Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zu wenig Fruchtwasser

Zu wenig Fruchtwasser

19. Juli 2007 um 10:08 Letzte Antwort: 19. Juli 2007 um 10:57

Hallo ihr,

bin etwas beunruhigt. War grad bei der Ärztin, sie hat zwar nichts zu mir gesagt, aber ich hab gesehen, wie sie in ihren Computer als Diagnose "zu wenig Fruchtwasser" eingetippt hat.
Wenn es so arg schlimm wäre, hätte sie es mir doch gesagt oder?
Hatte das noch jemand???
Mia
15+5

Mehr lesen

19. Juli 2007 um 10:16

Hat mein FA in der 27 SSW auch vermutet
Bekam dann ne Überweisung zur Doppler Untersuchung. Dort wurde aber noch genügend Fruchtwasser festgestellt. Die meinten auch, dass es nach fünf Minuten wieder nach zu wenig aussehen könnte.

Weiß aber net wie es in der 16. SSW ist, da isses ja doch noch a bisserl überschaubarer. Du hast aber auch ne Überweisung für den Doppler bekommen, oder? Denn abklären sollte man das auf alle Fälle.

lg Petra + Sebastian Paul 30+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:20
In Antwort auf kin_12161705

Hat mein FA in der 27 SSW auch vermutet
Bekam dann ne Überweisung zur Doppler Untersuchung. Dort wurde aber noch genügend Fruchtwasser festgestellt. Die meinten auch, dass es nach fünf Minuten wieder nach zu wenig aussehen könnte.

Weiß aber net wie es in der 16. SSW ist, da isses ja doch noch a bisserl überschaubarer. Du hast aber auch ne Überweisung für den Doppler bekommen, oder? Denn abklären sollte man das auf alle Fälle.

lg Petra + Sebastian Paul 30+1


Sie hat NIX zu mir gesagt!!!
Nur ein Kärtchen hat sie mir gegeben, wo ich mir einen Termin für die Feindiagnostik geben lassen soll.
Aber warum hat sie nix zu mir gesagt??? Habs nur über ihre Schulter gesehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:25
In Antwort auf kin_12161705

Hat mein FA in der 27 SSW auch vermutet
Bekam dann ne Überweisung zur Doppler Untersuchung. Dort wurde aber noch genügend Fruchtwasser festgestellt. Die meinten auch, dass es nach fünf Minuten wieder nach zu wenig aussehen könnte.

Weiß aber net wie es in der 16. SSW ist, da isses ja doch noch a bisserl überschaubarer. Du hast aber auch ne Überweisung für den Doppler bekommen, oder? Denn abklären sollte man das auf alle Fälle.

lg Petra + Sebastian Paul 30+1

?
Kann man denn etwas dagegen tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:30
In Antwort auf lois_12324005


Sie hat NIX zu mir gesagt!!!
Nur ein Kärtchen hat sie mir gegeben, wo ich mir einen Termin für die Feindiagnostik geben lassen soll.
Aber warum hat sie nix zu mir gesagt??? Habs nur über ihre Schulter gesehen...

Das ist ja diese Doppleruntersuchung...
Sie wollte dir wahrscheinlich nur keine Angst machen. Ich hab mich bis zur Untersuchung fast verrückt gemacht und alles war in Ordnung. Sie weiß bestimmt, dass ihr Ultraschallgerät nicht soooooo genau ist wie diese speziellen zur Feindiagnostik.

Freu dich auf die bevorstehende Untersuchung, da wird nämlich auch dein ganzes Baby vermessen und du kannst einen sehr langen Ultraschall genießen.

Sollte wirklich zu wenig Fruchtwasser vorhanden sein, dann wird versucht die Ursache zu finden. Heutzutage ist es auch kein Problem, fehlendes Fruchtwasser nachzufüllen. Hab mich damals ziemlich lange im Internet darüber informiert.

Wird bestimmt alles in Ordnung sein. Deine Ärztin will (genauso wie mein Arzt damals) nur auf Nummer sicher gehen und es gründlich untersuchen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:31

Das stimmt nicht...
Du kannst nicht durch trinken die Menge an Fruchtwasser erhöhen Es geht nur über einen kleinen operativen Eingriff.

lg Petra + Sebastian Paul 30+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:32
In Antwort auf kin_12161705

Das ist ja diese Doppleruntersuchung...
Sie wollte dir wahrscheinlich nur keine Angst machen. Ich hab mich bis zur Untersuchung fast verrückt gemacht und alles war in Ordnung. Sie weiß bestimmt, dass ihr Ultraschallgerät nicht soooooo genau ist wie diese speziellen zur Feindiagnostik.

Freu dich auf die bevorstehende Untersuchung, da wird nämlich auch dein ganzes Baby vermessen und du kannst einen sehr langen Ultraschall genießen.

Sollte wirklich zu wenig Fruchtwasser vorhanden sein, dann wird versucht die Ursache zu finden. Heutzutage ist es auch kein Problem, fehlendes Fruchtwasser nachzufüllen. Hab mich damals ziemlich lange im Internet darüber informiert.

Wird bestimmt alles in Ordnung sein. Deine Ärztin will (genauso wie mein Arzt damals) nur auf Nummer sicher gehen und es gründlich untersuchen lassen.

Feindiagnostik
Naja, hab grad angerufen, am 8.8. hab ein einen Termin.
Ich denke eigentlich auch, dass sie etwas gesagt hätte, wenn es arg akut wäre, zumal ich grad etwas im Netz geschaut hatte und einige sofort ins KH überwiesen wurden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:35
In Antwort auf lois_12324005

Feindiagnostik
Naja, hab grad angerufen, am 8.8. hab ein einen Termin.
Ich denke eigentlich auch, dass sie etwas gesagt hätte, wenn es arg akut wäre, zumal ich grad etwas im Netz geschaut hatte und einige sofort ins KH überwiesen wurden...

Schau aber lieber net zuviel im Internet rum...
ich hab mich damals dadurch richtig verrückt machen lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:35

Ich weiß
Aber sicherlich kennst du es auch, dass man sich erst hinterher Gedanken über etwas macht und dann ist es ziemlich blöd jemanden auf etwas anzusprechen, was eigentlich nicht für meine Augen bestimmt war...hätte ja auch sein können, dass sie noch in einer anderen Akte war.

Ja, ich trinke schon mind. 2l am Tag , mal schaff ich mehr, mal ist es minimal weniger.

Ich bin auch sehr zufrieden mit meiner Ärztin deswegen gehe ich erstmal davon aus, dass keine Sorge besteht.

Übrigens war ich letzte Woche erst zum US, da hatte sie ja auch schon geschaut, wird schon alles passen... *hoff*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:38

Also mein FA meinte damals...
das man selber nix an der Fruchtwassermenge ändern kann. Egal wieviel man trinkt war nämlich auch mein erster Gedanke. Und ich hab im Netz eigentlich auch diese Meinung bestätigt bekommen. Das einzige was anscheinend noch helfen könnte, ist sich zu schonen, aber da kommt es auch auf die Ursache des Fruchtwassermangels an.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:41
In Antwort auf kin_12161705

Also mein FA meinte damals...
das man selber nix an der Fruchtwassermenge ändern kann. Egal wieviel man trinkt war nämlich auch mein erster Gedanke. Und ich hab im Netz eigentlich auch diese Meinung bestätigt bekommen. Das einzige was anscheinend noch helfen könnte, ist sich zu schonen, aber da kommt es auch auf die Ursache des Fruchtwassermangels an.

lg

Noch eine Frage...
Wird sowas dann eigentlich in den Mutterpass geschrieben? Da hat sie nämlich heute nicht mal eine Bemerkung reingeschrieben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:45
In Antwort auf lois_12324005

Noch eine Frage...
Wird sowas dann eigentlich in den Mutterpass geschrieben? Da hat sie nämlich heute nicht mal eine Bemerkung reingeschrieben...

Also meiner hat diese Vermutung reingeschrieben...
und im KH wurde auch der Befund des Dopplers im Mutterpass vermerkt. Macht aber wahrscheinlich jeder Arzt wie er meint. Bei mir steht auch immer dabei, ab wann ich Eisen und Magnesium nehmen soll, bzw. wann ich Dosis erhöhen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:49
In Antwort auf kin_12161705

Also meiner hat diese Vermutung reingeschrieben...
und im KH wurde auch der Befund des Dopplers im Mutterpass vermerkt. Macht aber wahrscheinlich jeder Arzt wie er meint. Bei mir steht auch immer dabei, ab wann ich Eisen und Magnesium nehmen soll, bzw. wann ich Dosis erhöhen sollte.

Ich danke
für die Antworten.
Werde weiterhin versuchen viel zu trinken - egal obs für FW hilft oder nicht - und mich nicht verrückt machen.
Es gibt schließlich auch sowas wie Arzthaftungsrecht und da denke ich, dass sie nichts riskieren würde, was ihren Job und auch ihre Patienten angeht. Basta!
Wird schon alles gut werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 10:57

Mach ich schon
Schonen ist schwierig, hab in knapp 5 Wochen Staatsexamen, da muss ich noch lernen, aber ist natürlich nur geistige Anstrengung.
Eisen nehm ich 2 Tabletten, Magnesium 3 am Tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram