Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wollte euch ein bisschen Hoffnung und Mut machen

Wollte euch ein bisschen Hoffnung und Mut machen

14. Juni 2011 um 20:43 Letzte Antwort: 14. Juni 2011 um 21:14

ich wollte euch mal kurz meine Geschichte erzählen. Im November 2006 hat mein freund bemerkt, dass meine Brüste größer geworden sind. Ich hab mich zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht mit dem Thema beschäftigt. Bin danach in die Apo um nen Test zu holen. Schwanger. Die darauffolgenden 3 monate hab ich mir eigentlich nur Gedanken darüber gemacht wie das passieren konnte. Im Juli 2007 kam dann unsere kleine Maus auf die Welt. In dieser SS hab ich nicht mal Folsäure genommen.

Im Februar 2009 haben wir dann wieder mit der Kinderplanung angefangen. Es folgten eine Eileiter SS und eine FG in der 6. Woche. Hab mich dann selbst zum Humangenetiker überwiesen, da mir kein Frauenarzt zuhören wollte und alle meinten sowas kann schon mal passieren.
Diagnose Faktor 5 Leiden (Gerinnungsstörung) musste von dem Tag an ASS nehmen, da das wohl eine Schwangerschaft begünstigen soll. Dann im Mai 2010 wieder einen positiven Test. Diese Schwangerschaft hat dann in der 16. Woche trotz ASS, Heparin und Folsäure mit einer stillen Geburt geendet.

Danach bin ich dann zur KIWU Klinik, da der kommentar von den anderen Frauenärzten wieder war... Beim nächsten mal kann man ja engmaschigere Kontrollen machen. Sonst wäre ja alles i.O. Also war ich von da an alle 2 Wochen in der KIWU klinik. Erst um zu schauen wann der Eisprung ist, Und diesen dann auszulösen und dann 2 Wochen später um zu schauen ob es geklappt hat. Die ganze Zeit über hab ich dann Femibion und ASS genommen. Ne Woche vor Ostern dann der positive Bluttest beim Arzt. Kontrolle alle 2 Tage um dann festzustellen, dass das HCG nicht genug steigt. Und wieder eine FG... Dann hat mich der KiWU arzt zum Nuklearmediziner geschickt, der die Schilddrüse kontrolliert. Der Wert lag bei 2,67. jeder Internist würde sagen, dass der Wert im grenzbereich zur Unterfunktion liegt. Also grad noch ok. Die gehen nämlich alle von nem Wert aus der nicht höher als 2,5 sein soll.
Nuklearmediziner und KIWU Ärzte sagen, dass der Wert bei FG nicht höher als 1 sein darf. Nehm jetzt also auch noch L-Thyroxin ein.

Ich muß sagen, dass ich bis Anfang des Jahres extrem darunter gelitten hab. Mittlerweile denk ich mir es hat ja schon mal geklappt und es wird auch ein weiteres mal klappen.Vielleicht in einem Jahr oder in zweien. Ich bin im letzten monat nicht am Boden zerstört gewesen, dass ich meine Tage bekommen hab. Man kann einfach nichts erzwingen und wenn es sein soll dann wird es funktionieren. Lasst einfach alles kontrollieren was ihr könnt. Geht zu einem Arzt, dem ihr vertraut und denkt positiv. Denn auch ich mit meinen ewigen FG hab schon mal ein gesundes mädchen zur Welt gebracht. Und ich glaub einfach ganz fest daran dass es wieder einmal so sein wird.
LG Tanja

Mehr lesen

14. Juni 2011 um 21:14

Respekt!
Ich bewunder deine Staerke und deine Kraft! Du hast trotz allen Problemen und Rueckschlaege deinen Glauben nicht verloren. Manch ein "Jammerer" (ich zaehle mich dazu) kann sich ne Scheibe von dir abschneiden...
Ich wuensch dir alles Gute und das es ganz bald klappt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook