Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zwei Fehlgeburten nach einem gesunden Kind

Zwei Fehlgeburten nach einem gesunden Kind

27. Januar 2011 um 16:06

Hallo!
Ich bin langsam wirklich irriteirt...
ich habe ein gesunden Sohn (2) auf die Welt gebracht und die SS verlief dabei völlig komplikationslos, wobei ich zu der Zeit ziemlich viel zu tun und Stress hatte.
Im März 2010 war ich wieder schwanger, in der 6-7 Woche verschwand plötzlich die SS-Übelkeit und andere Symptome und in der 9. Woche hatte ich eine FG. Ok, blöder Zufall, es kann passieren.
Vor 1,5 Monaten habe ich wieder einen Test gemacht, positiv, war dann beim FA, der hat schon Herzaktion gesehen (bei der 1. SS auch), dann gingen wieder plötzlich die Schwangerschaftssymptome weg und letzten Freitag war ich in der Klinik wegen Ausschabung, weil das Embryo nicht gewachsen ist und keine Herzschlag mehr feststellbar war.
Mein FA geht von einem blöden Zufall aus, ich bin aber sehr irritiert. Ich bin selbst "vom Fach", werde bald Ärztin werden, und weiss, dass das tatsächlich ein Zufall sein kann oder aber auch nicht. Meine Schilddrüse ist in Ordnung, Progesteron habe ich auch während der SS genommen. Es könnte ein Gerinnungsproblem sein, eine immunologische Sache usw... aber bevor ich mir das mit den 1000 Untersuchungen antue, die allerdings mein FA erst ab der 3. FG machen lassen würde, hätte ich gerne hier ein Feedback von euch: kennt jemand das, 2 FG nach einer problemlosen SS und dann doch ein gesundes Kind? Oder umgekehrt, ist bei jemandem mit 2 oder mehr FG schon ein Problem (Gerinnung, immunologisch...) festgestellt worden, nachdem die 1. SS gut verlaufen ist?
Ich möchte gerne ein 2. Kind haben, aber der Gedanke, dass die 3. SS wieder so verlaufen könnte versetzt mich in Panik und es wäre vielleicht hilfreich zu wissen, welche Erfahrungen ihr gemacht haben.
Danke!

Mehr lesen

27. Januar 2011 um 18:15


Ich habe auch gerade meine 2. FG hinter mir, beide Male MA. Mein FA schickt mich aber jetzt schon zur genetischen Beratung und Thrombodingsdawas, außerdem hatte ich als Kind Zöliakie und wie jetzt der Stand der Dinge ist lass ich auch abklären. Ich möchte einfach alle möglichen Ursachen ausschliessen bzw. bei der nächsten ss etwas dagegen tun können.
Wurden denn deine Embryonen untersucht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2011 um 18:47

Keine panik!
ich hatte 3 fehlgeburten und bin nun wieder schwanger (37. ssw) und diesmal läuft alles problemlos. bei uns wurde auch nach vielen tests kein möglicher grund genannt und auch von "pech" gesprochen, woran ich mitlerweile auch selber glaube. ich nahm anfangs utrogest (vaginal) und nehme bis zum ende noch briophyllum. ich weiß nicht, ob es geholfen hat, aber evtl. habe ich es einfach nicht "halten" können und da soll ja utrogest unterstütztend wirken.
nicht aufgeben!
liebe grüße,
paula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2011 um 14:50
In Antwort auf lucylee81


Ich habe auch gerade meine 2. FG hinter mir, beide Male MA. Mein FA schickt mich aber jetzt schon zur genetischen Beratung und Thrombodingsdawas, außerdem hatte ich als Kind Zöliakie und wie jetzt der Stand der Dinge ist lass ich auch abklären. Ich möchte einfach alle möglichen Ursachen ausschliessen bzw. bei der nächsten ss etwas dagegen tun können.
Wurden denn deine Embryonen untersucht?

Noch keine Untersuchung...
Danke für die Antworten...
es wurde noch nichts untersucht, denn ich habe schon ein gesundes Kind auf die Welt gebracht und mein FA sagt, dass man in diesem Fall die Untersuchungen erst ab der 3 FG machen soll. Ich mache mir aber natürlich schon Gedanken und Sorgen, naja, ist halt blöd, wenn 1 Mal geklappt hat, fragt man sich halt, warum dann 2 Mal hinteinander schief geht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwanger trotz Pille bei künstlicher Befruchtung?
Von: rhosyn_12451736
neu
28. Januar 2011 um 13:12
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen