Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wunschksiserschnitt - ich hab's getan und fand es super!

Wunschksiserschnitt - ich hab's getan und fand es super!

6. Oktober 2011 um 22:08

Nachdem ich hier nun lange Zeit miterleben durfte, wie über das Thema WKS wild diskuttiert wird, möchte ich hier einfach mal den Frauen Mut machen, die mit dem Gedanken spielen und sich soviele Gerüchte und Spinnereien zu dem Thema anhören müssen
Ich hatte letzte Woche grade meinen WKS

Ich empfand die Geburt als ein sehr schönes Erlebnis! Nachdem alles für die OP vorbereitet war, kam mein Mann mit rein und nahm am Kopfende Platz. Die Narkose wirkt ab Oberbauch abwärts. Man spürt noch das man am Bauch ruckelt, aber das fühlt sich lediglich etwas schrâg an, tut aber nicht weh.
Das Kind wird vom Oberbauch über das Zusamnendrücken der GM nach unten gepresst, was sich für das Baby wie wehen anfühlt und sich aktiv beteiligt. Sprich, es wird nicht einfach rausgeholt und erschrickt - blödsinn!
Nachdem man die Kleine draussen hatte, fing sie gleich an zu schreien - nein, keine Atmungsschwierigkeiten, nein kein Stress für das Baby. Dann wurde die Kleine von einer Hebamme im Op Raum gewaschen und mit dem Vater in den Kreißsaal gebracht. Dort wird dann die erste Untersuchung gemacht und Papa darf wickeln und die Kleine bekuscheln.
Nachdem ich zugenäht wurde (weitere 20 Minuten, die man aber vor Aufregung und postiver Gefühle nicht wirklich wahrnimmt), brachte man mich auch in den Kreißsaal. Dort wurde mir die Kleine gleich auf den Bauch gelegt und das Köpfchen zur Brust, so gleich fing sie an zu saugen und wurde von der Vormilch satt. Der richtige Milcheinschuss kam übrigens am Tag 2 nach dem KS - alles funktionierte wie es soll!
Im Kreißsaal hat man uns dann 3 Std Zeit fürs erste Kennenlernen gelassen, erst dann ging es aufs Zimmer.
Die ersten 2 Tage tat die Narbe in der GM und auf dem Bauch noch sehr weh und man ist sehr auf Hilfe angwiesen.
Am selben Tag bin ich aber schon nachmittags mit Hilfe aufgestanden und am folgenden Tag, nachdem der Kartäther gezogen wurde (null Schmerzen!) konnte und musste man eh wieder aufstehen. Duschen konnte ich auch gleich. Am Tag 2 war ich dann schon startklar für den ersten Kaffeebesuch im Krhs. Am Tag 3 wusste ich, das ich nach Hause will und am Tag 4 kam ich raus

Fazit: die Schmerzen der ersten 2 Tage sind nicht zu unterschätzen und man sollte sich nicht aus Angst vor den Schmerzen einer nat. Geburt für einen WKS entscheiden! Jedoch ist das, das einzige was man bedenken sollte! Ich habe für mich nur Vorteile aus meiner Entscheidung gefunden. Die Kleine hatte ein minimales Risiko Komplikationen zu erwarten, sie hatte keinen Stress bei der Geburt, ich habe mich durch die Planbarkeit sehr sicher gefühlt! Die Kleine hat von Anfang an meine volle Liebe bekommen können, da ich nicht mit nachtr. Geburtsschmerzen zu kämpfen hatte.

Ich werde es genauso wiedermachen!

Und trotzdem habe ich Verständnis für alle Mamas, die sich diesen Weg nicht vorstellen können! Würde eine andere Meinung nicht verdiskuttieren wollen, Leben ind Leben lassen.

Mehr lesen

6. Oktober 2011 um 22:21

Danke
für deinen Beitrag!
Bin zwar noch lange nicht so weit, aber ich spiele auch mit dem Gedanken einen wks!

Wie bist du dazu gekommen? Also was war der Grund für diese Entscheidung?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2011 um 22:25


Erstmal herzlichen glückwunsch zur geburt =)
bin mir auch schon zu 99% sicher per wks zu entbinden , schön mal so einen positiven bericht zu lesen
LG steph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2011 um 6:51

Hallo
ich find deinen beitrag gut, so ähnlich war mein ks auch.
ich fand es gut das man wusste man konnte sich auf den einen tag vorbereiten und dann ist das baby da.

die schmerzen danach fand ich auch sehr schlimm, wär fast umgekippt.
aber was ganz wenige hier rein schreiben ist das bei einer SG der schnitt oder riss auch sehr schmerzen kann danach.
ich kenne frauen die konnten nach der SG ebenfalls nicht gleich aufstehn.

mein 2. baby wird sehr wahrscheinlich auch per ks zur welt kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2011 um 6:58


Danke für den Bericht...
Ich bekomme auch einen KS aus gesundheitlichen Gründen, hätte mich sicher aber auch so für einen WKS entschieden

Euch alles Gute

Meeresrauschen 33.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2011 um 12:32


Hatte vor zwei Wochen auch einen KS und bei mir war es ähnlich.
Ich fand den KS hinterher aber nicht so schmerzhaft. Ich habe einfach drauf geachtet, dass ich immer genügend Schmerzmittel nehme bevor die Schmerzen wieder voll da sind. Das ganze hab ich die ersten zwei Tage gemacht. Wäre am liebsten schon am 3. Tag nach Hause und die Ärztin so: aber nur auf eigenen Wunsch... Deshalb bin ich einen Tag länger geblieben, aber sofort morgens abgehaun'

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram