Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zur Hibbelablenkung eine Umfrage für Mehrfachmamis

Zur Hibbelablenkung eine Umfrage für Mehrfachmamis

13. Juli 2015 um 12:49

Hallo zusammen!

Ich hibbel gerade aufs zweite Kind und bin bei NMT-1 (ES+13). Um mich davon abzuhalten doch schon in den nächsten dm zu rennen und einen Test zu kaufen, dachte ich mir, ich stelle mal alle Fragen, die mich gerade so beschäftigen. Vielleicht geht's ja anderen ähnlich und sie profitieren von dieser Sammlung...

1. In welchem ÜZ hats bei Euch jeweils geklappt? War das ähnlich oder wart ihr einmal schnell und musstet aber auch schonmal länger warten?

2. Wann habt ihr getestet und wann gings zum Arzt?

3. Hattet ihr Anzeichen? War das unterschiedlich in den SSen?

4. Ab welcher Woche hat man jeweils was gesehen?

5. Waren die SSen sehr unterschiedlich oder ähnlich, was Beschwerden oder sowas anging?

6. Wie "pünktlich" kamen Eure Kinder? Einmal über Termin, immer über Termin, stimmt das?

7. Wie waren die Geburten im Vergleich?

8. Wie war das Wochenbett bzw. die allgemeine Erholung nach den Geburten im Vergleich?

9. Wie wars mit Eifersucht beim großen Kind?

Ich danke Euch jetzt schon!!! Dieses Forum ist meine Rettung!

Mehr lesen

13. Juli 2015 um 14:59

@schnucke
Vielen Dank für die Antworten! Mir geht grad viel durch den Kopf. Bin im 2. ÜZ und hab schon mehrere 180-Wendungen hinter mir. Mal wünsch ich mir nichts sehnlicher als dass es geklappt hat und mal sind die Ängste (bekomme ich wieder eine Wochenbettdepression, schaff ich das mit 2 Kindern, krieg ich Probleme im Job, etc.) so groß, dass ich überlege wieder zu verhüten.

Mit 4. meinte ich übrigens ab wann man einen Bauch gesehen hat. Ich will nämlich erst so spät wie möglich im Job Bescheid geben - da wäre ein Bauch hinderlich..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 15:26

Huhu
1. Erste Ss - 18. ÜZ
Zweite Ss - 4. ÜZ

2. Erste Ss getestet bei ES 14, beim Arzt eine Woche später.
Zweite Ss getestet bei ES 12, beim Arzt am selben Tag.

3. bei beiden Schwangerschaften nur früh Sodbrennen gehabt. Ansonsten keine Anzeichen.

4. Der erste Bauch entwickelte sich extrem spät. Dafür der zweite um so früher. Kann aber an der schnellen Folge liegen, da er vermutlich nie wirklich weg war, der Bauch

5. Sehr unterschiedlich. Gelüste auch unterschiedlich.

6. Erste Geburt ging von allein bei 39plus2 los.
Zweite Geburt wurde bei 37plus0 eingeleitet.

7. Kann man nicht miteinander vergleichen. Aber im Nachhinein habe ich die erste Geburt positiver in Erinnerung als die zweite. Obwohl die zweite mit happy end war und die erste nicht. Irgendwie verrückt.
Die zweite war deutlich schmerzhafter als die erste.
Erste Geburt dauerte rund 9 Stunden. Die zweite ca 5,5 Stunden.

8. habe ich keinen Unterschied erlebt.

9. dazu kann ich nichts sagen.


Ich hibbel übrigens auch gerade wieder. Bin heute ES 6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 16:27

Hallo,
1) 1. Schwangerschaft nach 1,5 Jahren...leider hatte ich da auch 2 FG (5. SSW und 10/11. SSW)
2. Schwangerschaft nach 5 ÜZ
3. Schwangerschaft nach 3 ÜZ

2) immer so 10-14 Tage nach NMT
1. FA Termin immer so in der 7/8 SSW

3) keine Mens, war schnell aus der Puste, Müdigkeit und von mal zu mal eine schlimmere länger andauernde Übelkeit

4) so richtig erst immer um die 20. SSW davor konnte man den gut kaschieren.

5) eigentlich alle drei recht ähnlich bis auf die Gummibärchennaschphase...die hatte ich nur in der 1&2 Schwangerschaft. Dafür hab ich diesmal Probleme mit dem Ischiasnerv.

6) 1. Sohn ET+1
2. Sohn ET +5
Mal sehen, wann das Dritte kommt...ich rechne erstmal mit ET+x, obwohl mein FA sagte, dass das nicht sein muss

7)1. Sohn: 12,5h mit Wehentropf am Ende, da ich mit meinen Kräften am Ende war....hatte die ganze Nacht nicht geschlafen, erbrochen, usw.
2. Sohn: knappe 3h-also angenehmer...kürzer muss es nicht dauern (für mich)

8) nach der 2. Geburt hatte ich zwar stärkere Nachwehen, aber trotzdem war ich schneller wieder fit.

9) am Anfang gar nicht...die Phase kam erst als der Kleine mobil wurde und an die Sachen des Großen kam....dauerte aber nur so ein paar Tage.

Viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 17:07

Hibbelhibbel
@ninanenmilch: Danke für die Antworten. Der Punkt mit der Eifersucht macht mir grad echt Hoffnung.

@catsdream: Danke, Dir auch viel Erfolg!!

@schnuck: Ich will es auf der Arbeit erst sagen, wenn ich die aktuelle Stelle sicher habe, leider zieht sich das Verfahren in die Länge. Ich bin im Moment nur überplanmäßig auf ner höherwertigen Stelle und warte quasi auf die Beförderung. Geht da noch was schief, fall ich zurück auf mein bisheriges Gehalt. Dazu kommt, dass das ne sehr kleine Abteilung ist (2 Teilzeitkräfte, ich und der Chef) und für meine Elternzeit kein Ersatz kommen wird, d. h. meine Kollegin kriegt ein echtes Problem wenn sie dann als TZ meine Arbeit mitmachen soll. Verständnis ist da eher nicht zu erwarten, sie und die andere Kollegin haben jeweils nur 1 Kind und finden auch das reicht. Da bin ich mit 2. dann Exotin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 17:40


1. 3x im 1. Übungszyklus

2. Mein Sohn war ein Unfall, da habe ich nach dem theoretischen NMT getestet (1 Zyklus nach Absetzen der Pille), Fa in der 6.SSW. 2. SS bei ES+12 getestet beim Arzt bei 5+1, 3. SS getestet bei ES+12 nach Korrekur aber ES+10, FA Termin bei 6+2/5+5

3. 1 SS: starke Übelkeit ab 7.SSW bis zur 12. SSW ständiges Ziehen der Mutterbänder
2. SS: Übelkeit nur ausgelöst durch Gerüche, wieder starkes Ziehen der Mutterbänder
3. SS: Dauerübelkeit gestartet noch vor NMT, Neu sind Kreislaufprobleme und Rückenschmerzen

4. Bei allen SS Herzschlag erst in der 8. SSW wobei alle korrigiert wurden vom Termin, also Ende 7. SSW

5. Die 2. SS war nicht so anstrengend wie die 1. (Junge vs Mädchen) 3. SS wieder schlimm die ersten Wochen (bin Ende 10. Woche)

6.
1. SS: 37+0 nach Blasensprung
2. SS: Einleitung der Geburt nach medizinischer Indikation (Diagnose nicht lebensfähig) bei 21+5

7.
1. Geburt von erster spürbarer Wehe bis zur Geburt (Saugglocke...) 10 Stunden
2. Geburt: Einleitung bei geburtsunreifen Zustand, von erster Wehe bis zur Geburt 22 Stunden.
Bei mir war die 2. Geburt schöner, obwohl ich wusste, dass meine Tochter nicht lebend zur Welt kommen wird. Die Atmosphäre war einfach entspannter. Hat mich mit dem Ende der 1. Geburt ein wenig ausgesöhnt.
3. Geburt kann ich hoffentlich nächsten Februar was zu sagen

8. nach 2. Geburt leider kein Baby dabei, Wochenbett sehr von Trauer überschattet

9. Mein Sohn war traurig keine Schwester zu haben, die zu Hause lebt.
Er will aber gerne ein Geschwisterchen haben und da er 5 zum Zeitpunkt sein wird, wenn das Baby kommt, hoffe ich, dass es kein allzu großes Problem wird, er ist ja schon mein Großer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 17:50

Wg 4
bin moppelig und hatte dann öfters Blähbauch, gesehen hat man es aber erst so ab der 17./18. Woche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 18:01
In Antwort auf inaungeduld

Hibbelhibbel
@ninanenmilch: Danke für die Antworten. Der Punkt mit der Eifersucht macht mir grad echt Hoffnung.

@catsdream: Danke, Dir auch viel Erfolg!!

@schnuck: Ich will es auf der Arbeit erst sagen, wenn ich die aktuelle Stelle sicher habe, leider zieht sich das Verfahren in die Länge. Ich bin im Moment nur überplanmäßig auf ner höherwertigen Stelle und warte quasi auf die Beförderung. Geht da noch was schief, fall ich zurück auf mein bisheriges Gehalt. Dazu kommt, dass das ne sehr kleine Abteilung ist (2 Teilzeitkräfte, ich und der Chef) und für meine Elternzeit kein Ersatz kommen wird, d. h. meine Kollegin kriegt ein echtes Problem wenn sie dann als TZ meine Arbeit mitmachen soll. Verständnis ist da eher nicht zu erwarten, sie und die andere Kollegin haben jeweils nur 1 Kind und finden auch das reicht. Da bin ich mit 2. dann Exotin.

Thema Eifersucht
Ich hab versucht den Großen viel einzubinden (er war 2 Jahre und 3Monate bei der Geburt).
Er durfte auch ein Strampler aussuchen und Schnuller kaufen,....
Und wenn das Baby schlief, hatte er eben Mamazeit .
Muss man halt ein bißchen organisieren...aber man bekommt es hin .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2015 um 18:17

@nise
Tut mir sehr leid von Deiner stillen Geburt zu lesen. Ich kann mir das kaum vorstellen... Wünsche Dir, dass diesmal alles gut geht und Dein Sternenkind von oben auf Euch aufpasst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest