Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Zu wenig "vorbereitet" für die Geburt

Zu wenig "vorbereitet" für die Geburt

10. November 2008 um 12:57 Letzte Antwort: 10. November 2008 um 22:54

Hallo Ihr Lieben,

Zur Geburtsvorbereitung mache ich seit der 36.ssw jeden Tag Damm-Massage mit dem speziellen Damm-Pflegeöl. Sonst nichts. Hab jetzt ein wenig ein schlechtes Gewissen, wenn ich höre, was viele andere machen: Heublumenbad, geburtsvorbereitende Akupunktur, etc. Wahrscheinlich kann ich's jetzt sowieso nicht mehr ändern, bin fast 39. SSW. Meint ihr, ich bin zu schlecht vorbereitet und könnte Probleme in der Geburt bekommen??

lg Estrella

Mehr lesen

10. November 2008 um 13:03

Mach dich nicht
so sehr verrückt. Ich hab zweimal Dammmassage probiert, so fünf sechsmal Himbeerblättertee getrunken und habe nichts weiter gemacht. Die Geburt dauerte von Blasensprung an nur 9 Stunden und ich bin weder gerissen, noch geschnitten worden. Also ich bin der Meinung, es kommt wie es kommen soll.

Alles Gute und vorallem genieß die letzten Tage noch mit Kugel, die vermisst man nämlich ganz schön...
SAra

Gefällt mir
10. November 2008 um 13:17
In Antwort auf ebony_12721486

Mach dich nicht
so sehr verrückt. Ich hab zweimal Dammmassage probiert, so fünf sechsmal Himbeerblättertee getrunken und habe nichts weiter gemacht. Die Geburt dauerte von Blasensprung an nur 9 Stunden und ich bin weder gerissen, noch geschnitten worden. Also ich bin der Meinung, es kommt wie es kommen soll.

Alles Gute und vorallem genieß die letzten Tage noch mit Kugel, die vermisst man nämlich ganz schön...
SAra

Danke euch...
...ihr macht mir Mut
@Katscha... Stimmt schon, die Psyche ist nicht zu unterschätzen. Man muss sicher versuchen, sich locker zu machen (auch wenn das jetzt so leicht gesagt ist....).
Wir packen das schon!
@Sara...das klingt beruhigend, dass es bei dir trotzdem so gut klappte. Ich bin aber z.Zt. ehrlich gesagt froh, wenn ich die Kugel endlich los bin!

Gefällt mir
10. November 2008 um 13:21

Ach quatsch..
mach dir keinen Kopf.. hab einmal die damm-massage ausprobiert und dann gelassen.. und ab und an nen bischen himbeerblättertee getrunken.. geburt lief gut und war das schööönste was ich je erlebt habe..

lg

Gefällt mir
10. November 2008 um 13:21

Ach...
so viel wie du hab ich gar nicht gemacht und mein würmchen kam ohne probleme zur welt...

also keine angst,dass was du machst is schon ausreichend...jeder macht das was er brauch

lg
jenny+darren

Gefällt mir
10. November 2008 um 13:32

Ach nee...
ich denke vieles was man geburtsvorbereitend tut ist eh mehr auf der "psychischen ebene". dass man das gefühl hat man hat etwas getan & ist gut vorbereitet, ich weiß nicht ob die frauen, die so vieles machen wirklich eine weniger anstrengende/lange/komplizierte geburt haben.
ich wollte auch immer akkupunktur machen, hab's aber einfach nicht geschafft... himbeerblättertee hatte ich besorgt - nicht einmal getrunken, dammmassage wollte ich auch immer machen, leinsamen wollte ich essen... aber irgendwie habe ich alles nicht gepackt.
dennoch: geburt dauerte ab blasensprung nur 6,5 stunden und bei mir ist nichts gerissen und auch sonst gab es keinerlei komplikationen, lief alles super!
also nicht verrückt machen lassen

Gefällt mir
10. November 2008 um 22:54

Keine Angst
ich habe auch die Damm-Massage gemacht. Gegen den Himmbeerblättertee war ich allergisch und Akupunktur hasse ich (wie kann mal sich freiwillig stechen lassen). Naja und was man sonst noch alles so tun hätte können, hätte mir auch nicht geholfen. Meine Kleine musste ja unbedingt die Hand am Kopf haben und gleichzeitig mit Kopf und Hand durch. Aber so schlimm war der Dammschnitt nicht... nach ner Woche schon vergessen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers