Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Würde so gerne ein Baby bekommen, aber...

Würde so gerne ein Baby bekommen, aber...

24. September 2007 um 13:49 Letzte Antwort: 25. September 2007 um 12:28

Hallo,

der Gedanke ein Baby zu bekommen, beschäftigt mich schon sehr lange.

Ich bin 23 Jahre alt und stehe mit beiden Beinen fest im Berufsleben (habe schon sehr früh meine Ausbildung angefangen war 17. Dann habe ich noch eine Fortbildung gemacht und darauf aufbauend ein Berufsbegleitendes-Studium abgeschlossen.) Mein Freund und ich sind bereits fast 8 Jahre zusammen und leben nun schon über 2,5 Jahre in einer gemeinsamen Wohnung.

Hört sich alles gut an???

Das ist auch nicht das Problem. Was mich sehr beschäftig ist, dass ich viel weiter bin als mein Freund.

Er hat sich sehr viel Zeit mit seiner Ausbildung gelassen (nie regelmäßig zur Schule gegangen usw.) und wird nun diesen Winter erst seine Ausbildung abschließen. Ob er in diesem Unter-nehmen bleiben wird, steht auch noch in den Sternen, da er bereits 2 x an seiner Wirbelsäule operiert wurde (Skoliose) und diesen Beruf wahrscheinlich nicht so lange ausüben kann. Also muss er wahrscheinlich wieder eine andere Ausbildung machen oder Umschulen.

Also, im Klartext: ich bin die, die das meiste Geld verdient. Ich liebe ihn sehr, will ihm auch nichts vorwerfen, aber wenn ich jetzt schwanger werden sollte, dann will ich für meine (un-ser) Baby da sein und nicht ARBEITEN GEHEN!!!! Aber wie kommt dann das Geld rein???? Das ist auch der Grund, warum er auch kein Baby haben möchte. Und was ist mit mir?

Ich würde aber so gerne ein Baby bekommen!!!! Der Wunsch wird immer größer und der Gedanke die Pille einfach abzusetzen ist fast jeden Tag da. Ich habe im Beruf schon sehr viel erreicht und möchte nun auch an Familie denken.

Was soll bzw. kann ich tun. Fühle mich so unverstanden. Manchmal verstehe ich mich selbst nicht mehr.

Vielleicht kann mir jemand ja einen Rat geben.

Würde mich sehr freuen.

Vielen Dank.

Liebe Grüße

Mehr lesen

24. September 2007 um 13:54

Hallo
Ich verstehe dich total gut, wenn man einen Babywunsch hat, dann vergeht der auch nicht mehr, da kann man machen was man will. Es ist auch eine schwierige Situation in der du steckst, vielleicht bekommt dein Freund irgendwo eine Arbeit, die genau für ihn passt, und wo er auch sehr lange arbeiten kann!
Wenn du ein Kind bekommst, dann bekommst du auch erstmal KBG und Familienbeihilfe, aber alleine zum Leben reicht es natürlich nicht, deshalb wäre es gut wenn auch der Partner Geld verdient!
Ich hoffe für Euch das der Wunsch in Erfüllung geht und das ihr euch einigen könnt, denn Kinder sind das Beste was dir passieren kann!!

lg mami003, mein 3.Baby, SSW 21+6

Gefällt mir
24. September 2007 um 13:58

Ich kann dich so gut verstehen...
bei uns ist die situation sehr ähnlich. mein freund hat noch studiert, ok, er ist jetzt fertig und arbeitet. ich arbeite auch schon seit ich 17 jahre alt bin, hab meine ausbildung gemacht, hab einen gut bezahlten job usw....
bei uns bin ich auch diejenige gewesen mit dem großen kinderwunsch und jetzt bin ich in der 12 ssw. und ich muss sagen, man wird heutzutage so gut unterstützt. ich werde elterngeld bekommen, für 3 jahre, das ist zwar etwas weniger als mein jetztiges gehalt, aber wir können davon gut leben. bei dir wird das auch so sein. mein freund arbeitet auch erst seit 3 wochen und wir wussten beide, dass der zeitpunkt, wenn man danach geht, nie richtig sein wird, aber, wie gesagt, man wird heute wirklich gut unterstützt und das schafft man irgendwie (meine freundin + freund studieren noch und haben jetzt ein 6 monate altes baby u die können das auch nur bestätigen) aber das muss halt jeder selber wissen. fest steht jedoch, dass du nicht arbeiten muss und du das elterngeld von den letzten 12 mo vor mutterschutz errechnet wird. also demnach...
lg neele

Gefällt mir
24. September 2007 um 14:17
In Antwort auf an0N_1247621799z

Ich kann dich so gut verstehen...
bei uns ist die situation sehr ähnlich. mein freund hat noch studiert, ok, er ist jetzt fertig und arbeitet. ich arbeite auch schon seit ich 17 jahre alt bin, hab meine ausbildung gemacht, hab einen gut bezahlten job usw....
bei uns bin ich auch diejenige gewesen mit dem großen kinderwunsch und jetzt bin ich in der 12 ssw. und ich muss sagen, man wird heutzutage so gut unterstützt. ich werde elterngeld bekommen, für 3 jahre, das ist zwar etwas weniger als mein jetztiges gehalt, aber wir können davon gut leben. bei dir wird das auch so sein. mein freund arbeitet auch erst seit 3 wochen und wir wussten beide, dass der zeitpunkt, wenn man danach geht, nie richtig sein wird, aber, wie gesagt, man wird heute wirklich gut unterstützt und das schafft man irgendwie (meine freundin + freund studieren noch und haben jetzt ein 6 monate altes baby u die können das auch nur bestätigen) aber das muss halt jeder selber wissen. fest steht jedoch, dass du nicht arbeiten muss und du das elterngeld von den letzten 12 mo vor mutterschutz errechnet wird. also demnach...
lg neele

3 jahre elterngeld????
darf ich mal fragen, ob du in deutschland lebst, und wie du auf drei jahre elterngeld kommst?
hier gibt es nur 1 jahr elterngeld.

lg, Maryam

Gefällt mir
24. September 2007 um 14:24

...ein sehr durchdachten Menschen...ja das bin ich wohl
Erstmal DANKE für die Antworten. Fühle mich nicht mehr so unverstanden und allein...

Ich habe schon von vielen Menschen gehört, dass ich für meine 23 Jahre schon sehr weit bin und mir alles doppelt und dreifach überlege bevor ich es dann mache.

Wie gesagt, mein Freund und ich sind schon fast 8 Jahre zusammen und wir haben wirklich schon einiges durchgemacht (alleine schon wegen seiner Krankheit). Aber nun merke ich, dass ich immer nur für andere da bin und irgendwie selbst zu kurz komme. Ich möchte immer, dass jeder mit mir zufrieden ist (ob meine Eltern, mein Freund, meine ganze Familie, auf der Arbeit usw.)

Wenn ich jetzt ganz offen sagen würde: Ich möchte ein Baby, dann würden mich wohl viele für verrückt erklären und es würden antworten kommen wie: Du hast doch einen tollen Job oder Dein Freund ist doch noch lange nicht so weit oder Du hast so hart gearbeitet und Dein Studium gemacht, um den Job zu bekommen usw. usw.

Manchmal wünsche ich mir sehr, dass mein Freund nicht 23 wäre, sonder etwas älter, dass er auch schon was erreicht hätte, aber das kann man sich ja nicht aussuchen.

Ich möchte hier nicht oberflächlich klingen oder dass ich meinen Freund nicht will, aber wenn man nie an sich gedacht hat, immer nur seine Wünsche zurückstellt, dann kann man irgendwann nicht mehr.

Ich möchte ein Baby. Oder bin ich zu egoistisch?

Gefällt mir
24. September 2007 um 14:31
In Antwort auf miros_12500468

3 jahre elterngeld????
darf ich mal fragen, ob du in deutschland lebst, und wie du auf drei jahre elterngeld kommst?
hier gibt es nur 1 jahr elterngeld.

lg, Maryam

Bin mir da schon ziemlich sicher
ich werde bei meinem arbeitgeber die 3 jahre beantragen und er hat mir gesagt, dass ich für die zeit elterngeld bekommen werde.

Gefällt mir
24. September 2007 um 14:39

Ja, das ist schon richtig
der hat mir das ja auch nur gesagt, das elterngeld bekommt man vom versorgungsamt. und halbes geld ist auch nicht ganz richtig, ist schon mehr. der vater muss sich dann auch urlaub nehmen.

Gefällt mir
24. September 2007 um 15:15
In Antwort auf an0N_1247621799z

Bin mir da schon ziemlich sicher
ich werde bei meinem arbeitgeber die 3 jahre beantragen und er hat mir gesagt, dass ich für die zeit elterngeld bekommen werde.

Da erkundige dich besser mal
denn da hast du was falsch verstanden.

richtig ist es so:

du bekommst nach der geburt 8 wochen mutterschaftsgeld und danach 10 monate elterngeld. das sind 67 prozent vom nettolohn.

du kannst dieses elterngeld auch splitten, nämlich indem du nur die hälfte nimmst, das allerdings über 20 monate.
dann hättest du nach der geburt 8 wochen mutterschaftsgeld und 20 monate die hälfte von dem elterngeld (also die hälfte von 67 prozent deines nettolohns).

du kannst also längstens 22 monate geld bekommen. und das wäre dann relativ wenig.

die 3 jahre, die du zuhause bleiben kannst, sind unbezahlter erziehungsurlaub. dafür bekommts du aber keine finanzielle leistungen, außer dem o.g. elterngeld über 10 bzw. gesplittet 20 monate.

beispiel:
du verdienst jetzt 1500 euro netto.
nach den acht wochen mutterschutz bekommst du 10 monate lang 1005 euro (das sind 67 prozent von 1500 euro) ODER 20 monate 502,50 euro.
dazu kommt noch das kindergeld von monatlich 154 euro.
du hättest also, wenn du das geld auf möglichst lange zeit ausdehnen willst, um drei jahre zuhause zu bleiben, 2 monate mutteschutzgeld, dann 20 monate lang 656,50 incl. kindergeld und den rest der 3 jahre, also die verbleibenden 14 monate, nur 154 euro kindergeld.

lg, Maryam

Gefällt mir
24. September 2007 um 15:22
In Antwort auf miros_12500468

Da erkundige dich besser mal
denn da hast du was falsch verstanden.

richtig ist es so:

du bekommst nach der geburt 8 wochen mutterschaftsgeld und danach 10 monate elterngeld. das sind 67 prozent vom nettolohn.

du kannst dieses elterngeld auch splitten, nämlich indem du nur die hälfte nimmst, das allerdings über 20 monate.
dann hättest du nach der geburt 8 wochen mutterschaftsgeld und 20 monate die hälfte von dem elterngeld (also die hälfte von 67 prozent deines nettolohns).

du kannst also längstens 22 monate geld bekommen. und das wäre dann relativ wenig.

die 3 jahre, die du zuhause bleiben kannst, sind unbezahlter erziehungsurlaub. dafür bekommts du aber keine finanzielle leistungen, außer dem o.g. elterngeld über 10 bzw. gesplittet 20 monate.

beispiel:
du verdienst jetzt 1500 euro netto.
nach den acht wochen mutterschutz bekommst du 10 monate lang 1005 euro (das sind 67 prozent von 1500 euro) ODER 20 monate 502,50 euro.
dazu kommt noch das kindergeld von monatlich 154 euro.
du hättest also, wenn du das geld auf möglichst lange zeit ausdehnen willst, um drei jahre zuhause zu bleiben, 2 monate mutteschutzgeld, dann 20 monate lang 656,50 incl. kindergeld und den rest der 3 jahre, also die verbleibenden 14 monate, nur 154 euro kindergeld.

lg, Maryam

Oh man, ist das kompliziert
ja, so wie du das geschrieben hast hab ich das auch verstanden, also kann man sich auch 3 jahre elternzeit nehmen. aber du bekommst für die 2 monate nach der geburt mutterschaftsgeld UND elterngeld. jedenfalls haben die mir das vom vers.amt grade gesagt, da hab ich direkt mal angerufen.

Gefällt mir
24. September 2007 um 16:10
In Antwort auf an0N_1247621799z

Oh man, ist das kompliziert
ja, so wie du das geschrieben hast hab ich das auch verstanden, also kann man sich auch 3 jahre elternzeit nehmen. aber du bekommst für die 2 monate nach der geburt mutterschaftsgeld UND elterngeld. jedenfalls haben die mir das vom vers.amt grade gesagt, da hab ich direkt mal angerufen.

Also
du kannst drei jahre elternzeit nehmen, aber geld bekommst du nur für 12 bzw. 22 monate. wenn du mit dem gesplitteten elterngeld hinkommst, ist es ja prima - ich könnte davon nicht mal meine miete zahlen.
aber: 3 jahre sind 36 monate. mindestens 14 monate davon bekommst du GAR NICHTS.

und das elterngeld wird mit dem mutterschaftsgeld verrechnet. du bekommst definitiv nicht mutterschaftsgeld UND elterngeld gleichzeitig. sondern 8 wochen mutterschaftsgeld und dann 10 bzw. 20 monate elterngeld.

wieviel hast du denn jetzt netto? dann kann ich dir das kurz grob ausrechnen, was du bekommst. ich gehe davon aus, daß du die 12 monate vor eintritt des mutterschutzes durchgehend bei gleichem lohn gearbeitet hast?

Gefällt mir
24. September 2007 um 16:35

@Neele
du hast da etwas völlig mißverstanden. Maryam hat's dir ja schon erklärt, wie das ist. 2 Monate Mutterschaftsgeld, das entspricht deinem normalen Gehalt, dann 10 Monate Elterngeld =67% vom Gehalt. Oder Elterngeld halbiert, dafür 20 Monate.
Wenn der Vater noch 2 Monate in Elternzeit geht, gibts für die 2 Monate nochmal die 67%. Die restliche Zeit deiner Elternzeit gibt's nix, außer das jeden Monat bezahlte Kindergeld.

Schau auch mal hier:
http://www.bmfsfj.de/Politikbereiche/familie,did=7-6672.html

Gefällt mir
24. September 2007 um 16:37

Ohne Bindestrich
zwischen den Zahlen am Ende

Gefällt mir
25. September 2007 um 12:28

...habe mich nun entschieden
Dank den netten Mails, habe ich Mut gefasst und meine Entscheidung ist gefallen.

Ich werde nun versuchen ein Baby zu bekommen. *freu*

Hab nun über 7 Jahre die Lamuna 20 genommen.

Hat jemand von Euch damit auch Erfahrungen gemacht? Ist es schwierig danach SCHWANGER zu werden???

Ich bin so aufgeregt!! Kann es schon kaum erwarten.

Muss ich irgendetwas bestimmtes beachten?? Fragen über Fragen

LG

Domi

Gefällt mir