Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit

Zu viele männliche hormone-komme einfach nicht drüber hinweg

5. März 2009 um 22:27 Letzte Antwort: 16. März 2009 um 8:23

hallo,
ich bins nochmal. ich hatte heute von meiner fa davon erfahren.
deutlich zu hoher wert von dheas!
dass ich seit zwei jahren vermutlich deshalb nicht schwanger werden konnte ist eine sache,
aber die andere viel beunruhigendere ist die, dass ich mich unwohl und benachteiligt fühle gegenüber anderen frauen, bei denen der hormonhaushalt stimmt.
ich fühle mich unzulänglich. zum glück ist nichts an mir männlich.
aber ich fühle mich schon lange nicht mehr wohl. da ist eine permanente anspannung. mit der schilddrüse ist aangeblich alles in ordnung, aber ich weiß gar nicht mehr was ich glauben soll.
außerdem habe ich bei der cortisonbehandlung angst vor den nebenwirkungen wie gewichtszunahme etc
könnt ihr dazu mehr sagen, ich komme echt nicht klar.
lg

Mehr lesen

6. März 2009 um 0:18

Hallo
hab dir eben schon in einem anderen thread geantwortet.
ich weiss wie du dich jetzt fühlst!!! habe das gleiche problem! man fühlt sich weniger als frau und denkt nur noch daran, keine kinder bekommen zu können!
an mir ist äusserlich zum glück auch nichts männlich . das mit der anspannung kenne ich... das ist so eine innerliche unruhe . wie gesagt, nehme seit 2 wochen cortison und fühle mich damit sehr gut!!! bin weniger gereizt, nicht mehr soooo müde und einfach viel zufriedener. hatte auch sehr starke bedenken, wegen der gewichtszunahme durch das cortison. habe meine FA, meinen Apotheker und meine Hausärztin dazu ausgequetscht... die haben alle drei das gleiche gesagt: die dosis ist zu gering für eine gewichtzunahme. natürlich gibt es leider auch ausnahmen. ich habe bis jetzt noch keine veränderung meines gewichtes festgestellt.
ich habe mir anfangs viel (mist) im internet durchgelesen und habe mich nur noch mehr verrückt gemacht. es ist auch einfach ungerecht. wir, die sich ein baby wünschen bekommen keins und andere die keins haben wollen sind rucki zucki schwager. das finde ich einfach sch****.
ich setze gerade all meine hoffnung in das cortison... ob es einen ES auslöst oder ausgelöst hat, werde ich ende des monats von meiner FÄ erfahren! wenn nicht, wird mir irgendwas gespritzt. frag mich jetzt nicht was . darüber denke ich noch nicht nach, da ich hoffe dass es auch so mit dem cortison klappt.

wünsche dir alles gute und lass den kopf nicht hängen... auch wenns schwer fällt

lg...

Gefällt mir

6. März 2009 um 17:42
In Antwort auf an0N_1253007299z

Hallo
hab dir eben schon in einem anderen thread geantwortet.
ich weiss wie du dich jetzt fühlst!!! habe das gleiche problem! man fühlt sich weniger als frau und denkt nur noch daran, keine kinder bekommen zu können!
an mir ist äusserlich zum glück auch nichts männlich . das mit der anspannung kenne ich... das ist so eine innerliche unruhe . wie gesagt, nehme seit 2 wochen cortison und fühle mich damit sehr gut!!! bin weniger gereizt, nicht mehr soooo müde und einfach viel zufriedener. hatte auch sehr starke bedenken, wegen der gewichtszunahme durch das cortison. habe meine FA, meinen Apotheker und meine Hausärztin dazu ausgequetscht... die haben alle drei das gleiche gesagt: die dosis ist zu gering für eine gewichtzunahme. natürlich gibt es leider auch ausnahmen. ich habe bis jetzt noch keine veränderung meines gewichtes festgestellt.
ich habe mir anfangs viel (mist) im internet durchgelesen und habe mich nur noch mehr verrückt gemacht. es ist auch einfach ungerecht. wir, die sich ein baby wünschen bekommen keins und andere die keins haben wollen sind rucki zucki schwager. das finde ich einfach sch****.
ich setze gerade all meine hoffnung in das cortison... ob es einen ES auslöst oder ausgelöst hat, werde ich ende des monats von meiner FÄ erfahren! wenn nicht, wird mir irgendwas gespritzt. frag mich jetzt nicht was . darüber denke ich noch nicht nach, da ich hoffe dass es auch so mit dem cortison klappt.

wünsche dir alles gute und lass den kopf nicht hängen... auch wenns schwer fällt

lg...

...
hi mela,
danke für deine aufmunternden worte. ich bin jetzt auch weniger ängstlich.
vielleicht geht ja dann mit dem cortison auch meine gereiztheit weg. bin ziemlich schnell reizbar, es wird sogar immer
schlimmer. deswegen dachte ich ja dass irgendwas mit der schilddrüse ist. aber da ist alles okay.
hast du auch immer so eine anspannung gespürt in der halsgegend zum beispiel?
ich habe immer das gefühl als ob ich vor anspannung platze.
lg

Gefällt mir

11. März 2009 um 18:33

HALLO
Ich kann dir nur sagen bin 27 jahre bin bis heute noch nicht schwager und ich muss auch dazu sagen habe harre am bauch auf der brust kin und halz oberliepe arme so zu sagen am ganzen körper ( Pille ) würde ich dir abraten da bei Pille die hormone nur noch steigern wie bei der "diana" dann würde ich dir auch von den tapletten "androcur" abraten es bringt auf dauer nix ! Was ich nun mt bekommen habe das was einzige hilft echt mal ein arzt suchst dem du genau das schilderst was ist das er ein bluttest macht dann schilddrüßen und so testet einfach alles ! er sollte auch mal schauen ob du ein PCO drom hast, wenn das alles erledigt ist zu einer klinik zu die direckt auf hormone spetzialisirt sind ich bin da leider noch nicht ich weiss nur das eine in würzburg ist die soll sehr gut sein ! Ich fange im sommer nun auch ab die ärzte abzuklappern und schaue ob da wirklich einer ne ahnung hat oder das schon kennt also last euch nicht an der Nase rum führen !! Nicht alles was sich Arzt schipft ist gut in der hinsicht vileicht hilft euch das was

Gefällt mir

11. März 2009 um 19:45

Hallo...
...nicole!
hm, das mit der pille kenne ich anders!!! gerade die diane sowie die bella hexal (ist ja eigentlich die gleiche nur ein anderer hersteller) oder die valette wirken antiandrogen! das bedeutet gegen die männlichen hormone. aber es kann ja durchaus sein, dass sie bei dir nicht "angeschlagen" hat.

aber wir wollen ja auch nicht die pille nehmen, da wir ja schwanger werden wollen !!!

@perserkatze:
wie geht es dir??? hast du dich ein wenig beruhigt?

lg, mela

Gefällt mir

13. März 2009 um 14:50
In Antwort auf dariea_12637990

HALLO
Ich kann dir nur sagen bin 27 jahre bin bis heute noch nicht schwager und ich muss auch dazu sagen habe harre am bauch auf der brust kin und halz oberliepe arme so zu sagen am ganzen körper ( Pille ) würde ich dir abraten da bei Pille die hormone nur noch steigern wie bei der "diana" dann würde ich dir auch von den tapletten "androcur" abraten es bringt auf dauer nix ! Was ich nun mt bekommen habe das was einzige hilft echt mal ein arzt suchst dem du genau das schilderst was ist das er ein bluttest macht dann schilddrüßen und so testet einfach alles ! er sollte auch mal schauen ob du ein PCO drom hast, wenn das alles erledigt ist zu einer klinik zu die direckt auf hormone spetzialisirt sind ich bin da leider noch nicht ich weiss nur das eine in würzburg ist die soll sehr gut sein ! Ich fange im sommer nun auch ab die ärzte abzuklappern und schaue ob da wirklich einer ne ahnung hat oder das schon kennt also last euch nicht an der Nase rum führen !! Nicht alles was sich Arzt schipft ist gut in der hinsicht vileicht hilft euch das was

Ungewollt Kinderlos
Hallo,

habe leider auch die Erfahrung machen müssen, mein Leben ohne Kinder zu "planen". Ich antworte Dir , weil ich Dir diese Klinik in Würzburg nur wärmstens ans Herz legen kann. Ich war selber in Behandlung dort. Desweiteren gibt es noch eine Klinik in München, die ich Dir wenn Du möchtest auch empfehlen kann.

Weiß ja nun nicht wie das Problem bei Dir genau ist, ich habe eben nicht nur zuviel männliche Hormone sondern gleich soviele, daß ich nicht einmal meine Periode bekomme. Habe zwar dafür auch Tabletten bekommen, doch es ist schon sehr dürftig.

Gefällt mir

13. März 2009 um 14:54
In Antwort auf an0N_1253007299z

Hallo
hab dir eben schon in einem anderen thread geantwortet.
ich weiss wie du dich jetzt fühlst!!! habe das gleiche problem! man fühlt sich weniger als frau und denkt nur noch daran, keine kinder bekommen zu können!
an mir ist äusserlich zum glück auch nichts männlich . das mit der anspannung kenne ich... das ist so eine innerliche unruhe . wie gesagt, nehme seit 2 wochen cortison und fühle mich damit sehr gut!!! bin weniger gereizt, nicht mehr soooo müde und einfach viel zufriedener. hatte auch sehr starke bedenken, wegen der gewichtszunahme durch das cortison. habe meine FA, meinen Apotheker und meine Hausärztin dazu ausgequetscht... die haben alle drei das gleiche gesagt: die dosis ist zu gering für eine gewichtzunahme. natürlich gibt es leider auch ausnahmen. ich habe bis jetzt noch keine veränderung meines gewichtes festgestellt.
ich habe mir anfangs viel (mist) im internet durchgelesen und habe mich nur noch mehr verrückt gemacht. es ist auch einfach ungerecht. wir, die sich ein baby wünschen bekommen keins und andere die keins haben wollen sind rucki zucki schwager. das finde ich einfach sch****.
ich setze gerade all meine hoffnung in das cortison... ob es einen ES auslöst oder ausgelöst hat, werde ich ende des monats von meiner FÄ erfahren! wenn nicht, wird mir irgendwas gespritzt. frag mich jetzt nicht was . darüber denke ich noch nicht nach, da ich hoffe dass es auch so mit dem cortison klappt.

wünsche dir alles gute und lass den kopf nicht hängen... auch wenns schwer fällt

lg...

Cortison?
Hallo,

habe ja nun auch schon wirklich einen Marathon an Ärzten und Medikamenten"Versuchen" hinter mir aber von einer Cortison-therapie oder ähnlichem habe ich noch nichts gehört. Würdest Du mir sagen wie das funktionieren soll und was es bewirkt?

gruß

Sandy

Gefällt mir

13. März 2009 um 20:35

@sandy:
"Die Therapie liegt in der Regel in der Verwendung von Kortikosteroiden zur Minderung des Androgenexzesses und/oder gleichzeitig antiandrogenen Kontrazeptiva." (http://www.kindergynaekologie.de/html/symp2003_9.html)

Cortison gehört ja zu den Kortikosteroiden *mal ne runde klugscheiß*

gib mal: "schwanger werden mit dexamethason 0,5" bei google ein... da gibts ne ganze menge drüber!

wusste es auch lange nicht, bis mir meine FÄ es gesagt hatte und ich mich dann im internet mal schlau gemacht hab!!!

wünsche euch noch einen wunderschönen abend...

lg, mela

Gefällt mir

14. März 2009 um 15:12

Hallo du
Was du schreibst ist genau das selbe, was mir mein Frauenarzt vor kurzem auch offenbart hat.

Ich muss zugeben ein Mensch zu sein, der wirklich nur kurz vorm Sterben zum Arzt geht. Und seit ca.
2 Jahren habe ich meine Mens nun sehr sehr unregelmäßig, das vorletzte mal am 10.10.08, dann wieder am 10.01.2009 und seitdem warte ich auf das nächste Mal, damit ich endlich mit der Pille anfangen kann,
die er mir verschrieben hat.

Er sicherte mir zwar zu, wenn ich mich dazu entschließe, Kinder zu bekommen, dann würde das auch klappen,
nötigenfalls müsse man etwas nachhelfen, aber ob ich das so wirklich glauben kann...........

Es ist irgendwie komisch, ich habe vorher schon geahnt, dass mit meiner Fruchtbarkeit was nicht stimmt, es war also irgendwie gar keine Überraschung für mich, aber seit der Doc es ausgesprochen hat, geht es auch mir bescheiden, vor allem, da ich sicher weiß, dass ich später Kinder haben möchte.

Und was wirklich schwer ist ist, dass man kaum mit wem wirklich darüber sprechen kann, weil es niemand wirklich nachempfinden kann, es kommen Sätze wie: Sei froh dass du nicht jeden Monat deine Tage hast o. ä., aber darum geht es doch gar nicht..........

Gefällt mir

16. März 2009 um 8:19

Hey;o)
Hallo Biene,

ist ja wirklich super welchen Optimismus Du verbreiten kannst. Ich finde es ja auch wichtig, den bekanntlich stirbt die Hoffnung zu letztt. Es ist aber auch wichtig sich damit intensiv auseinander zu setzen. Wirklich ich kann gar nicht sagen was ich schon alles ausprobiert habe! Ich versuche nun seit sieben Jahren alles erdenklich mögliche. Ich bekomme meine Regel nicht, somit keinen Eisprung und somit scheidet auch ein künstliches Verfahren aus. D.h. nicht ich würde nicht immer noch hoffen, aber ich finde mich halt langsam damit ab, ich möchte halt wieder mal am Leben teilnehmen und nicht nur trauern. Klar, auch wenn ich langsam die Altersgrenze überschreite, würde ich mich trotzdem freuen, aber wie gesagt finde es halt auch wichtig sich davon nicht zu sehr in seinem Handeln beeinflußen zu lassen.

gruß Sandy

Gefällt mir

16. März 2009 um 8:23
In Antwort auf an0N_1253007299z

@sandy:
"Die Therapie liegt in der Regel in der Verwendung von Kortikosteroiden zur Minderung des Androgenexzesses und/oder gleichzeitig antiandrogenen Kontrazeptiva." (http://www.kindergynaekologie.de/html/symp2003_9.html)

Cortison gehört ja zu den Kortikosteroiden *mal ne runde klugscheiß*

gib mal: "schwanger werden mit dexamethason 0,5" bei google ein... da gibts ne ganze menge drüber!

wusste es auch lange nicht, bis mir meine FÄ es gesagt hatte und ich mich dann im internet mal schlau gemacht hab!!!

wünsche euch noch einen wunderschönen abend...

lg, mela

Danke
Hallo Mela,

werde meinen Frauenarzt damit konfrontieren, vielleicht sollte ich einfach auch mal wechseln. Bin seit 10 Jahren bei dem Arzt und Anfangs hatte ich auch das Gefühl er würde alles probieren um mir zu helfen, aber irgendwie läuft das nun die letzten zwei Jahre so dahin, hätte halt schon mal erwartet wenn es etwas neues gibt, daß er mich davon selber in Kentniss setzt, bis ich dieses Forum entdeckt habe, bin ich noch nicht mal auf die >Idee gekommen, im Internet zu recherchieren...

gruß Sandy

Gefällt mir