mich wundert ist, daß eine Freundin bei der ich sogar dabei war, nie über Schmerzen klagte nicht einmal Schmerztabletten nehmen musste. Hmm, komisch für euch oder?
Ihr werdet es einfach nicht verstehen, daß es auch starke Frauen gibt oder Fälle die super ablaufen und nicht so negativ wie ihr es erlebt habt oder gehört habt.

Mehr kann ich nix mehr dazu sagen, wird mir langsam zu kindisch.

Starke Frauen ? Und schon wieder wirst Du frech!
Sorry vielleicht hätte ich anstatt Frech lieber persohnlich schreiben sollen. Ich fand es daneben das Du Evy geantwortet hast es sei nicht für sie bestimmt denn es ist ja wohl klar das auch andere es evt. lesen. Natürlich kannst Du Deine Meinung sagen aber Du solltest auch fair bleiben.
Ich weiß ja selber nicht was "schlimmer" ist und ich urteile auch nicht über einen geplnten KS. Aber wenn nichts dagegen spricht sollte man es doch normal probieren.
Und mit Stärke hat das nichts zu tun wenn Frau nach KS keine Schmerzmittel braucht. Du hast mich eben als Weichei abgestempelt und wunderst Dich wenn man sich darüber ärgert.
Laß es einfach.

Gefällt mir
8. Januar 2007 um 20:33
In Antwort auf leesa_12255104

Ach wirklich, versteh ich es nicht, aber du oder?
Mir tut mir die Beitragsstellerin leid, die durch euch total verwirrt wird.
Wieso behauptet ihr einfach die Schmerzen nach KS sind soooo schlimm.
Also wenn man durch Meinung äußern gleich als frech abgestempelt wird, dann weiß ich auch nicht.

Ich kenne genug die die Schmerzen ok fanden bzw. fast keine Schmerzen hatten.
Eine Freundin die zwei Geburten hinter sich hat. 1.normale Entbindung und 2. KS meinte, daß die Schmerzen nach KS ein Witz gegen Wehenschmerzen sind.

VERSTEHT IHR DENN NICHT: Jeder empfindet anders und ich finde es nicht fair von euch eine normale Geburt so in Vordergrund zu ziehen nur weil ihr vielleicht schlechte Erfahrung gemacht habt oder einen NOT-KS hattet. Vergisst bitte auch nicht daß es auch ein rießen Unterschied zwischen NOT-KS und WS-KS gibt. Redet bitte nicht so allgemein und contra KS.
KLAR das man Schmerzen hat nach einem KS oder normalen Geburt aber was mich wundert ist, daß eine Freundin bei der ich sogar dabei war, nie über Schmerzen klagte nicht einmal Schmerztabletten nehmen musste. Hmm, komisch für euch oder?
Ihr werdet es einfach nicht verstehen, daß es auch starke Frauen gibt oder Fälle die super ablaufen und nicht so negativ wie ihr es erlebt habt oder gehört habt.

Mehr kann ich nix mehr dazu sagen, wird mir langsam zu kindisch.

Nochmal contra @Rojin:
Rojin, wenn man behauptet, die Schmerzen nach dem KS sind schlimm - dann hat man es meist selbst erlebt - so wie ich zBsp.
Du jedoch behauptest ein Kaiserschnitt ist wundervoll, obwohl Du ihn erst vor Dir hast !
Bitte erlebe es doch erst selbst und setze dann Deinen Geburtsbericht hier rein !
Benimm Dich bitte nicht, bevor Du es nicht selbst erlebt hast, wie der "Kaiserschnitt-Guru" und versuche nicht weiter den Frauen hier im Forum nen Kaiserschnitt aufzuschwatzen. Du treibst die Kaiserschnitt-Rate damit noch unnötig in die Höhe !!!

Wo bitte soll der Riesen - Unterschied zwischen Not-Sectio und gepl. Sectio liegen? Der Schnitt ist der gleiche, die OP-Narbe ist gleich lang, etc. ... !

Übrigens: Bei mir waren die Wehen auch schon eingesetzt, die Blase gesprungen und der Muttermund schon fast auf, als ich mit meiner "Beckenendlage" ins KH kam und sofort in den OP kam (sollte eigentlich 2 tage später ein gepl. KS werden). Wie auch oben schon geschrieben, der Wehenschmerz geht vorüber und vorallem man vergisst ihn , aber die Schmerzen nach dem KS ... naja ich zähle wohl nicht zu den starken Frauen !!!

Gruss, Ivy

Gefällt mir
8. Januar 2007 um 21:05
In Antwort auf subira_12505430

@Rojin:
mit meiner Fragen wollte ich für Klarheit sorgen, damit 1. ich es verstehe, 2. die Beitragsstellerin und 3. alle anderen hier.

Ich verstehe es immer noch nicht. Wenn Du auf starke Schmerzen mit Kreislaufproblemen reagierst, dann musst Du doch damit rechnen, dass diese Kreislaufprobleme nach dem KS auftreten?

Wundervoll? Hmm, sicher kennst Du genug, die es WUNDERVOLL fanden.

Eins mag ich garnicht, ich mag es nicht, liebe Rojin, wenn Du es versuchst, mir in einem öffentlichen Forum den Mund zu verbieten!!!



Ich hatte auch einen Kaiserschnitt....
allerdings keinen gewünschten. Ich lag 3 Tage und 2 Nächte in den schlimmsten Wehen und nix hat sich getan. Mein Muttermund ging nicht weiter als 4 cm auf. Dann haben sich die Ärzte gottseidank für einen Kaiserschnitt entschieden. Und so schlimm sind die Schmerzen danach nun wirklich wieder nicht. War nur 2 Tage im Krankenhaus. Jetzt bin ich wieder schwanger und habe mich sofort für einen Wunschkaiserschnitt entschieden. Denn ich finde, zumindest war es bei mir so, Wehenschmerzen sind 100 mal schlimmer als die Schmerzen nach dem Kaiserschnitt.
LG

Gefällt mir
9. Januar 2007 um 12:42
In Antwort auf jarka_12912539

Ich hatte auch einen Kaiserschnitt....
allerdings keinen gewünschten. Ich lag 3 Tage und 2 Nächte in den schlimmsten Wehen und nix hat sich getan. Mein Muttermund ging nicht weiter als 4 cm auf. Dann haben sich die Ärzte gottseidank für einen Kaiserschnitt entschieden. Und so schlimm sind die Schmerzen danach nun wirklich wieder nicht. War nur 2 Tage im Krankenhaus. Jetzt bin ich wieder schwanger und habe mich sofort für einen Wunschkaiserschnitt entschieden. Denn ich finde, zumindest war es bei mir so, Wehenschmerzen sind 100 mal schlimmer als die Schmerzen nach dem Kaiserschnitt.
LG

Danke für deine antwort
wie war es bei dir mit dem stillen und dem verheilen der narbe? wann hast du dein kind nach der geburt zu dir bekommen? war es lange weg und du musstest warten???

danke

clarali 20+4

Gefällt mir
9. Januar 2007 um 14:15
In Antwort auf an0N_1216502099z

Danke für deine antwort
wie war es bei dir mit dem stillen und dem verheilen der narbe? wann hast du dein kind nach der geburt zu dir bekommen? war es lange weg und du musstest warten???

danke

clarali 20+4

Ich hatte....
keine Probleme mit dem stillen, es ging alles wunderbar. Meine Narbe ist auch sehr gut verheilt, ich hatte keinerlei Koplikationen. Die Ärzte haben gesagt ich soll gleich soviel wie möglich gehen dann sind die Schmerzen auch bald vorbei und so wars auch. Ich hab mich eigentlich gar nicht geschont. Ich habe mit der Hebame und dem Arzt gesprochen, weil ich schon oft gehört habe das man nach einem Kaiserschnitt das Baby erst 2 Stunden später sehen darf. Aber es war kein Problem, ich hatte ihn als ich diese 2 Stunden noch zur Beobachtung lag neben mir in seinem Bettchen liegen und durfte ihn danach mit aufs Zimmer nehmen. Also ich kann mich ehrlich über nichts beklagen.

LG
morira

Gefällt mir
10. Januar 2007 um 13:17
In Antwort auf subira_12505430

Nochmal contra @Rojin:
Rojin, wenn man behauptet, die Schmerzen nach dem KS sind schlimm - dann hat man es meist selbst erlebt - so wie ich zBsp.
Du jedoch behauptest ein Kaiserschnitt ist wundervoll, obwohl Du ihn erst vor Dir hast !
Bitte erlebe es doch erst selbst und setze dann Deinen Geburtsbericht hier rein !
Benimm Dich bitte nicht, bevor Du es nicht selbst erlebt hast, wie der "Kaiserschnitt-Guru" und versuche nicht weiter den Frauen hier im Forum nen Kaiserschnitt aufzuschwatzen. Du treibst die Kaiserschnitt-Rate damit noch unnötig in die Höhe !!!

Wo bitte soll der Riesen - Unterschied zwischen Not-Sectio und gepl. Sectio liegen? Der Schnitt ist der gleiche, die OP-Narbe ist gleich lang, etc. ... !

Übrigens: Bei mir waren die Wehen auch schon eingesetzt, die Blase gesprungen und der Muttermund schon fast auf, als ich mit meiner "Beckenendlage" ins KH kam und sofort in den OP kam (sollte eigentlich 2 tage später ein gepl. KS werden). Wie auch oben schon geschrieben, der Wehenschmerz geht vorüber und vorallem man vergisst ihn , aber die Schmerzen nach dem KS ... naja ich zähle wohl nicht zu den starken Frauen !!!

Gruss, Ivy

Ich glaub ich red Chinesisch, sorry
Also irgendwie versteht ihr meine Zeilen immer wieder falsch.

1. Ich selbst behaupte nicht daß KS wunderschön ist sondern habe berichtet wie Freundinnen es empfunden haben. Bitte richtig lesen.
2. Ich benimm mich nicht wie ein KS-Guru (wieder mal eine dumme Bemerkung) sondern stehe zu dem Thema und finde es total daneben wenn manche negative Erfahrung gemacht haben, und KS für schlecht darstellen und contra reden wenn jemand es wundervoll fand.

Gefällt mir
10. Januar 2007 um 13:22
In Antwort auf subira_12505430

Nochmal contra @Rojin:
Rojin, wenn man behauptet, die Schmerzen nach dem KS sind schlimm - dann hat man es meist selbst erlebt - so wie ich zBsp.
Du jedoch behauptest ein Kaiserschnitt ist wundervoll, obwohl Du ihn erst vor Dir hast !
Bitte erlebe es doch erst selbst und setze dann Deinen Geburtsbericht hier rein !
Benimm Dich bitte nicht, bevor Du es nicht selbst erlebt hast, wie der "Kaiserschnitt-Guru" und versuche nicht weiter den Frauen hier im Forum nen Kaiserschnitt aufzuschwatzen. Du treibst die Kaiserschnitt-Rate damit noch unnötig in die Höhe !!!

Wo bitte soll der Riesen - Unterschied zwischen Not-Sectio und gepl. Sectio liegen? Der Schnitt ist der gleiche, die OP-Narbe ist gleich lang, etc. ... !

Übrigens: Bei mir waren die Wehen auch schon eingesetzt, die Blase gesprungen und der Muttermund schon fast auf, als ich mit meiner "Beckenendlage" ins KH kam und sofort in den OP kam (sollte eigentlich 2 tage später ein gepl. KS werden). Wie auch oben schon geschrieben, der Wehenschmerz geht vorüber und vorallem man vergisst ihn , aber die Schmerzen nach dem KS ... naja ich zähle wohl nicht zu den starken Frauen !!!

Gruss, Ivy

Ich glaub ich red Chinesisch, sorry
Also irgendwie versteht ihr meine Zeilen immer wieder falsch.

1. Ich selbst behaupte nicht daß KS wunderschön ist sondern habe berichtet wie Freundinnen es empfunden haben. Bitte richtig lesen.
2. Ich benimm mich nicht wie ein KS-Guru (wieder mal eine dumme Bemerkung) sondern stehe zu dem Thema und finde es total daneben wenn manche negative Erfahrung gemacht haben, und KS für schlecht darstellen und contra reden wenn jemand es wundervoll fand.
3. Ich schwatze Frauen nix auf, sondern berichte über Erlebnisse anderer und wie ich dazu stehe, letztendlich kann jeder selbst entscheiden wie er möchte. Aber wenn man so deine Zeilen liest, erkennt man daß du einem eine normale Geburt aufschwatzen möchtest und KS für sehr sehr schmerzhaft empfindest.
4. Kannst du dich gerne mal im KH über den Unterschied zwischen Not-KS und WS-KS informieren, oh doch meine Liebe da liegen gewiss Unterschiede dazwischen.
5. Wenn du der Meinung bist, daß Wehenschmerzen vergehen und man alles vergisst, wieso bist du der Meinung daß die Schmerzen vom KS nicht vergehen und man alles vergisst. Und schon wieder redest du gegen KS. Wie oft soll ich dies noch niederschreiben. KS Schmerzen sind SPÄTESTENS nach 2TAgen weg (bei Freundinnen jedenfalls) und wenn man es die 2 Tage gar nicht aushält dann bekommt man Schmerzmittel und es ist auch wieder ok.

Jetzt hör bitte immer auf den Frauen hier Angst zu machen und zu behaupten daß KS Schmerzen länger andauern als sei es Dammschnitt/-riss etc was noch so alles passieren kann bei normaler Geburt.

Ich glaube du willst einfach nicht verstehen daß nicht jeder die Erlebnisse durchmacht oder durchmachen wird, die du erlebt hast.
Oder soll ich vielleicht eine andere Sprache benutzen daß du es verstehst.

Gefällt mir
10. Januar 2007 um 19:54
In Antwort auf leesa_12255104

Ich glaub ich red Chinesisch, sorry
Also irgendwie versteht ihr meine Zeilen immer wieder falsch.

1. Ich selbst behaupte nicht daß KS wunderschön ist sondern habe berichtet wie Freundinnen es empfunden haben. Bitte richtig lesen.
2. Ich benimm mich nicht wie ein KS-Guru (wieder mal eine dumme Bemerkung) sondern stehe zu dem Thema und finde es total daneben wenn manche negative Erfahrung gemacht haben, und KS für schlecht darstellen und contra reden wenn jemand es wundervoll fand.
3. Ich schwatze Frauen nix auf, sondern berichte über Erlebnisse anderer und wie ich dazu stehe, letztendlich kann jeder selbst entscheiden wie er möchte. Aber wenn man so deine Zeilen liest, erkennt man daß du einem eine normale Geburt aufschwatzen möchtest und KS für sehr sehr schmerzhaft empfindest.
4. Kannst du dich gerne mal im KH über den Unterschied zwischen Not-KS und WS-KS informieren, oh doch meine Liebe da liegen gewiss Unterschiede dazwischen.
5. Wenn du der Meinung bist, daß Wehenschmerzen vergehen und man alles vergisst, wieso bist du der Meinung daß die Schmerzen vom KS nicht vergehen und man alles vergisst. Und schon wieder redest du gegen KS. Wie oft soll ich dies noch niederschreiben. KS Schmerzen sind SPÄTESTENS nach 2TAgen weg (bei Freundinnen jedenfalls) und wenn man es die 2 Tage gar nicht aushält dann bekommt man Schmerzmittel und es ist auch wieder ok.

Jetzt hör bitte immer auf den Frauen hier Angst zu machen und zu behaupten daß KS Schmerzen länger andauern als sei es Dammschnitt/-riss etc was noch so alles passieren kann bei normaler Geburt.

Ich glaube du willst einfach nicht verstehen daß nicht jeder die Erlebnisse durchmacht oder durchmachen wird, die du erlebt hast.
Oder soll ich vielleicht eine andere Sprache benutzen daß du es verstehst.

@Rojin:
Zu 5: Weil ich das so erlebt habe!

Wie naiv Du bist ! Du glaubst auch alles ! Du kannst doch nicht im Ernst annehmen, dass Schmerzen, die von einer frischen OP herrühren, bei der Du bis zu Mitte (Uterus) geöffnet wurdest und bei der eine 12 cm Bauchnarbe entstand, das diese Schmerzen nach 2 Tagen weg sind !
Das einzig Schmerzmittel was Du beim Stillen nehmen darst, ist Paracetamol und das hilft nur bedingt. Wenn Du läufst etc hilft es Dir nicht !
Ich mache hier keinen Frauen Angst! Ich möchte nur nicht, dass jemand denkt, ein Wunsch-KS sei eine Geburtserleichterung.

Ein Dammschnitt (ca. 2 cm Naht) ist wohl überhaupt kein Vergleich zu ner großen Bauch - OP !

Dein letzter Absatz: Jetzt wirst Du richtig fies, Du scheinst mächtig große Probleme zu haben ;-(

Gefällt mir
11. Januar 2007 um 10:23
In Antwort auf subira_12505430

@Rojin:
Zu 5: Weil ich das so erlebt habe!

Wie naiv Du bist ! Du glaubst auch alles ! Du kannst doch nicht im Ernst annehmen, dass Schmerzen, die von einer frischen OP herrühren, bei der Du bis zu Mitte (Uterus) geöffnet wurdest und bei der eine 12 cm Bauchnarbe entstand, das diese Schmerzen nach 2 Tagen weg sind !
Das einzig Schmerzmittel was Du beim Stillen nehmen darst, ist Paracetamol und das hilft nur bedingt. Wenn Du läufst etc hilft es Dir nicht !
Ich mache hier keinen Frauen Angst! Ich möchte nur nicht, dass jemand denkt, ein Wunsch-KS sei eine Geburtserleichterung.

Ein Dammschnitt (ca. 2 cm Naht) ist wohl überhaupt kein Vergleich zu ner großen Bauch - OP !

Dein letzter Absatz: Jetzt wirst Du richtig fies, Du scheinst mächtig große Probleme zu haben ;-(

Also eine
2cm naht wäre ja sicher ein traum für mich gewesen...aber meine narbe ist um einiges länger und innen auch und der muttermund eben auch...da liegt doch das problem...weil mein soh eben im verhältniss zu meinem körper recht groß war vielleicht auch, weil die wehen künstlich eingeleitet wurden, weil ich schon 12 tage über et war...verkettung von ungünstigen umständen eben...

clarali 20+6

Gefällt mir
11. Januar 2007 um 13:58
In Antwort auf an0N_1216502099z

Also eine
2cm naht wäre ja sicher ein traum für mich gewesen...aber meine narbe ist um einiges länger und innen auch und der muttermund eben auch...da liegt doch das problem...weil mein soh eben im verhältniss zu meinem körper recht groß war vielleicht auch, weil die wehen künstlich eingeleitet wurden, weil ich schon 12 tage über et war...verkettung von ungünstigen umständen eben...

clarali 20+6

Sorry clarli2,
ich bin hier die ganze Zeit auf Rojins-Wundervollen-Wunschkaiserschnitt - Vorstellungen eingegangen. Das o.g. sollte einem Dammriss/Schnitt unter normalen Bedingungen schildern, im Vergleich zum Kaiserschnitt.

Deine Überlegungen versteh ich sehr gut und kann Dich auch sehr gut verstehen, wenn Du einen Kaiserschnitt wählst.

Gruss, Ivy

Gefällt mir
11. Januar 2007 um 14:56
In Antwort auf subira_12505430

@Rojin:
Zu 5: Weil ich das so erlebt habe!

Wie naiv Du bist ! Du glaubst auch alles ! Du kannst doch nicht im Ernst annehmen, dass Schmerzen, die von einer frischen OP herrühren, bei der Du bis zu Mitte (Uterus) geöffnet wurdest und bei der eine 12 cm Bauchnarbe entstand, das diese Schmerzen nach 2 Tagen weg sind !
Das einzig Schmerzmittel was Du beim Stillen nehmen darst, ist Paracetamol und das hilft nur bedingt. Wenn Du läufst etc hilft es Dir nicht !
Ich mache hier keinen Frauen Angst! Ich möchte nur nicht, dass jemand denkt, ein Wunsch-KS sei eine Geburtserleichterung.

Ein Dammschnitt (ca. 2 cm Naht) ist wohl überhaupt kein Vergleich zu ner großen Bauch - OP !

Dein letzter Absatz: Jetzt wirst Du richtig fies, Du scheinst mächtig große Probleme zu haben ;-(

@ivy
Ach, ich lass es einfach, es hat eh keinen Sinn mit dir.

Danke daß du mich als naiv bezeichnest. Ich weiß nicht wie oft noch.

FREUNDINNEN HABEN DIES SO ERLEBT und die erzählen mir bestimmt keinen Scheiß. Die hatten nun mal nach 2Tagen keine Schmerzen, ob du das begreifen willst oder nicht. Aber anscheinend beneidest du die da du es nicht so einfach hattest.
Welche Mittel helfen oder nicht, habe Freundinnen schon bestätigt da brauch ich keine Tips von dir.

Lieber habe ich eine KS OP, als Risse und Schnitt und Schürfungen am Damm oder Vagine, NEIN DANKE!!!!!!! Allein der Gedanke an eine normale Geburt ist schon der Horror.

BITTE ANTWORTE EINFACH NICHT MEHR!!!!!!!!!

KINDERGARTEN

Gefällt mir
12. Januar 2007 um 18:48

Wenn das Größenverhältniss nicht stimmt
Spreche aus eigener Erfahrung. Mein 1 Sohn war 4900g 36cm Ku, da hatte ich einen Nk nach 5 Stunden eingeleiteten Wehen. Beim 2 Kind bin ich paar Tage vor dem Geburtstermin ins Krankenhaus und da wurde Ultraschall gemacht.Der Schätzungswert war 4200g .Ich habe mich für einen geplanten KS entschieden,denn rauskamen geballte 4700g( meine Größe ist 1,60). Ich habe für mich richtig entschieden. Nach dem NK ging es mir nicht so gut,aber nach dem geplanten KS ging es mir super. Man sollte aber bedenken auch ein KS ist kein Spaziergang und der normale Geburtsvorgang ist für das Kind sehr wichtig. Und wen einer meint KS ist ohne Schmerzen der irrt.Durch den KS bin ich am Leben Ohne wäre ich wahrscheinlich geplatzt. Wünsche Dir Gutes Gelingen LG.B

Gefällt mir
15. Januar 2007 um 23:08

Ich rate WS-KS
Also ich an deiner Stelle würde mir den Streß nicht antun und gleich KS wählen. Heutzutage kann man sich frei entscheiden. Aber es kommt auf den FA bzw. KH an.
Rede mit deinem Arzt bzw. mit dem KH oder Klinik und äußere deinen Wunsch. Die Ärzte werden dich schon verstehen.

DAnn drück ich dir die Daumen.

LG

Gefällt mir
16. Januar 2007 um 13:16

Zu dem Thema gibt es ein tolles Buch
auch wenn das jetzt nichts mit Deinen körperlichen Beweggründen zu tun hat, kann ich dazu ein tolles Buch empfehlen:
http://www.buchpirat.de/Buecher/1044,Die-Gewalt-de-s-Gebaerens.html

Hat mir bei meiner Entscheidung geholfen - und bei mir sind es keine körperlichen oder gesundheitlichen Gründe.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen