Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zusatzkosten beim Frauenarzt... was zahlt Ihr???

Zusatzkosten beim Frauenarzt... was zahlt Ihr???

14. September 2006 um 19:11

Hallo habe mal eine Frage:
Mein Frauenarzt hat mir mitgeteilt das ich den Toxoplasmosetest selber zahlen muss (ca. 24,-- Euro) weil den die Krankenkasse nicht übernimmt.
Auch sind nur begrenzte Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft vorgesehen. Für weitere werden pauschal Euro 75,-- berechnet.

Wie sind da Eure Erfahrungen?

Danke für Eure Antworten,

Jolene

Mehr lesen

14. September 2006 um 19:17

Hallo
jolene!erstmal vorab einen herzlichen glückwunsch und eine supertolle kugelzeit wünsch ich dir!!!
aaaallso :ich hatte in meiner schwangerschaft für den toxop. test nichts gezahlt(der doc konnte es trotzdem abrechnen)da ich eine katze habe und da sagte er mir es wäre kein problem da würd die krankenkasse es zahlen,soviel ich es weiss kostet es sonst 15 bei uns.
ultraschall extra nahm(nimmt er) 35 aber da er eh immer mehrere,auch ausser der reihe gemacht hat,hatte ich das garnicht in anspruch genommen.
wenn du aber mal einen 3 d machen lassen willst,erkundige dich ganz genau über die preise,(ich hatte das auch gemacht)bei uns in bielefeld,lagen da die preise von 50 - 300 für den 3 d !!!!!
hatte mich dann aber fürs babyfernsehen entschieden,das kostete mich 45 .

lg kathy und vince

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2006 um 19:19

Stimmt leider
den toxo test must du auf jeden fall bezahlen ! die ultraschall untersuchungen kannst du aber umgehen wenn du sagt das du " bauchschmerzen " oder ein schlechtes gefühl hast dann muss er das auch untersuchen ohne dich abzukassieren wenn nich jedes krankienhaus macht bei den kleinsten zwicken und drücken ultraschall !!!

viel glück bei deiner schwangerschaft !!!!

lg steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2006 um 20:11

Mein frauenarzt
war/ ist richtig toll.

für den toxoplasmosetest musste ich 17 bezahlen.
ultraschall hat er bei mir jedesmal gemacht...die drei wichtigsten natürlich länger und danach immer mal kurz...musste nix dafür bezahlen. ich denke aber es lag auch daran, dass ich erst 17/18 war und meine kleine ab der 19ten woche in BEL lag (bis zum schluss)

den 4-D schall hab ich auch gemacht (in der praxis) da er hier in der umgebung am besten und modernsten ausgestattet ist.
musste dafür 50 bezahlen, aber die investition lohnt sich echt hab ne cd-rom mit ner menge bildern und filmchen dazu gekriegt und ein paar bilder auf fotopapier (din A4 )

ich find, man kann für extrawünsche schon ein bisschen dazubezahlen (natürlich nur, wenn die preise nicht zu hoch sind) es lohnt sich einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2006 um 23:20

Hallo
ich habe für den Toxopl.test 24 euro bezahlt.
Und dafür das ich jeden Monat einen extra Ultraschall machen lasse 90 euro.(in meinen Augen ganz schön viel!!Die Ärzte wissen auch wie man an sein Geld kommt.Vor allen Dingen wissen sie auch das angehende Mütter auch mal tiefer in die Tasche greifen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2006 um 23:23

Hab bis jetzt immer ein Bildchen vom Baby
gekriegt und nix extra bezahlt, zahle auch keine Praxisgebühr.

Also bisher alles top

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2006 um 9:48

Also bei mir
läufts folgendermaßen:
ich bin bei keinem privaten frauenarzt. ich hab eine untersuchung pro monat, bei der jedes mal ein ultraschall gemacht wird. dies wird alles von der kasse übernommen. der toxoplasmose test wird bei mir alle 2 monate, ebenfalls kostenlos, gemacht. bei der letzen untesuchung hab ich zB 4 us-bilder bekommen und da ich das organscreening hatte, hat der us ca. 15 minuten gedauert. bei mir wird von anfang an der 3d us gemacht, wobei ich dafür eine pauschale von 100 euro für die ganze schwangerschaft zahlen musste. dies war natürlic auf freiwilliger basis. ABER ich muss dazu sagen, ich komme aus österreich und ich glaube, dass unsere kasse großzügiger ist...

lg sabine
21. ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2006 um 11:59
In Antwort auf nusha_12311962

Hab bis jetzt immer ein Bildchen vom Baby
gekriegt und nix extra bezahlt, zahle auch keine Praxisgebühr.

Also bisher alles top

Wie hast Du denn das geschafft...
... keine Praxisgebühr zahlen zu müssen???

Bei meinem Arzt steht gleich am Empfang ein Schild, auf dem steht, dass ohne Versichertenkarte und 10.- Euro Praxisgebühr keine Behandlung möglich ist!!!

LG Kessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2006 um 12:10

Hallo!
also ich muß die Praxisgebühr bezahlen.
Krieg auch immer ein Bild.
Hatte am Anfang, also in den ersten drei monaten jeden monat einen Us gehabt jetzt seit der 12woche nur noch zwei US. Das heißt einen hatte ich in der 20.Wochen und der nächste kommt in der 30.Wochen. Soooo was von bescheuert. Einmal habe ich bereits 20 bezahlt um mein Mäuschen zu sehen. Ich mein man macht sich doch Sorgen gehts der kleinen gut. Die zocken uns ab wo es nur geht, ich mein die wissen doch ganz genau das wir sehnsüchtig jeden Monat darafu warten um zum Artzt zu gehen und zu gucken wie Krümel aussieht, ist er gewachsen, gehts ihm gut!
Und ich muss sagen das manche hier echt Glück mit ihrem FA haben meiner hat ein USgerät von 1980. Weiß garnicht ob selbst der FA da noch was erkennen kann....

LG meuschen84+Baby22.Woche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2006 um 12:46
In Antwort auf kiley_12286706

Mein frauenarzt
war/ ist richtig toll.

für den toxoplasmosetest musste ich 17 bezahlen.
ultraschall hat er bei mir jedesmal gemacht...die drei wichtigsten natürlich länger und danach immer mal kurz...musste nix dafür bezahlen. ich denke aber es lag auch daran, dass ich erst 17/18 war und meine kleine ab der 19ten woche in BEL lag (bis zum schluss)

den 4-D schall hab ich auch gemacht (in der praxis) da er hier in der umgebung am besten und modernsten ausgestattet ist.
musste dafür 50 bezahlen, aber die investition lohnt sich echt hab ne cd-rom mit ner menge bildern und filmchen dazu gekriegt und ein paar bilder auf fotopapier (din A4 )

ich find, man kann für extrawünsche schon ein bisschen dazubezahlen (natürlich nur, wenn die preise nicht zu hoch sind) es lohnt sich einfach

Hi,
...also ich zahl vierteljährlich die praxisgebühr und das wars. bis zur 20 wo wurde alle zwei wo US gemacht und ab jetzt (bin 22+2)einmal im monat. bekomme jedesmal min drei bildchen u kann mir für 50cent weitere aussuchen. wie isn das mitn 3 oder 4-d US? ab wann kann man das machen? hab davon noch nichts gehört,gibts das nur in größeren städten?

pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2006 um 14:03
In Antwort auf lilou_12090907

Wie hast Du denn das geschafft...
... keine Praxisgebühr zahlen zu müssen???

Bei meinem Arzt steht gleich am Empfang ein Schild, auf dem steht, dass ohne Versichertenkarte und 10.- Euro Praxisgebühr keine Behandlung möglich ist!!!

LG Kessa

Ganz einfach die Praxisgebühr
entfällt für die Schwangerschaftsvorsorge, nicht gewusst?

So far

jouli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2006 um 15:53
In Antwort auf nusha_12311962

Ganz einfach die Praxisgebühr
entfällt für die Schwangerschaftsvorsorge, nicht gewusst?

So far

jouli

Das habe ich mir auch gedacht

aber ich war zwischenzeitlich bei drei Frauenärzten (bin umgezogen) und die wollen die Kohle immer von mir. Sie würden ja nicht nur die Schwangerschaftsvorsorge machen, sondern auch andere Sachen (Ich weiß allerdings nicht, was das sein soll, vielleicht das Wiegen?

(Extras sind sicherlich eventuelle Pilzinfektionen, aber dann könnte man ja die 10 Euro noch zahlen, wenn man tatsächlich eine hat / bzw. als ich letztens eine hatte, hat mich die Helferin wieder weggeschickt mit Arzneianweisung mit dem Hinweis, dass die Kasse Pilzmittel eh nicht bezahlt und ich dafür den Arzt nicht extra stören müßte. Ich liebe Ärzte)


Ich habe dann mal bei der Krankenkasse nachgefragt und auch dort wurde mir gesagt, die Ärzte müßten das Geld jedes Quartal verlangen

Kinderkriegen ist halt wirklich teuer

LG
Yagmur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2006 um 21:44

Ultraschall
meine frauenärtzin hat mir gesagt das nur 3 US bilder kostenlos sind, wenn man welche haben möchte muss man 25 euro zahlen für 3 monate..

von einer freundin habe ich gehört das 10 US bilder kostenlos sein müssen.

und dieser Toxoplasmosetest kostet 20 euro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 12:48
In Antwort auf lilou_12090907

Wie hast Du denn das geschafft...
... keine Praxisgebühr zahlen zu müssen???

Bei meinem Arzt steht gleich am Empfang ein Schild, auf dem steht, dass ohne Versichertenkarte und 10.- Euro Praxisgebühr keine Behandlung möglich ist!!!

LG Kessa

Also jetzt mal Klartext
Jeder werdenden Mutter steht zu: Schwangervorsorge(Ultraschall,Abstrich, Urintest Bluttest auf Eisenmangeletc.) Extra wären: 3-D- Ultraschallbilder bei der Feindiagnostikuntersuchung so um die 20. woche herum, Toxoplasmosetest,wobei einige ihn nur 2 mal machen,andere aller 2 monate,aber das entscheidet ihr natürlich.alle wir durchgeführt ohne Praxisgebür zu zahlen. Es sei denn,es werden Behandlungen nötig,wegen Gesundheitlicher Probleme(Z.B. Pilinfektion,Blasenentzündung etc.) Wie viel der Toxoplasmosetest kostet,hängt davon ab,mit welchem Labor euer Doc zusammen arbeitet. Bei mir waren es 15 Euro. Die Rechnung hierfür sollte natürlich zu euch nachhause gehen! Habe leider schon oft davon gehört,dass sich einige Ärzte an den Ultraschallbildern bereichern wollen. Wie gesagt sollten auch außerhalb der laut Mutterpass 3 zustehenden Ultraschall-Untersuchungen welche durchgeführt werden und wenn man das als nötig bei der Kasse angibt,sind auf wunsch auch jedesmal Untersuchungen drinne. Die bilder musste ich nicht extra zahlen. die sollen sich nicht in die Hose machen wegen dem bissel Papier... Übrigens wenn Ihr euch krank schreiben lasst,wegen Beschwerden,oder Arbeitsüberlastung müsst ihr natürlich auch keine Praxisgebür dafür zahlen. Das gleiche gillt bei geburtsvorbereitenden Akupunkturbehandlungen bei der Hebamme. Diese müsste man selbst zahlen,sie kann sie aber auch als behandlung von Schwangerschaftsbedingten Beschwerden bei der Krankenkasse abrechnen. Hoffe,ich habe euch weitergeholfen! Viel Spaß noch und genießt eure Schwangerschaften!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 12:50
In Antwort auf eleni_11926181

Das habe ich mir auch gedacht

aber ich war zwischenzeitlich bei drei Frauenärzten (bin umgezogen) und die wollen die Kohle immer von mir. Sie würden ja nicht nur die Schwangerschaftsvorsorge machen, sondern auch andere Sachen (Ich weiß allerdings nicht, was das sein soll, vielleicht das Wiegen?

(Extras sind sicherlich eventuelle Pilzinfektionen, aber dann könnte man ja die 10 Euro noch zahlen, wenn man tatsächlich eine hat / bzw. als ich letztens eine hatte, hat mich die Helferin wieder weggeschickt mit Arzneianweisung mit dem Hinweis, dass die Kasse Pilzmittel eh nicht bezahlt und ich dafür den Arzt nicht extra stören müßte. Ich liebe Ärzte)


Ich habe dann mal bei der Krankenkasse nachgefragt und auch dort wurde mir gesagt, die Ärzte müßten das Geld jedes Quartal verlangen

Kinderkriegen ist halt wirklich teuer

LG
Yagmur

Siehe meinen Beitrag oben
Schaut euch mal meinen Beitrag an und lasst euch nicht abzocken und einschüchtern!!!Ihr habt Rechte!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 12:53
In Antwort auf yuri_12332876

Hallo
jolene!erstmal vorab einen herzlichen glückwunsch und eine supertolle kugelzeit wünsch ich dir!!!
aaaallso :ich hatte in meiner schwangerschaft für den toxop. test nichts gezahlt(der doc konnte es trotzdem abrechnen)da ich eine katze habe und da sagte er mir es wäre kein problem da würd die krankenkasse es zahlen,soviel ich es weiss kostet es sonst 15 bei uns.
ultraschall extra nahm(nimmt er) 35 aber da er eh immer mehrere,auch ausser der reihe gemacht hat,hatte ich das garnicht in anspruch genommen.
wenn du aber mal einen 3 d machen lassen willst,erkundige dich ganz genau über die preise,(ich hatte das auch gemacht)bei uns in bielefeld,lagen da die preise von 50 - 300 für den 3 d !!!!!
hatte mich dann aber fürs babyfernsehen entschieden,das kostete mich 45 .

lg kathy und vince

3-D-Ultraschall
3-D- Ultraschall kostet bei uns zwischen 15 und 20 euro. Informiert euch aber,dass ihr den nicht bezahlen müsst,wenn aus irgendwelchen Gründen keine guten Aufnahmen zustende kommen(Plazentalage u.ä.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 12:56
In Antwort auf peggie_12542367

Hi,
...also ich zahl vierteljährlich die praxisgebühr und das wars. bis zur 20 wo wurde alle zwei wo US gemacht und ab jetzt (bin 22+2)einmal im monat. bekomme jedesmal min drei bildchen u kann mir für 50cent weitere aussuchen. wie isn das mitn 3 oder 4-d US? ab wann kann man das machen? hab davon noch nichts gehört,gibts das nur in größeren städten?

pia

Normal bei Feindiagnostik
Du müstest einen Termin zur Feindiagnostik bekommen haben(meist so um die 20. bis 25 Woche. Das ist eine Untersuchung zum Gucken,ob alles mit dem Baby entwicklungsgerecht ist und so. Da wird auch der 3-D- bzw. evtl 4- D- Ultraschall gemacht. In den neuen Bundesländern macht diese Feindiagnostikuntersuchung immer ein anderer Arzt als dein normaler Gyn. Evtl. hat dein Doc auch ein Gerät in seiner Praxis. Frag ihn doch einfach mal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 13:18
In Antwort auf meckerhexchen1

Normal bei Feindiagnostik
Du müstest einen Termin zur Feindiagnostik bekommen haben(meist so um die 20. bis 25 Woche. Das ist eine Untersuchung zum Gucken,ob alles mit dem Baby entwicklungsgerecht ist und so. Da wird auch der 3-D- bzw. evtl 4- D- Ultraschall gemacht. In den neuen Bundesländern macht diese Feindiagnostikuntersuchung immer ein anderer Arzt als dein normaler Gyn. Evtl. hat dein Doc auch ein Gerät in seiner Praxis. Frag ihn doch einfach mal!

Irgendwie muss ich fuer alles viel mehr bezahlen ((
Hi ihrs, hab bei meinem ersten Besuch beim FA eine Auflistung mit allen Preisen bekommen und finde die ganz schoen forsch, wenn ich mir da ansehe, was ihr bezahlt habt bzw muesst. Die 10,-EUR Praxisgebuehr musste ich auch zahlen.
Hier die Preise von meinem Gyn:

Nackentransparenzmessung inkl Laboruntersuchung 100,71

Tripl-Test 70,-

EINE zusaetzliche US-Untersuchung 25,-

REGELMAESSIGE US-Untersuchungen 125,-

Toxoplasmose 38,88

Streptokokken 20,12

Glukosetoleranztest 20,-

Ringelroeteln 40,22

Windpocken 36,20


Auf dem Wisch soll ich ankreuzen, was ich davon moechte und unterschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 14:03
In Antwort auf virgee_12099944

Irgendwie muss ich fuer alles viel mehr bezahlen ((
Hi ihrs, hab bei meinem ersten Besuch beim FA eine Auflistung mit allen Preisen bekommen und finde die ganz schoen forsch, wenn ich mir da ansehe, was ihr bezahlt habt bzw muesst. Die 10,-EUR Praxisgebuehr musste ich auch zahlen.
Hier die Preise von meinem Gyn:

Nackentransparenzmessung inkl Laboruntersuchung 100,71

Tripl-Test 70,-

EINE zusaetzliche US-Untersuchung 25,-

REGELMAESSIGE US-Untersuchungen 125,-

Toxoplasmose 38,88

Streptokokken 20,12

Glukosetoleranztest 20,-

Ringelroeteln 40,22

Windpocken 36,20


Auf dem Wisch soll ich ankreuzen, was ich davon moechte und unterschreiben.

Preise zu hoch?
Mein Exmann ist Gyn.
Ich selbst bin jetzt in der 12 Woche, habe aber eine eigene Ärztin mit der ich sehr zufrieden bin.
Aus den Abrechnungsbüchern meines Ex weiss ich, dass er pro Schwangere/pro Monat pauschal 42 an die Krankenkasse verrechnen kann.
Da sind bis zu drei Untersuchungen inklusive.
Rechnet euch mal aus, was der an einer Untersuchung verdient!
Da kostet Reifenwechseln in der Werkstatt ja mehr.
Die Untersuchungen (Toxo, Röteln etc) mach auch nicht der Gyn sondern ein Labor, davon hat der Arzt nichts ausser Portokosten.
Ein bischen was sollte einem die Gesundheit schon wert sein.
Ultraschall ist nicht dazu da die Neugierde der Mütter zu befriedigen. Früher war Schallen sowieso die Ausnahme.
Wer schöne Bilder will (ich will auch welche, klar) der muss sie halt zahlen. That's live. (sind euch ein paar hundert Euro für euer Baby wirklich zu teuer???)
Wenn es Komplikationen mit dem Kind gibt ist der Ultraschall kostenlos. Auch weitergehende Untersuchungen kosten dann nichts.


Praxisgebühr ist ja normal, die zahlt man überall, die ist ja auch nicht für den Arzt sonder für die Kasse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 14:44
In Antwort auf birgit1972

Preise zu hoch?
Mein Exmann ist Gyn.
Ich selbst bin jetzt in der 12 Woche, habe aber eine eigene Ärztin mit der ich sehr zufrieden bin.
Aus den Abrechnungsbüchern meines Ex weiss ich, dass er pro Schwangere/pro Monat pauschal 42 an die Krankenkasse verrechnen kann.
Da sind bis zu drei Untersuchungen inklusive.
Rechnet euch mal aus, was der an einer Untersuchung verdient!
Da kostet Reifenwechseln in der Werkstatt ja mehr.
Die Untersuchungen (Toxo, Röteln etc) mach auch nicht der Gyn sondern ein Labor, davon hat der Arzt nichts ausser Portokosten.
Ein bischen was sollte einem die Gesundheit schon wert sein.
Ultraschall ist nicht dazu da die Neugierde der Mütter zu befriedigen. Früher war Schallen sowieso die Ausnahme.
Wer schöne Bilder will (ich will auch welche, klar) der muss sie halt zahlen. That's live. (sind euch ein paar hundert Euro für euer Baby wirklich zu teuer???)
Wenn es Komplikationen mit dem Kind gibt ist der Ultraschall kostenlos. Auch weitergehende Untersuchungen kosten dann nichts.


Praxisgebühr ist ja normal, die zahlt man überall, die ist ja auch nicht für den Arzt sonder für die Kasse.

Stimmt schon, aber ...
... die meisten regen sich über die Krankenkassen auf. Man/frau zahlt jeden Monat die Gebühr und muss dazu noch immer mehr zuzahlen.
Bei einer Freundin, die vor ca. vier Jahren entbunden hatte, wurde auch noch mehr von der Kasse übernommen als heute und der monatl. Beitrag sogar noch geringer. Vor allem find ich noch schizophren, dass ab nächsten Jahr mit der Mehrwertsteuererhöhung die Medikamente bzw. die Präparate die manch Schwangere braucht (z.b. Eisen, Magnesium etc.) auch noch teurer werden. Also jetzt noch schnell schwanger werden, ab nächstes jahr wirds teurer, oder wir??!! Warum sind solche Dinge nicht mit 7% versteuert, wie Lebensmittel?? Im Endeffekt verdienen die, die eh schon die Taschen voll haben...
Und klar, es muss eine Art Basisversorgung speziell in der Schwangerschaft (in unseren Fällen) geben und gewisse Leistungen müßten separat privat gezahlt werden. Nur grad bei SS frage ich mich, wozu ich Kassenbeiträge zahle. Es wird mit jeden Jahr immer mehr von diesem Basispaket gestrichen. Braucht das Land nun mehr (gesunde) Kinder oder nicht???
Ist nur eine Frage in den raum-braucht mir keiner zu beantworten
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 14:52
In Antwort auf nomusa_12542859

Stimmt schon, aber ...
... die meisten regen sich über die Krankenkassen auf. Man/frau zahlt jeden Monat die Gebühr und muss dazu noch immer mehr zuzahlen.
Bei einer Freundin, die vor ca. vier Jahren entbunden hatte, wurde auch noch mehr von der Kasse übernommen als heute und der monatl. Beitrag sogar noch geringer. Vor allem find ich noch schizophren, dass ab nächsten Jahr mit der Mehrwertsteuererhöhung die Medikamente bzw. die Präparate die manch Schwangere braucht (z.b. Eisen, Magnesium etc.) auch noch teurer werden. Also jetzt noch schnell schwanger werden, ab nächstes jahr wirds teurer, oder wir??!! Warum sind solche Dinge nicht mit 7% versteuert, wie Lebensmittel?? Im Endeffekt verdienen die, die eh schon die Taschen voll haben...
Und klar, es muss eine Art Basisversorgung speziell in der Schwangerschaft (in unseren Fällen) geben und gewisse Leistungen müßten separat privat gezahlt werden. Nur grad bei SS frage ich mich, wozu ich Kassenbeiträge zahle. Es wird mit jeden Jahr immer mehr von diesem Basispaket gestrichen. Braucht das Land nun mehr (gesunde) Kinder oder nicht???
Ist nur eine Frage in den raum-braucht mir keiner zu beantworten
LG

@Birgit
Mir ist es im Endeffekt egal, wie teuer das wird, da mir das mein Kind wert ist - dennoch kann ich nicht verstehen, wie die Preise da SOOOO varieren koennen!! Zudem versteh ich nicht, wieso einige die Praxisgebuehr nicht bezahlen muessen. Hab vorhin bei meiner Krankenkasse AOK angerufen und gefragt wie es aussieht wg des Toxoplasmosetest's und die meinten, da ich ja 2 Katzen hab, waere ein Verdacht auf eine Infektion ja da und sie wuerden dieses uebernehmen. Genauso wie die US-Untersuchungen der letzten und wohl auch kommenden Untersuchungen (aufgrund von Blutungen) aber sowas entscheidet im Endeffekt der Gyn.

LG Hope

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 15:51
In Antwort auf nomusa_12542859

Stimmt schon, aber ...
... die meisten regen sich über die Krankenkassen auf. Man/frau zahlt jeden Monat die Gebühr und muss dazu noch immer mehr zuzahlen.
Bei einer Freundin, die vor ca. vier Jahren entbunden hatte, wurde auch noch mehr von der Kasse übernommen als heute und der monatl. Beitrag sogar noch geringer. Vor allem find ich noch schizophren, dass ab nächsten Jahr mit der Mehrwertsteuererhöhung die Medikamente bzw. die Präparate die manch Schwangere braucht (z.b. Eisen, Magnesium etc.) auch noch teurer werden. Also jetzt noch schnell schwanger werden, ab nächstes jahr wirds teurer, oder wir??!! Warum sind solche Dinge nicht mit 7% versteuert, wie Lebensmittel?? Im Endeffekt verdienen die, die eh schon die Taschen voll haben...
Und klar, es muss eine Art Basisversorgung speziell in der Schwangerschaft (in unseren Fällen) geben und gewisse Leistungen müßten separat privat gezahlt werden. Nur grad bei SS frage ich mich, wozu ich Kassenbeiträge zahle. Es wird mit jeden Jahr immer mehr von diesem Basispaket gestrichen. Braucht das Land nun mehr (gesunde) Kinder oder nicht???
Ist nur eine Frage in den raum-braucht mir keiner zu beantworten
LG

Zuzahlungen
Logisch braucht das Land gesunde Kinder. Keine Frage.
Nur ist unsere Gesellschaft momentan nicht in der Lage für diese "Gesundheit" zu zahlen.
Das ist LEIDER so.
Warum sind die Kassenbeträge denn so hoch? Weil jeder ständig zum Arzt rennt und dann alles umsonst haben will.
Eine Grundversorgung ist gesichert, wer mehr will muss selber ran. Das ist nicht nur in Deutschland so. Schwangerschaftsvorsorge ist da keine Ausnahme.
Da ich seit der Geburt meines Ersten zuhause war, bin ich bei meinem Mann mitversichert. Das heisst die Beiträge meines Mannes müssen bald für vier (!!) reichen ( Für Ihn, für mich, für unser Kind und für die "Kugel")
Da es bei fast allen Familien so ist, dass der Mann der einzige ist der Krankenkassenbeiträge zahlt wundert es mich nicht, das unser Gesundheitssystem pleite ist.
Eine "normale" Geburt ohne Komplikationen kostet je nach Krankenhaus ca. 4500. Rechnet euch mal aus, wie viele Monate Ihr dafür Krankenkassenbeiträge bezahlen müsst. Da sind die U-Untersuchungen des Kindes noch gar nicht eingerechnet.
Ein Kaiserschnitt kostet der Kasse soviel wie ein Kleinwagen.
Aber lassen wir uns durch solche Themen nicht die Schwangerschaft vermiesen. Ein paar Euro hat ja wohl jeder für sein Kind und dessen Sicherheit übrig.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 17:45
In Antwort auf nusha_12311962

Ganz einfach die Praxisgebühr
entfällt für die Schwangerschaftsvorsorge, nicht gewusst?

So far

jouli

Arbeite selbst in einer Arztpraxis
die Gebühr fällt sollange weg, sollange es ausschließlich die Vorsorge betrifft, sobald du etwas wissen willst was sich nicht direkt mit der Vorsorge zu tun hat mußt du aber bezahlen.

Ist scheiße, ist aber so.

Lg Sanni 28.Woche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 17:57

Ohje..
also habe mir jetzt noch nicht alle antworten durchgelesen weil es doch schon sooo viele waren aber schreibe dir jetzt einfach mal was ich alles selber tragen musste...
die 10 euro praxisgebühr jedes Quartal
dann 20 euro für nen zuckertest
den aidstest
toxoplasmosetest(habe ich mehrmals gemacht da ich katzen habe)
da empfehle ich dir den machen zu lassen wenn sie dir sowieso blut abnehmen dann musst du nur die kosten ans labor bezahlen(bei mir ca.12 ) habe ich auch so gemacht einmal hatte ich den extra gemacht da musste ich noch zusätztlich 15 fürs blut abnehmen zahlen.
das mit den ultraschalluntersuchungen hängt vom jeweiligen arzt ab!3 sind vorgesehen. meine ärztin aber zum beispiel macht jedesmal einen US und berechnet mir nichts extra dafür.. habe auch bis ca. zur 26. ssw jedes mal ein bild bekommen.. jetzt(36.ssw) nicht mehr da die kleine maus nicht mehr draufpasst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2006 um 23:03

Hallo....
....also ich zahl auch immer die praxisgebühr, für ultraschall zahl ich nichts!
für den toxoplasmosetest habe ich auch nichts bezahlt, muss aber dazu sagen, dass ich diesen noch vor der schwangerschaft und beim hausarzt hab machen lassen! hatte eine katze und wollte ja ein baby.........sagte dies zu meinem arzt und er machte ohne wenn und aber diesen test...... habe übrigens eine imunität gegen toxovieren!!!

vorher war ich bei einem anderen frauenarzt und dort habe ich für ultraschall 25,- gezahlt, der toxotest hätte um die 40,- gekostet und für die bilder von meinem kleinen habe ich 3,- pro bildchen zahlen müssen!!! war mir viel zu teuer, wollte für alles geld aber wirklich was geleistet hat sie gar nicht.... hatte nie wirklich zeit für fragen, war unfreundlich und und und....also habe ich von der weg!!!!

liebe grüsse
tatjana49

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2008 um 16:45

Nichts!
Hallo,
die Frage ist jetzt zwar schon sehr alt und meine Antwort kommt super spät - aber egal:
ich wollte dazu nur sagen, dass ich bei meinem Arzt gar nichts zahlen brauchte.
Weder für US noch US-Bilder, weder für irgendwelche Tests - gar nichts.
Und gemacht hat er alles, weil er wirklich ein guter und gewissenhafter Arzt ist.

Aber ich bin sehr erstaunt, was alles abgerechnet wird.

Viele Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper