Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft - Entbindung / Wunschkaiserschnitt Ja oder Nein

Wunschkaiserschnitt Ja oder Nein

1. Mai 2007 um 22:06 Letzte Antwort: 13. Mai 2007 um 18:40

Hallo

wollte mal fragen was ihr davon hält:

Würde gerne per Kaiserschnitt entbinden, bin in der 30.SSW.
Habe mich zwar über beide Methoden informiert aber die normale Geburt scheint mir bissi risikoreicher und schmerzhafter.

Wer hatte KS und was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

Danke schon mal für eure Tips.

Aber bitte nix schlecht machen nur weil ihr schlechte Erfahrung hattet.

Bleibt bitte ehrlich und sachlich.

LG

Mehr lesen

1. Mai 2007 um 23:36

......................
mh o.k. ich hab keine erfahrunge damit...aber ich hab mich mit meine Fa mal drüber gerdet...das risiko bei einem KS sind für mutter und kinder drei mal höher (infektionen, blutgerinung kiss-syndrom u.s.w.)

Ach sind oft (nicht immer die schmerzen danach schlimmer und länger wie bei einer normalen geburt)

Also wenn es ums fit sein geht würde ich ein normale geburt anstreben...aber enscheide selber) raus kommen sie ja immer gelle))

Gefällt mir
1. Mai 2007 um 23:44
In Antwort auf linda1986

......................
mh o.k. ich hab keine erfahrunge damit...aber ich hab mich mit meine Fa mal drüber gerdet...das risiko bei einem KS sind für mutter und kinder drei mal höher (infektionen, blutgerinung kiss-syndrom u.s.w.)

Ach sind oft (nicht immer die schmerzen danach schlimmer und länger wie bei einer normalen geburt)

Also wenn es ums fit sein geht würde ich ein normale geburt anstreben...aber enscheide selber) raus kommen sie ja immer gelle))

Welche Risiken????
Was ist gemeint mit Risiken wie:

Infektionen?? Welche Art von Infektionen, für wen???? Mutter oder Kind????
Kiss-Syndrom????? Was ist das??? Wie passiert das durch KS????

Danke für die INfo!

Gefällt mir
2. Mai 2007 um 12:03

Hallo!
Ich hatte beides,meine Tochter habe ich spontan entbunden und mein Sohn war ein Kaiserschnitt.Ich muß sagen der Kaiserschnitt war auf jeden Fall die schmerzhaftere Sache.Eine normale Geburt tut zwar weh aber da kannst Du dir auch eine PDA geben lassen.Nach der Geburt ging es mir gut,ich konnte alles machen.Bei einem Kaiserschnitt ist das anders,ich hab mich die ersten Tage wie eine 80-zig Jährige gefühlt.Ich bin jetzt in der 35.SSW und hoffe wirklich das ich dieses mal wieder spontan entbinden kann.LG Margit

Gefällt mir
2. Mai 2007 um 12:44
In Antwort auf an0N_1197108299z

Welche Risiken????
Was ist gemeint mit Risiken wie:

Infektionen?? Welche Art von Infektionen, für wen???? Mutter oder Kind????
Kiss-Syndrom????? Was ist das??? Wie passiert das durch KS????

Danke für die INfo!

Hatte beides
Na ja, bei OPs besteht immer ein höheres Risiko, dass irgendwas schief geht. Angefangen bei der Narkose, dann kann es sein, dass sich die Narbe entzündet und und und.

Also bei meinem Großen hatte ich einen Kaiserschnitt, ging nicht anders, der Kleine hat die Wehen nicht verkraftet.
Und ich muß sagen, die Geburt ist zwar schnell vorbei, aber du machst dir keine Vorstellung von den Schmerzen danach, wenn du sagst, dass das schmerzfrei ist.
Du mußt bedenken, dass dein Bauch von einem Hüftknochen bis zum nächsten (fast) aufgeschnitten wird, das ist kein kleiner Mini-schnitt. Und das muß ja erst mal zuheilen.
Die ersten paar Tage nach dem Kaiserschnitt hatte ich immer das Gefühl, dass mir gleich die Eingeweide durch den Schnitt rausfallen - hört sich eklig an, fühlt sich auch eklig an.
Und du darfst 4 Wochen lang mindestens nichts schweres Heben.
Und, wie schon erwähnt, es tut sauweh.

Meine Kleine hab ich spontan entbunden, ohne PDA, und die Schmerzen waren zu ertragen, klar, so Wehen sind nicht angenehm, aber dafür hast du ja auch hinterher was kleines im Arm
Ich bin zwar - weil die Presswehen so plötzlich und heftig kamen - gerissen und mußte genäht werden, aber das war echt kein Vergleich zu den Schmerzen nach dem KS.

Ich glaube ich habe jetzt ein bißchen viel geschrieben, ich wollte dich auch nicht belehren, aber auf jeden Fall die Nachteile eines KS darstellen, die so oft unter den Teppich gekehrt werden

Gefällt mir
2. Mai 2007 um 20:26

Ich will hier auf
keinen fall irgendjemandem angst machen - aber träumt nicht alle von einer normalen geburt, die während und danach keinerlei probleme bereitet. aus erfahrung kann ich euch sagen, es kann auch ganz anders sein - was ich keinem wünsche und nach wie vor bin ich der meinung, dass das jeder für sich entscheiden darf ! ! !

hör auf deinen bauch !

lg

clarali + perle 36+5

Gefällt mir
3. Mai 2007 um 13:37

Hey
ich hatte zwar letztendlich auch keiserschnitt,und fand das war nen wunderschönes welebnis...aber ich lag vorher 10 stunden innen wehen,mein mumu war vollständig geöffnet als sie sich entschieden haben doch nen keiserschnitt zu machen,und ich kann nur sagen-so schlimm ist es nicht!kann zwar jetzt nichts speziell zu den presswehen sagen,und zu nen eventuellen dammschnitt oder riss.aber die wehen an sich sind wirklich auszuhalten,also ich habs mkir 1000 mal schlimmer vorgestellt,und die presswehen dann sind auch nach nen paar min überstanden!
ich lag von 22 uhr bis frühs um 8 innen wehen,bis sie dann endlich festgestellt haben das mein kleiner gar nich durch mein becken passen wird. er war 57 cm groß un hatte 4250 kg,dadurch hat sich auch sien kopf nicht gedreht,und ein keiserschnitt musste her.
ich wollte nie nen keiserschnitt haben,und ich denke ne normale geburt hätt ich auch wunedrschön gefunden,aber den keiserschnitt fand ich auch gut.vll auch weil ich so erleichtert war als dann die schmerzen aufgehört haben aufeinmalgg - wie gesagt,schmerzen sind voll auszuhalten,aber das sich das über so viele stunden hinzieht,zerrt dann doch an den kräften- mein keierschnitt ist heut genau 1 woche her.die ersten zwei tage durft ich nicht aufstehn,hatte nen katheder dran damit ich nicht für die toilette aufstehn muss,und ich hing 2 tage lang am tropf-schmerzmittel,und noch damit die gebärmutter zurückgeht.als ich am 2.tag frühs zum ersten mal aufstehn musste tats doch schon ziehmlich doll weh,muss ich zugeben.bewegen im bett ging auch schlecht,aber letztendlich guings nach 3 tagen wieder,ich konnte aufstehn-wenn auch mit schmerzen-und rumlaufen.und nun gehts eigentlich schon wunderbar,bin heute endlassen worden.

also ich würd sagen es is beides nicht schlecht,aber ich denke allein weil du angst vor den schmerzen hast solltest du dich nicht für nen keiserschnitt entscheiden.ich find der is immernoch dafür dan,wenns probleme gibt.letztendlich hätt ich meinen kind lieber nen keiserschnitt erspart,man weiß ja das manche kinder nen richtigen schock davon tragen.was auch schlecht ist,ist das man die ersten 2 tage nicht stillen darf.und das ne normale geburt risikoreicher ist bezweifle ich.musst bedenken nen keiserschnitt ist ne operation,und da kann weiß gott viel schiefgehn.
aber ich selber hatte guter erfahrungen damit

Gefällt mir
3. Mai 2007 um 15:29

Also...
ich würde nie einen Kaiserschnitt machen lassen, wenn es nicht wirklich notwendig ist. Erstens bist Du nach der spontanen Geburt meist gleich wieder fit und zweitens kann Dir niemand das Gefühl nehmen, wenn Dein Baby auf einmal da ist. Beim Kaiserschnitt wird er rausgeholt kurz gezeigt und dann weg. Aber wenn alles spontan ist, bekommste Dein Baby gleich auf den Bauch gelegt und das ist einfach das schönste Gefühl was es gibt. Das würde ich um nichts auf der Welt missen.
Aber das musst Du entscheiden. Du verpasst bloß das beste bei einem Kaiserschnitt und ob Du Dir nun ne PDA geben lässt bei einer spontanen Geburt oder ob Du eine bekommst beim Kaiserschnitt... Überleg es Dir!

Lg Nicole

Gefällt mir
3. Mai 2007 um 18:21

Also
ich kann nur von meiner persönlichen Erfahrung sprechen. Mein Sohn kam spontan zur Welt und ich lag 11 Stunden in den Wehen. Bin bei der Geburt gerissen und sage trotzdem das es das schönst Erlebnis auf der ganzen Welt war und ich froh gewesen bin das ich "normal" Entbinden konnte. Aber das muss jeder für sich entscheiden und ich würde mir da auch nicht reinreden lassen.

Gruss Leonie

Gefällt mir
6. Mai 2007 um 12:25

Meinung meiner Hebamme
Hallöchen! Ich bin in der 31. SSW mit Zwillingen Da wurde auch die ganze Zeit vom ganzen Umfeld gesagt, daß sie ja wahrscheinlich per Kaiserschnitt entbunden werden. Also bereitet man sich mental schon doch irgendwie darauf vor... dummerweise Bei meiner letzten Untersuchung am Montag im KH hat man allerdings festgestellt, daß sich beide Krümel mit Köpfchen nach unten gedreht haben. Das heißt, wenn sie so bleiben (sie können sich aber auch noch lustig ein paar mal weiter drehn, sind eh aktiv wie Bolle *g*)dann sieht alles auch gut aus für eine natürliche Geburt
Also meine Meinung: ich hab von Anfang an gesagt, so wie sie kommen können, so werd ich sie bekommen, ganz einfach. Wenns ned natürlich geht, dann halt nicht! Hatte aber wie gesagt schon mit KS gerechnet... und jetzt denk ich an all die Filmchen die man schon im TV sah (sind meine 1. Kinder) von den natürlichen Geburten mit stundenlangen Schmerzen, und Schreien und Pressen u.s.w.... da dachte ich immer, KS wäre die "gemütlichere" Variante Aber wie ich das hier jetzt so lese, glaub ich täuscht man sich da ganz schön!!
Und nun noch zur Meinung meiner Hebamme, die eine gaaanz tolle und Erfahrene ist: Kinder, die zu einem geplanten Zeitpunkt "geholt" werden, und nicht dann, wenn SIE es für zeitig halten und bereit sind, haben oft eine sogenannte "nasse Lunge"! Das heißt, diese Kinder haben oft die ersten Tage sehr große Probleme mit der Atmung.
Dann fehlt den Kindern ohne die Austreibungswehen wohl der natürliche Adrenalinausstoß, der bewirkt, daß sich die Pupillen dann beim Baby auch erweitern... durch das erweitern der Pupillen können die Babys anscheinend nach der Geburt das Gesicht der Mama, zugeordnet zu der ja schon lange vertrauten Stimme, besser erkennen, und somit die Verbindung von Gesicht und vertrauter Stimme herstellen. So entsteht wohl das von Anfang an innige Verhältnis von Mutter/Kind, was beim, wohl gemerkt GEPLANTEN Kaiserschnitt fehlt... also, finde ich auch kein so unwichtiger Aspekt!
Meine Hebamme meinte auf jeden Fall, ich solle mir auf gar keinen Fall einen Kaiserschnitt aufdrängen lassen, wenn doch alles gut aussehe für eine natürlich, spontane Geburt. Und so werde ich persönlich es auch halten!

Wünsche allen noch werden Mamas ToiToiToi für das große Ereignis!!!

LG, Missyplus2

Gefällt mir
7. Mai 2007 um 12:49

Beim ersten WKS und beim zweiten wieder!!
Hallo Sweetgiselle!
Ich habe auch einen WKS machen lassen, habe auch ein sehr schmales Becken und meine FA meinte dass es zu Komplikationen kommen könnte. Ausserdem hatte ich extreme Angst vor einer "normalen" Geburt und den Wehen.
Ich bereue NICHTS! Auch ein KS kann ein schönes Erlebnis sein, die Atmosphäre im OP war total gelassen, alle sehr nett und kümmerten sich liebevoll, mein Sohn wurde mir gleich gezeigt, ich durfte ihn streicheln und küssen, es war sehr schön, er war sehr friedlich und hatte absolut kein Schockerlebnis, danach wurde er gleich untersucht und ich genäht, dann bekam ich ihn gleich wieder und wir lagen über 1 Std zusammen im Kreissal.
Dann fingen auf einmal die Wundschmerzen an, ich habe aber gleich ein Medikament bekommen und es wurde sofort wieder besser. Ich hatte meinen Sohn den ganzen Tag und die Nacht auf dem Arm, er war so friedlich wie kein anderes Kind auf der Station und wir genossen es beide, mein Mann war auch den ganzen Tag da...
Am nächsten Tag wurde der Katheter gezogen, spürt man garnichts von! Dann musste ich aufstehen und selbst gehen, das tat am ersten Tag noch ziemlich weh-aber es war meine Entscheidung einen WKS zu bekommen und somit wusste ich was auf mich zukommt und es ist wirklich erträglich, man muss sich nur richtig bewegen und schonen eben. An diesem Tag war ich auch schon alleine duschen!
Nun bin ich wieder schwanger und bekomme Ende August meinen nächsten WKS!
Entscheide Du Dich selbst, lasse Dir von niemandem einreden was Du zu tun hast, es ist alleine Deine ENtscheidung, egal welche Du treffen wirst!
Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Beitrag weiter helfen, bei weiteren Fragen kannst auch gerne eine PN schreiben!
LG Andrea

Gefällt mir
11. Mai 2007 um 18:09
In Antwort auf gioia_12712094

Also...
ich würde nie einen Kaiserschnitt machen lassen, wenn es nicht wirklich notwendig ist. Erstens bist Du nach der spontanen Geburt meist gleich wieder fit und zweitens kann Dir niemand das Gefühl nehmen, wenn Dein Baby auf einmal da ist. Beim Kaiserschnitt wird er rausgeholt kurz gezeigt und dann weg. Aber wenn alles spontan ist, bekommste Dein Baby gleich auf den Bauch gelegt und das ist einfach das schönste Gefühl was es gibt. Das würde ich um nichts auf der Welt missen.
Aber das musst Du entscheiden. Du verpasst bloß das beste bei einem Kaiserschnitt und ob Du Dir nun ne PDA geben lässt bei einer spontanen Geburt oder ob Du eine bekommst beim Kaiserschnitt... Überleg es Dir!

Lg Nicole

Keine Spontangeburt mehr..
sondern diesesmal auch einen WKS. Beim ersten habe ich ihn nämlich auch nicht gleich bekommen, da er durch die extrem starken Wehen Sauerstoffmangel hatte und blau angelaufen war. Also es kann die auch bei normaler Entbindung passieren, dass du ihn nicht gleich bekommst und nicht nur bei einem KS!!!!

Bei der 2ten ist mir meine bei 6cm MuMu-Öffnung Durchgeknallt, dass selbst die Hebi erschrockn ist. Ich habe mir damals geschworen nie wieder eine normale Entbindung!!! Diese Schmerzen vergesse ich meine Leben lang nicht und fitter als eine mit KS war ich dadurch nämlich auch nicht. Im Gegenteil, ich hatte noch Wochen nach der Entbindung riesen Probs wegen reißen und schneiden.

Diesesmal will ich nen KS haben und davon wird mich auch keiner so schnell abbringen, zumal ich durch Wassereinlagerungen und Schwangerschaftsdiabetis ihn wohl eh früher bekommen werde. Er ist jetzt schon 3 Wochen weiter als er sollte und da tu ich mir ne normale entbindung auf keinen Fall mehr an, ob mit oder ohne PDA.

Jeder sollte es für sich entscheiden und sich da nicht reinreden lassen und es sollte auch keiner versuchen einer anderen einen WKS madig zu machen.

gruß
mama4210 & Justin (inside) 32 SSW

Gefällt mir
13. Mai 2007 um 18:40

Wunschkaiserschnitt ja oder nein
also habe mein sohn vor knapp einem jahr mit wunschks zur welt gebracht. wenn es dein erstes kind ist, rat ich dir davon ab. erlebe wenn dein kind auf die welt kommt. auch der ks ist nicht ohne risiko, aber das is keine geburt.klar hast du auch schmerzen, aber es sind nach der geburt schöne schmerzen und schnell vergessen. nach dem kaiserschnitt, so hatte ich es, quält man sich doch noch länger hinterher rum. nach ner normalen geburt rennst du nach ein paar stunden schon zu deinem kind nach dem ks erst viel später. also ich würde keinen ks mehr machen. aber, wie immer, entscheide selbst.

Gefällt mir