Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wunschkaiserschnitt nach normaler Geburt vor 2 Jahren??

Wunschkaiserschnitt nach normaler Geburt vor 2 Jahren??

28. April 2007 um 12:42

Hallo! Vielleicht könnt Ihr mir helfen oder eure Meinung sagen... Habe vor 2 Jahren meinen Sohn normal entbunden nach 24STD Wehen (ohne PTA oder sonstiges) es gab viele Komplikationen (Nabelschnur um den Kopf, Scheidenriss und schlußendlich als ich meinen Sohn entlich entbunden hatte habe ich noch eine Vollnarkose bekommen wegen zu hohem Blutverlust und die Plazenta wurde mauell gelöst! Jetzt erwarte ich das 2te Baby und habe Angst!!! Was sagt ihr zu einem Wunschkaiserschnitt? Danke an alle

Mehr lesen

28. April 2007 um 12:46

......................
Ich würde es nicht machen, wer weiß vielleicht wird es diesmal eine sehr schnell komplikationslos geburt...du kannst dir ja auch ne pda geben lassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2007 um 18:55

Hey...
Die Geburt meiner Tochter war auch alles andere als einfach.Habe auch keine PDA bekommen und zum Schluss wurde sie mit Saugglocke geholt.So heftig wie bei dir,war es allerdings nicht.Aber ich würde trotzdem keinen WK machen.Ich halte da auch nicht viel von,außerdem ist es eine richtige OP,bei der es auch zu Komplikationen kommen kann.Dass die Geburt deines Sohnes so hart war,heißt nicht automatisch,dass es dieses Mal wieder so wird.Es kann völlig anders verlaufen.Und ich glaube auch nicht,dass du dieses Mal wieder so ein "Pech" haben wirst.Ich sehe der Geburt total positiv entgegen und hoffe,dass alles gut verläuft.Es gibt doch nichts Schöneres als sein Baby danach auf dem Bauch zu bekommen.Und dieses Mal wirst du das sicher auch erleben dürfen ...

LG jessife (38.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2007 um 19:30

Das kannst
nur du entscheiden, und wenn du zuviel angst hast, vor allem was kommen könnte und daher auch (ich weiss ja wovon wir reden bei einer komplizierten geburt) würde ich dir sagen, das du ruhig einen ks machen kannst. das ist doch ganz allein deine sache und kein mensch der welt kann dir dabei helfen!
entscheide aus dem bauch heraus - aber ich glaube, das hast du schon

alles gut

clarali + perle 36+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2007 um 19:50

Hi!
Nach dem Erlbenis bei Deiner ersten Entbindung und den daraus entstandenen Ängsten wäre es wahrscheinlich wirklich sinnvoll wenn Du einen WKS in Betracht ziehst. Solche Ängste können eine spontane Geburt so beeinflussen, dass es an einem Punkt nicht weiter geht und sowieso ein KS gemacht werden muss. Es wäre vielleicht von vornherin die bessere Lösung, wenn es Dir damit besser geht und Du entspannter bist.
Ich schlage Dir vor, Dir einen Termin beim Oberarzt (Chefarzt) der Geburtsklinik zu holen. Dort wird Dir alles genau erklärt und Du kannst alle Deine Fragen stellen. Vielleicht erleichter Dir das Deine Entscheidung!?

Ich selber hatte in der 35. SSW eine Not-Sectio. Und entgegen der hier üblichen "Horrorgeschichten", muss ich sagen, dass ich nach dem KS keinerlei Probleme hatte. Ich hatte eine Vollnarkose und bin daher erst ca 12 Stunden nach der Geburt zu meiner Tochter gekommen (sie war auf der Intensiv).Kurz:

01:07 - Geburt meiner Tochter
bis ca.06:00 - kaum Erinnerungen
11:30 - Blasenkatheder ziehen, Duschen, neue Verbände
12:00 zu meiner Tochter GEGANGEN. Auf die andere Station. Und zwar alleine!
13:00 Essen, danach wieder zu meiner Tochter.

Wollte ich abends oder morgens etwas essen "musste" ich hoch, da es nur Buffett gab. Das hört sich fies an, aber man steht auf!

Ich hatte keine Schmerzen oder andere Probleme. Ich bin nicht mit irgendwelchen "Beuteln" durch die Gegend gerannt. Habe mich am 6. Tag entlassen, weil ich es im KH nicht mehr ausgehalten habe.

Gut, bei mir hat die Situation, dass meine Tochte rhalt auf der Intensiv lag, dazu beigetragen, dass es mir so schnell besser ging, aber daran lag es ja nun nicht nur.
Ein KS ist bei jeder FRau anders. Wenn ich mir umhöre, hat fast keine andere KS-Mutti hier so richtig Probleme gehabt. Das ist bei uns hier eher die Ausnahme. In einem Forum ist es natürlich interessanter, zu lesen, wie schlimm das alles war. Wer will schon lesen wie toll alles gelaufen ist... also schreibt auch keine darüber! Das ist normal. Das heißt aber nicht, das es ganz selten ist, dass man problemlos einen KS übersteht. Es hängt auch viel von der Einstellung dem KS gegenüber ab!

Du wirst die für Dich richtige Entscheidung treffen!!! Das tut man immer, auch wenn man manchmal an sich und daran zweifelt!

Ich wünsche Dir eine schöne restliche Kugelzeit und einen wunderbaren ersten Augenblick!!!

Gruß

Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest