Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wunschkaiserschnitt

Wunschkaiserschnitt

5. September 2006 um 14:48 Letzte Antwort: 28. November 2006 um 11:50

Bevor sich die "natürlichen" Mamis aufregen ein Hinweis vorab, ich richte diese Frage nur an Frauen, die einen Wunschkaiserschnitt hinter sich haben und "qualifizierte" Auskunft geben können. Danke.

ALSO: Wer hat schon einen WKS gehabt, und wie habt Ihr das durchgesetzt? Welche Argumente haben bei Eurem Arzt gezogen und welche nicht? Zu welchem Zeitpunkt habt Ihr den Wunsch geäussert, gleich von Anfang an, oder erst zur Geburt hin? Hab schon soviel Positives im Net gelesen, dass mich diese Variante begeistert und keinesfalls mehr abschreckt. Selbst Fachleute plädieren für diesen Eingriff *wow*

Also, ich freu mich auf Eure Ratschläge, lieben Dank und viele Grüße !!!

Wuschel
10+2

Mehr lesen

5. September 2006 um 15:02

Also
ich hatte einen Wunschkaiserschnitt der aber erst 1.Tag vor der O.P. geplant wurde, weil ich scho 5 Tage übern Termin war und die Plazenta ihn nimmer versorgt hatte.Sein Kopf lag weit oben,keinerlei Wehentätigkeit und der Muttermund war total unreif. Im Nachhinein hat sich dann noch rausgestellt das Connor ne spontan Geburt gar nicht geschafft hätte, er war sehr schwach, er war eine Mangelgeburt.

Trotzdem finde ich es sehr schade keine spontan Geburt gehabt zu haben. Mir fehlt einfach etwas.Ich hoffe das ich beim 2.ten Kind irgendwann eine spontan Geburt haben werde.
Der Kaiserschnitt an sich war okay, aber dann musste ich in den Aufwachraum, weil mein Blutdruck von der PDA abgesackt war, so konnte ich erst nach einer Stunde meinen Kleinen sehen. Dann hat man danach noch etwa 2 wochen heftige Schmerzen, nicht nur Narbenschmerzen, nein auch Kopfschmerzen von der PDA.
sorry wenn ich grad so fehlerhaft schreibe, hab lütten aufm arm.
Nach einem kaiserschnitt bildet sich auch die Gebärmutter nicht so schnell zurück.
also überleg dir das nochmal. im notfall kann man immer eine sektio machen.


und bedenke, es ist eine große Operation, nicht einfach schnipp schnapp kind ist da, es sind mehrere schichten die geöffnet werden müssen.

und das fachleute so davon überzeugt sind liegt wohl auch nur daran, das sie am Kaiserschnitt das 3 fache verdienen als bei einer spontan geburt!!!

Lg Eva mit Connor (24.Mai 2006)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 15:10

Ich
hatte einen wks.war für mich schon immer klar dass ich nicht normal entbinden wollte!war ganz einfach(gut ich hatte auch 30 kg zugenommen in der ss) aber davon ab,wäre es kein problem geworden,denn du musst nur sagen dass du tierische angst hast vor der normalen geburt und du dir das nicht zutraust und dass du wahnsinnige rückenschmerzen hast.mein sohn war eine termingeburt,et wäre der 20.5 gewesen,geholt haben sie ihm an 12.5 um 9.03.
ich selbst hatte eine spinalanästhesie und ohne mist der stich tat garnicht weh!!!!!die stelle wird ja vorher betäubt mit nem kleinen pieks,du wirst nichts mehr merken, wie ein kleines druckgefühl.
wie gesagt vince war ein wks,wäre im nachhinein auch nicht anders gegangen,laut ärztin denn er war mit seinen 4260 gramm ne richtige wuchtprumme und den hät ich net durchs becken geschafft.
und klar sind ärzte für den ks.denn es macht definitiv mehr geld fürs krankenhaus.
das nächste mal werde ich aber wohl doch probieren normal zu entbinden.mal sehen.
ich wünsche dir alles alles gute
und halt mich mal auf dem laufenden.und wenn du noch fragen hast kannst mir gerne schreiben

lg kathy und vince

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 15:11

Hmm
Danke, ist interessant, eine Variante zu hören. Aber ich gehe nicht davon aus, dass ich Wert darauf lege, aktiv die Geburt miterlebt zu haben, das ist mir eher egal, Hauptsache ich hab das Kleine im Arm hinterher und hab von dem ganzen Kram nix mitbekommen. Sorry, aber ich empfinde das halt als egal und nicht erstrebenswert. Wäre froh wenns anders wäre und habe Respekt vor jeder Frau, die da ohne Wenn und Aber durch geht. Ein zweites Kind kommt absolut nicht in Frage, so oder so. Ich empfinde die Schwangerschaft bis jetzt auch nicht als sonderlich prikelnd oder interessant, vielleicht kommt das ja wenn sich was im Bäuchlein regt.

Freut mich, dass mit Connor alles gut gelaufen ist und wünsche Euch noch eine tolle Zeit !!! Alles Liebe !!!
Wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 15:15
In Antwort auf yuri_12332876

Ich
hatte einen wks.war für mich schon immer klar dass ich nicht normal entbinden wollte!war ganz einfach(gut ich hatte auch 30 kg zugenommen in der ss) aber davon ab,wäre es kein problem geworden,denn du musst nur sagen dass du tierische angst hast vor der normalen geburt und du dir das nicht zutraust und dass du wahnsinnige rückenschmerzen hast.mein sohn war eine termingeburt,et wäre der 20.5 gewesen,geholt haben sie ihm an 12.5 um 9.03.
ich selbst hatte eine spinalanästhesie und ohne mist der stich tat garnicht weh!!!!!die stelle wird ja vorher betäubt mit nem kleinen pieks,du wirst nichts mehr merken, wie ein kleines druckgefühl.
wie gesagt vince war ein wks,wäre im nachhinein auch nicht anders gegangen,laut ärztin denn er war mit seinen 4260 gramm ne richtige wuchtprumme und den hät ich net durchs becken geschafft.
und klar sind ärzte für den ks.denn es macht definitiv mehr geld fürs krankenhaus.
das nächste mal werde ich aber wohl doch probieren normal zu entbinden.mal sehen.
ich wünsche dir alles alles gute
und halt mich mal auf dem laufenden.und wenn du noch fragen hast kannst mir gerne schreiben

lg kathy und vince

DANKE KATHY !!!
Sowas wollt ich hören
Ich HAB ja auch tierische Angst vor einer normalen Geburt, ich lass ja sogar beim Zahnarzt eine Vollnarkose machen und zahle lieber alles selbst

Danke für Deine wertvollen Tips und weiterhin alles Liebe und Gute für Deine Familie !!! Vince.... ein schöner Name
LG, Wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 15:21

Ich hätte gerne
einen Wunschkaiserschnitt gehabt. Da es aber keine medizinischen Gründe dafür gab, hätte ich die 3000-4000 Euro selbst bezahlen müssen So habe ich mich doch zu einer normalen Geburt überreden lassen. Im Nachhinein kann ich sagen, dass es wirklich nicht so schlimm war und ich froh bin, dass ich das Geld gespart habe und nun meiner kleinen was schönes davon kaufen kann.
Achso, Rückenschmerzen, Symphysenschmerzen, Angst vor der Geburt, weil meine Mutter eine Totgeburt in der 36. SSW hatte, haben bei den Ärzten nichts gebracht... Kommt wohl auf die Ärzte und auf die Auslastung des Krankenhauses an!

LG Ellamaus

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 15:23

Hallo,
ich habe mir darüber auch schon Gedanken gemacht, gerade als meine Freundin mir lang und breit erklärt hat, wie ihre Entbindung war. Aber ich möchte was zum denken geben:

Vor fünf Jahren hatte ich eine minimalinversive Gallen-OP und habe trotz der super kleinen Schnitte stark gelitten. Besonders der Schnitt am Bauchnabel war problematisch.

Ich denke, dass ich mich spontan für oder gegen entscheiden werde, wenn es dann mal soweit ist.

Alles Gute für Dich!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 15:37

Huhu Wuschelkopp
Also meine Freundin hätte auch einen Wunschkaiserschnitt bekommen, mit der Begründung, dass sie Angst vor der Geburt hat (und damit meine ich wirklich Angst!) Da ich auch einen möchte habe ich gestern noch einmal mit ihr darüber gesprochen und sie meinte, dass sie gar nicht mit ihrem FA darüber gesprochen hat, sondern einen Termin im Krankenhaus gemacht hat. Dort wurde sie über die Risiken aufgeklärt und musste etwas unterschreiben. Allerdings war das Ende vom Lied, dass sie sich dann doch für eine normale Geburt entschieden hat und die Kleine war in 2 Stunden da. Dennoch sagt sie würde sie es nicht noch mal über sich ergehen lassen.
Ich denke auch jeder ist da anders. Natürlich hin oder her, ich bewundere auch jede Frau, die da so durchgeht, aber für mich kommt das aus mehreren Gründen absolut nicht in Frage und ich lasse mir da auch nicht mehr reinreden.

Ich für mich werde meine FÄ allerdings schon davon unterrichten, weil ich denke, dass man das nicht so machen kann, erst betreut sie einen und dann "hintergeht" man sie so.
Das man für einen Kaiserschnitt bezahlen muß habe ich auch noch nicht gehört, ich glaube wenn man so eine Angst hat, dürfen sie ihn dir nicht verweigern. SO wurde es meiner Freudin gesagt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 16:58

Hat alles ein Pro und Contra...
Hi Wuscheli, ich nu wieder

ich habe beides schon hinter mir - Sectio und spontane Entbindung - und es hat beides sein Gutes (und auch Schlechtes).

Bei einem KS sparst Du Dir halt den Wehenschmerz vorher, manchmal isses auch fürs Baby einfacher, wenn es den anstrengenden Weg durchs Becken nicht machen muss (zB wenn es sehr klein ist).

Bei einer spontanen Geburt hast Du zwar die Wehen, aber dafür ist hinterher alles vorbei, und zwar schlagartig. Sicher, manchmal hat man einen Dammriss, der noch wehtut, aber so ein Bauchschnitt - machen wir uns nix vor - ist kein Vergleich.

Zum Thema "da werden mehrere Schichten durchschnitten" - es gibt inzwischen auch eine neuere Methode, bei der sozusagen nur die oberste Schicht durchschnitten wird und alles drunter wird nur gedehnt und auf die Seite geschoben.
Hab leider vergessen, wie diese Methode heisst, werde aber mal ein bisserl im Internet suchen, interessiert mich selber (ich lass es Euch wissen, falls ich fündig geworden bin).

Ich selber weiss noch nicht wirklich, für welche Variante ich mich diesmal entscheiden werde. Um aber nochmal zu der Frage "wie setze ich einen WKS durch?" zu kommen: geh hin und sag: ich will das so! Ich weiss nicht, ob es an der Geldgeilheit der Ärzte liegt, aber heutzutage kann man sich da schon rel. frei entscheiden - zumal, wenn man entschieden seine Meinung vertritt!

In diesem Sinne, Euch allen die Entbindung, die für Euch das Richtige ist!

Alles Liebe, KESSA + Pünktchen (10+5)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 17:20

DANKE!!!
Ihr seid ja alle so lieb und ich bin jetzt fest entschlossen !!! Jawollja !!! Es gibt einen WKS und BASTA !!! Das sag ich meinem Arzt am 05.10. auch so. Und wenn der nicht mitzieht, dann ziehe ich vom Feld und such mir nen anderen, oder mach das gleich mit dem KH so ab
Es gibt IMMER einen Weg.

DANKE DANKE DANKE EUCH ALLEN !!!!!

Ganz liebe Grüße !!!
Wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 17:21

@ schnuffki
Uiiiiiii, das sind ja tolle Nachrichten !!!
Alles Liebe und Gute für Dich und Dein Baby !!! Alles Glück der Erde !!! Herzlichen Glückwusch !!!!

So mach ich das auch !!! DANKE !!!

Ganz liebe Grüße
Wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 17:24
In Antwort auf lilou_12090907

Hat alles ein Pro und Contra...
Hi Wuscheli, ich nu wieder

ich habe beides schon hinter mir - Sectio und spontane Entbindung - und es hat beides sein Gutes (und auch Schlechtes).

Bei einem KS sparst Du Dir halt den Wehenschmerz vorher, manchmal isses auch fürs Baby einfacher, wenn es den anstrengenden Weg durchs Becken nicht machen muss (zB wenn es sehr klein ist).

Bei einer spontanen Geburt hast Du zwar die Wehen, aber dafür ist hinterher alles vorbei, und zwar schlagartig. Sicher, manchmal hat man einen Dammriss, der noch wehtut, aber so ein Bauchschnitt - machen wir uns nix vor - ist kein Vergleich.

Zum Thema "da werden mehrere Schichten durchschnitten" - es gibt inzwischen auch eine neuere Methode, bei der sozusagen nur die oberste Schicht durchschnitten wird und alles drunter wird nur gedehnt und auf die Seite geschoben.
Hab leider vergessen, wie diese Methode heisst, werde aber mal ein bisserl im Internet suchen, interessiert mich selber (ich lass es Euch wissen, falls ich fündig geworden bin).

Ich selber weiss noch nicht wirklich, für welche Variante ich mich diesmal entscheiden werde. Um aber nochmal zu der Frage "wie setze ich einen WKS durch?" zu kommen: geh hin und sag: ich will das so! Ich weiss nicht, ob es an der Geldgeilheit der Ärzte liegt, aber heutzutage kann man sich da schon rel. frei entscheiden - zumal, wenn man entschieden seine Meinung vertritt!

In diesem Sinne, Euch allen die Entbindung, die für Euch das Richtige ist!

Alles Liebe, KESSA + Pünktchen (10+5)

@ kessa
Wie immer ........ Du bist einfach SPITZE! Danke Dir
Vor den Schmerzen hinterher hab ich keine Angst, die waren bei der Zahn OP auch schrecklich, aber ich wusste, es wird immer besser und war zu ertragen. So ist es beim KS dann ja auch. Bei den Wehen wüsste ich, es wird immer schlimmer und da hab ich echt nicht den Nerv :/

Und die Pille für die Unterdrückung der Milch ordere ich dann gleich mit im KH

JAWOLLJA !!! Gut dass es Dich gibt
LG, Wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. September 2006 um 17:33

@yvonne
Das ist ja supergut gelaufen bei Dir
Ich sehe das ganz genauso. Das Datum planen ist schon klasse, auch wenn bei diesem Satz wieder tausend andere zur Attacke übergehen werden ;o)

Danke für Deinen Beitrag und eine schöne Restkugelzeit !!!
Ganz liebe Grüße
Wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 9:05
In Antwort auf emine_12185432

DANKE!!!
Ihr seid ja alle so lieb und ich bin jetzt fest entschlossen !!! Jawollja !!! Es gibt einen WKS und BASTA !!! Das sag ich meinem Arzt am 05.10. auch so. Und wenn der nicht mitzieht, dann ziehe ich vom Feld und such mir nen anderen, oder mach das gleich mit dem KH so ab
Es gibt IMMER einen Weg.

DANKE DANKE DANKE EUCH ALLEN !!!!!

Ganz liebe Grüße !!!
Wuschel

Auch ein Danke an Euch
von mir! Ist klasse, dass man hier echte Erfahrungsberichte über das Thema bekommt und nicht gleich angegriffen wird, wenn man sich dafür interessiert.

Wie ist das eigentlich mit Euren Partnern? Stehen die hinter der Entscheidung? Mit meinem Freund ist leider keine vernünftiges Gespräch möglich, jedes Mal, wenn ich versuche, mit ihm darüber zu reden, haben wir einen Riesenkrach.

Liebe Grüße
Vivian

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 9:43
In Antwort auf yun_12670104

Auch ein Danke an Euch
von mir! Ist klasse, dass man hier echte Erfahrungsberichte über das Thema bekommt und nicht gleich angegriffen wird, wenn man sich dafür interessiert.

Wie ist das eigentlich mit Euren Partnern? Stehen die hinter der Entscheidung? Mit meinem Freund ist leider keine vernünftiges Gespräch möglich, jedes Mal, wenn ich versuche, mit ihm darüber zu reden, haben wir einen Riesenkrach.

Liebe Grüße
Vivian

Huhu Vivian
meiner ist auch prinzipiell dagegen. Aber ich habe ihm gesagt, dass ich darüber nicht mehr diskutiere, der KRach wird noch kommen, kurz vorher das weiß ich. Aber ich kann seinen Standpunkt nicht verstehen. Er sieht das alles so einfach und muß selber nichts tun... Ich hatte auch nicht vor zu stillen, weil ich bis dato nicht wusste wie ich das auch noch hinkriegen soll, wegen Studium...aber ich weiß jetzt wie. Und das soll erst mal Kompromiss genug sein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 11:41
In Antwort auf meera_12570684

Huhu Vivian
meiner ist auch prinzipiell dagegen. Aber ich habe ihm gesagt, dass ich darüber nicht mehr diskutiere, der KRach wird noch kommen, kurz vorher das weiß ich. Aber ich kann seinen Standpunkt nicht verstehen. Er sieht das alles so einfach und muß selber nichts tun... Ich hatte auch nicht vor zu stillen, weil ich bis dato nicht wusste wie ich das auch noch hinkriegen soll, wegen Studium...aber ich weiß jetzt wie. Und das soll erst mal Kompromiss genug sein.

Ich hab meinem Mann gesagt,
dass viele Frauen nicht mehr soviel Spass am Sex haben nach ner Geburt, da ja alles gedehnt, gerissen und was auch immer ist. Er meinte dazu treffender Weise: Ist dann ja so, als würde man eine Salami in den Flur werfen !!!

Wir haben uns kaputt gelacht und somit war das Thema abgesegnet und genehmigt. Denn das schlimmste für einen Mann ist es wohl, wenn er seine Frau nicht mehr befriedigen kann, zumindest für meinen

Ein bisschen Verhandlungsgeschick und schon klappts
Ausserdem, bin ICH diejenige, die 9 Monate durchmachen muss und das Kind letztendlich auf die Welt bringt, WIE ich das handhabe ist alleinig MEINE Entscheidung, er konnte ja auch entscheiden WIE er seinen Samen plazieren möchte *lol*

Alles Liebe für Euch !!!!
Gruss, wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 13:02
In Antwort auf emine_12185432

Ich hab meinem Mann gesagt,
dass viele Frauen nicht mehr soviel Spass am Sex haben nach ner Geburt, da ja alles gedehnt, gerissen und was auch immer ist. Er meinte dazu treffender Weise: Ist dann ja so, als würde man eine Salami in den Flur werfen !!!

Wir haben uns kaputt gelacht und somit war das Thema abgesegnet und genehmigt. Denn das schlimmste für einen Mann ist es wohl, wenn er seine Frau nicht mehr befriedigen kann, zumindest für meinen

Ein bisschen Verhandlungsgeschick und schon klappts
Ausserdem, bin ICH diejenige, die 9 Monate durchmachen muss und das Kind letztendlich auf die Welt bringt, WIE ich das handhabe ist alleinig MEINE Entscheidung, er konnte ja auch entscheiden WIE er seinen Samen plazieren möchte *lol*

Alles Liebe für Euch !!!!
Gruss, wuschel

.....
Sorry aber was ist das für ein schwachsinn. Wie gesagt der beckenbodenmuskel ist wie das wort schon sagt ein muskel, den man tranieren kann. Ich kenne keine frau die natürlich geboren hat und danach "ausgeleihert" war. Für mich ich es wenns nicht dringen ntig ist schlicht faulheit;(( Und dafür ne narbe gegebenfalls enzündungen und anpassungsschwierigkeiten der babys zu riskieren kann ich net verstehn. Es hat ein grund warum es wehe gibt( Ich kannst echt net nachvollziehn.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 13:07
In Antwort auf linda1986

.....
Sorry aber was ist das für ein schwachsinn. Wie gesagt der beckenbodenmuskel ist wie das wort schon sagt ein muskel, den man tranieren kann. Ich kenne keine frau die natürlich geboren hat und danach "ausgeleihert" war. Für mich ich es wenns nicht dringen ntig ist schlicht faulheit;(( Und dafür ne narbe gegebenfalls enzündungen und anpassungsschwierigkeiten der babys zu riskieren kann ich net verstehn. Es hat ein grund warum es wehe gibt( Ich kannst echt net nachvollziehn.

Klar ist es Faulheit
Bestreite ich ja auch gar nicht
Warum soll ich mir denn bitte die Mühe machen wenns auch anders geht? Wäre ich ja bescheuert

Aber schon klar, die nächste Wurzelbehandlung machst Du sicher auch ohne Spritze, gelle ?! Bist ne tolle Frau, wow, Respekt!

Und ich kenne viele Frauen und hab auch schon "ehrliche " Berichte gelesen, bei denen Frauen sehr lange Schmerzen beim Sex nach der Entbindung hatten und die Lust auf Sex gleich Null war...und blieb. Muss man halt auch mal zugeben können....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 13:44
In Antwort auf emine_12185432

Klar ist es Faulheit
Bestreite ich ja auch gar nicht
Warum soll ich mir denn bitte die Mühe machen wenns auch anders geht? Wäre ich ja bescheuert

Aber schon klar, die nächste Wurzelbehandlung machst Du sicher auch ohne Spritze, gelle ?! Bist ne tolle Frau, wow, Respekt!

Und ich kenne viele Frauen und hab auch schon "ehrliche " Berichte gelesen, bei denen Frauen sehr lange Schmerzen beim Sex nach der Entbindung hatten und die Lust auf Sex gleich Null war...und blieb. Muss man halt auch mal zugeben können....

HALLO??
Weils deinem kind vielleicht gut tun würde wenns net einfach raugeholt werden würde?? Du trägst auch die verantwortung für dein kind, und dann dann bewusst egoistisch zu eintscheiden weil man zu faul ist(Ma davon abgesehn das die narbe und das umliegene gewebe taube werden kann, es zu unschnen narben oder dauerenzündungen kommen kann. Oder schlicht und einfach das kind nen schitt abbekommen kann;(( Und wer sagt das du gleich wieder lust auf sex hast?? oder keine schmerzen?? man wie kann man nur so kurzfristig denken?? sorry wenn einfach so die ganzen risiken für sich und das kind eingeht da kann man nur dem kopf schütteln. Nur wenn ich ne würzelbehandlung machen müsste muss ich nur auf mich rücksicht nehmen nicht auf ein kind. Und wer sagt du keine leicht unkomplizeirte geburt haben wirst. Also wer zu faul is ein kind zu bekommen sollte es doch besser lassen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 13:53

Warum genau willst Du einen WKS ?
Ich verurteile Dich keinesfalls für Deine Entscheidung, aber mich würden trotzdem mal prinzipiell Deine Argumente für einen Wunschkaiserschnitt interessieren.
Bin selbst gerade im 5. Monat schwanger - vor der Geburt habe ich an und für sich keine Angst, aber davor, dass man nach der Geburt Probleme beim Sex oder mit Inkontinenz hat (da man ausgeleiert ist). Das wäre für mich richtig schlimm! Deshalb bin ich auch noch nicht ganz schlüssig, was ich mache - tendenziell finde ich eine normale Geburt ja schon ok, aber wenn man das dann ein leben lang bereut..., dann muss es ja heute nicht mehr sein, oder ?

Liebe Grüße,
Sappy

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:05
In Antwort auf linda1986

HALLO??
Weils deinem kind vielleicht gut tun würde wenns net einfach raugeholt werden würde?? Du trägst auch die verantwortung für dein kind, und dann dann bewusst egoistisch zu eintscheiden weil man zu faul ist(Ma davon abgesehn das die narbe und das umliegene gewebe taube werden kann, es zu unschnen narben oder dauerenzündungen kommen kann. Oder schlicht und einfach das kind nen schitt abbekommen kann;(( Und wer sagt das du gleich wieder lust auf sex hast?? oder keine schmerzen?? man wie kann man nur so kurzfristig denken?? sorry wenn einfach so die ganzen risiken für sich und das kind eingeht da kann man nur dem kopf schütteln. Nur wenn ich ne würzelbehandlung machen müsste muss ich nur auf mich rücksicht nehmen nicht auf ein kind. Und wer sagt du keine leicht unkomplizeirte geburt haben wirst. Also wer zu faul is ein kind zu bekommen sollte es doch besser lassen.

Dann gib mal im NET
den Begriff Wunschkaiserschnitt ein, da gibt es tausend gute Gründe die Positiv sind, die Sterberate bei Babys ist viel geringer als bei Normalgeburten, da kein Sauerstoffmangel herrschen kann. Die Unkenrufe wegen der Beziehung zum Kind werden dort auch sla an den Haaren herbeigerufen eingestuft.
Klar tut es auch weh, aber halt hinterher und von da an wirds stetig besser, nicht schlimmer wie bei Wehen.

Für das Kind ist der Keiserschnitt definitiv schonender, lass DIch mal beraten. Und ne Narbe am Schambein, die eh keiner sieht ist doch nix Schlimmes? Das Kind soll nen Schnitt abbekommen können ???? HALLO??? Wo lebst Du denn? Das ist alles US Überwacht. Wird dann Deiner Meiniúng nach auch das Kind bei einer Fruchtwasseruntersuchung gestochen ???? Ha, Ha!?!? Oder gibts dann ein erhöhtes Risiko für nen Abgang ??? Glaubst wohl echt noch alles? hmmmmmm?
Dem Kind auf jeden Fall wird es sch....egal sein wie es auf die Welt kommt, Hauptsache gesund. UND DA PASS ICH AUF!! Noch nie geraucht oder Alkohol getrunken und alle Vorsorgemassnahmen schon im Vorfeld beachtet... DAS IST KINDGERECHT.

So long

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:06
In Antwort auf linda1986

HALLO??
Weils deinem kind vielleicht gut tun würde wenns net einfach raugeholt werden würde?? Du trägst auch die verantwortung für dein kind, und dann dann bewusst egoistisch zu eintscheiden weil man zu faul ist(Ma davon abgesehn das die narbe und das umliegene gewebe taube werden kann, es zu unschnen narben oder dauerenzündungen kommen kann. Oder schlicht und einfach das kind nen schitt abbekommen kann;(( Und wer sagt das du gleich wieder lust auf sex hast?? oder keine schmerzen?? man wie kann man nur so kurzfristig denken?? sorry wenn einfach so die ganzen risiken für sich und das kind eingeht da kann man nur dem kopf schütteln. Nur wenn ich ne würzelbehandlung machen müsste muss ich nur auf mich rücksicht nehmen nicht auf ein kind. Und wer sagt du keine leicht unkomplizeirte geburt haben wirst. Also wer zu faul is ein kind zu bekommen sollte es doch besser lassen.

Wie wäre es mit Toleranz?
kann ich da nur sagen. Sind die Gefühle und Bedürfnisse der Frauen nichts mehr wert, sobald sie Mütter werden?

Wenn man sich mit dem Thema Kaiserschnitt ernsthaft beschäftigt gibt es Vor- und Nachteile gegenüber der spontanen Geburt.

Da es für die beiden Kritikerinnen ja anscheinend nur das Wohl des Kindes wichtig ist, möchte ich Euch mal eines zu Bedenken geben. Die Sterblichkeit der Kinder ist beim Wunschkaiserschnitt (Notkaiserschnitte sind hier ausgenommen) niedriger als bei der spontanen Geburt.

Was sagt ihr jetzt dazu?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:12
In Antwort auf yun_12670104

Wie wäre es mit Toleranz?
kann ich da nur sagen. Sind die Gefühle und Bedürfnisse der Frauen nichts mehr wert, sobald sie Mütter werden?

Wenn man sich mit dem Thema Kaiserschnitt ernsthaft beschäftigt gibt es Vor- und Nachteile gegenüber der spontanen Geburt.

Da es für die beiden Kritikerinnen ja anscheinend nur das Wohl des Kindes wichtig ist, möchte ich Euch mal eines zu Bedenken geben. Die Sterblichkeit der Kinder ist beim Wunschkaiserschnitt (Notkaiserschnitte sind hier ausgenommen) niedriger als bei der spontanen Geburt.

Was sagt ihr jetzt dazu?

???
Klar wenn dann aber mal was schief geht dann richtig gell und die anpassungsschwierigkeiten würden leider auch nicht in der statistik erfasst. Und ich habe ein problem damit wenn mein es aus purer faulheit macht. Wenn man von vorherigen geburten ein trauma hat oder ähnlichem dann ist es was anderes aber nur aus bequemlichkeit???

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:18
In Antwort auf linda1986

HALLO??
Weils deinem kind vielleicht gut tun würde wenns net einfach raugeholt werden würde?? Du trägst auch die verantwortung für dein kind, und dann dann bewusst egoistisch zu eintscheiden weil man zu faul ist(Ma davon abgesehn das die narbe und das umliegene gewebe taube werden kann, es zu unschnen narben oder dauerenzündungen kommen kann. Oder schlicht und einfach das kind nen schitt abbekommen kann;(( Und wer sagt das du gleich wieder lust auf sex hast?? oder keine schmerzen?? man wie kann man nur so kurzfristig denken?? sorry wenn einfach so die ganzen risiken für sich und das kind eingeht da kann man nur dem kopf schütteln. Nur wenn ich ne würzelbehandlung machen müsste muss ich nur auf mich rücksicht nehmen nicht auf ein kind. Und wer sagt du keine leicht unkomplizeirte geburt haben wirst. Also wer zu faul is ein kind zu bekommen sollte es doch besser lassen.

Liebe (?) Linda...
... hast Du denn schon Kinder? Hast Du denn schon eine "normale" Geburt hinter Dir? Und vielleicht auch schon einen KS???

ICH kann alle 3 Fragen mit JA beantworten und ich muss Dir sagen, meine KS-Narbe ist weder taub noch entzündet noch unschön (sondern mittlerweile unsichtbar )
Ich hatte auch keinen Kurpfuscher als Arzt, der mein Kind geschnitten hätte... und Schock hat mein Sohn auch keinen gekriegt, als er "brutal ans Licht der Welt gezerrt wurde" (stell Dir mal vor, Du würdest stundenlang durch eine enge Rühre gequetscht udn dauern knallst Du mit dem Kopf wo dran - klingt das angenehmer??!!)

Und zum Thema Risiken fürs Kind: was meinst Du denn, was bei einer spontanen Geburt so alles schief gehen kann??? Dass das Kind mit einer Saugglocke oder Zange geholt werden muss, ist aber VIEEEL natürlicher, gelle???

Ein KS ist auch kein Zuckerschlecken, aber auf jeden Fall die risikoärmere Variante fürs Baby!! Muss halt jeder selber entscheiden, was ihm wichtiger ist...

LG Kessa

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:18
In Antwort auf emine_12185432

Dann gib mal im NET
den Begriff Wunschkaiserschnitt ein, da gibt es tausend gute Gründe die Positiv sind, die Sterberate bei Babys ist viel geringer als bei Normalgeburten, da kein Sauerstoffmangel herrschen kann. Die Unkenrufe wegen der Beziehung zum Kind werden dort auch sla an den Haaren herbeigerufen eingestuft.
Klar tut es auch weh, aber halt hinterher und von da an wirds stetig besser, nicht schlimmer wie bei Wehen.

Für das Kind ist der Keiserschnitt definitiv schonender, lass DIch mal beraten. Und ne Narbe am Schambein, die eh keiner sieht ist doch nix Schlimmes? Das Kind soll nen Schnitt abbekommen können ???? HALLO??? Wo lebst Du denn? Das ist alles US Überwacht. Wird dann Deiner Meiniúng nach auch das Kind bei einer Fruchtwasseruntersuchung gestochen ???? Ha, Ha!?!? Oder gibts dann ein erhöhtes Risiko für nen Abgang ??? Glaubst wohl echt noch alles? hmmmmmm?
Dem Kind auf jeden Fall wird es sch....egal sein wie es auf die Welt kommt, Hauptsache gesund. UND DA PASS ICH AUF!! Noch nie geraucht oder Alkohol getrunken und alle Vorsorgemassnahmen schon im Vorfeld beachtet... DAS IST KINDGERECHT.

So long

.....
Toll etwas 2% bekommen ein schnitt ab trotz überwachung. weil das kind sich eben nach dem ultraschall doch noch bewegt hat. Und wenn ein kind einfach so herausgeholt wird ist das sicher nicht schondender.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:20

...
Ob es ein nottkaiserschnitt oder wunsch ist is ja noch ein unterschied. Und ich hack auf den mütter rum die nicht einfach nur zu fein oder zu faul für ne normale geburt sind

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:22
In Antwort auf lilou_12090907

Liebe (?) Linda...
... hast Du denn schon Kinder? Hast Du denn schon eine "normale" Geburt hinter Dir? Und vielleicht auch schon einen KS???

ICH kann alle 3 Fragen mit JA beantworten und ich muss Dir sagen, meine KS-Narbe ist weder taub noch entzündet noch unschön (sondern mittlerweile unsichtbar )
Ich hatte auch keinen Kurpfuscher als Arzt, der mein Kind geschnitten hätte... und Schock hat mein Sohn auch keinen gekriegt, als er "brutal ans Licht der Welt gezerrt wurde" (stell Dir mal vor, Du würdest stundenlang durch eine enge Rühre gequetscht udn dauern knallst Du mit dem Kopf wo dran - klingt das angenehmer??!!)

Und zum Thema Risiken fürs Kind: was meinst Du denn, was bei einer spontanen Geburt so alles schief gehen kann??? Dass das Kind mit einer Saugglocke oder Zange geholt werden muss, ist aber VIEEEL natürlicher, gelle???

Ein KS ist auch kein Zuckerschlecken, aber auf jeden Fall die risikoärmere Variante fürs Baby!! Muss halt jeder selber entscheiden, was ihm wichtiger ist...

LG Kessa

...........
die geburt ist eine vorbeireitung für das kind. Aber wenn man urplötzlich in eine kalte laute zu helle umgebung gezerrt wird ist bestimmt nicht schonender. Warum haben sonst so viele kaiserschnittkinder atmungsschwierigkeiten??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:26
In Antwort auf linda1986

.....
Toll etwas 2% bekommen ein schnitt ab trotz überwachung. weil das kind sich eben nach dem ultraschall doch noch bewegt hat. Und wenn ein kind einfach so herausgeholt wird ist das sicher nicht schondender.

Doch ist es!
Es wurde dann nämlich nicht durch den Geburtskanal gequetscht meine Liebe
Und es hat auch von Anfang an Luft zum Atmen. Die Einzige, die vielleicht mehr Schmerzen hinterher hat ist die Mutter, für das Kind ist es sogar besser.

Und wieviel Prozent haben nen Dachschden nach zu langem Sauerstoffmangel? Hast Du das auch mal nachgelesen? (Sorry für die Wortwahl, aber es NERVT langsam !!!)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:28
In Antwort auf linda1986

...........
die geburt ist eine vorbeireitung für das kind. Aber wenn man urplötzlich in eine kalte laute zu helle umgebung gezerrt wird ist bestimmt nicht schonender. Warum haben sonst so viele kaiserschnittkinder atmungsschwierigkeiten??

..weil
sie nicht so lange die Lust anhalten mussten im Geburtskanal !!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:29
In Antwort auf linda1986

...
Ob es ein nottkaiserschnitt oder wunsch ist is ja noch ein unterschied. Und ich hack auf den mütter rum die nicht einfach nur zu fein oder zu faul für ne normale geburt sind

Na ja,
dann hack doch lieber auf den Müttern rum die Rauchen oder ihr Leben nicht den Gegebenheiten anpassen, DANN hättest Du nämlich wirklich nen Grund

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:34
In Antwort auf emine_12185432

Doch ist es!
Es wurde dann nämlich nicht durch den Geburtskanal gequetscht meine Liebe
Und es hat auch von Anfang an Luft zum Atmen. Die Einzige, die vielleicht mehr Schmerzen hinterher hat ist die Mutter, für das Kind ist es sogar besser.

Und wieviel Prozent haben nen Dachschden nach zu langem Sauerstoffmangel? Hast Du das auch mal nachgelesen? (Sorry für die Wortwahl, aber es NERVT langsam !!!)

....
Bei einer normale geburt entsteht kein sauerstoffmangel (das gehört nämlich zu den geburtskoplikationen) klar wir des durchgepresst nur das kind weiß dann das etwas passiert und hat nicht den schock des herausgerissen werdens

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:36
In Antwort auf linda1986

.....
Toll etwas 2% bekommen ein schnitt ab trotz überwachung. weil das kind sich eben nach dem ultraschall doch noch bewegt hat. Und wenn ein kind einfach so herausgeholt wird ist das sicher nicht schondender.

Und was ist nun mit der Sterblichkeitsrate?
Was sagst Du dazu?
Lieber ein totes Kind ohne Schnitt und Anpassungsschwierigkeiten?

Sorry, ich werde zynisch, aber ich kann nicht verstehen, warum gerade unter Frauen so wenig Toleranz herrscht.

Keine von den Frauen mit Wunschkaiserschnitt drängt Spontan-Gebährenden ihre Meinung auf. Was soll das alles?

Warum ist keine sachliche Diskussion möglich?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:41
In Antwort auf yun_12670104

Und was ist nun mit der Sterblichkeitsrate?
Was sagst Du dazu?
Lieber ein totes Kind ohne Schnitt und Anpassungsschwierigkeiten?

Sorry, ich werde zynisch, aber ich kann nicht verstehen, warum gerade unter Frauen so wenig Toleranz herrscht.

Keine von den Frauen mit Wunschkaiserschnitt drängt Spontan-Gebährenden ihre Meinung auf. Was soll das alles?

Warum ist keine sachliche Diskussion möglich?

....
Du tust so als würde 50% der sterben und bei frauen darf man sich dann anhören "wie kann man nur jetzt bist du ja völlig ausgeleiert" das ist natürlich viel besser.

Ich finde es hat einen grund warum ein kind so geboren werden soll und nicht anders.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:43
In Antwort auf emine_12185432

..weil
sie nicht so lange die Lust anhalten mussten im Geburtskanal !!!

...
was ist das denn?? wie kommst du darauf das das kind die luft anhält?? das ist aber wirklich lächerlich *lach*. Im geburtskanal wird es ja weiterhin durch die nabelschnurr versorgt

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:44
In Antwort auf linda1986

....
Bei einer normale geburt entsteht kein sauerstoffmangel (das gehört nämlich zu den geburtskoplikationen) klar wir des durchgepresst nur das kind weiß dann das etwas passiert und hat nicht den schock des herausgerissen werdens

Ach so...
...das Kind WEISS also was los ist, wenn es auf einmal eng und beklemmend wird und alles drückt und DANN auf einmal ins grelle Licht gequetscht wird. AHA.... es sind dann wohl schon sehr gebildete Babys, hä?

Und es unterscheidet dann auch und merkt sofort, wenn ein WKS gemacht wird und ERSCHRCKT sich furchtbar, weil das Drücken und Quetschen gefehlt hat, bevor es das gleiche Endziel erreicht hat, nämlich das grelle Licht!

Ans Licht muss es sowieso, wo soll da der Schock bitte herkommen !?!?!? Oder besser....wieso sollte der Schock eines sanften KS grösser sein als die Panik im Geburtskanal, hä????
Für das Baby ist es doch auch das erste mal, woher sollte es denn wissen dass es auch anders geht?

Was es nicht weiss macht es nicht heiss ;o)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:45

@Yvonne
Die Katzen sind aber süß

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:51
In Antwort auf linda1986

....
Du tust so als würde 50% der sterben und bei frauen darf man sich dann anhören "wie kann man nur jetzt bist du ja völlig ausgeleiert" das ist natürlich viel besser.

Ich finde es hat einen grund warum ein kind so geboren werden soll und nicht anders.

Nein das tue ich nicht
Aber wenn Du mit dem Argument kommst, dass es hauptsächlich um's Kind geht, kannst Du das doch nicht einfach unter den Teppich kehren.
Oder fällt Dir dazu dann nix mehr ein???
Dann schnell auf die Schiene, die Natur will es so.
Wenn die Natur es dann will, sollte man Menschen im allgemeinen Schmerzen aussetzen oder Sterben lassen.
Back to the roots...

Mal davon abgesehen, musst Du Dir nix anhören. Keine hat Dich angegriffen oder drängt Dich zum KS oder hab ich was verpasst?

Warum mischst Du Dich hier überhaupt ein, wenn das Thema nix für Dich ist????

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:52

.....
nein ich habe noch keine kinder Hätte ja mal ein blick in mein profil gereicht)für mich käm aber ein kaiserschnitt nur weil ich kein book auf ne geburt habe nicht in fragen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 14:59

@ sappy
Genau Deine Befürchtugen habe ich auch, ich habe viele Frauen kennengelernt die mir ehrliche Antworten auf das heikle Thema Sex nach der Geburt gaben und da waren schon einige dabei, die hinterher massive Probleme hatten und noch haben, sogar 4 Jahre danach noch. DAS MUSS NATÜRLICH NICHT SEIN. Aber wer weiss das schon im Vorfeld. Ich hab auch keine Lust auf nen Dammschnitt und den Beschwerden danach, dann lieber AUA am Bauch

Und ich habe definitiv Angst vor einer Geburt und den Schmerzen. WIe schon erwähnt war ich auch beim zahnarzt ein NArkosepatient und steh auch voll dazu, ich hab lieber 1.000 Euro hingeblättert, als in 10 Sitzungen jedesmal gepiesakt zu werden. Und da ich ein Büro leite kann ich auch nicht so oft fernbleiben.

Mir ist der Akt der Geburt und das angeblich tolle Gefühl einfach WURSCHT. Ich will das Baby im Arm halten und mehr nicht. Mein Mann steht da voll hinter mir und bewundert mich sogar sehr für meine Ansicht, das ist wunderschön.

Dir alles Gute und eine tolle Geburt, wie auch immer Du DIch entscheidest wird es richtig sein, denn das Gefühl leitet Dich. Und deshal handele ich auch so... nach meinem Gefühl.

Liebe Grüße
Wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. September 2006 um 17:55

Also für mich ist das gar keine Frage...
natürlich werde ich zu meinem und auch zum Wohl meines Kindes einen Kaiserschnitt machen lassen.
Nachdem ich das Buch "Kaiserschnitt nach Wunsch" von Annette Bopp gelesen hatte stand es für mich eindeutig fest.Ich hatte vorher auch noch gezweifelt aber mir ist fast schlecht geworden bei den vielen Gefahren die bei einer Normalgeburt passieren können.... und dann hast Du noch eine unfähige Geburtshelferin und das Kind ist nachher behindert! Nein Danke, ich bleibe bei meiner Entscheidung. Habe von noch keinem Kaiserschnitt gehört wo das Kind geschädigt war aber dafür jede Menge Komplikationen bei den Geburten von Bekannten.Ein Kind einer Freundin ist für`s Leben behindert.Das wäre beim Kaiserschnitt nicht passiert!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 6:23
In Antwort auf emine_12185432

@ sappy
Genau Deine Befürchtugen habe ich auch, ich habe viele Frauen kennengelernt die mir ehrliche Antworten auf das heikle Thema Sex nach der Geburt gaben und da waren schon einige dabei, die hinterher massive Probleme hatten und noch haben, sogar 4 Jahre danach noch. DAS MUSS NATÜRLICH NICHT SEIN. Aber wer weiss das schon im Vorfeld. Ich hab auch keine Lust auf nen Dammschnitt und den Beschwerden danach, dann lieber AUA am Bauch

Und ich habe definitiv Angst vor einer Geburt und den Schmerzen. WIe schon erwähnt war ich auch beim zahnarzt ein NArkosepatient und steh auch voll dazu, ich hab lieber 1.000 Euro hingeblättert, als in 10 Sitzungen jedesmal gepiesakt zu werden. Und da ich ein Büro leite kann ich auch nicht so oft fernbleiben.

Mir ist der Akt der Geburt und das angeblich tolle Gefühl einfach WURSCHT. Ich will das Baby im Arm halten und mehr nicht. Mein Mann steht da voll hinter mir und bewundert mich sogar sehr für meine Ansicht, das ist wunderschön.

Dir alles Gute und eine tolle Geburt, wie auch immer Du DIch entscheidest wird es richtig sein, denn das Gefühl leitet Dich. Und deshal handele ich auch so... nach meinem Gefühl.

Liebe Grüße
Wuschel

??
Ihr tut so als wäre das eine kleine operation?? Hallo eure bauch wie aufgeschnitten durch alles schichten bis zu gebärmutter und dann wieder zu genäht. Und ich kenne genug fraun die tierische probleme mit der wundheilung hatten oder die stelle danach taub war. Und die auch probleme mit der spiananetäsie oder narkose hatten und dadurch ihre kinder eben nicht sofort sehn konnten. Und es ist ja net so das du denn fratz gleich bei dir hast du wirst ja erstmal wieder zugenäht und darfst in den aufwachraum und erst danach bekommst du ihn Toll!! Und das bei einem kaiserschnitt nie was passiert und bei normalen geburten praktisch dauert is ja mal totaler schwachsinn!! Entweder die ärzte habens drauf oder net. Und wenn er keine geburt leiten kann dann siehst mit dem kaiserschnitt auch net besser aus.

Warum muss man sich sone hammerstoperation geben wenn es nicht nötig ist??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 8:26

....
Klar ist das schonender aber offen ist offen! so oder so wir die werden die ganzen schichten geöffnet...und nur weil ich zu faul bin ein kind zu kriegen wär mir das risiko zu groß

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 8:34
In Antwort auf linda1986

....
Klar ist das schonender aber offen ist offen! so oder so wir die werden die ganzen schichten geöffnet...und nur weil ich zu faul bin ein kind zu kriegen wär mir das risiko zu groß

Mädel,
keiner zwingt Dich dazu

Wenn Dich Argumente nicht überzeugen und Du eben für die spontane Methode bist, mach's einfach. Meinetwegen 10-fach....

Schönen Tag noch.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 9:06
In Antwort auf yun_12670104

Mädel,
keiner zwingt Dich dazu

Wenn Dich Argumente nicht überzeugen und Du eben für die spontane Methode bist, mach's einfach. Meinetwegen 10-fach....

Schönen Tag noch.

Hallo!
Bitte lest alle mal den Beitrag von rina110de (ganz hinten in diesem Thread). Sie spricht mir aus der Seele!
LG Helgala

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 9:10

Hi Rina
Du hast natürlich recht, aber dies hier war ein Thread, indem sich eigentlich bloß Frauen, die sich dafür interessieren austauschen wollten. Ich z. B. bin auch am Überlegen, ob ich einen WKS mache und wollte gerne ein paar Erfahrungsberichte. Linda war gleich auf Angriff aus, so dass der Rest der Frauen in die Position kam, sich verteidigen zu müssen. Ich glaube keine, wird eine andere dazu überreden wollen, auch einen WKS zu machen. Die Sterblichkeitsstatistik habe ich allerdings mehrfach zu Gunsten des KS gefunden.
Ich habe jetzt schon ein paarmal erlebt, dass man stark angegriffen wird, wenn sich gegen das spontane Gebähren entscheidet, dabei habe ich den Eindruck, dass sich diese Frauen ganz genau über das Thema informieren. Ich finde das total asozial und werde auch langsam echt ärgerlich.
Sollten wir Frauen nicht zusammenhalten???

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 9:18
In Antwort auf yun_12670104

Hi Rina
Du hast natürlich recht, aber dies hier war ein Thread, indem sich eigentlich bloß Frauen, die sich dafür interessieren austauschen wollten. Ich z. B. bin auch am Überlegen, ob ich einen WKS mache und wollte gerne ein paar Erfahrungsberichte. Linda war gleich auf Angriff aus, so dass der Rest der Frauen in die Position kam, sich verteidigen zu müssen. Ich glaube keine, wird eine andere dazu überreden wollen, auch einen WKS zu machen. Die Sterblichkeitsstatistik habe ich allerdings mehrfach zu Gunsten des KS gefunden.
Ich habe jetzt schon ein paarmal erlebt, dass man stark angegriffen wird, wenn sich gegen das spontane Gebähren entscheidet, dabei habe ich den Eindruck, dass sich diese Frauen ganz genau über das Thema informieren. Ich finde das total asozial und werde auch langsam echt ärgerlich.
Sollten wir Frauen nicht zusammenhalten???

Ich glaube, wenn ich mich mal
einmischen darf (und bald schon muß), dass es darum hier nicht geht (Post von Rina). Hier ist sich jede Frau im Klaren über Vor-und-Nachteile eines WKS oder einer Normalgeburt, dass braucht sich hier niemand von jemandem erklären zu lassen, der das Kinderkriegen weder hinter sich hat, noch weit vor sich schiebt. Und sie ist bekannt, ihre provokante Gegenmeinung in jedem Bereich der Foren hier bekannt zu geben.
Ich sage GEgenmeinung, da Wuschelkopp lediglich Erfahrungsberichte hören wollte (jaja...ein Forum ist frei, da muß man mit allem rechnen)...nur komisch, dass alle anderen Frauen hier sachliche BEiträge liefern, ohne BEleidigungen oder sich direkt ganz raushalten. Und wenn man hier einen Erfahrungsbericht hören möchte, muß man sich erst durch 5 Seiten durchkämpfen, sich schwarz ärgern, eh man dann etwas gefunden hat!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 9:32

Hallo Ihr Lieben
Erst mal ganz, ganz lieben Dank für Eure Beiträge und Eure Erfahrungsberichte, denn darum SOLLTE es hier eigentlich gehen. Diesbezüglich habe ich sehr große Hilfestellung von Euch erhalten und kann nun guten Mutes und voller Überzeugung dem WKS entgegensehen.
DIE WAR DER SINN DIESES THREADS.

Ich danke allen Mädels, die hier Partei ergriffen haben und unsachliche Quertreiber des Feldes verwiesen, denn ich hatte AUSDRÜCKLICH darauf aufmerksam gemacht, dass hier nur Befürworter mit Erfahrungswerten gefragt sind.
Schon seltsam, warum sich da Krümel melden, die mit dem ganzen Kuchen gar nix zu tun haben, aber ich denke, diese haben halt einfach ein Problem mit Ihrem Geltungsbewusstsein im normalen Leben

ALSO FAZIT: DANKE FÜR ALLES , DANKE DASS IHR FÜR MICH DA WART UND SEID; UND DANKE, DASS ICH MICH SO EHRLICH MIT EUCH UNTERHALTEN KONNTE

Ich werde mich immer wieder freuen von Euch zu hören und zu lesen und habe großen Respekt und Achtung vor Euch und Eurer Ehrlichkeit. DANKE !!!!!!!

Fühlt Euch fest gedrückt !!!!
Eure Wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 9:35

@yvonne
Das tut mir sehr leid und ich finde, dass da ein Grund ist, den ich teilweise sehr gut nachvollziehen kann. Ich habe auch panische ANgst, und zwischendurch Albträume, und der GEdanke im Kreissaal vor lauter fremden Leuten zu liegen, nackt und hilflos sozusagen,da wird es mir nicht nur unwahrscheinlich schlecht.
Ich weiß, dass das kaum einer nachvollziehen kann, und ich bewundere auch jede Frau, die da so durchgeht, und gäbe es eine andere Möglichkeit, würde ich auch keinen Kaiserschnitt machen wollen, aber es gibt eben nur diese beiden Möglichkeiten...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 9:45
In Antwort auf meera_12570684

@yvonne
Das tut mir sehr leid und ich finde, dass da ein Grund ist, den ich teilweise sehr gut nachvollziehen kann. Ich habe auch panische ANgst, und zwischendurch Albträume, und der GEdanke im Kreissaal vor lauter fremden Leuten zu liegen, nackt und hilflos sozusagen,da wird es mir nicht nur unwahrscheinlich schlecht.
Ich weiß, dass das kaum einer nachvollziehen kann, und ich bewundere auch jede Frau, die da so durchgeht, und gäbe es eine andere Möglichkeit, würde ich auch keinen Kaiserschnitt machen wollen, aber es gibt eben nur diese beiden Möglichkeiten...

@ yvonne und nutellaqueen
Hallo Ihr zwei Lieben

Also erst mal zu Yvonne... tut mir leid was Du schon erleben musstest...ist ja Hammerhart. Mir geht es ohne diese schlimme Vorgeschichte ja schon so auf dem FA-Stuhl. Es ist derart entwürdigend für mich, wenn ich vaginal untersucht werde, dass ich Würgereiz bekomme und mich den restlichen Tag wie geschändet fühle. Deshalb ist es für mich auch UNDENKBAR, dass ich nackt daliegen muss und vielleicht noch genäht werden muss und dann jedre Doc den Dammschnitt begutachtet und dran rumfummelt...
Baaaaaoooooohhh, krieg schon wieder ne Gänsehaut bei dem Gedanken.

Die Alpträume von Dir Nutella kenn ich auch.... hab ich auch und das ist echt die Hölle. Ich wollte nie Kinder aus allein dem Grund, dass ich die Geburt nicht durchstehen werde, erst als ich die Variante mit dem WKS hörte, habe ich mich überhaupt dazu bereit erklärt schwanger zu werden.

Ich bin halt ein Schisser, ok, aber ich danke auch Gott dafür, dass er diese Alternative für uns vorgesehen hat.

Wir werden das schon alle schaffen AUF UNSERE ART UND WEISE !!! Ach schön, Euch gefunden zu haben. DANKE !!!!!!

Fühlt Euch fest gedrückt !!!
Eure Wuschel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. September 2006 um 9:48
In Antwort auf meera_12570684

@yvonne
Das tut mir sehr leid und ich finde, dass da ein Grund ist, den ich teilweise sehr gut nachvollziehen kann. Ich habe auch panische ANgst, und zwischendurch Albträume, und der GEdanke im Kreissaal vor lauter fremden Leuten zu liegen, nackt und hilflos sozusagen,da wird es mir nicht nur unwahrscheinlich schlecht.
Ich weiß, dass das kaum einer nachvollziehen kann, und ich bewundere auch jede Frau, die da so durchgeht, und gäbe es eine andere Möglichkeit, würde ich auch keinen Kaiserschnitt machen wollen, aber es gibt eben nur diese beiden Möglichkeiten...

Mensch Yvonne,
das ist schrecklich und tut mir auch sehr leid.
Finde es toll, dass Du trotzdem ein Baby bekommst und Dich damit ja oft Untersuchungen aussetzt.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook