Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Zeckenbiss in der SS

23. August 2006 um 10:06 Letzte Antwort: 23. August 2006 um 13:44

Hallo!

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Zeckenbissen in der Schwangerschaft? Ich bin ab morgen in der 11. Woche und ich habe gestern eine Zecke an meinem Bauch entfernt. Blödes Viech!! :'-(
Jetzt ist um den Stich eine hellrosa Rötung, was natürlich auch vom unbewussten Kratzen heute Nacht kommen könnte. Muss ich gleich Antibiotika schlucken oder kann man das Blut erstmal auf Erreger der Borreliose testen lassen. Was ist besser Antibiotika oder lieber hoffen, dass nix ist?? Habe schon oft Zecken gehabt (vom Pilze suchen ) Bisher ist aber imemr alles gut gegangen und ich war vorher auch noch nicht schwanger....

Viele Grüße
Kadda

Mehr lesen

23. August 2006 um 11:11

Das würd ich auch machen....

Hallöchen an deiner Stelle würde ich auch sofort zum
Artzt gehen. Denn diese Vieher sind schon manchmal
gefährlich. Also ich bin so eine die sich schon ständig Sorgen macht, aber da würde ich nicht lange warten.
Meld dich mal wieder wenn du von Artzt kommst!
(wenn du gehst)

gruß meuschen84+Baby

Gefällt mir

23. August 2006 um 11:54

Hallo Kadda
ich war ungefähr so lange schwanger wie du, als ich von einer Zecke gebissen wurde, die mich mit Borreliose infiziert hat. Mir ging es ziemlich schnell sehr schlecht (totale Kraftlosigkeit, starke Kopfschmerzen, leichtes Fieber kam später). Erst nach 10 Tagen hatte ich das 100%ige Erkennungsmerkmal, die Wanderröte (große rote runde Fläche um den Biss herum, leicht erhaben und heiß). Antikörper hatte ich da noch keine im Blut. Nach zwei Wochen nach dem Biss konnte ich mit der Antibiotikakur beginnen. Ich habe mir sehr viele Sorgen wegen der Schwangerschaft gemacht, aber man kann halt nichts ändern. Im Internet habe ich fast nichts über Borreliose in der Schwangerschaft und Ansteckung des Embryos gefunden.
Mein Rat an dich: Das allerbeste ist es, die entfernte Zecke in ein Labor zu schicken (in Stuttgart ist es das Labor Enders). Aber ich nehme an, du hast sie wie ich damals nicht aufbewahrt. Das Dumme an der Wanderröte ist, dass sie nicht bei allen Menschen auftritt, aber wenn ein kreisrunder Fleck jeden Tag größer wird, musst du sofort zum Arzt. Auch wenn du irgendwelche Beschwerden in Richtung leichter Grippe bekommst. Ich würde aber sowieso zum Arzt gehen, lieber einmal zu viel als zu wenig. Vielleicht verschreibt dein Arzt auch prophylaktisch Antibiotika, meiner hat das nicht getan, ich weiß nicht, ob das gut ist. Aber auf die Antikörper im Blut wartest du ca 6 Wochen. Wenn du Antibiotika bekommen sollst, solltest du auf Amoxicyclin bestehen. Das ist das einzige in der Schwangerschaft ungefährliche und gleichzeitig wirksame, habe ich jetzt aus mehreren Quellen erfahren. Weniger als drei Wochen nehmen, soll nichts bringen.
Mir geht es jetzt wieder sehr gut und ich mache mir einfach keine Gedanken mehr und freue mich über die Schwangerschaft. Bin 18+5.
Dir wünsche ich alles Gute und dass es nur eine von den vielen nicht-infizierten Zecken war.

Viele Grüße
Rikki

Gefällt mir

23. August 2006 um 13:44

War beim Arzt
Hallo Ihr 3,

also, ich war eben bei meiner Ärztin und sie meinte, ich sollte den Biss auf jeden Fall beobachten. Am Freitag muss ich nochmal hin. Einfach so mal eben Antibiotika verschreiben wollte sie mir nicht. Sie meinte, es reicht auch nach eindeutiger Feststellung von Borreliose mit einer Antibiotika-Behandlung anzufangen (in ca. 4 Wochen). Ich hoffe, sie hat Recht. Ich habe halt sehr empfindliche Haut, die auch bei normalen Stichen immer gleich rot wird und und ich kratze nachts sehr gern - leider...

Also, mal schaun, was sich tut, auf jeden Fall macht man sich ständig diese Sorgen! *grrr* Ich will meine SS eigentlich mal genießen!! Es juckt so schrecklich!! Habe schon Azaron draufgemacht...

Liebe Grüße
Kadda

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers