Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wks- wer hat ihn machen lassen&ist glücklich damit?

Wks- wer hat ihn machen lassen&ist glücklich damit?

3. März 2012 um 0:00

Hallo

Ich bin am überlegen evtl einen wks machen zu lassen, da eine Freundin von mir bei der geburt ihres sohnes gestorben ist und ich jetzt angst davor habe normal zu entbinden..

Warum habt ihr euch für ejnen wks entschieden, was hat das gekostet usw..?

Mehr lesen

3. März 2012 um 12:35

Wsk
hallo du, also ich hatte bei meinem zweiten kind zwar keinen wks, sonder wegen beckenendlage mußte es ein ks werden !
im nachhinein muß ich leider sagen
hatte ja den direkten vergleich zur normalen geburt und muß sagen, wenn ich nochmal vor der entscheidung stünde...würd ich mich immer wieder für ne natürliche geburt entscheiden !
klar sind die schmerzen während einer geburt schon sehr heftig aber danach hast dus hinter dir ich hatte nach meinem ks sehr mit schmerzen zu kämpfen, von der bewegungseinschränkung ganz abgesehen !
der tot des sohnes deiner freundin ist natürlich sehr tragisch, aber ist gott sei dank wohl doch eher als selten einzustufen !

viel glück für deine geburt für was du dich auch immer entscheiden magst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2012 um 18:48

Wunschkaiserschnitt
Hallo Sunny,

ich habe im September 2011 meinen Sohn auch per Wks bekommen, und ich hatte überhaupt keine Probleme damit.
Mein Mann und ich sind in der früh ins KH gefahren, ich wurde ganz liebevoll von meiner Hebamme für die OP fertig gemacht.
Dann wurde mir im OP die Spinale gesetzt, alles wurde abgedeckt dann kam mein Mann zu mir und hat neben mir gesessen. Es hat schon gedrückt und geruckelt als sie Ihn rausgeholt haben aber es war ok. Ich habe meinen Sohn gesehen und auch gespürt. Danach sind mein Mann und die Hebamme in den Kreissaal. Ich war noch ne gute Stunde im Aufwachraum und kam dann auf mein Zimmer. Am gleichen Abend bin ich aufgestanden. war 3 Tage im KH, konnte aber mein Baby selbst versorgen. Klar tut der Bauch und die Narbe weh und ein bischen eingeschränkt von der Bewegung ist man auch. Aber wenn du nach einer normalen Geburt verletzt bist schmerzt das auch. Ich würde es wieder machen.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2012 um 21:58


Okay, ja man hört ja immer davon das leute wochenlang schmerzen mit der narbe haben oder die narbe an der gebärmutter in der nächsten ss reisst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 13:26


ich hatte ihn 2 mal ,keine Schmerzen kaum Risiko und 2 Gesunde Kinder ,und gekostet hat es auch nicht, Narben sieht mann Kaum .lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 1:32

Ich hab ihn machen lassen und bin sehr glücklich damit...
Vorab, bei der Geburt zu sterben ist sehr unwahrscheinlich, da ist Auto fahren gefährlicher...

Beim KS kannst du genauso sterben wie bei einer normalen Geburt, das Risiko ist gleich gering.

Ich habe mich für einen WKS entschieden, weil ich es besser für mich und mein Kind finde. Der KS ist für mein Kind risikoloser, weniger Todesfälle und kein Sauerstoffmangel.

Ich für meinen Teil hätte lieber eine Narbe am Unterbauch als eine an meiner intimsten Stelle. Ebenfalls möchte ich nicht an Enge verlieren und beim Lachen und Niesen Urin verlieren.

Ein Kaiserschnitt ist viel gesünder für den Beckenboden!

Aber beides hat Vor- und Nachteile...

Gekostet hat es nichts, weil ein WKS IMMER von den Kassen gezahlt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper