Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ziehen, Druck nach unten, Muskelkater im Unterbauch

Ziehen, Druck nach unten, Muskelkater im Unterbauch

28. März 2011 um 23:06

Hallo zusammen,
ich lese schon seit meiner ersten Schwangerschaft 2009 hier, aber das ist nun mein erster Beitrag.
Ich will nun euch mal fragen, da ich dieses Gefuehl in der ersten SS nicht hatte.
Bin in der 30. SSW und habe nach dem Aufstehen, vor allem wenn ich schnell aufstehen muss (wegen meinem Sohn 18 M. oder dem Hund) solche dollen Schmerzen im Unterbauch.
Es ist so was wie Druck nach unten und Muskelkater in einem.
Habe dies nun seit ca einer Woche.
Nachste Woche steht auch der nachste Untersuchungstermin an, wenns nicht doller wird (mit Ultraschall).

In der 1. SS habe ich viel geschlafen und mich ausgeruht- aber nun renne ich den ganzen Tag rum, trage ab und an den Kleinen und erziehe den Hund.
Abend bin ich ko.

Beim Laufen fuehlt es sich an, als ob die Kleine nicht weiss, wo sie raus soll. -durch die Kaiserschnitnarbe, oder doch den langen Weg nach unten.
Wenn ich mal entspannt im Bett liege (Seitenlage), spuere ich dieses Muskelkatergefuehl immernoch und weiss gar nocht wie ich liegen soll.
Weiss, dass es keine Wehen sind, da ich eher an den Schultern Rueckenschmerzen habe- dennoch denke ich, dass die Kleine evtl. sich doch ueberlegt frueher zu kommen
Was meint iht?
Kennt iht dieses Gefuehl?
Freue mich ueber Antworten.
Eure
Nicole

Mehr lesen

28. März 2011 um 23:35

Hallo....
hi nicole,

kann es nicht sein, dass durch deine bewegungen und die des kindes muskeln und bänder gerade in dem bereich, wo du die KS-narbe hast, mehr beansprucht sind?
die damalige wunde ist ja vernäht und verheilt....und nicht mit einem reissverschluss ausgestattet, den dein baby wahlweise zum natürlichen weg nehmen könnte

vielleicht kann dein gyn beim nächsten besuch gesondert die narbe und das umliegende gewebe schallen um zu schauen, obs da irgendwelche veränderungen gibt, die dieses ziehen und ziepen erklären.


alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2011 um 8:04
In Antwort auf pris_12449160

Hallo....
hi nicole,

kann es nicht sein, dass durch deine bewegungen und die des kindes muskeln und bänder gerade in dem bereich, wo du die KS-narbe hast, mehr beansprucht sind?
die damalige wunde ist ja vernäht und verheilt....und nicht mit einem reissverschluss ausgestattet, den dein baby wahlweise zum natürlichen weg nehmen könnte

vielleicht kann dein gyn beim nächsten besuch gesondert die narbe und das umliegende gewebe schallen um zu schauen, obs da irgendwelche veränderungen gibt, die dieses ziehen und ziepen erklären.


alles gute!

Danke
Hallo,
Danke, das werde ich ihm sagen.
Die Narbe ist ja noch nicht so alt.


P.S. heute morgen ist es schon wieder etwas besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen