Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zu wenig Spermien

Zu wenig Spermien

31. Mai 2008 um 12:19

Seit zwei Jahren versuchen wir nun vergeblich ein Baby zu bekommen. Nach vielen Untersuchungen beim FA und der Einnahme von Metformin und Utrogest schickte mein FA uns zum Urologen um ein Spermiogramm machen zu lassen.

Das erste Spermiogramm war schon nicht sehr gut. Die Anzahl der Spermien lag lediglich bei 15 Mio/ml, die Beweglichkeit war gut. 6 Wochen später fand das zweite Spermiogramm statt und das war bedeutend schlechter als das Erste. Jetzt lag die Anzahl der Spermien nur noch bei 9 Mio/ml. Der Urologe fand dann noch zwei kleine Krampfadern am linken Hoden meines Mannes. Sein Vorschlag war dann die Krampfadern zu entfernen und wenn das keine deutliche Verbesserung bewirkt eine künstliche Befruchtung vornehmen zu lassen.

Was ich nicht verstehe ist, warum die Anzahl der Spermien im zweiten Spermiogramm so stark vom ersten Ergebnis abweicht.

Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit der Entfernung der Krampfandern gemacht? Wir werden alles versuchen die Schwangerschaft auf natürlichem Wege herbeizuführen. War unter diesen Voraussetzungen jemand erfolgreich? Besteht überhaupt eine Chance mit diesem Ergebnis auf natürlichem Wege schwanger zu werden?
Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen.

Mehr lesen

4. Juni 2008 um 14:31

Hallo Pusteblume
richtig helfen kann ich dir nicht...stecke nur momentan in der gleichen Situation wie du...versuchen auch schon seit über 2 J. ein Baby zu bekommen und mein Mann war auch grade beim Urologen...das SG war auch nicht gut...zu wenige und zu langsame Spermien...wäre wohl nicht unmöglich aber schwer damit ss zu werden...zusätzlich hat er auch 2 Krampfadern am Hoden...bei mir ist alles in Ordnung...nun müssen wir das 2. SG abwarten was demnächst ansteht...für mich war das Ergebnis auch ein Schock weil der Arzt auch schon gesagt hat wenn das 2. SG wieder so ausfällt würde er uns raten uns an eine KiWu-Klinik zu wenden ...wie kann es bloß so schwer sein schwanger zu werden...hätte am Anfang nie damit gerechnet das es Probleme geben wird...und jetzt vergeht die Zeit wie im Flug...gehe auf die 35 zu, mein Mann auf die 40...wünsche mir so sehr ein Baby...gebe die HOffnung auch noch nicht auf...mal sehen was der Urologe beim nächsten SG sagt...ob die Krampfader nun entfernt werden muß wissen wir auch nicht..ach und daß das 2. SG schlechter war kann an vielen Sachen liegen...Stress, Erkältung usw. usw.

Drücke dir die Daumen für alles weitere...

Gruß, tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2008 um 18:28
In Antwort auf evi_12177145

Hallo Pusteblume
richtig helfen kann ich dir nicht...stecke nur momentan in der gleichen Situation wie du...versuchen auch schon seit über 2 J. ein Baby zu bekommen und mein Mann war auch grade beim Urologen...das SG war auch nicht gut...zu wenige und zu langsame Spermien...wäre wohl nicht unmöglich aber schwer damit ss zu werden...zusätzlich hat er auch 2 Krampfadern am Hoden...bei mir ist alles in Ordnung...nun müssen wir das 2. SG abwarten was demnächst ansteht...für mich war das Ergebnis auch ein Schock weil der Arzt auch schon gesagt hat wenn das 2. SG wieder so ausfällt würde er uns raten uns an eine KiWu-Klinik zu wenden ...wie kann es bloß so schwer sein schwanger zu werden...hätte am Anfang nie damit gerechnet das es Probleme geben wird...und jetzt vergeht die Zeit wie im Flug...gehe auf die 35 zu, mein Mann auf die 40...wünsche mir so sehr ein Baby...gebe die HOffnung auch noch nicht auf...mal sehen was der Urologe beim nächsten SG sagt...ob die Krampfader nun entfernt werden muß wissen wir auch nicht..ach und daß das 2. SG schlechter war kann an vielen Sachen liegen...Stress, Erkältung usw. usw.

Drücke dir die Daumen für alles weitere...

Gruß, tigger

Hallo Tigger
Manchmal ist es schon Hilfe genug wenn man weiß, dass man nicht alleine mit dem Problem ist. Bei meinem Mann werden am 26.06. die Krampfadern verödet. Im Moment setzen wir alle Hoffnung darauf, dass sich nach der Operation das SG verbessert. Ich hätte noch vor 2 Jahren auch nicht gedacht, dass es so schwierig wird ein Baby zu bekommen. Was bei allen anderen doch scheinbar so einfach ist. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf auf natürlichem Wege ein Baby zu bekommen. Euch drücke ich ganz, ganz fest die Daumen für das 2. SG und alles was danach kommt ...
Liebe Grüße Pusteblume

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2008 um 15:43
In Antwort auf gittel_11877925

Hallo Tigger
Manchmal ist es schon Hilfe genug wenn man weiß, dass man nicht alleine mit dem Problem ist. Bei meinem Mann werden am 26.06. die Krampfadern verödet. Im Moment setzen wir alle Hoffnung darauf, dass sich nach der Operation das SG verbessert. Ich hätte noch vor 2 Jahren auch nicht gedacht, dass es so schwierig wird ein Baby zu bekommen. Was bei allen anderen doch scheinbar so einfach ist. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf auf natürlichem Wege ein Baby zu bekommen. Euch drücke ich ganz, ganz fest die Daumen für das 2. SG und alles was danach kommt ...
Liebe Grüße Pusteblume

Hallo Pusteblume...
Die wurden verödet? Also nicht per OP im Krankenhaus? ...drücke euch natürlich auch ganz doll die Daumen daß das SG sich dann nun bessert und es so klappt ...wir sind noch nicht weiter, werden wohl erst Ende des Monats das 2. SG machen lassen....habe allerdings erfahren daß nun noch ein 2. Problem dazu kommt...hatte immer so Zwischenblutungen, letzten zyklus sehr lang und doller...bin zum Fa und der hat per US festgestellt, daß ich einen Polypen in der Gebärmutter habe ...den habe ich dann wohl schon seit Januar, denn seitdem hab ich immer mal Zwischenblutungen...der muß per Ausschabung unter Vollnarkose im Krankenhaus entfernt werden ...und jetzt ist es auch kein Wunder daß es nicht klappt ss zu werden...ein Polyp soll wohl auch die Einnistung verhindern...muß am Freitag nochmal zum FA um nochmal nachsehen zu lassen und dann entscheiden wann ich das machen lasse...ich hab echt langsam die Nase voll...

LG, tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 10:37
In Antwort auf evi_12177145

Hallo Pusteblume...
Die wurden verödet? Also nicht per OP im Krankenhaus? ...drücke euch natürlich auch ganz doll die Daumen daß das SG sich dann nun bessert und es so klappt ...wir sind noch nicht weiter, werden wohl erst Ende des Monats das 2. SG machen lassen....habe allerdings erfahren daß nun noch ein 2. Problem dazu kommt...hatte immer so Zwischenblutungen, letzten zyklus sehr lang und doller...bin zum Fa und der hat per US festgestellt, daß ich einen Polypen in der Gebärmutter habe ...den habe ich dann wohl schon seit Januar, denn seitdem hab ich immer mal Zwischenblutungen...der muß per Ausschabung unter Vollnarkose im Krankenhaus entfernt werden ...und jetzt ist es auch kein Wunder daß es nicht klappt ss zu werden...ein Polyp soll wohl auch die Einnistung verhindern...muß am Freitag nochmal zum FA um nochmal nachsehen zu lassen und dann entscheiden wann ich das machen lasse...ich hab echt langsam die Nase voll...

LG, tigger

Hallo Tigger
Ja die Krampfadern werden verödet. Das ist schonender als die komplette Entfernung und bewirkt, dass kein Blut mehr durchfließen kann und sich dadurch die Temperatur im Hoden wieder normalisiert.
Ich glaube dir, dass Du langsam die Nase voll hast. Da geht's dir nicht anders wie mir. Vor allem weil es scheint, dass bei euch ein Problem nach dem anderen auftaucht. Deine Polype wirst du dir wohl oder übel entfernen lassen müssen. So eine Ausschabung ist aber nichts schlimmes. Ich hatte vor drei Jahren eine Auschabung und war nach ein paar Stunden Müdigkeit wieder fit. Die Polype ist ein Problem das man beheben kann und wer weiß - vielleicht klappt es danach ganz spontan. Und beim zweiten Spermiogramm kann alles anders sein als beim Ersten. Warum soll das mal nicht im positiven Sine der Fall sein?! Ich drücke euch auf jeden Fall beide Daumen dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2008 um 14:38
In Antwort auf gittel_11877925

Hallo Tigger
Ja die Krampfadern werden verödet. Das ist schonender als die komplette Entfernung und bewirkt, dass kein Blut mehr durchfließen kann und sich dadurch die Temperatur im Hoden wieder normalisiert.
Ich glaube dir, dass Du langsam die Nase voll hast. Da geht's dir nicht anders wie mir. Vor allem weil es scheint, dass bei euch ein Problem nach dem anderen auftaucht. Deine Polype wirst du dir wohl oder übel entfernen lassen müssen. So eine Ausschabung ist aber nichts schlimmes. Ich hatte vor drei Jahren eine Auschabung und war nach ein paar Stunden Müdigkeit wieder fit. Die Polype ist ein Problem das man beheben kann und wer weiß - vielleicht klappt es danach ganz spontan. Und beim zweiten Spermiogramm kann alles anders sein als beim Ersten. Warum soll das mal nicht im positiven Sine der Fall sein?! Ich drücke euch auf jeden Fall beide Daumen dafür!

Hallo Pusteblume..
wann laßt ihr denn wieder ein Kontrollspermiogramm machen, damit ihr wisst ob es besser geworden ist?...vielen Dank fürs Daumen drücken ...morgen hab ich ja den Fa TErmin um nochmal nach dem Polyp zu sehen...und ja, der muß raus...der FA hatte gesagt der verhindert die Einnistung und somit eben eine SS...vielleicht kommt da wirklich eins zum anderen, aber immoment kann ich mir gar nicht mehr vorstellen daß ich überhaupt noch mal irgendwann schwanger werde ...naja, bin echt gespannt was der FA morgen sagt...wenn du möchtest kannst du dich ja mal wieder melden wenn es bei dir was neues gibt oder auch so

LG, tigger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2008 um 19:16

Hallo Pusteblume,
ich möchte Dir Mut zusprechen. Mein Mann hat nach 1 Jahr vergeblichen Versuchen auch ein SG machen lassen. Das Ergebnis war niederschmetternd. Nur 11 Mio und dazu sehr unbeweglich und deformiert. Wir waren am Boden. Der Urologe tippte auf eine Entzündung, meinte jedoch, dass auch nach Einnahme eines Antibiotikums nicht viel Besserung zu erwarten sei. Wir sind gar nicht wieder zu ihm, weil er uns insgesamt unangenehm war. Mein Mann nahm dann das Antibiotikum ca. 4 Wochen ein. Ich weiss nicht, ob es geholfen hat, aber ca. 2 Monate später war ich schwanger. Wir hatten die Hoffnung in dem Moment irgendwie aufgegeben und dachten, das klappt wohl eh nicht so schnell und schwups, hat es geklappt. Also, ich kann dein Vorhaben, es weiter auf natürlichem Weg zu versuchen, nur unterstützen.
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2008 um 21:00

Wieso gleich operieren?
ich würde nicht gleich die OP machen lassen. Man kann auch mit weniger STress, kein Alkohol, keine Zigaretten, Vitamineinnahme (gibt spezielle Zusammenstellungen für Spermienproduktion), keine Saunabesuche (alles was heiß ist), keine engen Hosen tragen etc. versuchen eine Verbesserung herbeizuführen. Selbst wenn das alles nichts bringt würde ich lieber statt der OP eine Insemination machen lassen, da wird das Sperma in dich hineingespritzt und muss sich selbst den Weg suchen. Das kann auch schon helfen wenn das SG nicht ganz so toll ist. Wir waren bei 4 Urologen und alle 4 haben uns von der OP abgeraten. Hat dein Mann schon einen Blutstatus von seinen Hormonen bekommen? Man sieht da zB am FSH Wert auch sehr viel ob eine Hodenschädigung vorliegt oder ob es einfach nur eine schlechte Phase war als er das Sperma abgegeben hat.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club