Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Wo kann man mönchspfeffer kaufen???

Wo kann man mönchspfeffer kaufen???

9. Mai 2007 um 15:54 Letzte Antwort: 11. Mai 2007 um 11:15

hallo...

ich vrsuche schon seid fast einem jahr schwanger zu werden und habe gehört das mönchspfeffer den zyklus regeneriert oder so...

wo kann ich mir den denn kaufen?
in der apotheke?

danke für jede antwort

Mehr lesen

9. Mai 2007 um 16:02

...
Hab vor zwei Wochen auch angefangen den zu nehmen. Gibts nur in der Apotheke so viel ich weiß, hab den billigsten Hersteller genommen, und für eine Monatsration 5 Euro bezahlt.
LG und viel Glück
Faizah

Gefällt mir
9. Mai 2007 um 18:36

Hi
ich habe es mir auch gerade in der Apotheke gekauft. Zudem nimm ich auch noch Fohlsäure, hatte mir mein FA empfohlen.

LG
Saskia

Gefällt mir
11. Mai 2007 um 10:40
In Antwort auf abena_11904963

...
Hab vor zwei Wochen auch angefangen den zu nehmen. Gibts nur in der Apotheke so viel ich weiß, hab den billigsten Hersteller genommen, und für eine Monatsration 5 Euro bezahlt.
LG und viel Glück
Faizah

Mönchspfeffer...
hey zusammen...
wie ist das mit dem mönchspfeffer?? hattet ihr noch keine schlechte erfahrungen damit? dass ihr irgendwie komisch wurdet oder so...?? habe ich eben auch schon gehört... aber andererseits soll es ja sehr hilfreich sein..?!
lg nicole

Gefällt mir
11. Mai 2007 um 11:15

Mönchspfeffer
Blieb der Kinderwunsch bisher unerfüllt, weil eine Frau einen unregelmäßigen, zu langen oder zu kurzen Zyklus hat, muss sie nicht gleich zur Hormontablette greifen. Oft genügt eine mehrmonatige Einnahme des Mönchspfeffers, um den Zyklus zu stabilisieren. Auch bei vorzeitigen Schmierblutungen an den Tagen vor der Regel, sofern sie durch ein Ungleichgewicht zwischen Östrogen und Progesteron (Gelbkörperhormon) verursacht werden, wirkt der "Möpf" oft ausgezeichnet, denn seine Wirkweise ähnelt derjenigen dieses Gelbkörperhormons. Nicht selten werden durch das Keuschlammkraut auch Follikelreifungsstörungen (die zu unvollständigem oder fehlendem Eisprung führen) behoben, das Ei "springt" wieder, wie es soll.

Auf eigene Faust sollte frau das Kräutlein jedoch nicht einnehmen, Zyklusstörungen und Blutungen außer der Reihe können auch auf eine Erkrankung hindeuten und müssen erst vom Gynäkologen abgeklärt werden. Und wie für alle Kräuter gilt auch hier: Der Möpf hilft oft, aber nicht immer. Man sollte dem Möpf jedoch einige Monate Zeit geben, seine regulierende Wirkung zu entfalten.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers