Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wunsch nach einem dritten Kind

Wunsch nach einem dritten Kind

3. Januar 2019 um 20:50 Letzte Antwort: 6. Januar 2019 um 14:26

Hallo wir wünschen uns ein drittes Kind. Unseren beiden sind mittlerweile 4 und 5 Jahre alt und der Wunsch wird immer stärker. Nur würde sich unser Leben wieder einmal verändern. Wir haben genug Platz in unserem Haus für ein weiteres Kind, das Auto wäre groß genug. Finanziell wäre es nicht das Problem da wir keine großen Ansprüche haben und Urlaub für uns nicht wichtig ist, den einzigen Luxus den wir haben sind zwei Pferd für die ich eigentlich arbeiten gehe. Da mein Mann genug verdient um uns gut zu ernähren, ich könnte hinterher auch nur noch Nachtwache mache und nicht mehr im Tagesdienst arbeiten. Leider habe ich die Bedenken das es auch 3 und 4 auf einmal werden könnte.
Wer von euch hat den noch drei Kinder oder mehr? 

Mehr lesen

3. Januar 2019 um 21:19

Ich habe 3 Kinder (gerade 5 geworden, gerade 3,5 geworden und gerade 1 geworden) und bin aktuell mit dem 4. schwanger. 
wieso denkst du es könnten auch Zwillinge werden? 
Wenn ihr Platz für ein 3. habt und es finanziell geht und ihr den Wunsch habt. Wieso dann nicht?

wobei ich persönlich bei dem grossen abstand noch mal zwei Kinder machen würde.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Januar 2019 um 21:36
In Antwort auf kruemel862

Ich habe 3 Kinder (gerade 5 geworden, gerade 3,5 geworden und gerade 1 geworden) und bin aktuell mit dem 4. schwanger. 
wieso denkst du es könnten auch Zwillinge werden? 
Wenn ihr Platz für ein 3. habt und es finanziell geht und ihr den Wunsch habt. Wieso dann nicht?

wobei ich persönlich bei dem grossen abstand noch mal zwei Kinder machen würde.

Hallo es gibt in beiden Familien Zwillinge. Vom Platz her hätten wir noch Platz für 3 oder 4 Kinder 🤣 so viele sollten es aber nicht werden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2019 um 12:03

Ich bin gerade mit dem 3. schwanger, wenn es auf die Welt kommt sind meine Töchter schon 7 3/4 und 4 3/4 Jahre alt. Ich finde den Altersabstand optimal, so kann ich mich noch mal voll und ganz aufs Baby konzentrieren. Die Mädels freuen sich auch wirklich sehr aufs Geschwisterchen.
​Mama1991 was sagt denn dein Mann dazu? Hat er auch den Wunsch nach einem 3.?
​Bei den ersten beiden sind es ja auch keine Zwillinge geworden, ich würde da erstmal positiv denken. Wenn du sagst ihr habt keine finanziellen Sorgen, bekommt ihr auch 4 Kinder gut unter. Wenn der Wunsch so groß ist, kannst du eh nicht anders, als es nochmal drauf anzulegen  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Januar 2019 um 22:05
In Antwort auf kakao1986

Ich bin gerade mit dem 3. schwanger, wenn es auf die Welt kommt sind meine Töchter schon 7 3/4 und 4 3/4 Jahre alt. Ich finde den Altersabstand optimal, so kann ich mich noch mal voll und ganz aufs Baby konzentrieren. Die Mädels freuen sich auch wirklich sehr aufs Geschwisterchen.
​Mama1991 was sagt denn dein Mann dazu? Hat er auch den Wunsch nach einem 3.?
​Bei den ersten beiden sind es ja auch keine Zwillinge geworden, ich würde da erstmal positiv denken. Wenn du sagst ihr habt keine finanziellen Sorgen, bekommt ihr auch 4 Kinder gut unter. Wenn der Wunsch so groß ist, kannst du eh nicht anders, als es nochmal drauf anzulegen  

Er hat den Wunsch selber schon öfters geäußert. Selbst wenn es Zwillinge würden wäre es nicht schlimm dadurch das wir Platz genug haben. Da wir alleine in einem zwei Familienhaus wohnen. Die beiden schlafen zur Zeit immer noch in einem Zimmer (sie möchten das so) obwohl jeder sein eigenes hat, somit haben sie zur Zeit drei Zimmer für sich 🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Januar 2019 um 22:03

Ja genau, da durch das mein Sohn relativ lange nicht durch geschlafen hat weiß ich sehr gut wie es ist wenn man nachts für zwei Kinder aufstehen darf. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2019 um 5:33
In Antwort auf mama1991

Hallo wir wünschen uns ein drittes Kind. Unseren beiden sind mittlerweile 4 und 5 Jahre alt und der Wunsch wird immer stärker. Nur würde sich unser Leben wieder einmal verändern. Wir haben genug Platz in unserem Haus für ein weiteres Kind, das Auto wäre groß genug. Finanziell wäre es nicht das Problem da wir keine großen Ansprüche haben und Urlaub für uns nicht wichtig ist, den einzigen Luxus den wir haben sind zwei Pferd für die ich eigentlich arbeiten gehe. Da mein Mann genug verdient um uns gut zu ernähren, ich könnte hinterher auch nur noch Nachtwache mache und nicht mehr im Tagesdienst arbeiten. Leider habe ich die Bedenken das es auch 3 und 4 auf einmal werden könnte.
Wer von euch hat den noch drei Kinder oder mehr? 

Wir haben drei Kinder (9, 7 & 4) und hätten gern noch ein viertes bekommen. Dann Haus, Garten, zwei Autos (9 & 7 Sitzer) ebenfalls zwei Pferde (5 Jahre standen sogar drei hier, eine Freundin hatte ihres bei mir unterstehen), haben noch Hühner und >60 Meerschweinchen. N Kater rennt auch auf unserem Hof rum. Ich war pro Kind je drei Jahre in Elternzeit (bzw. bis das nächste geboren wurde), war somit 8 Jahre zu Hause (nur mal kurz drei Monate für zwei Tage/Woche in der Firma eingesprungen, weil Not am Mann war, um den zweiten Geburtstag unserer ersten rum und ich wieder schwanger im zweiten Trimester).
Seit Junior also drei wurde, ging ich wieder arbeiten aber nur 86,6 Std im Monat, statt 163 bzw 145 waren meine letzten Monatsstunden vor der ersten Schwangerschaft. Diese machte ich vier Jahre und 13 Jahre machte ich Vollzeit mit 163 Stunden. 

Meine Schwester bekam vor vier Tagen ihr viertes Kind, diese sind 9, 4, 2 & geboren.
Sie hat auch ein Haus, viele Enten, Gänse, Hühner, Puten, Meerschweinchen, zwei Shettis, Hund & Katze. 

Warum glaubst du, dass es Zwillinge werden könnten? Kann natürlich immer mal passieren oder hast DU Zwillinge in deiner Ahnenliste? Wäre das ein riesen Problem? Ich hätte mich über Zwillinge gefreut....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2019 um 5:37
In Antwort auf mama1991

Hallo es gibt in beiden Familien Zwillinge. Vom Platz her hätten wir noch Platz für 3 oder 4 Kinder 🤣 so viele sollten es aber nicht werden. 

Ok, grade gelesen. Dann sind deine, wenn du hast, Töchter ja gut "vorbelastet" mit Zwillingsgenen. Du ja "nur" halb (was vollkommen reicht).

Mein Mann ist ein zweieiiger Zwilling, ich hatte deshalb nie die Befürchtung, welche zu kriegen, da sie in meiner Familie nicht vorkamen aber meine Töchter könnten es im Blut haben. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2019 um 13:49

In unserem Dorf ist eine junge Frau mit zweieiigen Zwillingen, Mädchen und Junge. Sie selbst ist ein eineiiger Zwilling. Ihre Zwillingsschwester bekam ein Kind
Von meinem Mann ist, glaub ich, die Oma ein Zwilling, dann käme die Theorie mit dem Überspringen auch nicht hin aber eventuell irre ich mich und es war die Uroma, also Schwiegermamas Oma und nicht Mutter. Werd in der Familie nochmal nachfragen, das interessiert mich jetzt doch wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Januar 2019 um 14:26

Also Zwillinge zu bekommen ist echt ein Wunder der Natur. 

meine Oma hatte Zwillinge, die Oma von meinem Mann war Zwilling. Ich bin selber ein zweieiiger Zwilling und wurde beim dritten Kind hormonell behandelt. Ich hatte 3 Sprungreife Eizellen und es wurde trotzdem nur ein Kind.

Da spielt schon echt viel rein...nur zu sagen "es könnte welche geben" bedeutet eben noch nicht so viel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest