Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Zu wenig Fruchtwasser - Baby zu klein 31.SSW

Zu wenig Fruchtwasser - Baby zu klein 31.SSW

10. Dezember 2010 um 17:14

Hallo liebe werdende Mamis und Schon-Mamis,

wir hatten gestern das 3. Screening bei dem festgestellt, dass unser Zwerg plötzlich in der Entwicklung ein wenig hinterherhinkt. Die verschiedenen Werte ergaben durchschnittlich 10 Tage "Rückstufung" Das hat uns ja noch nicht sooooo beunruhigt - sie wachsen ja schubweise...

Allerdings haben wir auch zu wenig Fruchtwasser und wurden für einen Doppler überwiesen. Den hab ich heute auch gleich bekommen mit demselben Ergebnis.
Hab noch dran gedacht zu fragen, was ich tun kann ("nicht viel, außer keinen Stress und Passivrauch nicht aussetzen" ) - aber was sind die Folgen???? Was kann passieren???
Muss der Zwerg eher geholt werden? Ab wann wäre das?

Hat/hatte das auch jemand von euch??? Wie ist es ausgegangen?

Haben jetzt übrigens in 4Tagen wieder CTG und in 7 Tagen wieder Doppler - ist das okay oder zu großer Abstand?

Danke schon mal für eure Hilfe!!!

Mehr lesen

10. Dezember 2010 um 18:18

Weißt du warum?
Hallöchen,

ich weiß auch nur von einer Bekannten, dass es evtl. sein kann, dass das Kind als Frühchen zur Welt kommt, aber genaueres weiß ich leider auch nicht. Weißt du denn warum das so ist, also was der Auslöser für zu wenig Fruchwasser ist?
Mir wurde gesagt, dass ich so viel wie möglich trinken soll, da das die Menge des Fruchtwassers beeinflusst. Und da ich wirklich Probleme habe 2 Liter Wasser am Tag zu schaffen, mache ich mir etwas Gedanken, ob Murmel es dann auch so ergehen wird...

Doppler? Was genau wird da gemacht?

sorry das ich dir nicht weiterhelfen kann...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 20:04

Ich möchte dir keine Angst machen,
ich möchte dich nur sensibilisieren, dass du vielleicht nicht alles hinnimmst, was die Ärzte sagen, sondern Eigeninitiative ergreifen kannst...
Ich hab letztens im TV von einem Fall gesehen, wo das Baby auch zu klein war und zu wenig Fruchtwasser - allerdings, so wie ich das verstanden habe, war das konsequent die ganze SS über (also schonmal ein Unterschied zu dir)... Naja, die Mutter meinte, dass ihre FÄ sie immer beruhigt hat, von wegen die Eltern sind ja auch nicht groß, wird eben ein kleines Kind und zu der geringen Fruchtwassermenge hat sie wohl gar nichts richtig gesagt. Jedenfalls wurde deshalb auch keine weiteren Untersuchungen wie z.B. Feindiagnostik (hattest du eine??) gemacht. Nach der Geburt wurde dann festgestellt, dass das Mädchen Trisomie 18 hat und körperlich sowie geistig sehr behindert ist. Die verklagen jetzt die FÄ, denn man hätte diese Marker in der SS wohl ernst nehmen müssen und weitere Maßnahmen wie Feindiagnostik einleiten müssen.
Ich will dir damit keine Angst machen, aber du siehst, man kann sich leider nicht immer auf die Aussagen der Ärzte verlassen und vielleicht regst du doch nochmal eine gezieltere Untersuchung an.

Ich wünsche dir und dem kleinen alles Gute und vor allem, dass es gesund und munter zur Welt kommt.

Lg
Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric fest an der Hand + Krümelchen inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 20:28

Hallo und guten abend
also bei mir wurde genau diesselbe Diagnose in der 29ssw gestellt. Wurde dann auch ins KH zum Doppler geschickt und da haben sie gesehen das meine Plazenta schon extrem gealtert ist. Dadurch hing meine Maus zu dem Zeitpunkt 2Wochen zurück und FW war wenig - grenzwertig.
Seitdem musste ich alle 2 Wochen zum Doppler und liste führen über Kindsbewegungen, desweiteren gehe ich 2mal / Woche zum CTG.
Heute bin ich bei 35+ 1 obwohl die Ärztin zu dem Zeitpunkt vermutet hatte die Kleine spätestens in der 34woche geholt werden muss. Mittlerweile ist sie auch gut gewachsen und hängt 1Woche zurück was jedoch ganz normal ist, da die Ärzte niemals ganz genau messen können.
Also du diehst eigentlich kommen wir gut vorran und da du ja noch etwas weiter bist, glaube ich nicht das es groß Probleme gibt. Mein Tipp achte wirklich auf regelmäßige Bewegungen und wenn die was komisch erscheint fahr vorsichtshalber ins KH die sind auch sehr verständnisvoll bei solchen Diagnosen auch wenn man öfter kommt (kenne das )
Wünsche euch alles gute

Liebe Grüße
Sunny & Krümelchen 35+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 21:12


Hallo,

Also wir haben ungefähr das gleiche.
Ich bin jetzt in der 33 Woche und mir wurde das in der 29 gesagt. Sie war zu klein und Fruchtwasser war zu wenig. Mein FA hat mich dann in die Klinik überwiesen zur Kontrolle.

Es wurde dann in der Klinik alles kontrolliert. herz ,platzenta , doppler usw.
Zu klein ist sie immer noch , Fruchtwasser ist wieder so geworden das es als normal gilt. Kontrolliert werde ich jetzt wöchentlich ( abwechselnd 1woche klinik die andere woche FA) um die versorgung vom kind im auge zu behalten . Achso mir wurde auch blut abgenommen um das TORCH- Serologie zu machen . Das klärt ab ob in deinem Körper Infektionen sind . Kann nämlich auch daran liegen .

Aber im großen und ganzen haben beide (FA und Klinik ) gesagt , solange sie trotzdem regelmäßig wächst , ist es nicht so schlimm. sie wird einfach zierlich .Wichtig ist das die doppler gut sind .

Ich wünsch euch gaaaaaanz viel glück eure maus kommt bestimmt auch gesund zur welt


Liebe Grüße
Jenny *33 ssw*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 23:03

Vielen Dank für die vielen Antworten!
Bei einem Doppler wird die Versorgung genauer untersucht - die Kurven waren in Ordnung.
Auch CTG war "bilderbuchmäßig" - Zitat Hebamme.

Gewicht war gestern bei 30+0 auf 1185 g geschätzt; heute auf 1550g - finde das schon einen großen Unterschied und es ist sicher etwas unter Norm, aber da mein Freund auch sehr sehr schlank ist und schon eine zierliche Tochter hat, mach ich mir da noch nicht die großen Sorgen.
Nur die anderen Werte lagen bei Größen, dass durchschnittlich Mitte 29. SSW raus kam ....

Ich schaff es von je her mind. 3 Liter am Tag zu trinken - ist doch okay, oder?

Von gealterter Plazenta wurde nichts gesagt... Eine Feindiagnostik hatte ich auch nicht - aber würde man bei den beiden Ultraschalls jetzt gerade nicht auch solche Behinderungen sehen?

@coffeeheart,
mein FA kann kein Doppler machen - was kontrolliert deiner dann? Nur die FW-Menge? Können die eigentlich errechnen, wieviel FW da ist? Oder schauen die nur so Pi-mal-Daumen - hab ich auch vergessen zu fragen
Hast du seit der Diagnose etwas anderes gemacht, sodass es wieder gestiegen ist?
Wünsch dir auf jeden Fall, dass es so positiv weiter geht!

@lesunny,
wie machst du das Protokoll denn? Zählst du dann exakt die Minuten? Was sagen sie denn, wieviel Bewegung normal ist?

@amaroh,
nein, eine Ursache konnte bisher nicht gefunden werden. Hätte man gesehen, dass der Mutterkuchen nicht gut versorgt, hätte man einen Zusammenhang hergestellt - aber das war ja okay. Mehr weiß ich auch nicht

@hotdeluxe,
schön, dass es deiner Kleinen so gut geht. Ist sie denn zwischen der 30. und Geburt gar nicht mehr gewachsen oder gaanz langsam?

@januarmamahh,
( bin auch aus HH ) - hat er denn nur gesagt, dass es bißchen wenig ist oder schon grenzwärtig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 23:15
In Antwort auf joycee81

Vielen Dank für die vielen Antworten!
Bei einem Doppler wird die Versorgung genauer untersucht - die Kurven waren in Ordnung.
Auch CTG war "bilderbuchmäßig" - Zitat Hebamme.

Gewicht war gestern bei 30+0 auf 1185 g geschätzt; heute auf 1550g - finde das schon einen großen Unterschied und es ist sicher etwas unter Norm, aber da mein Freund auch sehr sehr schlank ist und schon eine zierliche Tochter hat, mach ich mir da noch nicht die großen Sorgen.
Nur die anderen Werte lagen bei Größen, dass durchschnittlich Mitte 29. SSW raus kam ....

Ich schaff es von je her mind. 3 Liter am Tag zu trinken - ist doch okay, oder?

Von gealterter Plazenta wurde nichts gesagt... Eine Feindiagnostik hatte ich auch nicht - aber würde man bei den beiden Ultraschalls jetzt gerade nicht auch solche Behinderungen sehen?

@coffeeheart,
mein FA kann kein Doppler machen - was kontrolliert deiner dann? Nur die FW-Menge? Können die eigentlich errechnen, wieviel FW da ist? Oder schauen die nur so Pi-mal-Daumen - hab ich auch vergessen zu fragen
Hast du seit der Diagnose etwas anderes gemacht, sodass es wieder gestiegen ist?
Wünsch dir auf jeden Fall, dass es so positiv weiter geht!

@lesunny,
wie machst du das Protokoll denn? Zählst du dann exakt die Minuten? Was sagen sie denn, wieviel Bewegung normal ist?

@amaroh,
nein, eine Ursache konnte bisher nicht gefunden werden. Hätte man gesehen, dass der Mutterkuchen nicht gut versorgt, hätte man einen Zusammenhang hergestellt - aber das war ja okay. Mehr weiß ich auch nicht

@hotdeluxe,
schön, dass es deiner Kleinen so gut geht. Ist sie denn zwischen der 30. und Geburt gar nicht mehr gewachsen oder gaanz langsam?

@januarmamahh,
( bin auch aus HH ) - hat er denn nur gesagt, dass es bißchen wenig ist oder schon grenzwärtig?


Die Ärztin hatte damals zu mir gesagt ne Strichliste würde reichen Aber hab mir das etwas genauer gemacht mit Uhrzeit und wie stark bzw. wie lang. Mich beruhigt das ungemein, denn manchmal dachte ich Mausi hat sich garnicht gemeldet und dann schau ich auf meinen schlauen Zettel und sehe alles schick ...
Und wegen diesen unterschieden beim Gewicht (die gab es bei mir auch - leider zum negativen) das könnte daran liegen das es 1000 verschiedene Methoden zur Berechnung gibt. Bei uns im KH achtet die Ärztin jetzt drauf das wir nurnoch zu ihr kommen, damit man wirklich das Wachstum sehen kann und nicht einfach jemand nur anders rechnet denn so könnten unterentwicklungen auch "verschwinden"...
Aber wie gesagt, alles nicht so schlimm wie es im 1. Moment klingt.
Drücke euch die Daumen und alles gute für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 23:22
In Antwort auf lee_12738512


Die Ärztin hatte damals zu mir gesagt ne Strichliste würde reichen Aber hab mir das etwas genauer gemacht mit Uhrzeit und wie stark bzw. wie lang. Mich beruhigt das ungemein, denn manchmal dachte ich Mausi hat sich garnicht gemeldet und dann schau ich auf meinen schlauen Zettel und sehe alles schick ...
Und wegen diesen unterschieden beim Gewicht (die gab es bei mir auch - leider zum negativen) das könnte daran liegen das es 1000 verschiedene Methoden zur Berechnung gibt. Bei uns im KH achtet die Ärztin jetzt drauf das wir nurnoch zu ihr kommen, damit man wirklich das Wachstum sehen kann und nicht einfach jemand nur anders rechnet denn so könnten unterentwicklungen auch "verschwinden"...
Aber wie gesagt, alles nicht so schlimm wie es im 1. Moment klingt.
Drücke euch die Daumen und alles gute für euch

Danke
Dann warte ich mal den nächsten Doppler ab und mach dann vielleicht auch mal Striche.
Ja, das kann natürlich gut sein mit den verschiedenen Berechnungen, gute Idee, sich dann nur an einem zu orientieren!
Euch auch alles Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 23:23
In Antwort auf lee_12738512


Die Ärztin hatte damals zu mir gesagt ne Strichliste würde reichen Aber hab mir das etwas genauer gemacht mit Uhrzeit und wie stark bzw. wie lang. Mich beruhigt das ungemein, denn manchmal dachte ich Mausi hat sich garnicht gemeldet und dann schau ich auf meinen schlauen Zettel und sehe alles schick ...
Und wegen diesen unterschieden beim Gewicht (die gab es bei mir auch - leider zum negativen) das könnte daran liegen das es 1000 verschiedene Methoden zur Berechnung gibt. Bei uns im KH achtet die Ärztin jetzt drauf das wir nurnoch zu ihr kommen, damit man wirklich das Wachstum sehen kann und nicht einfach jemand nur anders rechnet denn so könnten unterentwicklungen auch "verschwinden"...
Aber wie gesagt, alles nicht so schlimm wie es im 1. Moment klingt.
Drücke euch die Daumen und alles gute für euch

Achso
die Ärzte meinten man sollte sein Baby schon 8-10mal (innerhalb 12std) spüren, da wird aber jede einzelne Bewegung gezählt.
Seid ich genau darauf achte fällt aber auf das es deutlich mehr sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2010 um 1:12

Lass dich nicht verrückt machen
Hallo,

ich hab schon zwei Kinder der Große kam spontan mit 3400g in der 40 ssw und der Kleine wurde in der 36 ssw per KS mit 4040g geholt. Meine Freundin bekam in der 38 ssw eine völlig gesunde Tochter mit 2800 g. Menschen sind nun einmal unterschiedlich groß und wachsen in der SS offensichtlich auch unterschiedlich schnell. Wenn dir die Termine trotzdem zuweit auseinander liegen, gehst du einmal mehr in der Zeit zum FA.

Ich wünsch dir alles Gute und drück die Daumen, dass dein Zwerg gesund auf die Welt kommt.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 12:17


Huhu, also mein Fa macht auch doppler. hat er schon vorher immer gemacht . In der Klinik wurde dann alles nochmal genauer gemacht ( mit der Feindiaknostik) .
es wurden auch nochmal alle Organe usw kontrolliert ( was bei unserer Woche nicht mehr soo gut geht,weil die Knochen schon zu dicht sind ).

Das Fruchtwasser kann auch über den Ultraschall geschätzt werden . An 4 bestimmtern Punkten wird das gemessen und dann errechnet. hab jetzt eigentlich nix verändert .

Jetzt wird in der Klinik immer die Versorgung kontrolliert und dasFruchtwasser. es wird die größe gemessen (also eigentlich wie beim FA) und damit das gesamtgewicht zu schätzen . Meine Maus hat in der 32 .woche 1700g gehabt.

Aber bei sowas mach ich mir nicht mehr soviel gedanken ,denn............ mein sohn wurde 1 Tag vor der Geburt auf 3200 g geschätzt und er kam mit 4100 auf die welt . Mach dich nicht so verrückt . Vielleicht nimmt dein Baby erst gegen ende nochmal richtig zu

Positives denken Unsere Babys kommen bestimmt alle gesund zur Welt

Liebe Grüße Jenny+ Vivienne (33.ssw) im Bauchi und David (5) fest an der Hand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2010 um 19:01

Neuigkeiten
Heute war wieder Kontrolle per Doppler mit dem Ergebnis:
Fruchtwassermenge wenig, aber gilt noch als okay. Der Mutterkuchen könnte etwas besser arbeiten.
Gewicht wurde auf 1590 g geschätzt - letzte Woche ja 1550 g - das ist nicht so gut und fängt nun an, mir doch Sorgen zu machen...
Der große Gewichtsunterschied letzte Woche innerhalb von 2 Tagen liegt übrigens einmal am Messen (paar mm) aber auch an 2 unterschiedlichen Formelberechnungen... HMMM

Empfohlen wird jetzt ein Beschäftigungsverbot bis MuSchu. Ich weiß allerdings, dass meine Ärztin nach dem Motto lebt "Stress wird überwertet" - naja, werd ich Montag sehen.
Muss nun wöchentlich zum Doppler ...

Na, dann schauen wir mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest