Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Wo schläft euer baby?

Wo schläft euer baby?

12. März 2016 um 17:55 Letzte Antwort: 19. März 2016 um 1:06

Hallo liebe Mamis , wo schläft euer Baby? Viele sind ja sehr unterschiedlich in der Meinung ob im eigenen Zimmer oder im Elternschlafzimmer. Da wir eine Katze haben und er gewohnt ist seinen Freiraum zu haben, können wir den Kater schlecht aussperren ohne, dass er eine Art Eifersucht entwickeln würde und das wäre sehr schlecht. Unser Kleiner hat sein eigenes Bett und ein Babyphone mit Kamera und Nachtlichen sowie Schlafmelodien. An sagen wir mal eher Katzenhalter, wie habt ihr das so gemacht? Ich will halt nicht, dass der Kater ins Bettchen geht wenn ich es nicht mitbekomme, z.B. Wenn ich schlafe weils gefährlich sein könnte. Darum ja auch das eigene Zimmer. Habt ihr das anders gemacht, was habt ihr da so für Erfahrungen gemacht? Ich will da mal Erfahrungsberichte sammeln, ist ja denke ich nie verkehrt . Ich bin halt total aufgeregt, nur noch sieben Wochen

Mehr lesen

12. März 2016 um 18:25

Unser
Zimmer ist drei Schritte vom Schlafzimmer entfernt . Ich bin gespannt, es kommt ja auch aufs Kind an denke ich.

Gefällt mir
12. März 2016 um 19:18

Das Baby schläft
Auf meiner brust. Die Kleinkinder mit im Bett. Ich finde es nicht gut wenn ein Säugling von Anfang an alleine im zimmer schläft. Das Band braucht Mamas Geruch, ihre Milch und ihren Atem

Gefällt mir
12. März 2016 um 19:25

Hier.
Also ich hab zwei Katzen die auch mit vorliebe überall reingesprungen sind. Die beiden schlafen bei mir schon immer mit im bett und ich wollte das auch mit Kind nicht missen. Also hab ich das Kinderbett aufgebaut und Alufolie reingelegt während der Schwangerschaft. Meine Katzen hassen Alufolie. Seit dem war das Bett tabu.
Mein Sohn schläft also bei mir im zimmer. Die tür hab ich angelehnt. Mittlerweile kommen meine Katzen von sich aus nicht mehr ins Schlafzimmer. Nur wenn ich ins bett gehe kommen die beiden kurz kuscheln und gehen dann wieder.
Ich wöllte mein Sohn nicht ausquartieren von anfang an. Ich finde das für die Bindung sehr unglücklich. Denn das is ja so wichtig das Mama und Kind zusammen sind. Mein Sohn hat aber von Anfang an in sein Bett geschlafen. Abgesehen von ein paar Nächten am Anfang. Gerade wenn du stillen möchtest wären getrennte Zimmer sehr unpraktisch. Aber schlussendlich ist das jedem das seine.
Alles Gute!

Gefällt mir
12. März 2016 um 19:35

Schlafen
Mein baby schläft in seiner dondolo hängematte direkt über meinem bett.. Zwei gründe, warum ich es sicher im ersten jahr bei mir habe: praktisch fürs stillen, bindung mutter/kind und das risiko sinkt vom plötzlichen kindstod, wenn das baby bei der mama schläft

Gefällt mir
12. März 2016 um 19:52

Achso
vllt nochmal wichtig zu erwähnen, am Tag wird er um Wohnzimmer bei uns liegen, nur Nachts wird er ins Zimmer kommen und dann halt wie gesagt mit eingeschaltetem Nachtlichen, Melodie und Kamera. Ich weiß von meiner Mama und meiner Schwiegermutter, dass wir beide (mein Freund und ich) ebenfalls ein eigenes Zimmer hatten. Ich glaube es hängt auch vom Baby ab. Sollte er sich nicht wohl fühlen dann muss man gucken. Ich weiß z.B. auch, dass es früher (klar nicht schön aber es passierte auch nichts) die Kinder im Krankenhaus im Babyzimmer gelegen haben.

Gefällt mir
12. März 2016 um 19:56

Schlaf
Mein Sohn hat anfangs im beistellbett bei mir geschlafen. Mit drei Monaten ist er umgezogen. Ich wollte das eigentlich nicht, aber wir haben beide sehr schlecht geschlafen, mit dem Umzug ins eigene Zimmer ging es schlagartig viel besser.
Mittlerweile ist er fast drei und kommt jede Nacht irgendwann zu uns geschlichen
Ich bin sehr gespannt wie es Nummer zwei machen wird.
Wichtig finde ich dass es für alle angenehm ist. Es gibt nicht DEN einen richtigen Weg, ihr müsst rausfinden was für euch am besten passt, egal was andere sagen oder tun

Gefällt mir
12. März 2016 um 19:58
In Antwort auf jayne_12140342

Achso
vllt nochmal wichtig zu erwähnen, am Tag wird er um Wohnzimmer bei uns liegen, nur Nachts wird er ins Zimmer kommen und dann halt wie gesagt mit eingeschaltetem Nachtlichen, Melodie und Kamera. Ich weiß von meiner Mama und meiner Schwiegermutter, dass wir beide (mein Freund und ich) ebenfalls ein eigenes Zimmer hatten. Ich glaube es hängt auch vom Baby ab. Sollte er sich nicht wohl fühlen dann muss man gucken. Ich weiß z.B. auch, dass es früher (klar nicht schön aber es passierte auch nichts) die Kinder im Krankenhaus im Babyzimmer gelegen haben.

Bezüglich
plötzlicher Kindstot wegen des alleine Schlafens.

Gefällt mir
12. März 2016 um 20:38

Unser
Schlafzimmer ist unser Wohnzimmer und liegt direkt neben dem Kinderzimmer. Ich will keine Anweisungen hören sondern nur Erfahrungen anderer sammeln und daraus eigene Schlüsse ziehen. Ich lag als Baby eine Etage höher, mein Freund bei seinen Eltern auch und wir leben beide und uns geht es prächtig. Ich will nur wissen wie andere es machen und was es evtl für Tips gibt. Aber bitte keine Vorwürfe oder Ansagen.

Gefällt mir
12. März 2016 um 21:50

Huhu
Ich hab jetzt vor 3 wochen mein 4 kind bekommen
Meine ersten 2 kinder haben sofort in ihrem zimmer geschlafen. Bei der großen war es nervig. Sie wurde oft wach und ich war kaum im bett, die 2 maus schlief schon mit 6 wochen durch. mein 3. kind (sohn) schlief am anfang eine tür weiter in seinem zimmer für 2 tage er weinte ständig und da kam das bett zu uns ins dchlafzimmer bis er ca. 6 monate war. Meine 4 kleine püppi, schläft im beistellbett neben mir. Manchmal auch auf mir oder neben mir in meinem bett
Ist wirklich entspannter beim stillen und kuscheln. Achso hatte katzen bei den ersten mäusen und jetzt bei den 2, mäusen 2 hunde chihuahua aber kein tier kam und kommt bei uns ins bett bzw schlafzimmer

Liebe grüße Heidi mit Nina(8),Jana(6),sam(2) & Lena(23 tage)

Gefällt mir
12. März 2016 um 22:10

Es wird eh anders
Mein Sohn hat die ersten 2 Monate auf mir und 10 Monate neben mir geschlafen. Erst dann könnte er im Bett schlafen.

Gefällt mir
12. März 2016 um 23:16

Wir haben immer gesagt - Kind kommt von Anfang an ins eigene Zimmer
wir waren davon überzeugt, dass würde sofort so klappen...

Die ersten Wochen hat sie neben oder auf uns geschlafen - dann sehr schnell im eigenen Bett, aber im Elternschlafzimmer - jetzt ist sie schon fast 1,5 Jahre alt und schläft noch immer in unserem Schlafzimmer - wenn sie krank ist auch bei uns im Bett.

1. kommt es anders und 2. als man denkt.....

Gefällt mir
12. März 2016 um 23:26

Wie geplant..
beide Kinder (2 & 1) haben nur kurz (3 Monate, 1 Monat) bei uns im Schlafzimmer endweder im Beistellbett oder im Elternbett geschlafen. Dann sind sie jeweils ins eigene Zimmer umgezogen. Umzugsbedingt teilen sie sich seit kurzem ein Zimmer zum schlafen.

Unsere 2 Katzen durften zu jeder Zeit überall schlafen, ausser bei den Kindern im Zimmer (sie schlecken einem dauernd übers Gesicht und wecksne sie). Sie legen sich bei uns überall hin (Bauch, Kopf,...) aber bei den Kindern noch nie (vielleicht eine Art instinkt?) Wäre es anders gewesen, hätten die Katzen es lernen müssen. Aussperren käme für mich nicht in Frage (ausser eben aus den Kinderzimmern wegen s.o)

LG

Gefällt mir
13. März 2016 um 8:49

Hallo..
Wir haben selber zwei Katzen und die durften immer ins Schlafzimmer auch nachts.
Kurz vor der Geburt von unserem Sohn so 3-4 Wochen vorher wollte ich die zwei aber dran gewöhnen das sie nachts nicht mehr rein dürfen. Wollte das machen bevor das baby da ist damit die das nicht in Verbindung mit dem baby bringen.
Und das hat super geklappt.
Die ersten 2 Nächte haben sie kurz vor der Türe miaut aber da muss man stark sein.
Naja und dann haben die das schnell akzeptiert.
Da die zwei aber auch gerne im Wohnzimmer liegen wars eh ok.
Vielleicht richtet ihr eurem Kater einen schönen kuschel Platz im Wohnzimmer ein.
Ich bin der Meinung das ein Säugling gerade die ersten Monate bei Mama schlafen sollte also im selbem Zimmer. Weil die kleine merken das. Sie brauchen das einfach. Im eigenen Zimmer sind sie einfach allein.
Unser Sohn hat in unserem Zimmer in seiner wiege geschlafen neben mir.
Das war auch fürs stillen eine Erleichterung.

Gefällt mir
13. März 2016 um 9:25

Manche haben wirklich
Nen richtigen Generalston
Meine kleine lag auch überwacht im eigenen Zimmer, so wie ihr es auch vorhabt.

Wenn wir schon dabei sind was sich gehört und was nicht, ja ärzte empfehlen die Babys mit ins Elternschlafzimmer zu nehmen aber keinesfalls mit ins eigene Bett....

Ich bin von jedem pieps wach geworden ich hätte nichtmal ein babyphone gebraucht glaube ich :P
Instinktiv bin ich regelmäßig wach geworden und habe erst ruhe gefunden, wenn ich mich davon überzeugt hatte, dem Baby geht es gut.

Ich bin ganz ehrlich...
Ein wichtiger Punkt für mich waren nicht nur die Hunde, sondern auch die Partnerschaft....

Also ich könnte nicht neben meinem Baby mit meinem Mann loslegen ....

Wie macht ihr das denn bitte, wenn ihr das Kind ein ganzes Jahr bei euch schlafen lasst????

So viel Zeit zwischen Haushalt Kindern Tieren und Arbeit bleibt mir tagsüber nicht da brauchen wir die "Nachtruhe" für :P

Liebe Grüße

Gefällt mir
13. März 2016 um 9:47

Also unser
Baby kommt zu uns ins Schlafzimmer und schläft da erstmal im Beistellbettchen. Alles andere kann ich mir einfach nicht vorstellen. Ihn ins Kinderzimmer legen und dann per Video-Babyphone beobachten, quasi so ein Baby BigBrother, uah, nee, das finde ich voll gruselig ehrlich gesagt Genauso kann ich es mir nicht vorstellen, das Baby in unser Bett zu legen, am Ende begrab ich das noch unter mir. Die Tiere dürfen bei uns sowieso nicht ins Schlafzimmer nachts, die haben ihre Körbchen und gehen da auch rein.
Um die Partnerschaft mach ich mir keine Sorgen. In der ersten Zeit werden wir aufgrund der allgemeinen Umstellung bestimmt nicht so viel Sex haben und ansonsten haben wir ein großes Haus mit diversen Rückzugsmöglichkeiten. Da muss man als paar einfach mal kreativ sein.

Gefällt mir
13. März 2016 um 9:54

Ein
Baby gehört zur Mama und nicht in ein anderes Zimmer abgeschoben wegen ner Katze Angst um die Partnerschaft? Dazu fällt mir grad nix ein

Gefällt mir
13. März 2016 um 10:32

Hey
Also unsere Maus schläft bei uns im Schlafzimmer würde im Moment auch net anders gehen da nur 2 zimmer Wohnung würde ich aber auch so machen wenn wir 3 oder mehr zimmer hätten zumindest jetzt am Anfang sie schläft teilweise sogar bei uns im Bett weil sie sich da einfach noch wohler fühlt und die Nähe brauch versuche zwar sie dann ins eigene Bettchen Iwan in der Nacht zu legen einfach um sie auch daran zu gewöhnen aber ich finde bei der Frage sollte man sich nach dem Kind richten

Gefällt mir
13. März 2016 um 10:35

Ps
Wir haben 2 Katzen und die sind auch mit im Schlafzimmer in ihr Bettchen gehen sie nicht und dürfen auch nicht und ich muss sagen sie legen sich auch mit in unser bett aber wenn die kleine drin liegt immer nur an die Füße und die zwei sind eig sehr eifersüchtig und haben was gegen Babys aber sie haben unsere total akzeptiert und beschützen sie auch und wenn sie weint schauen sie gleich was ist und ob sie sozusagen helfen können lass es auf dich zukommen mit dem Kater und beziehe in mit ein das hat bei uns super funktioniert

Gefällt mir
13. März 2016 um 10:36
In Antwort auf manya_11984018

Ps
Wir haben 2 Katzen und die sind auch mit im Schlafzimmer in ihr Bettchen gehen sie nicht und dürfen auch nicht und ich muss sagen sie legen sich auch mit in unser bett aber wenn die kleine drin liegt immer nur an die Füße und die zwei sind eig sehr eifersüchtig und haben was gegen Babys aber sie haben unsere total akzeptiert und beschützen sie auch und wenn sie weint schauen sie gleich was ist und ob sie sozusagen helfen können lass es auf dich zukommen mit dem Kater und beziehe in mit ein das hat bei uns super funktioniert

Haben
Sie einmal ganz am Anfang ins Bettchen damit sie schauen können und dann jedesmal geschümpft wenn sie rein sind und alufolie rein erstens hört man wenn sie reinspringen 2 mögen die meisten das gar nicht und gehen nicht mehr rein

Gefällt mir
13. März 2016 um 10:37
In Antwort auf an0N_1252496099z

Ein
Baby gehört zur Mama und nicht in ein anderes Zimmer abgeschoben wegen ner Katze Angst um die Partnerschaft? Dazu fällt mir grad nix ein

Man
kann alles drehen wie man es möchte
ich habe mein kind mit sicherheit nie abgeschoben...
aber ein kind das ganze jahr ohne triftigen grund mit im schlafzimmer schlafen zu lassen, das finde ich persönlich für eine partnerschaft schwierig, ja und eine gut laufende beziehung ist für das baby doch auch nicht unwichtig oder ?

es mag auch mamas geben, die sich wundern, warum mann sich verändert, wenn alles nur noch baby ist :P

ich habe einen knall mit kindern und mit tieren und nerve meinen mann hin und wieder auch mal....
aber eine beziehung sollte bei aller liebe auch noch gepflegt werden und das stelle ich mir schwierig vor, wenn man ein ganzes jahr zusammen mit einem kind im zimmer schläft

wenn die umstände es nicht anders erlauben, bin ich die letzte, die das kind nicht mit im zimmer schlafen lassen würde.... im gegenteil, ich genieße es auch mit meiner großen noch zu kuscheln und am wochenende im bett zu gammeln :P

aber nur, weil man selber nicht der meinung ist, es ist ausnahmslos das beste muss man sich nicht gleich vorwerfen lassen, man würde sein kind abschieben

aber hey....... so perfekt wie einige hier im forum kann und werde ich eh nie sein und ja, ein glück, denn so möchte ich nicht sein.....

Gefällt mir
13. März 2016 um 11:17
In Antwort auf an0N_1190104599z

Man
kann alles drehen wie man es möchte
ich habe mein kind mit sicherheit nie abgeschoben...
aber ein kind das ganze jahr ohne triftigen grund mit im schlafzimmer schlafen zu lassen, das finde ich persönlich für eine partnerschaft schwierig, ja und eine gut laufende beziehung ist für das baby doch auch nicht unwichtig oder ?

es mag auch mamas geben, die sich wundern, warum mann sich verändert, wenn alles nur noch baby ist :P

ich habe einen knall mit kindern und mit tieren und nerve meinen mann hin und wieder auch mal....
aber eine beziehung sollte bei aller liebe auch noch gepflegt werden und das stelle ich mir schwierig vor, wenn man ein ganzes jahr zusammen mit einem kind im zimmer schläft

wenn die umstände es nicht anders erlauben, bin ich die letzte, die das kind nicht mit im zimmer schlafen lassen würde.... im gegenteil, ich genieße es auch mit meiner großen noch zu kuscheln und am wochenende im bett zu gammeln :P

aber nur, weil man selber nicht der meinung ist, es ist ausnahmslos das beste muss man sich nicht gleich vorwerfen lassen, man würde sein kind abschieben

aber hey....... so perfekt wie einige hier im forum kann und werde ich eh nie sein und ja, ein glück, denn so möchte ich nicht sein.....

Naja,
aber eine Beziehung pflegt man nicht nur mit Sex Ich bin mir sicher, eine gefestigte Beziehung erträgt auch mal eine Zeit mit wenig bzw ohne Sex.

Gefällt mir
13. März 2016 um 11:45
In Antwort auf an0N_1196076899z

Naja,
aber eine Beziehung pflegt man nicht nur mit Sex Ich bin mir sicher, eine gefestigte Beziehung erträgt auch mal eine Zeit mit wenig bzw ohne Sex.

Ein ganzes Jahr ?
:P
Ich brauche keinen Therapeuten aber genau so wenig wie ich euch meine Meinung aufzwingen möchte lasse ich mir eure andrehen ....
Ich rede von einem ganzen Jahr
Die ersten 2--4 Monate hat der Großteil der Frauen eh keine Lust auf Sex aber 1 Jahr ???

Gefällt mir
13. März 2016 um 12:02
In Antwort auf an0N_1190104599z

Ein ganzes Jahr ?
:P
Ich brauche keinen Therapeuten aber genau so wenig wie ich euch meine Meinung aufzwingen möchte lasse ich mir eure andrehen ....
Ich rede von einem ganzen Jahr
Die ersten 2--4 Monate hat der Großteil der Frauen eh keine Lust auf Sex aber 1 Jahr ???

Nun
ein ganzes Jahr das Kind bei sich schlafen lassen heißt ja nicht gleichzeitig, dass man ein Jahr keinerlei Sex hat Nur weil du dir das nicht vorstellen kannst, ist es nicht gleich unmöglich. Deine Meinung brauchst du anderen nämlich auch nicht aufzwingen
Mit Kindern im Bett habe ich selbst zwar noch keine Erfahrung, aber mein Mann und ich haben auch schon 15 Monate lang eine Fernbeziehung über 2 Kontinente geführt und da hatten wir, bedingt dadurch, dass Besuche nicht sehr oft möglich waren, auch nur sehr wenig Sex und siehe da - die Beziehung hielt das aus und seitdem weiß ich auch, dass ich nicht gleich Schnappatmung haben muss, wenn wir weniger Sex haben und das zu einer Beziehung mehr gehört als nur Sex. Es nützt ja auch nichts, wenn man nachts miteinander schläft, aber sich im Alltag (auch mit Kind) kaum noch anschaut. Beziehungspflege ist so viel mehr als nur regelmäßiger Sex.

Gefällt mir
13. März 2016 um 12:26

Im Elternschlafzimmer
Mein erstes Kind schlief 9 Monate im eigenen Bett im Elternschlafzimmer. Das zweite Kind wird ebenfalls so schlafen, ggfls. auch direkt in unserem Bett, wenn das mit dem Stillen klappt.

Ich kann dir nur empfehlen das Baby mit ins Schlafzimmer zu nehmen. Du wirst mehrmals nachts raus müssen. Das ist stressig. Wenn du dann jedes Mal richtig aufstehen und den Raum wechseln musst, dann kommst du noch mehr und schneller an deine eigenen Grenzen, als wenn du das Baby nur eine Armlänge von dir entfernt hast und quasi weiterdösen kannst.

Außerdem wird schon wegen SIDS empfohlen das Baby im Schlafzimmer der Eltern schlafen zu lassen.

Gefällt mir
13. März 2016 um 14:06

Boah einige
Einige haben hier einen Ton kind abschieben, weil man sein Bett für sich möchte und co.

Ich denke man sollte schauen, wie man sich wohlfühlt und auch wie der Papa sich wohlfühlt. Viele denken hier nur an ihr eigenes Befinden. Das klingt alles sehr nach ich WILL das so und so.

Ich finde man sollte schauen wie es gut klappt und wenn alle ruhiger schlafen, wenn das kind im eigenen Zimmer schläft oder im Elternbett dann macht man es eben so.

Gefällt mir
13. März 2016 um 15:16

Oh
hier hab ich ja was ausgelöst . Also wie beschrieben wir schlafen im Wohnzimmer, da wir nur eine zwei Zimmer Wohnung haben und der Kleine sein eigenes Zimmer haben soll. Demnach aussperren kommt für mich mit dem Kater nicht in Frage da der einzige Platz dann das Babyzimmer wäre und der Kater hat auch erst seine Partnerin verloren. Ich habe mir für den Fall der Fälle eine Schlafmöglichkeit im Babyzimmer eingerichtet. Sollte es so sein, dass er nicht dort schlafen will dann muss er wohl mit in unser Schlafzimmer. Wir werden sehen. Ich finde auch, dass Sex mit Partner neben dem Kind nicht geht, also meine Meinung. Ich hätte da ein komisches Gefühl. Ich glaube es kommt immer alles anders, bei jedem. Jedes Kind ist anders .

Gefällt mir
13. März 2016 um 17:54

Im Elternbett, nicht Schlafzimmer
So hab ich es verstanden. Und das seh ich genau so. Denn es gibt durchaus Paare wo ein Elternteil vielleicht erst Spät Heim kommt und ich denke nicht dass man dann sagt "Komm, lass uns in Raum XY gehen zum Sex haben" - Das ergibt sich eben, meistens dann im Schlafzimmer.

Somit: auf Dauer im Elternbett fände ich auch sehr schwierig, im Schlafzimmer im seperaten Bettchen ist was anderes (aber auch da wäre es ab einer gewissen Zeit nicht mehr so schön)

Gefällt mir
17. März 2016 um 21:40

Ich habe
Zwar keine Katzen mehr aber ich hätte es ganz anders gemacht.
Für mich gehören Tiere in kein Bett, finde das einfach widerlich. Und ehrlich gesagt ich würde sie auch aussperren aus dem Zimmer. Ein Baby gehört zu seinen Eltern und es nach der Geburt ins eigene (fremde) Zimmer zu stecken mit fremden Gerüchen finde ich herzlos. Klar man liebt sein Kind aber überleg doch mal. Du trägst dein Baby 9 Monate rund um die Uhr bei dir und kaum ist es in einer völlig fremden und riesen großen Welt und soll dann alleine in einen Riesen Zimmer in einem großen Bett schlafen ? Außerdem wird dazu geraten das die kleinen mindestens 1 jahr bei den Eltern mit im Schlafzimmer schlafen. Sie hören dann eurer atmen und orientieren sich mit daran, soll den plötzlichen Kindstot mit vorbeugen.
Mein Sohn schlief die erste Zeit mit bei uns im Bett. Dann im Stubenwagen neben mir und ja ab da hatten wir auch wieder gv. Hatte auch gedacht das ich es nicht könnte aber es ging. Ich mein durch das ist er ja überhaupt erst da.
Als er dann zu groß für den Stubenwagen wurde kam er in sein eigenes Bett in sein Zimmer allerdings trennt uns nur 1 Tür und die ist auf er ist keine 2 Meter weit weg von unserem Bett. Würde da noch ein Flur o.ä. dazwischen sein, würde sein Bett definitiv neben dem Bett stehen.
Ich könnte es mir niemals verzeihen wenn irgendwas passiert wenn er zu weit weg von mir wäre.
Im Endeffekt musst du das wissen aber für mich würde mein kind definitiv vor einem Tier stehen. Und im Notfall würde ich dieses auch abgeben.

Gefällt mir
17. März 2016 um 23:22

Also
Der große ist nach 2 tagen ins eigene zimmer und eigene bettchen gezogen, ich konnte nicht neben ihm schlafen, er hat so laute geräusche gemacht, er hat auch von anfang sn gut geschlafen, mit 6 woch auch durch. Jetzt ist die kleine da und schläft mit bei uns im zimmer, im eigenen bett. Ich schlafe nicht gut, aber da sie noch öfter wach wird kommt sie erst in ein paar wochen zu ihrem bruder ins zimmer.
Und sex neben dem kind zu haben geht für mich gar nicht, egal wie fest es schlafen würde es wäre für mich ein unding und ich würde nie in stimmung kommen.

Zu deiner frage, ich würde es erstmal anschauen wie eure katze reagiert, vielleicht ist es ihr gar nicht interessant. Ansonsten gibt es für babybetten auch moskitonetze zum drüber spannen, vielleicht wäre so eine optische barriere gebug für die katzte um nicht ins bett zu sprigen.

Gefällt mir
19. März 2016 um 1:06

Also
mein Baby kommt natürlich an erster Stelle. Trotzdem werde ich auch dem Kater gegenüber nicht herzlos sein und ihn abgeben oder sonst was was manche hier schreiben. Ich werde mich nach dem Verhalten meines Kindes richten und sollte der Kleine nur bei mir zur Ruhe kommen dann wird sich ein Weg finden lassen. Nochmal, wir schlafen im Wohnzimmer und neben unserem Sofa ist jetzt kein Platz um ein Gitterbettchen hin zu stellen. Dann würde ich Alternativen zu einem großen Bett suchen. Ich wollte nur ein paar Erfahrungen anderer sammeln und mir nicht anhören müssen, dass meine Katze doch an letzter Stelle zu stehen hat. es ist auch so, wer seine Tiere dank Baby anders behandelt und vernachlässigt, der muss sich nicht wundern wenn das Tier eifersüchtig wird was ich definitiv verhindern will. im Falle des Falles schläft er bei uns zusammen mit dem Kater im Wohnzimmer und bekommt ein extra Netz über das Bett, welches es auch extra dafür gibt.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen