Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zwangseinweisung in der Schwangerschaft???

Zwangseinweisung in der Schwangerschaft???

2. Oktober 2017 um 23:38

Hallo, 
Ich brauche dringend und schnellstmöglich einen Rat.
Es geht sich um eine Bekannte die in der 32 SSW jetzt sein müsste und täglich verschiedene Drogen zu sich nimmt Zigaretten, Alkohol, Amphetamine, Gras und jegliche Pillen. Ich selber bin in der 30 SSW und mir geht dies sehr nah. Habe versucht ihr zu helfen in dem ich ein offenes Ohr schenkte sie bei mir schlafen durfte auch angeboten sobald sie ihre Wohnung hat sie einzurichten und mit ihr zum Amt gehen würde. Sie war vorher erst noch 17 Jahre alt jetzt mittlerweile 18. Erst hätte ich ein gutes Gefühl gehabt das es klappt doch sie konnte ihrer sucht nicht wieder stehen und konsumiert immer mehr. 
Beim Jugendamt habe ich sie schon gemeldet kam dort auch bekifft zu Terminen und schrie auch lautstark das ihr Kind sie nicht interessiert. Ihre Mutter hatte sie auch einmal einweisen lassen aber auch schnell wieder entlassen da die Mutter nur auf das Geld scharf war und nicht um das Wohlergehen ihrer Tochter oder ihrem Enkel. 
Meine Frage ist ob man nicht noch mehr tun kann ?? Ich kann nicht mit ansehen wie sie immer weiter das ungeborene Schäden zufügt öffentlich auf Facebook postet sie das auch und ist dem anscheinend nach auch stolz drauf. Mich macht es so wütend und traurig das ich nicht Helfen kann. Ist es nicht möglich sie bis Ende ihrer SSW einweisen lassen zu können ? Die Polizei sagte mir das der Konsum nicht direkt illegal sei nur der besitz und das die nichts machen können .... ich brauche euren Rat

Mehr lesen

3. Oktober 2017 um 13:03
In Antwort auf xnyu7

Hallo, 
Ich brauche dringend und schnellstmöglich einen Rat.
Es geht sich um eine Bekannte die in der 32 SSW jetzt sein müsste und täglich verschiedene Drogen zu sich nimmt Zigaretten, Alkohol, Amphetamine, Gras und jegliche Pillen. Ich selber bin in der 30 SSW und mir geht dies sehr nah. Habe versucht ihr zu helfen in dem ich ein offenes Ohr schenkte sie bei mir schlafen durfte auch angeboten sobald sie ihre Wohnung hat sie einzurichten und mit ihr zum Amt gehen würde. Sie war vorher erst noch 17 Jahre alt jetzt mittlerweile 18. Erst hätte ich ein gutes Gefühl gehabt das es klappt doch sie konnte ihrer sucht nicht wieder stehen und konsumiert immer mehr. 
Beim Jugendamt habe ich sie schon gemeldet kam dort auch bekifft zu Terminen und schrie auch lautstark das ihr Kind sie nicht interessiert. Ihre Mutter hatte sie auch einmal einweisen lassen aber auch schnell wieder entlassen da die Mutter nur auf das Geld scharf war und nicht um das Wohlergehen ihrer Tochter oder ihrem Enkel. 
Meine Frage ist ob man nicht noch mehr tun kann ?? Ich kann nicht mit ansehen wie sie immer weiter das ungeborene Schäden zufügt öffentlich auf Facebook postet sie das auch und ist dem anscheinend nach auch stolz drauf. Mich macht es so wütend und traurig das ich nicht Helfen kann. Ist es nicht möglich sie bis Ende ihrer SSW einweisen lassen zu können ? Die Polizei sagte mir das der Konsum nicht direkt illegal sei nur der besitz und das die nichts machen können .... ich brauche euren Rat

Ruf mal beim zuständigen vormundschaftsgericht an. Die lage schildern und die sagen dir dann was du machen kannst. Hab ich auch erat gemacht-andere situation-aber sie helfen weiter. Und das schnell. Viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 9:17
In Antwort auf xnyu7

Hallo, 
Ich brauche dringend und schnellstmöglich einen Rat.
Es geht sich um eine Bekannte die in der 32 SSW jetzt sein müsste und täglich verschiedene Drogen zu sich nimmt Zigaretten, Alkohol, Amphetamine, Gras und jegliche Pillen. Ich selber bin in der 30 SSW und mir geht dies sehr nah. Habe versucht ihr zu helfen in dem ich ein offenes Ohr schenkte sie bei mir schlafen durfte auch angeboten sobald sie ihre Wohnung hat sie einzurichten und mit ihr zum Amt gehen würde. Sie war vorher erst noch 17 Jahre alt jetzt mittlerweile 18. Erst hätte ich ein gutes Gefühl gehabt das es klappt doch sie konnte ihrer sucht nicht wieder stehen und konsumiert immer mehr. 
Beim Jugendamt habe ich sie schon gemeldet kam dort auch bekifft zu Terminen und schrie auch lautstark das ihr Kind sie nicht interessiert. Ihre Mutter hatte sie auch einmal einweisen lassen aber auch schnell wieder entlassen da die Mutter nur auf das Geld scharf war und nicht um das Wohlergehen ihrer Tochter oder ihrem Enkel. 
Meine Frage ist ob man nicht noch mehr tun kann ?? Ich kann nicht mit ansehen wie sie immer weiter das ungeborene Schäden zufügt öffentlich auf Facebook postet sie das auch und ist dem anscheinend nach auch stolz drauf. Mich macht es so wütend und traurig das ich nicht Helfen kann. Ist es nicht möglich sie bis Ende ihrer SSW einweisen lassen zu können ? Die Polizei sagte mir das der Konsum nicht direkt illegal sei nur der besitz und das die nichts machen können .... ich brauche euren Rat

gehts noch? man kann doch nicht jemand einfach zwangseinweisen lassen, nur weil einem sein lebenswandel nicht gefällt. wir leben zum glück nicht in einer diktatur!

und was heißt schon, sie nimmt drogen und pillen? wenn man psychisch instabil ist, dann muss man seine pillen auch in der ss weiternehmen, weil man sonst für nichts garantieren und leicht ausrasten kann. was noch viel schlimmer wäre.

weißt du eigentlich, wie viele muttis in der ss rauchen und trinken? ich bin jetzt in der 31.ssw und rauche selbst auch immer noch, obwohl ich schon zu reduzieren versucht habe. das ist aber überhaupt nicht so leicht. was meinst du wohl, wieso sie vor der gynäkologie meines krankenhauses extra eine raucherinsel haben, auf der auch jedesmal ganz schön viele kugeln stehen, wenn ich termin habe?
meine schwiegis besitzen eine kleine gastwirtschaft, in der ich oft aushelfe. da muss ich einfach mittrinken, wenn gäste mich einladen. sonst würde ich ja null umsatz machen.

außerdem gibt es doch nicht nur muttis, die jahrelang auf ihr wunschkind gehibbelt haben. viele sind auch ungeplant ss geworden. da ist die innere bindung zum baby halt auch nicht so besonders groß. du solltest dich vielleicht besser um deine eigenen angelegenheiten kümmern und dich nicht in die privaten dinge anderer leute einmischen. die gehen dich nämlich nichts an. - sorry für meine meinung.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 10:10
In Antwort auf eila_12722774

gehts noch? man kann doch nicht jemand einfach zwangseinweisen lassen, nur weil einem sein lebenswandel nicht gefällt. wir leben zum glück nicht in einer diktatur!

und was heißt schon, sie nimmt drogen und pillen? wenn man psychisch instabil ist, dann muss man seine pillen auch in der ss weiternehmen, weil man sonst für nichts garantieren und leicht ausrasten kann. was noch viel schlimmer wäre.

weißt du eigentlich, wie viele muttis in der ss rauchen und trinken? ich bin jetzt in der 31.ssw und rauche selbst auch immer noch, obwohl ich schon zu reduzieren versucht habe. das ist aber überhaupt nicht so leicht. was meinst du wohl, wieso sie vor der gynäkologie meines krankenhauses extra eine raucherinsel haben, auf der auch jedesmal ganz schön viele kugeln stehen, wenn ich termin habe?
meine schwiegis besitzen eine kleine gastwirtschaft, in der ich oft aushelfe. da muss ich einfach mittrinken, wenn gäste mich einladen. sonst würde ich ja null umsatz machen.

außerdem gibt es doch nicht nur muttis, die jahrelang auf ihr wunschkind gehibbelt haben. viele sind auch ungeplant ss geworden. da ist die innere bindung zum baby halt auch nicht so besonders groß. du solltest dich vielleicht besser um deine eigenen angelegenheiten kümmern und dich nicht in die privaten dinge anderer leute einmischen. die gehen dich nämlich nichts an. - sorry für meine meinung.
 

Du solltest froh sein wenn DU so eine Freundin hättest die sich Sorgen um dich macht.
Das du während der Schwangerschaft rauchst ist auch nicht schön (könnte man aber vill noch als Raucher nachvollziehen minimal, ich selbst bin aber Nicht raucher)
Das du aber weiter Alkohol trinkst finde ich zu heftig vorallem neben dem rauchen noch dazu. 
In der 31 Ssw sollte man den Bauch schon sehr gut erkennen da würde keiner sagen "du bekommst kein Trinkgeld wenn du nicht mittrinkst". 
Und selbst wenn... man sollte genug Verantwortung haben und sagen "Nein danke ich bin Schwanger" 

Naja gut wenn sie die Pillen wirklich nehmen MUSS ist das eine Sache aber Drogen müssen und sollten und vorallem dürfen nicht sein daher ist das ganz Selbstverständlich das sie ihrer Freundin da helfen will zumindest in den letzten Wochen der Schwangerschaft.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 10:28
In Antwort auf xxjayjayxx

Du solltest froh sein wenn DU so eine Freundin hättest die sich Sorgen um dich macht.
Das du während der Schwangerschaft rauchst ist auch nicht schön (könnte man aber vill noch als Raucher nachvollziehen minimal, ich selbst bin aber Nicht raucher)
Das du aber weiter Alkohol trinkst finde ich zu heftig vorallem neben dem rauchen noch dazu. 
In der 31 Ssw sollte man den Bauch schon sehr gut erkennen da würde keiner sagen "du bekommst kein Trinkgeld wenn du nicht mittrinkst". 
Und selbst wenn... man sollte genug Verantwortung haben und sagen "Nein danke ich bin Schwanger" 

Naja gut wenn sie die Pillen wirklich nehmen MUSS ist das eine Sache aber Drogen müssen und sollten und vorallem dürfen nicht sein daher ist das ganz Selbstverständlich das sie ihrer Freundin da helfen will zumindest in den letzten Wochen der Schwangerschaft.

mit einer zwangseinweisung in die psychatrie "hilft" man ganz bestimmt niemandem, das bekommt man als betroffene nämlich nie wieder aus seinen unterlagen raus..

ich rauche jetzt meistens 1 schachtel am tag, das ist immerhin ungefähr die hälfte von dem, was ich vor meiner ss geraucht habe. komme leider nicht weiter runter..

und glaub mir bitte, dass ich es sehr deutlich merke, wenn ich einladungen gewisser männlicher gäste im hinblick auf alkohol ablehne bzw. nur kaffee oder wasser trinke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 10:37

..die üblichen sprüche der üblichen verdächtigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 12:12

>>wenns dumm hergeht<<

>>wenns richtig dumm hergeht<<



jetzt gehen die ganzen belehrungen wieder los..^^



und bei der entbindung im november wird das kind iim krankenhaus sterben. oder ich.

wenns ganz besonders extrem hergeht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 12:34

ich habe das mit dem rauchen um die hälfte reduziert. und ich liege auch nicht jeden tag besoffen hinterm tresen. scharfe sachen trinke ich sowieso kaum, sondern nehme sekt oder cocktails, wenn ich eingeladen werde. oder eben eine cola/weinbrand-mische und so. wenn sie darten, gibt der verlierer halt oft auch für mich als bedienung gleich mit einen aus. es wäre einfach blöd, wenn ich das ablehnen würde, weil es auch mein verdienst ist. wer nicht in der gastronomie arbeitet, kann das natürlich nicht verstehen..

deshalb habe ich aber noch lange kein "massives suchtproblem"..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 12:36

Mich macht es wütend und traurig zu lesen wenn Menschen (Mütter, Väter...) unverantwortlich mit der Gesundheit von Kindern umgehen. Da gibt es für mich genau gar keine Entschuldigung für. Wem seine Sucht, der Job und das Trinkgeld wichtiger sind als die Gesundheit seines Kindes der sollte wirklich besser keins bekommen.
Und ich fände es im Falle der Threaderöffnerin auch richtig wenn so jemand eingewiesen würde und zwangsweise entwöhnt wird, zumindest von den für das Kind wirklich gefährlichen Substanzen. Sobald man schwanger wird hat man nun mal Verantwortung für ein zweites Leben. Ich kann so etwas überhaupt nicht verstehen. Ich würde ohne eine Sekunde zu zögern mein Leben und meine Gesundheit für die meiner Kinder geben, wieso kann man dann einfach so Gesundheit und Leben seines Kindes riskieren?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 13:37
In Antwort auf eila_12722774

gehts noch? man kann doch nicht jemand einfach zwangseinweisen lassen, nur weil einem sein lebenswandel nicht gefällt. wir leben zum glück nicht in einer diktatur!

und was heißt schon, sie nimmt drogen und pillen? wenn man psychisch instabil ist, dann muss man seine pillen auch in der ss weiternehmen, weil man sonst für nichts garantieren und leicht ausrasten kann. was noch viel schlimmer wäre.

weißt du eigentlich, wie viele muttis in der ss rauchen und trinken? ich bin jetzt in der 31.ssw und rauche selbst auch immer noch, obwohl ich schon zu reduzieren versucht habe. das ist aber überhaupt nicht so leicht. was meinst du wohl, wieso sie vor der gynäkologie meines krankenhauses extra eine raucherinsel haben, auf der auch jedesmal ganz schön viele kugeln stehen, wenn ich termin habe?
meine schwiegis besitzen eine kleine gastwirtschaft, in der ich oft aushelfe. da muss ich einfach mittrinken, wenn gäste mich einladen. sonst würde ich ja null umsatz machen.

außerdem gibt es doch nicht nur muttis, die jahrelang auf ihr wunschkind gehibbelt haben. viele sind auch ungeplant ss geworden. da ist die innere bindung zum baby halt auch nicht so besonders groß. du solltest dich vielleicht besser um deine eigenen angelegenheiten kümmern und dich nicht in die privaten dinge anderer leute einmischen. die gehen dich nämlich nichts an. - sorry für meine meinung.
 

Meine Fresse......schwingst hier die Moralkeule aber bist selber keinen Deut besser!?!? Rauchen in der Schwangerschaft....ganz tolles Vorbild. Super!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 0:33
In Antwort auf eila_12722774

ich habe das mit dem rauchen um die hälfte reduziert. und ich liege auch nicht jeden tag besoffen hinterm tresen. scharfe sachen trinke ich sowieso kaum, sondern nehme sekt oder cocktails, wenn ich eingeladen werde. oder eben eine cola/weinbrand-mische und so. wenn sie darten, gibt der verlierer halt oft auch für mich als bedienung gleich mit einen aus. es wäre einfach blöd, wenn ich das ablehnen würde, weil es auch mein verdienst ist. wer nicht in der gastronomie arbeitet, kann das natürlich nicht verstehen..

deshalb habe ich aber noch lange kein "massives suchtproblem"..

Du setzt deswegen die Gesundheit deines Kindes aufs Spiel?! Ich könnte . Ich hoffe so sehr, dass du nur ein Troll bist und nichts von dem wahr, was du schreibst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 2:11
In Antwort auf eila_12722774

ich habe das mit dem rauchen um die hälfte reduziert. und ich liege auch nicht jeden tag besoffen hinterm tresen. scharfe sachen trinke ich sowieso kaum, sondern nehme sekt oder cocktails, wenn ich eingeladen werde. oder eben eine cola/weinbrand-mische und so. wenn sie darten, gibt der verlierer halt oft auch für mich als bedienung gleich mit einen aus. es wäre einfach blöd, wenn ich das ablehnen würde, weil es auch mein verdienst ist. wer nicht in der gastronomie arbeitet, kann das natürlich nicht verstehen..

deshalb habe ich aber noch lange kein "massives suchtproblem"..

Du bist doch ein Fake! Anders ist das nicht zu erklären 

Regelmäßiger Alkoholkonsum in der SS, insbesondere Hochprozentiges wie Weinbrand, führt zum fetalen Alkoholsyndrom (FAS). Diese Kinder sind geistig behindert und durch eine optische Erkennbarkeit gezeichnet. 

Wenn du also tatsächlich schwanger bist und tatsächlich tust, was du da für einen Stuss schreibst, dann wirst du noch gaaaaanz viel Trinkgeld benötigen - nämlich für die Therapien deines FAS-Kindes.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 6:59

Ist garantiert ein fake. Es wäre ein leichtes, sich selbst unauffällig einen alkoholfreien drink zu mixen. Etwa alkoholfreien Sekt zu trinken oder Wasser ins Schnapsglas füllen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 7:35
In Antwort auf eila_12722774

ich habe das mit dem rauchen um die hälfte reduziert. und ich liege auch nicht jeden tag besoffen hinterm tresen. scharfe sachen trinke ich sowieso kaum, sondern nehme sekt oder cocktails, wenn ich eingeladen werde. oder eben eine cola/weinbrand-mische und so. wenn sie darten, gibt der verlierer halt oft auch für mich als bedienung gleich mit einen aus. es wäre einfach blöd, wenn ich das ablehnen würde, weil es auch mein verdienst ist. wer nicht in der gastronomie arbeitet, kann das natürlich nicht verstehen..

deshalb habe ich aber noch lange kein "massives suchtproblem"..

Bitte was?! Sag mal wie alt bist du?

1. Ich bin selbst raucher 2. Ich habe selbst schon in der Gastro gearbeitet.
Alles was du da erzählst ist purer schwachsinn.

Gäste geben schwangeren sogar oft noch mehr trinkgeld. Fast jeder Mensch mag schwangere Frauen. Selbst die Älteren Männer in der Kneipe finden es toll und selbst wenn es nicht so wäre, ist doch das Trinkgeld SCHEI** egal. Es geht da um dein Baby. 
Und jaaa, dein Kind wird mit hoher Wahrscheinlichkeit viele Probleme haben. Klar ist es übertrieben wenn manche sagen, dass du oder das Baby bei Geburt sterben werdet. Aber dein Kind wird sicherlich Körperliche Störungen bzw. Entwicklungsstörungen haben. Viel kleiner sein als andere, viel später anfangen den Kopf selbst zu halten, Allergien haben usw usw. 

Ich bin selbst Raucherin und kann verstehen wie schwer es ist aufzuhören. Ich schaffe es während dem Kinderwunsch auch nicht komplett aufzuhören. Wenn eine schwangere MAL an einer Zigarette zieht, sage ich nicht mal etwas. Das hat selbst ne Freundin von mir gemacht und die war auch starke Raucherin (min. 2 Päckchen am Tag). Aber mehr als einmal ziehen hat auch sie nicht gemacht. 

Also tu dir ein Gefallen, werde mal stark und lass es bleiben, obwohl du jetzt wahrscheinlich nicht mal aufhören dürftest weil dein Baby sonst einen Entzug durchmacht und dass muss es auch, wenn es geboren ist. 
Viel Spaß beim Anblick, wenn dein Kind zittert und Krampft oer ähnliches.

Unfassbar, du gehörst direkt sterilisiert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 7:35
In Antwort auf eila_12722774

ich habe das mit dem rauchen um die hälfte reduziert. und ich liege auch nicht jeden tag besoffen hinterm tresen. scharfe sachen trinke ich sowieso kaum, sondern nehme sekt oder cocktails, wenn ich eingeladen werde. oder eben eine cola/weinbrand-mische und so. wenn sie darten, gibt der verlierer halt oft auch für mich als bedienung gleich mit einen aus. es wäre einfach blöd, wenn ich das ablehnen würde, weil es auch mein verdienst ist. wer nicht in der gastronomie arbeitet, kann das natürlich nicht verstehen..

deshalb habe ich aber noch lange kein "massives suchtproblem"..

Bitte was?! Sag mal wie alt bist du?

1. Ich bin selbst raucher 2. Ich habe selbst schon in der Gastro gearbeitet.
Alles was du da erzählst ist purer schwachsinn.

Gäste geben schwangeren sogar oft noch mehr trinkgeld. Fast jeder Mensch mag schwangere Frauen. Selbst die Älteren Männer in der Kneipe finden es toll und selbst wenn es nicht so wäre, ist doch das Trinkgeld SCHEI** egal. Es geht da um dein Baby. 
Und jaaa, dein Kind wird mit hoher Wahrscheinlichkeit viele Probleme haben. Klar ist es übertrieben wenn manche sagen, dass du oder das Baby bei Geburt sterben werdet. Aber dein Kind wird sicherlich Körperliche Störungen bzw. Entwicklungsstörungen haben. Viel kleiner sein als andere, viel später anfangen den Kopf selbst zu halten, Allergien haben usw usw. 

Ich bin selbst Raucherin und kann verstehen wie schwer es ist aufzuhören. Ich schaffe es während dem Kinderwunsch auch nicht komplett aufzuhören. Wenn eine schwangere MAL an einer Zigarette zieht, sage ich nicht mal etwas. Das hat selbst ne Freundin von mir gemacht und die war auch starke Raucherin (min. 2 Päckchen am Tag). Aber mehr als einmal ziehen hat auch sie nicht gemacht. 

Also tu dir ein Gefallen, werde mal stark und lass es bleiben, obwohl du jetzt wahrscheinlich nicht mal aufhören dürftest weil dein Baby sonst einen Entzug durchmacht und dass muss es auch, wenn es geboren ist. 
Viel Spaß beim Anblick, wenn dein Kind zittert und Krampft oer ähnliches.

Unfassbar, du gehörst direkt sterilisiert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 7:40
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Bitte was?! Sag mal wie alt bist du?

1. Ich bin selbst raucher 2. Ich habe selbst schon in der Gastro gearbeitet.
Alles was du da erzählst ist purer schwachsinn.

Gäste geben schwangeren sogar oft noch mehr trinkgeld. Fast jeder Mensch mag schwangere Frauen. Selbst die Älteren Männer in der Kneipe finden es toll und selbst wenn es nicht so wäre, ist doch das Trinkgeld SCHEI** egal. Es geht da um dein Baby. 
Und jaaa, dein Kind wird mit hoher Wahrscheinlichkeit viele Probleme haben. Klar ist es übertrieben wenn manche sagen, dass du oder das Baby bei Geburt sterben werdet. Aber dein Kind wird sicherlich Körperliche Störungen bzw. Entwicklungsstörungen haben. Viel kleiner sein als andere, viel später anfangen den Kopf selbst zu halten, Allergien haben usw usw. 

Ich bin selbst Raucherin und kann verstehen wie schwer es ist aufzuhören. Ich schaffe es während dem Kinderwunsch auch nicht komplett aufzuhören. Wenn eine schwangere MAL an einer Zigarette zieht, sage ich nicht mal etwas. Das hat selbst ne Freundin von mir gemacht und die war auch starke Raucherin (min. 2 Päckchen am Tag). Aber mehr als einmal ziehen hat auch sie nicht gemacht. 

Also tu dir ein Gefallen, werde mal stark und lass es bleiben, obwohl du jetzt wahrscheinlich nicht mal aufhören dürftest weil dein Baby sonst einen Entzug durchmacht und dass muss es auch, wenn es geboren ist. 
Viel Spaß beim Anblick, wenn dein Kind zittert und Krampft oer ähnliches.

Unfassbar, du gehörst direkt sterilisiert. 

Vielleicht schenkt sie ihre Getränke im puff aus? Gastro ist nicht gleich Gastro. 

Die Frau gehört einfach nur gegen ihren Willen vergiftet, genauso wie sie es mit ihrem ungeborenen macht. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 7:43

Davon abgesehen trinkt das Baby das Alkohol was du zu dir nimmst nicht nur einmal in der Fruchtblase, sondern mehrere male, da reicht schon ein Bier um Missbildungen herbeizuführen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram