Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit / Zervixschleim

Zervixschleim

17. August 2005 um 15:46 Letzte Antwort: 18. August 2005 um 21:12

Hi Mädels schaut mal was ich darüber gefunden habe:

Untersuchung des Zervixschleims: Über einen längeren Zeitraum hinweg muss die Frau hierzu die Schleimabsonderungen, die aus der Scheide austreten, genau überprüfen. Mit Hilfe eines Papiertaschentuchs oder auch mit den Fingerspitzen lässt sich feststellen, ob Schleim aus der Scheide austritt und welche Beschaffenheit er hat. Das Spektrum der Beschaffenheit geht von glasklar durchsichtig über farblos milchig-trüb bis hin zu weiß oder gelblich. Auch Konsistenzunterschiede wie dünnflüssig, zäh oder leicht fädenziehend können festgestellt werden
Um die Zeit des Eisprungs produzieren die Zervixdrüsen Schleim, der anfangs von dicker Konsistenz ist und in den folgenden Tagen rohem Hühnereiweiß immer ähnlicher wird. Der letzte Tag, an dem der Schleim schlüpfrig ist, heißt Höhepunkt. Zum Zeitpunkt des Eisprungs, ist der Zervixschleim meist glasklar und zieht stark Fäden.
Einige Tage nach dem Eisprung wird die Beschaffenheit der Zervixschleims häufig klumpiger. Die Fähigkeit, Fäden zu ziehen, lässt nach. Allgemeine Regeln, wie die Beschaffenheit des Zervixschleims an den einzelnen Stationen des Monatszyklus sein muss oder sollte, lassen sich aber nicht aufstellen. Jede Frau muss über mehrere Monate ihren Zervixschleim selbst kontrollieren, um ihre individuelle Rhythmik festzustellen.

Viele Grüße Sonja

Mehr lesen

17. August 2005 um 19:26

WOW
...maus310, dass sind aber mal wirklich eindeutige Infos...aber mal ganz im Ernst...wie bitte fängt der Tag an wenn frau sich erstmal morgens den/die Finger einführt um die Spinnbarkeit vom Zervixschleim zu kontrollieren...??? Sorry, kann mich damit nicht wirklich anfreunden, wobei mein Göga sich dazu GERNE bereit erklären würde, die Kontrolle zu übernehmen ;o) (hat er jedenfalls gesagt...)

wer von Euch kontrolliert denn zur Zeit seinen Zyklus so?

Gefällt mir
17. August 2005 um 20:58
In Antwort auf raven_12929124

WOW
...maus310, dass sind aber mal wirklich eindeutige Infos...aber mal ganz im Ernst...wie bitte fängt der Tag an wenn frau sich erstmal morgens den/die Finger einführt um die Spinnbarkeit vom Zervixschleim zu kontrollieren...??? Sorry, kann mich damit nicht wirklich anfreunden, wobei mein Göga sich dazu GERNE bereit erklären würde, die Kontrolle zu übernehmen ;o) (hat er jedenfalls gesagt...)

wer von Euch kontrolliert denn zur Zeit seinen Zyklus so?

Hi mahilda
ich muss lachen ...))) also ich möchte auch nicht an mir herum spielen und verzichte auf diese methode. ich kontrolliere einfach so meinen zyklus. mit hilfe meiner FÄ hat das gut geklappt bis jetzt. Montag gehe ich zur FÄ dann ist der 11. Zyklustag und sie schaut dann mal wie weit es noch bis zum ES ist.Desweiteren nehme ich diesen monat mal ovu-test. und hast du auch schon ovus genutzt oder ähnliches ausprobiert? wielange übt ihr schon? lg sonja

Gefällt mir
18. August 2005 um 8:20
In Antwort auf ausra_12516752

Hi mahilda
ich muss lachen ...))) also ich möchte auch nicht an mir herum spielen und verzichte auf diese methode. ich kontrolliere einfach so meinen zyklus. mit hilfe meiner FÄ hat das gut geklappt bis jetzt. Montag gehe ich zur FÄ dann ist der 11. Zyklustag und sie schaut dann mal wie weit es noch bis zum ES ist.Desweiteren nehme ich diesen monat mal ovu-test. und hast du auch schon ovus genutzt oder ähnliches ausprobiert? wielange übt ihr schon? lg sonja

Guten Morgen ihr zwei
..ja also mir ist das auch nicht so sympatisch mit der "Selbstbefummelung" am frühen Morgen lach...

Ich werd das mal auch lieber lassen!
Aber ich mußte auch lachen, denn auch mein Schatz meinte ER hätte da ja keine Probleme mit und guckte mich fragend an!!!
LG Mona

Gefällt mir
18. August 2005 um 12:32
In Antwort auf raven_12929124

WOW
...maus310, dass sind aber mal wirklich eindeutige Infos...aber mal ganz im Ernst...wie bitte fängt der Tag an wenn frau sich erstmal morgens den/die Finger einführt um die Spinnbarkeit vom Zervixschleim zu kontrollieren...??? Sorry, kann mich damit nicht wirklich anfreunden, wobei mein Göga sich dazu GERNE bereit erklären würde, die Kontrolle zu übernehmen ;o) (hat er jedenfalls gesagt...)

wer von Euch kontrolliert denn zur Zeit seinen Zyklus so?

Hallö
also ich mach das jetzt seit April und nicht nur morgens sondern so ziemlich nach jedem Wasserlassen, denn der Zervixschleim kann sich stündlich ändern. Am Anfang war dies sicher ungewohnt, mittlerweile normal und total interessant. Jeden Monat wurde ich besser und konnte den Eisprung immer enger eingrenzen. Nach 3 Monaten Beobachtung haben wir nun am 16.08. einen Jungen probiert. Mal sehen obs geklappt hat. Ich meld mich wida.
Lasst doch einfach eure Männers ran wenn die sich schon anbieten *grins*

Kruemel

Gefällt mir
18. August 2005 um 12:50
In Antwort auf cokkie_12365086

Hallö
also ich mach das jetzt seit April und nicht nur morgens sondern so ziemlich nach jedem Wasserlassen, denn der Zervixschleim kann sich stündlich ändern. Am Anfang war dies sicher ungewohnt, mittlerweile normal und total interessant. Jeden Monat wurde ich besser und konnte den Eisprung immer enger eingrenzen. Nach 3 Monaten Beobachtung haben wir nun am 16.08. einen Jungen probiert. Mal sehen obs geklappt hat. Ich meld mich wida.
Lasst doch einfach eure Männers ran wenn die sich schon anbieten *grins*

Kruemel

Hallo
du machst das mehrmals am Tag...??? also da bin ich ja gespannt... ob es bei dir geklappt hat... meld dich ....
also mein männi findet es auch so grinsend und lustig... aber ich glaub nicht dass er das täglich mehrmals fühlen möchte ))

gruß sonja

Gefällt mir
18. August 2005 um 21:12
In Antwort auf ausra_12516752

Hi mahilda
ich muss lachen ...))) also ich möchte auch nicht an mir herum spielen und verzichte auf diese methode. ich kontrolliere einfach so meinen zyklus. mit hilfe meiner FÄ hat das gut geklappt bis jetzt. Montag gehe ich zur FÄ dann ist der 11. Zyklustag und sie schaut dann mal wie weit es noch bis zum ES ist.Desweiteren nehme ich diesen monat mal ovu-test. und hast du auch schon ovus genutzt oder ähnliches ausprobiert? wielange übt ihr schon? lg sonja

Hallö
also bei meiner Tochter war ich ohne jegliche Hilfe nach 2Monaten schwanger. Nur dieses Mal wollen wir nach Dr. Shettles ja nen Jungen, also mache ich auch Ovulationstests aber 2-4mal am Tag zudem noch Zervixschleim prüfen und Basaltemperatur messen, sonst hat man da gar keine Chance den Eisprung ziemlich sicher bestimmen zu können. Der Ovutest sagt ja nur aus, dass innerhalb der nächsten 24-36std. ein Eisprung bevor steht.
Wir haben jetzt das 1.Mal geübt. Wusste gar nicht dass der Frauenarzt das so ohne weiteres überprüft, kostet das extra???

Viel Glück beim üben.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers