Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wunschkaiserschnitt Pro/Kontra

Wunschkaiserschnitt Pro/Kontra

1. Juli 2014 um 20:57

Ich habe inzwischen viel zum Pro und Kontra vom Wunschkaiserschnitt gelesen und ziehe das für mich ernsthaft in Betracht. ICh lebe allerdings in der Schweiz und würde mich daher freuen über Antworten die mir weiter helfen.
Sollte ich mich dafür entscheiden wie wäre der Planungsablauf, welche Kosten kommen auf mich zu (hier bitte keine Eurovergleiche das bringt mich nicht weiter)

Ich habe noch ein bisschen Angst das mit meiner Familie zu besprechen, ich weis das es ein sehr umstrittenes Thema ist, wie denkt ihr darüber? Ist man weniger Mutter wenn man keine Vaginale Geburt möchte?

Mehr lesen

3. Juli 2014 um 10:52

Cjl5
danke für deinen Beitrag Vll verstehst du das es für mich vorallem interessant ist hier erfahrungsberichte zu hären gute wie schlechte... ich hoffe das es mir bei der entscheidungsfindung hilft... nicht das hin und herwerfen von relevanten oder weniger relevanten statistiken das ist wie du gut erkannt hast blödsinn und wird an anderen stellen zu Hauf praktiziert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2014 um 21:01

Hallo
Ich hatte vor 8 Wochen meinen WKS

Ich hatte auch viel Gegenwind, meine Familie hat mich lange versucht umzustimmen, aber irgendwann haben sie es akzeptiert.

Ich bin sehr froh über den WKS und es war eine tolle Geburt. Ich konnte auch während dem zunähen mit meinem Schatz kuscheln Schmerzen hatte ich keine, auch die ersten Tage nach KS waren nicht schlimm. Habe mich voll um den Kleinen kümmern können Die Kosten hat die Kasse übernommen.

Nicht jedes KH macht einen WKS, ich habe in meinem KH extra vorher nach gefragt.

Ich würde es immer wieder so machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2014 um 22:28

Ich hatte...
...auch 2 WKS.

Bezahlen musst du da nichts, die Kosten sind gar nicht zu ermitteln, da eine spontan Geburt ja auch von den Kassen übernommen wird und somit müsste man bei einem WKS die Differenz ausrechnen. Da aber eine durchschnittlich vaginal angestrebte Geburt genauso viel kostet wie im Schnitt ein gepl. KS, so werden die Kosten auch übernommen.

Aber nicht jedes KH macht WKS, manche sträuben sich, aber in den meisten ist es möglich. Da würde ich mich vorab informieren.

Der Planungsablauf ist in D so, dass man vom FA eine Überweisung zum Geburtsgespräch in die Klinik bekommt und dort bespricht man dann die Geburtsart, eventuell KS und bekommt dann auch einen geplantes Datum genannt.

Nein, man ist nicht weniger Mutter wenn man keine vag. Geburt möchte. Eine gute Mutter definiert sich nicht durch pressen... Da gehört ne Menge mehr zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2014 um 10:12

Da ich beides hatte,
kann ich immer wieder sagen, die spontane Geburt ist das in allen Bereichen schönere und einfachere Erlebnis gewesen. Praktisch sowie auch emotional

Trau Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Oktober 2014 um 21:36
In Antwort auf florina911

Da ich beides hatte,
kann ich immer wieder sagen, die spontane Geburt ist das in allen Bereichen schönere und einfachere Erlebnis gewesen. Praktisch sowie auch emotional

Trau Dich!

...
Du hattest aber doch gar keinen WKS.... also kannst du da keinen wirklichen Vergleich der TE geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook