Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Woher weiß ich, dass es meinem Baby gut geht?

Woher weiß ich, dass es meinem Baby gut geht?

12. Dezember 2013 um 12:24 Letzte Antwort: 12. Dezember 2013 um 14:49

Hallo ihr lieben!
Ich bin jetzt in der 14. Woche mit meinem Krümel !
War das letzte mal vor 3einhalb Wochen beim FA..
Es ist alles gut, und es bewegte auf dem Ultraschall eifrig die Ärmchen
Nun hatte ich in den letzten 3 Wochen echt viel Stress.. Ich hatte viel Stress mit der Arbeit, da mir ein Beschäftigungsverbot für den Kindergarten erteilt wurde, weil ich gegen zwei Kinderkrankheiten nicht immun bin. Ich habe einige Meinungsverschiedenheiten mit meinem Freund gehabt, was ja schon mal normal ist, trotzdem haben wir ein schlechtes gewissen,weil es sich manchmal nicht vermeiden lässt. Außerdem ist erst im März meine Geliebte Mutter verstorben, was natürlich immer noch sehr schmerzt und mich oft entsetzlich traurig macht.
Dabei versuche ich immer, mich zusammen zu reißen für mein Baby, weil ich weiß es kann keinen Stress vertragen.. Aber ich hab wirklich Angst, dass es zu einer Fehlgeburt kommen könnte.....
Doch diese zeigt sich meist durch Blutungen oder?
Ich habe keine besonderen Anzeichen, mir ist ganz selten morgens übel, ich werde nicht dicker, was ja nicht unbedingt sein muss, ich habe keinen Hunger mehr, habe abgenommen, schlafe nachts kaum.... Ich weiß auch nicht, könnt ihr mir Tipps geben, gegen meine Angst?

Mehr lesen

12. Dezember 2013 um 12:56

Erstmal...
...herzlichen Glückwunsch!
Ich weiß noch wie schwer die ersten Wochen für mich waren, ich habe mir auch oft Gedanken und Sorgen gemacht-aber wenn irgendetwas nicht stimmen sollte wird dein Körper dir das schon melden. Klar ist Stress nicht gut, vielleicht versuchst du mit deinem Freund neue "Anti-Stress-Strategien" zu finden, geht euch aus dem Weg bevor ihr streitet, atmet tief durch und versucht in Ruhe zu reden wenn ihr euch beruhigt habt
Mein herzlichstes Beileid zum Verlust deiner Mutter, auch dieses Gefühl kenne ich leider nur zu gut. Den Schmerz und die Trauer kann dir leider niemand nehmen, ich habe meine Mama schon vor mehrerem Jahren verloren und kann dir leider nur sagen das es in der Schwangerschaft oft Momente geben wird wo sie dir sehr fehlen wird, das geht mir genauso. Ich lasse meinen Gefühlen da aber auch ungehemmt freien Lauf!
Ich habe für mich nach "Ritualen" gesucht wenn ich merke ich habe Stress oder irgendwas wird mir zu viel mache ich mir zb eine Tasse Tee und versuche mich ganz bewusst zu beruhigen und so runter zu kommen!
Ich musste auch erst "lernen" meinem Körper zu vertrauen dass er mir schon klar machen wird wenn irgendwas mit meinem krümel nicht stimmt!
Kopf hoch und genieße deine Schwangerschaft

Gefällt mir
12. Dezember 2013 um 13:30


Danke für die liebe Antwort!
Danke, ja das ist ein Schmerz den man einfach nicht mal eben beiseite schieben kann! Aber es ist eine gute Idee, mit den Anti-Stress-Strategien, da wird sich bestimmt was finden..
Man macht sich denke ich auch manchmal verrückter, als man müsste, aber es ist mein erstes Baby und es ist alles so neu und aufregend
Danke für die Ratschläge !

Gefällt mir
12. Dezember 2013 um 14:49


Ich verstehe dich
Ich wünsche dir viel Erfolg beim strategien entwickeln

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers