Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zweifel an Wunsch nach zweitem Kind

Zweifel an Wunsch nach zweitem Kind

15. Juni 2011 um 10:27 Letzte Antwort: 15. Juni 2011 um 12:51

Guten Tag,

ich bin neu hier und habe gleich ein Anliegen.

ich brauche heute mal Eure Erfahrungsberichte, weil ich mittlerweile nicht mehr klar denken kann. Vor einigen Monaten kam bei mir sehr stark der Wunsch nach einem zweiten Kind auf (mein Sohn ist 21 Monate alt). Mein Mann war dagegen und wir haben sehr oft und lange diskutiert.

Ein Hauptgrund bei meinem Freund war, dass er in der SS immer Angst um mich und unseren Sohn hatte, war zur Zeit der Schweinegrippe. Zusätzlich Sorgen, ob das Kind gesund sein würde... etc. Er ist auch der Meinung, unser Sohn fordert uns genug und derzeit können wir auch wieder mehr Zweisamkeit genießen und Freiheiten... Er sagt, er wäre froh, dass unser Sohn aus dem Gröbsten draußen sei. Er würde aber mir zur Liebe einem zweiten zustimmen, auch wenn er nicht unglücklich wäre, wenn es nur bei einem bliebe.....

Seitdem er zugestimmt hat, plagen mich die Zweifel, ob ich das wirklich will bbzw. ob ich dieser Aufgabe gewachsen bin.. Wenn mein Sohn anstrengend ist, denke ich wieder lieber nicht, ich habe keine Nerven. Wenn ich aber Mein Baby anschaue oder andere mit zwei Kindern sehe, will ich wieder unbedingt. Ist das noch normal, wie kann man sich richtig entscheiden? Momentan hab ich so bauchgrummeln, dass ich denke, wenn ich solche Zweifel habe, kann ich sicherlich das zweite nicht genügend lieben können. Ich habe das Gefühl, ich schaffe das nie wirklich eine passende Entscheidung zu treffen. Mit welcher Entscheidung werde ich besser leben können? Schönes Leben ohne Sorgen, aber immer das Gefühl im Bauch: was wäre wenn....oder zwei Kinder und immer im Hinterkopf, dass es mit einem doch auch schön gewesen wäre. Ich möchte auch mit der Entscheidung nicht zu lange warten, weil ich 2,5 Jahre bis 3 Jahre optimal finde.

Bin ich mit diesen Zweifeln alleine oder kann mir jemand weiterhelfen und mir von sich berichten?
Vielen Dank für alle hilfreichen und netten Antworten!

Gruß schoki1982

Mehr lesen

15. Juni 2011 um 12:51

Hallo,
gerade weil du schon ein Kind hast, weißt du auch, was realistisch auf dich zukommt. Deshalb sind Zweifel/Bedenken auch normal, sogar sehr gut. So kannst du vermehrt darauf achten, dass es beiden Kindern gut geht.
Es gibt nichts auf der Welt, dass nur gut oder nur schlecht ist. Du musst für dich überlegen, ob ein zweites Kind mehr Freude oder eher mehr Überforderung in dein Leben bringen würde.

Ich, z.B. versuche seit 2 Jahren überhaupt mein erstes Kind zu bekommen. Und es gab in dieser Zeit auch Momente, in denen ich mir gesagt habe, dass es grad ganz schön ist, einfach machen zu können, was ich will ohne auf die Bedürfnisse eines Kindes achten zu müssen. Aber diese Momente sind eindeutig seltener als die positive Aussicht auf ein kleines Leben bei mir.

Viele Grüße, Phenyce

Gefällt mir