Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Zahnarzt in der SS?

Zahnarzt in der SS?

20. Juni 2006 um 13:56 Letzte Antwort: 20. Juni 2006 um 14:58

Mein FA sagte mir bei der letzten Untersuchung auf meine Frage hin, dass der Zahnarzt während der SS alles machn darf, was nötig ist. Auch örtliche Betäubungen seien kein Problem.

Wer von euch hat vom Arzt was anderes gehört? Bin mir nicht sicher, ob ich das glauben darf.

LG
Caro

Mehr lesen

20. Juni 2006 um 14:04

Kannst du...


ich glaube nicht das dich dein Arzt falsch beraten hat..

Aber wenn es dir zu unsicher ist...wenn du zum Zahnarzt gehst und du ihm sagst das du Schwanger bist,weiß der schon was zu tun ist..du bekommst dann eine harmlose betäubung die aber die gleiche wirkung hat und du nix spürst..
Also eine freundin von mir hat in der SS 3 Zähne gezogen bekommen..und die war schon in der 33SSW..

wo ich halt denke wo du dich beraten musst lassen zur sicherheut wenn eine Wurzelbehandlung oder ne kleine OP bevorsteht...
manchmal brecht ja auch ein Zahn so ab das der ZA in nicht mehr ziehen kann..dann muss er zum Messer greifen..wenn das der fall ist würde ich mich noch genauer mein Arzt beraten..

Aber sei dir sicher das die Ärzte dich nciht falsch beraten..

Die passen schon auf

Viel glück...

LG

Nadine 26 SSW mit Johanna

Gefällt mir
20. Juni 2006 um 14:05

Hallo Caro!
Ja, das kannst Du getrost glauben. Du musst Deinem Zahnarzt nur sagen, daß Du schwanger bist ( wenn er es nicht schon von allein sieht, ich weiß ja nicht wie weit Du bist ).
Der Zahnarzt ( oder jeder andere Arzt, der Dich mit einer lokalen Betäubung behandelt ) darf nur kein Betäubungsmittel mit Adrenalin ( ich glaube das war der Stoff, bin mir nicht ganz sicher ) benutzen, aber das wissen die Ärzte .

Ich bin selbst jetzt 17+5 schwanger und habe mir letzte Woche ein Muttermal am Bauch wegmachen lassen müssen( mit örtlicher Betäubung ). Mein Freund ist Allgemeinmediziner und hat es selbst gemacht, aber ich habe vorher zur Sicherheit auch noch den FA gefragt ... null Problemo. Der FA hat mir sogar gesagt, daß es ja zum Beispiel passieren könnte, daß ich mir ein Bein breche oder so, was dann unter Vollnarkose behandelt werden muss ... auch das geht.

Also, quäl Dich nicht mit Zahnschmerzen oder so rum, sondern lass es behandeln. Du willst doch die SS geniessen können, richtig ?

LG
Mary

Gefällt mir
20. Juni 2006 um 14:17
In Antwort auf ileen_12567405

Kannst du...


ich glaube nicht das dich dein Arzt falsch beraten hat..

Aber wenn es dir zu unsicher ist...wenn du zum Zahnarzt gehst und du ihm sagst das du Schwanger bist,weiß der schon was zu tun ist..du bekommst dann eine harmlose betäubung die aber die gleiche wirkung hat und du nix spürst..
Also eine freundin von mir hat in der SS 3 Zähne gezogen bekommen..und die war schon in der 33SSW..

wo ich halt denke wo du dich beraten musst lassen zur sicherheut wenn eine Wurzelbehandlung oder ne kleine OP bevorsteht...
manchmal brecht ja auch ein Zahn so ab das der ZA in nicht mehr ziehen kann..dann muss er zum Messer greifen..wenn das der fall ist würde ich mich noch genauer mein Arzt beraten..

Aber sei dir sicher das die Ärzte dich nciht falsch beraten..

Die passen schon auf

Viel glück...

LG

Nadine 26 SSW mit Johanna

Danke!
Ihr Lieben für Eure beruhigenden Worte. Ich bin erst in der 10. Woche.

Man liest manchmal auch einfach zu viel und wird nur unsicher.
Aber klar - stimmt ja auch wieder - wenn wirklich was passiert, dann haben die Ärzte ja auch keine Wahl.

LG
Caro

Gefällt mir
20. Juni 2006 um 14:22
In Antwort auf alyce_12699556

Danke!
Ihr Lieben für Eure beruhigenden Worte. Ich bin erst in der 10. Woche.

Man liest manchmal auch einfach zu viel und wird nur unsicher.
Aber klar - stimmt ja auch wieder - wenn wirklich was passiert, dann haben die Ärzte ja auch keine Wahl.

LG
Caro

Hallo!
mein Frauenarzt hat mir gesagt, ich soll (wenn es sich vermeiden läßt, was ja nicht immer so ist) in den ersten 12 wochen auf keinen fall zum zahnarzt, allerdings hatte ich schon einen termin für eine zweistündige behandlung mit betäubung auf beiden seiten. den habe ich jetzt auf anfang juli verschoben, da ich mir dachte, sicher ist sicher.. ) und so wirklich lust auf die behandlung habe ich auch nicht...

lg
julia

Gefällt mir
20. Juni 2006 um 14:48
In Antwort auf susana_12317307

Hallo!
mein Frauenarzt hat mir gesagt, ich soll (wenn es sich vermeiden läßt, was ja nicht immer so ist) in den ersten 12 wochen auf keinen fall zum zahnarzt, allerdings hatte ich schon einen termin für eine zweistündige behandlung mit betäubung auf beiden seiten. den habe ich jetzt auf anfang juli verschoben, da ich mir dachte, sicher ist sicher.. ) und so wirklich lust auf die behandlung habe ich auch nicht...

lg
julia

Ich schiebe..
... das ja auch so vor mich her. Bevor ich schwanger war, hat mein Zahnarzt mir angedroht, dass aus einer Füllung im Backenzahn wahrscheinlich ne Krone wird. Also darauf habe ich jetzt ja mal gar keine Lust - kann ja kaum Zähneputzen, ohne dem Frühstück wieder zu begegnen. Ich warte auch auf jeden Fall. Ist nur gut zu wissen, dass es auch Betäubungen gibt, die für die SS ungefährlich sind.

Gefällt mir
20. Juni 2006 um 14:53

Bin auch schwanger,
in der 13. Woche. War beim Zahnarzt und die haben dort ein Loch festgestellt. Sie meinten, sie müssten es aber (aufgrund der SS) ohne Betäubung dicht machen. Da ich aber niemanden an meine Zähne lasse, wenn ich nicht "high" bin (sprich, keine Betäubung) warte ich noch bis nach der HGeburt damit. Auch wenn meine Zahnärztin böse wird, aber die Schmerzen halt ich nicht aus (die Wehen sind ein Kinderspiel dagegen)

Gefällt mir
20. Juni 2006 um 14:58

Dein FA hat recht !
Hi, mein Freund ist ZA und er sagt behandeln ist kein Problem. Es gibt eine Betäubung, die Wehen auslöst, dann allerdings sofort, also noch auf dem Stuhl aber eben auch eine alternative Spritze !
Nur Amalgam entfernen würde er bei mir nicht während der SS.

Gruß
laliluh

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen