Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wunschkaiserschnitt bei Schilddrüsenunterfunktion

Wunschkaiserschnitt bei Schilddrüsenunterfunktion

30. August 2010 um 10:47

Hallo,
kann man bei schilddrüssenunterfunktion kaiserschnitt machen? hat jemand erfahrung? wie läuft das mit narkose?

hab totalle angst von geburt und möchte WK machen aber da habe ich auch angst. kann jemand helfen?

danke und lg
tanya

Mehr lesen

30. August 2010 um 23:37

WKS ist bei dir kein Problem
Du bekommst eine Spinalanästhesie und da "stört" die Schilddrüsenunterfunktion überhaupt nicht. Selbst wenn du eine Vollnarkose bräuchtest so wäre die auch kein Problem. Du könntest genauso gut vaginal gebären. Also die Schilddrüsenunterfunktion macht bei beiden Geburtsmöglichkeiten keine Komplikationen. Bin diplomierte Krankenschwester. Wenn du gerne einen WKS möchtest, so lass dir von niemandem eine vaginale Geburt einreden, das wird nämlich sehr oft gemacht bzw. versucht. Und sei unbedingt rechtzeitig im KH. Ich wollte auch einen WKS haben, jedoch war mein Muttermund schon vollständig eröffnet und ich hatte bereits Presswehen als ich ins KH kam und dann hiess es, es sei schon zu spät für einen KS und ich MUSSTE VAGINAL GEBÄREN! Es waren Horrorschmerzen. Sämtliche Schmerzmedikament wurden mir verweigert, weil es hiess die Kleine sei eh gleich da, dann steckte sie aber zwei ganze Stunden im Geburtskanal fest (das kam mir ewig vor) Ich dachte ich sterbe gleich. Dann erlitt ich einen Dammriss der mir jetzt über ein Jahr nach der Geburt immer noch so starke Schmerzen bereitet das ich absolut KEINEN SEX mehr haben kann, weil ich es vor Schmerzen nicht aushalte. Ich kann auch weder schmerzfrei sitzen, gehen, stehen oder Rad fahren. Es ist ein einziger Alptraum. Mein Freund hat mich jetzt verlassen, was ich ihm nicht verübeln kann, denn welcher Mann möchte denn eine Frau mit der er keinen Sex haben kann. Ich würde auch keinen Partner wollen, mit dem ich keinen Sex haben kann. Ich verstehe ihn gut, was nicht heisst, das es mir deshalb weniger weh tut. Jetzt muss ich mich an der Schiede die Narbe aufschneiden lassen und es wird neu genäht in der Hoffnung das es danach besser wird. Ich bin echt verzweifelt und täglich wütend das ich zum WKS zu spät kam. Lass dir ja keine vaginale Geburt einreden (auch nicht von deinem Mann oder einer Hebamme) wenn du es nicht selbst möchtest. Und eine vaginale Geburt ist auch nicht besser für das Baby, sondern gefährlicher. Meine Kleine war bei der Geburt ganz blau und hatte mehrere Verletzungen am Kopf davon getragen, weil der Arzt immer gegen meinen Bauch gedrückt hatte um sie irgendwie doch noch rauszubekommen und so wurde sie immer gegen mein Schambein gestossen. Sie hatte mehrere Verstauchungen in der Wirbelsäule und sie musste viele Therapien machen die wir natürlich alles selbst bezahlen mussten (gesamt über 2000 Euro). Die Kasse zahlte da nichts. Ich kann dir auch nur einen KS empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 16:18
In Antwort auf lily_12323553

WKS ist bei dir kein Problem
Du bekommst eine Spinalanästhesie und da "stört" die Schilddrüsenunterfunktion überhaupt nicht. Selbst wenn du eine Vollnarkose bräuchtest so wäre die auch kein Problem. Du könntest genauso gut vaginal gebären. Also die Schilddrüsenunterfunktion macht bei beiden Geburtsmöglichkeiten keine Komplikationen. Bin diplomierte Krankenschwester. Wenn du gerne einen WKS möchtest, so lass dir von niemandem eine vaginale Geburt einreden, das wird nämlich sehr oft gemacht bzw. versucht. Und sei unbedingt rechtzeitig im KH. Ich wollte auch einen WKS haben, jedoch war mein Muttermund schon vollständig eröffnet und ich hatte bereits Presswehen als ich ins KH kam und dann hiess es, es sei schon zu spät für einen KS und ich MUSSTE VAGINAL GEBÄREN! Es waren Horrorschmerzen. Sämtliche Schmerzmedikament wurden mir verweigert, weil es hiess die Kleine sei eh gleich da, dann steckte sie aber zwei ganze Stunden im Geburtskanal fest (das kam mir ewig vor) Ich dachte ich sterbe gleich. Dann erlitt ich einen Dammriss der mir jetzt über ein Jahr nach der Geburt immer noch so starke Schmerzen bereitet das ich absolut KEINEN SEX mehr haben kann, weil ich es vor Schmerzen nicht aushalte. Ich kann auch weder schmerzfrei sitzen, gehen, stehen oder Rad fahren. Es ist ein einziger Alptraum. Mein Freund hat mich jetzt verlassen, was ich ihm nicht verübeln kann, denn welcher Mann möchte denn eine Frau mit der er keinen Sex haben kann. Ich würde auch keinen Partner wollen, mit dem ich keinen Sex haben kann. Ich verstehe ihn gut, was nicht heisst, das es mir deshalb weniger weh tut. Jetzt muss ich mich an der Schiede die Narbe aufschneiden lassen und es wird neu genäht in der Hoffnung das es danach besser wird. Ich bin echt verzweifelt und täglich wütend das ich zum WKS zu spät kam. Lass dir ja keine vaginale Geburt einreden (auch nicht von deinem Mann oder einer Hebamme) wenn du es nicht selbst möchtest. Und eine vaginale Geburt ist auch nicht besser für das Baby, sondern gefährlicher. Meine Kleine war bei der Geburt ganz blau und hatte mehrere Verletzungen am Kopf davon getragen, weil der Arzt immer gegen meinen Bauch gedrückt hatte um sie irgendwie doch noch rauszubekommen und so wurde sie immer gegen mein Schambein gestossen. Sie hatte mehrere Verstauchungen in der Wirbelsäule und sie musste viele Therapien machen die wir natürlich alles selbst bezahlen mussten (gesamt über 2000 Euro). Die Kasse zahlte da nichts. Ich kann dir auch nur einen KS empfehlen.

Also, dann doch WKS
Hallo,
Danke dir herzlich für deine Geschichte. tut mir sehr leid wegen deinen freund und gesundheitliche probleme. meinen mann hat am anfang gesagt noch vor ss dass wir wks machen lassen. also, ich weiss das alles sollen wir selbst bezahlen. ich habe nur so totalle angst vor geburt. glaube ich werde furchterliche patientin. ich möchte nur gesunde baby bekommen (und selbst am leben bleiben).

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 18:37
In Antwort auf quinn_12689517

Also, dann doch WKS
Hallo,
Danke dir herzlich für deine Geschichte. tut mir sehr leid wegen deinen freund und gesundheitliche probleme. meinen mann hat am anfang gesagt noch vor ss dass wir wks machen lassen. also, ich weiss das alles sollen wir selbst bezahlen. ich habe nur so totalle angst vor geburt. glaube ich werde furchterliche patientin. ich möchte nur gesunde baby bekommen (und selbst am leben bleiben).

lg

WKS zahlt die Kasse
Ich habe gerade gesehen, das du so wie ich auch in Österreich wohnst. Bist sogar gleich alt wie ich Also als ich bei meiner Frauenärztin war und sagte das ich auf alle Fälle nur einen WKS möchte, da ich so starke Angst vor der Geburt und einer Dammverletzung habe, sagte sie das sei kein Problem und das das die Krankenkasse bezahlt, weil panische Angst vor der Geburt auch ein Grund für einen KS ist. Also ich denke nicht, das du da ein Problem haben wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 19:57
In Antwort auf lily_12323553

WKS zahlt die Kasse
Ich habe gerade gesehen, das du so wie ich auch in Österreich wohnst. Bist sogar gleich alt wie ich Also als ich bei meiner Frauenärztin war und sagte das ich auf alle Fälle nur einen WKS möchte, da ich so starke Angst vor der Geburt und einer Dammverletzung habe, sagte sie das sei kein Problem und das das die Krankenkasse bezahlt, weil panische Angst vor der Geburt auch ein Grund für einen KS ist. Also ich denke nicht, das du da ein Problem haben wirst.

Hoffe
Ich hoffe, das WKS die kasse bezahlt. sonst, wird das was kosten. aber schauen wir. danke für tipps.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wie erkennt man ist das fruchtwasser oder nicht?
Von: quinn_12689517
neu
21. September 2011 um 10:24
Noch mehr Inspiration?
pinterest