Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wo entbinden in Berlin?

Wo entbinden in Berlin?

2. Juli 2008 um 14:59

Hallo,
mein Verlobter und ich sind auf der Suche nach einem Krhs im Januar 2009 zum Entbinden.
Wir haben das AVK, St. Gertrauden Krhs und St. Joseph Krhs. in der näheren Wahl. Vom St. Joseph haben wir zwar gehört, daß es im Moment übervoll ist (statt 30 Betten sind dort im Moment wohl 42 belegt) , aber es ist halt in unserer Nähe... Kann uns jemand Tipps geben oder Erfahrungswerte? Wäre supi!
Wir suchen auch eine Beleghebamme, wer ist zu empfehlen im Raum Tempelhof/Madorf? Danke!

Mehr lesen

2. Juli 2008 um 15:18

Hi
also St. Joseph würde ich auch nicht entbinden! da hab ich schon von vielen gehört das es da der letze rotz ist und mein freund wurde da auch geboren und seine mutter meinte das war damals schon schlecht!!!

ich hab meine zwillinge im vivantis in neukölln bekommen und ich werde auch diesmal wieder hin gehen! ich find das kh ist super! entspricht allen anforderungen und ich wurde immer (und ich war oft da) von jedem freundlich behandelt und hab mich gut aufgehoben gefühlt!
lg petra mit sheyda und shirin und can-navid inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2008 um 15:21

Neuköllner Krhs.

Habe ich auch schon dran gedacht, aber ich habe den totalen Horror, wenn da eine türk. Mutter neben mir liegt und von früh bis spät ihre ganze Sippe kommt. Meine Ma lag im Virchow und da war es so auf der Gyn. Voll anstrengend und das schreckt mich halt ab... Und der Vater von meinem verlobten wurde im Neuköllner falsch behandelt (natürlich nciht auf der Gyn ), deshalb möchte er nicht, daß ich dorthin gehe. Vor 4 Jahren war ich Mariendorfer Weg und super zufrieden mit allem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2008 um 15:41

....
Ich habe in Neukölln entbunden und ich würde es immer wieder tun , wenn du nicht willst, dass eine laute Bettnachbarin neben wir liegt (was leider nicht nur bei Türken der Fall ist...), dann versuche, ein Einzelzimmer zu bekommen oder ambulant zu entbinden, so habe ich das gemacht

Von den anderen habe ich auch nichts gutes gehört...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2008 um 19:07

Im
Neuköllner Krankenhaus wird darauf geachtet, dass Deutsche mit Deutschen zusammengelegt werden.

Eben genau weil sie wissen, das da Kulturen aufeinander prallen.

Meine Schwägerin hat dort entbunden und sogar ich als Besucherin war total angetan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2008 um 19:53

Also
ich habe meinen sohn letzten dezember dort entbunden und war super zufrieden..werde diesmal wieder dorthin gehen, vielleicht sieht man sich dort(ET 2.12.)...ich hatte nebenbei gesagt keinen dammschnitt und das obwohl julien mit saugglocke geholt wurde


dani + julien, 6 monate, + würmchen, 18+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2008 um 20:06

St joseph
ich habe letztes jahr im november meine tochter im st joseph zur welt gebracht. ich war dort sehr zufrieden. kreißaal und mutter kind station sind renoviert worden. es gibt familienzimmer. zum abendessen und frühstück kann besuch kommen und mitessen.
und die hebammen, schwestern und ärzte sind auch sehr nett


lg nadine und karolina 7 monate und 3 tage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2008 um 20:47

Ohho
achtung, ich hab im Virchow entbunden und wisst ihr was? Man war und bin ich zufrieden Ich hatte zwar das Glück eines Einzelzimmers, aber meine Bekannte, die nur 2 Tage nach mir entbunden hat, kam auch nicht mit einer Ausländerin ins Zimmer, das wird angeblich dort auch nur gemacht, wenn voll ist... Und wenn die Sippschaft stört, petzen bei der Schwester Ich denke es kommt auch bei den Krankenhäusern, wie bei so vielem, auf jeden einzelnen an. Und "was Schlimmes" ist sicherlich schon überall passiert Ich hatte sogar noch soooo super Glück mit meiner Hebamme, die ich dann im Kreißsaal noch engagiert hatte (mit der ursprünglichen hatte ich so meine Problemchen). Sie ist erst 26, also nicht eingefahren und suuuuper fachlich drauf. Kann ich nur empfehlen *schwärm*

LG Sandra mit Romy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 17:42
In Antwort auf anat_12737294

Neuköllner Krhs.

Habe ich auch schon dran gedacht, aber ich habe den totalen Horror, wenn da eine türk. Mutter neben mir liegt und von früh bis spät ihre ganze Sippe kommt. Meine Ma lag im Virchow und da war es so auf der Gyn. Voll anstrengend und das schreckt mich halt ab... Und der Vater von meinem verlobten wurde im Neuköllner falsch behandelt (natürlich nciht auf der Gyn ), deshalb möchte er nicht, daß ich dorthin gehe. Vor 4 Jahren war ich Mariendorfer Weg und super zufrieden mit allem.

Man man man
Ich finde es ungeheuerlich, dass hier die Türkinnen und deren "Sippe" angegriffen werden. Das zeigt wieder wie armselig Deutschland ist. Als ob nicht alle Frauen auf dieser Welt nach der Geburt erst einmal Ruhe brauchen. Außerdem sind die Besuchszeiten in fast allen Kliniken auf der Wochenbettstation auf zwei Stunden begrenzt. Wenn man nicht mit Ausländern in ein Zimmer möchte, dann sollte man sich schon eine Zusatzversicherung anschaffen und ansonsten einfach mal die Fresse halten.

Ich bekomme mein Kind im st. Joseph oder im Humboldt Klinikum. Haben mir beide bei dem Elterninformationsabend gefallen. Ich wünsche allen Frauen -egal woher sie kommen- viel Erfolg bei der Geburt und gutes Durchhalten!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 18:21

Ich
bin ja froh, dass ich mich fürs Urban KHS in Kreuzberg entschieden habe - denn bisher gab es dazu nur positive Rückmeldungen

Na ja, werde es spätestens Ende Februar wissen, denn dann ist es bei mir endlich soweit *freu*

lg sam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2009 um 21:22

Wegen Waldkrankenhaus
Ich habe von dort nur Negatives gehört.
Es stimmt, die Familienzimmer sind hübsch, aber die normale Wöchnerinnenstation ist sehr trist und dunkel. Meine Freundin hat dort entbunden. Ihr Kleiner litt unter Neugeborenengelbsucht und er wurde viel zu lange und viel zu oft bestrahlt. Zudem haben die Schwestern dem Kleinen einen Nuckel und eine Flasche gegeben, obwohl sie stillen wollte.
Auch sonst ist das KKH sehr schulmedizinlastig. Dammschnitte und Einleitungen mit dem Tropf werden dort noch sehr oft und sehr übereilt vorgenommen.

Ich habe letztes Jahr in Havelhöhe entbunden und es war einfach nur traumhaft. Vor allem während und nach der Geburt hat man nie das Gefühl, das einem die Zügel aus der Hand genommen werden. Ich hatte meine Kleine mindestens für eine Stunde und mit meinem Freund allein im abgedunkelten Raum bei mir im Arm ohne dass sie mir zum Waschen oder Anziehen weggenommen wurde.
Das empfand ich als sehr angehnem. Auch gibt es dort nur Zweibettzimmer und das Personal ist sehr freundlich. Sogar das Essen hat geschmeckt.
Übrigens hat Havelhöhe eine Auszeichnung als stillfreundlichstes Krankenhaus bekommen.

Im Juli bekomme ich mein zweites Kind und ich werde es definitv wieder dort bekommen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook