Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Würdet ihr sagen es ist sinnvoll-

18. September 2014 um 13:23 Letzte Antwort: 21. September 2014 um 14:34

den Vater des Kindes bei der Geburt dabei zu haben?
Manche Männer sollen sich danach ja derart abgestoßen von ihren Frauen fühlen, dass sie keine körperliche Nähe mehr wünschen.

Natürlich sind gewisse Flüssigkeiten nicht gerade appetitlich aber muss der Mann (der Erzeuger) nicht auch einen Teil dazu beitragen, dass sein Nachwuchs das Licht der Welt erblickt oder sagt ihr es ist besser ihn im Moment der Geburt lieber nicht dabei zu haben?

Mehr lesen

18. September 2014 um 13:34

Hmm,
Das kommt wohl auf den Mann an und sollte im Vorfeld abgeklaert werden.
Bei meiner Großen hatte ich meine Mama dabei (war da aber schon single).
Bei den anderen 3 war mein Schatz dabei, er wollte und ich hatte auch nix dagegen.
Er war mir eine gute Stütze. Für ihn war es selbstverstaendlich und hat sich auch nicht geekelt oder so. Hat bei allen 3 auch die Nabelschnur durchschnitten.

Wenn er ein nervoeser, zart besaiteter Mann waere, haette ich ihn nicht dabei haben wollen.
Wenn der Mann partout nicht will, wuerde ich ihn auch nicht zwingen.

Auch jetzt beim 4. gemeinsamen Kind moechte er gerne dabei sein.

Gefällt mir

18. September 2014 um 13:54

O.O
Also ich würde mich eher fragen, warum der Vater nicht dabei sein sollte.

Mein Mann möchte definitiv mit dabei sein, obwohl er Angst hat, dass er dem nicht gewachsen ist... Er sagt auch ganz klar, dass er mich nicht leiden sehen möchte und dennoch möchte er mich unterstützen und dabei sein, wenn sein kleines Wunder auf die Welt kommt! Ich würde von mir aus dem Vater dieses Erlebnis nicht verweigern,,

Würde der Papa es nicht wollen, würde ich versuchen ihn doch mitzunehmen, aber nicht um jeden Preis..

Wäre ich alleinerziehend oder vom Vater getrennt, ist es natürlich was anderes

Gefällt mir

18. September 2014 um 13:54

Mhh
ja,wie meine vorrednerin schon sagte,liegt wohl an dem Mann.

sollte deiner im Vorfeld schon bedenken haben,wuerde ich es lieber lassen.

meiner ekelt sich immer extrem vor sowas,auch wenn ich nur meine tage habe.

bei der 1.Geburt hatte ich wehen und meine fruchtblase wurde geoeffnet.

obwohl der Arzt sagte mein mann solle ruhig ein bischen weiter weg gehen (zu meinem Kopfende),stand er weiter daneben und berichtet mir heute noch ueber den Anblick.

hatte dann einen Kaiserschnitt,der zuerst mit teilnarkose gemacht werden sollte und er wollte erst mit rein,dann bekam ich aber eine vollnarkose und das Thema war erledigt.

bei der 2.Geburt hatte ich einen notkaiserschnitt,sollte aber sowieso ein wunschkaiserschnitt werden und er wollte dann mit rein.

lag allerdings schon tage vorher im kh und alles ging dann ganz schnell.

hab ihn angerufen,er hat sich auf den weg gemacht,allerdings war die schnellstrasse gesperrt und wir konnten nicht mehr warten (ss-vergiftung),deshalb hat er es nicht geschafft.

als ich nach oben gebracht wurde,sass kein Mann da mit unserem baby und war kreidebleich (obwohl er wie gesagt nicht dabei war haha).

die Hebamme musste sich dann um ihn kuemmern.

generell ist er was sowas betrifft ziemlich empfindlich,auch als er mal genaeht werden sollte.

sollte ich nochmal ein baby bekommen,wuerde ich meine Mutter mitnehmen!

Gefällt mir

18. September 2014 um 14:12

Danke erstmal für eure Antworten.
Mein Mann möchte auch dabei sein. Natürlich schön brav hinter mir.
Aber ich selber habe Bedenken weil ich einige Geschichten gehört habe...
Dennoch würde ich es ihm nicht ausreden oder gar verbieten wollen.

Gefällt mir

18. September 2014 um 15:50

...
Geschlechtsverkehr in der Ss ist kein Problem aber die anderen Dinge machen wir nicht.
Meinst du denn es könnte daraufhin weisen, dass er dafür nicht der typ ist?

Gefällt mir

18. September 2014 um 15:55
In Antwort auf

...
Geschlechtsverkehr in der Ss ist kein Problem aber die anderen Dinge machen wir nicht.
Meinst du denn es könnte daraufhin weisen, dass er dafür nicht der typ ist?

Mhhh
naja also ich glaub nicht,denn mein mann hatte ja Probleme mit der Geburt,wie ich unten geschrieben habe,Aber: Sex hatten wir auch in der ss,wenn jemand auf der Toilette ist und der andere kommt rein,ist das bei uns kein Problem und naja okay,Luft hinten raus lassen nicht (er dann aber schon eher als ich haha)

Gefällt mir

18. September 2014 um 16:14

Ich hab meinem Mann gefragt...
Er möchte dabei sein.
Aber da er noch nie eine Geburt miterlebt hat, weiß ich nicht ob er es richtig einschätzen kann.

Gefällt mir

18. September 2014 um 16:37

.
Ich persönlich finde ja, der Vater hat das Recht bei der Geburt seines Kindes dabei zu sein und auch die Pflicht seine Frau dabei zu unterstützen.
Für meinen Mann war die Geburt ein mindestens genauso schönes Erlebnis wie für mich auch, auch wenn die Geburt selber nicht ganz so abgelaufen ist, wie wir sie uns vorgestellt haben.
Er ist normal auch etwas pingelig was körperausscheidungen angeht. Bei der Geburt war es ihm aber völlig egal. Es gehört eben dazu.

Ich war sehr froh ihn dabei gehabt zu haben und hätte es ohne ihn sicher nicht so geschafft.

Nach der Geburt hätte er am liebsten direkt wieder losgelegt also findet er mich jetzt wohl nicht unattraktiv, sondern nach seinen Angaben sogar noch attraktiver

Gefällt mir

21. September 2014 um 14:29

Dabei sein
Ich habe es meinem Mann selber überlassen! Er konnte entscheiden, ob er dabei sein wollte, oder nicht er hatte erst Angst, wollte dann aber zum Glück dabei sein! Es war meine dritte Geburt und seine erste <3 die Geburt war wunderschön, er war so stolz dabei zu sein und hat mich so toll unterstützt es war nix ekeliges.... Unsere Beziehung dadurch noch stärker geworden... Ich vertraue ihm blind.... Wir sind immer noch total scharf aufeinander.... Hat also nix negativ verändert hoffe, das er bei der nächsten Geburt wieder dabei sein kann!

Gefällt mir

21. September 2014 um 14:34
In Antwort auf

Dabei sein
Ich habe es meinem Mann selber überlassen! Er konnte entscheiden, ob er dabei sein wollte, oder nicht er hatte erst Angst, wollte dann aber zum Glück dabei sein! Es war meine dritte Geburt und seine erste <3 die Geburt war wunderschön, er war so stolz dabei zu sein und hat mich so toll unterstützt es war nix ekeliges.... Unsere Beziehung dadurch noch stärker geworden... Ich vertraue ihm blind.... Wir sind immer noch total scharf aufeinander.... Hat also nix negativ verändert hoffe, das er bei der nächsten Geburt wieder dabei sein kann!

Ich muss gerade so lachen
Wir haben sehr viel Sex während der SS, während meiner Mens mag ich es nicht, ihn würde es nicht stören! Wir gehen immer getrennt auf Toilette und Pupsen niemals voreinander :-P trotzdem war die gemeinsame Geburt kein Problem!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers