Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / "WKS"oder normale Entbindung ...Hilfe

"WKS"oder normale Entbindung ...Hilfe

23. Mai 2013 um 21:25

Hallo Mädels

Puhhh wie fang ich am besten an :S....ich erzähl einfach mal .

Also ich stelle mir schon seit länger zeit die frage wie ich entbinden soll...es ist ein ewiges hin und her!
Ich zerbreche mir meinen Kopf so sehr darüber das ich kaum noch die ss genießen kann.

Es ist so ich leide schon sehr lange unter Angst und Panikattacken und unter Emetophobie ( Angst vor dem Erbrechen)und das ziemlich stark.

Jetzt habe ich so oft gehört das Frauen sich bei der Geburt mehrmals übergeben mussten oder ihnen stark übel wurde das macht mir so Angst !!!! Ich weis das es für manche Menschen nicht zu verstehen ist wie man vor so etwas Angst haben kann aber wer diese "Krankheit" hat weis wie schlimm es wirklich ist bzw. sein kann.
Ich war deshalb auch schon in Therapie oder habe es mit Hypnose versucht aber nichts hilft!

Naja jetzt zur eigentlichen frage ....

Ich weis nicht ob ich aus diesem Grund wirklich einen ks machen lassen soll nur wegen dieser blöden Phobie !!!???

Vor den Schmerzen einer Geburt habe ich eigentlich weniger Angst ....halt eine "normale" Angst vor dem unbekannten!

Ich möchte nur noch mal sagen das ich wirklich richtig richtig Panik vor dem Erbrechen habe und nicht einfach Angst...
Diese Phobie und panikattacken haben schon viel in meinem leben kaputt gemacht !

Also ich möchte wirklich nur ernstgemeinte Ratschläge oder Erfahrungen ....
Ich weis ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen aber mir Vllt einfach eure Meinung dazu schreiben das würde mich wirklich freuen !

Danke schon mal für alle Antworten

Liebe Grüße

Mehr lesen

23. Mai 2013 um 21:33

Hallo!
als ich mal eine PDA bekommen habe - und die bekommst du bei einem WKS dann ja auch - sagte mir der anästhesist zu den nebenwirkungen, dass etwa 1 von 20 personen dadurch unter übelkeit und erbrechen leiden..

deswegen würde ich jetzt auf deine situation gesehen sagen, dass es wohl keinen unterschied macht.. bei beiden wegen hast du das risiko, dass dir übel wird und du erbrechen musst..

sprich doch mal deine hebamme oder FA zu dem thema an.. die können dir da bestimmt mehr zu sagen und evtl weiterhelfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 21:37

Hallo
Ich kann dich beruhigen. Es gibt viele voele Frauen die sich nicht übergeben müssen.
Meist ist es wirklich nur von den Schmerzmitteln.

Deswegen ist ein ks vielleicht noch eher bekannt für erbrechen, da viele die PDA oder. vollnarkose umd das rütteln, wenn das Baby heraus geholt wird, nicht vertragen.

Ich habe selber schon einen ks miterlebt und auch geburten. Und auch meine eigene.

Ich habe spontan in der Wanne entbunden, hatte mir davor einen Einlauf geben lassen sodass der Darm leer ist. Weil das kind auf den darm drückt während der Geburt.

Im Wasser war allrs super beruhigend. Vllt. wäre dss auch eine gute Idee für dich. Das warme Wasser ist einfach entspannend und sicher auch gut für den Magen.
Warmes Wasser half/hilft mir immer bei bauchschmerzen etc.

Ich kann deine Panik zwar nicht nachvollziehen, aber ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.
Oder die Angst nehmen.

In welcher ssw bist du denn und woher kommst du!

LG Sina mit kleiner Motte. Nächste Woche schon 10 Monate alt ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 21:41

Hallo!
Ich kann Deine Ängste total verstehen, also vor der Geburt
(An Emetophobie leide ich aber nicht ).

Ich hatte eine PDA und mir wurde tatsächlich leicht übel, aber nicht kotzübel. Trotzdem merkte ich, dass ich mich bald übergeben würde^^ Ist dann halt irgendwie geschehen, mir war es aber eher mega peinlich (habe Boden + Bett + das Wehengerätdings versaut) als unangenehm.

Selbst wenn Du einen WKS unter Vollnarkose hättest - danach ist vielen oft sehr schlecht. Ich war mal während der SS im KH (Infektion) und in meinem Zimmer waren Frauen, die operiert worden sind... und ALLEN war nach der OP/Narkose schlecht!

Naja, ich weiß, das klingt alles nicht so toll, aber ich wollte einfach mal meine Erfahrungen mitteilen, damit Du nicht negativ überrascht bist.

Ich hoffe, Du überstehst die Geburt dennoch irgendwie psychisch gut, auch wenn Du diese Phobie und die ganzen Ängste drum herum hast. Ich habe es auch überlebt, dabei bin ich voll schmerzempfindlich^^ (die PDA hielt ja nicht lange an^^)

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 21:47

Huhu
Erst mal danke für die Antworten

@srsina...ich bin seit gestern in der 30 ssw :s also nicht mehr so viel zeit zum überlegen.

Das mit der Wanne hört sich eigentlich gut an ....da ich oft bei Übelkeit und bei meinen panikattacken immer in die Wanne gehe.
Ich liebe es einfach zu baden ...es entspannt mich total wenn ich gerade Panik habe.

@jackpott...klar da hast du recht ...
Aber bei einer Op ging es mir (toi toi toi) noch nie wirklich schlecht da ich immer vorher etwas bekommen habe gegen die Übelkeit.
Naja und mein Gedanke ist ...das ich ja eh nüchtern sein müsste beim ks und nicht wirklich viel Erbrechen könnte in dem
Moment, wie wenn ich vor der Geburt viel gegessen habe!

Man wie sich das anhört finde meine Denkweise schon selber Psycho !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 21:52

@lamajoki
Danke auch für deinem Bericht ...

Eine Vollnarkose möchte ich auf jedenfall nicht!
Also lieber erbreche ich als das ich den ersten schrei meiner Tochter nicht höre darf!
Das möchte ich mir nicht noch nehmen lassen von dieser beschissenen Phobie!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 22:07
In Antwort auf tullia_12829347

Hallo
Ich kann dich beruhigen. Es gibt viele voele Frauen die sich nicht übergeben müssen.
Meist ist es wirklich nur von den Schmerzmitteln.

Deswegen ist ein ks vielleicht noch eher bekannt für erbrechen, da viele die PDA oder. vollnarkose umd das rütteln, wenn das Baby heraus geholt wird, nicht vertragen.

Ich habe selber schon einen ks miterlebt und auch geburten. Und auch meine eigene.

Ich habe spontan in der Wanne entbunden, hatte mir davor einen Einlauf geben lassen sodass der Darm leer ist. Weil das kind auf den darm drückt während der Geburt.

Im Wasser war allrs super beruhigend. Vllt. wäre dss auch eine gute Idee für dich. Das warme Wasser ist einfach entspannend und sicher auch gut für den Magen.
Warmes Wasser half/hilft mir immer bei bauchschmerzen etc.

Ich kann deine Panik zwar nicht nachvollziehen, aber ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.
Oder die Angst nehmen.

In welcher ssw bist du denn und woher kommst du!

LG Sina mit kleiner Motte. Nächste Woche schon 10 Monate alt ^^

Achso
Ich komme aus Hamburg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 22:41


Beim KS bekommst du normal eine Spinale (sehr ähnlich der PDA aber nicht das gleiche) und auch die kann durchaus zu übelkeit führen.... Das wird dich also leider auch nicht davor bewahren. Aber sprich doch mal mit nem Arzt, vll. ist es ja möglich dir ein medikament gegen übelkeit zu geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 22:55

Ich kann leider nicht einschätzen
wies mit ner wirklichen phobie ist.

prinzipiell ist es so, dass man sich im normalfall während einer spontan geburt wirklich fallen lassen kann und einem nahezu alles völlig wurst ist - hauptsache das kind kommt nun endlich raus!

ob man pupst, splitterfasernackt ist, beleidigend oder sogar nach der hebamme tritt (wie ich ),
man kann ja auch nebenher kackern.. hat keiner bock drauf, aber wenns passiert, dann passierts, die hebammen kennen sich aus und dir ists völlig latte. klar, die kotzerei, wenns denn wirklich passieren sollte, ist nix feines, aber im normalfall dreht sich alles in deinem schädel nur ums veratmen, pressen und dass es endlich aufhören soll.

aber eben, wie gesagt, wies mit ner phobie ist... keine ahnung.

entweder: no risk, no fun mit dem ausgang unendlich schön bis hardcore scheiße,

oder sicherheitshalber ein ks (wäre übrigens kein WKS in deinem fall), wobei du dich aber wirklich noch lange später dafür mehr oder weniger sauer sein könntest, wegen dieser kack phobie, da ja deine ängste primär ja nicht die schmerzen sind (find ich toll, wirklich schade, dass dir da ausgerechnet so ne doofe phobie im wege ist! denn so ne einstellung ist die halbe miete für ne entspanntere geburt, als wie bei frauen, die panik ohne ende haben und bei der kleinsten wehe verkrampfen und nix vorangeht!)...

ich weiß nicht...

ich weiß wirklich nicht...

ich bin ja eher so die spontan-tante.. aber ichfänds schade, wenn dann alles schief geht und du n trauma fürs leben hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 23:18

Danke Honigtoast....
Es ist leider echt zum verzweifeln
Irgendwie denke ich das ich nicht immer dieser Phobie die macht über mein leben geben will aber es ist sehr sehr schwer dagegen anzukämpfen.
Ich kann ja nicht mal Bahn fahren weil ich denke was ist wenn ich mich übergeben muss ?! Ich kann dann nicht schnell genug aus der Bahn raus...
Ich laufe immer mit einer Tüte in der Handtasche rum ...falls es passieren sollte -.-

Ich muss sagen das es (toi toi toi) seit der ss besser geworden ist da ich am Anfang der ss mit stärker Übelkeit und würgreiz zu kämpfen hatte...

Ich möchte wirklich das beste für mich und meine kleine


@teufelchen...da gebe ich dir recht ...aber wie ich schon zu Jackpott dagte das ich ja bei einem Ks nüchtern sein muss das heisst würde ich mich übergeben müssen würfe ich ja nicht viel Erbrechen.
Bei einer normalen Geburt weis ich ja nie wann es los geht :S und Vllt habe ich den Tag schon so viel gegessen das ich dann später durchgehend am brechen bin da ich so viel im Magen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 23:29

Ujjj du arme
Hmmm... Es heisst aber nicht zwangsläufig dass man bei der geburt erbrechen muss. Also ich kenne wirklich keine aus meinem bekanntenkreis die bei der entbindung erbrochen hat. Inklusive mir selber

Aber wenn das wirklich so schlimm ist würd ich mit meinem fa über wks reden...
Wobei ganz ehrlich?
Ich glaub man übergibt sich eher von der narkose als von einer normalen geburt.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2013 um 23:43

Schön zu hören das sich nicht alle übergeben müssten
Also ich werde das Thema nächste Woche im kh ansprechen und bei meiner Hebamme.

Eine Vollnarkose möchte ich wie gesagt nicht ...
Aber mir wurde zum Glück auch noch nie schlecht bei einer op und leider hatte ich schon sehr viele Bauch ops -.-.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 1:04

?
Kotzphobie? Wie hast Du die ersten Wochen der Ss erlebt? Ohne Spucken ? Also dagegen wäre ja das einmalige Spucken bei der Geburt nichts...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 1:37

Raten kann ich dir
Da auch nichts.
Aber die Chance bei einem WkS zu kotzen sind aber auch nicht gering.
Die Narkose, egal ob Pda oder Vollnarkose löst bei Einigen auch erbrechen aus.
Ich hatte nach der Pda schlimme Kopfschmerzen und Übelkeit.
Dagegen ist mir bei der normalen Geburt nicht mal schlecht geworden.

Alles Liebe !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 2:19

Mhhh..
...also ich habe mich bei der normalen Geburt nicht übergeben müssen. Ich denke auch das Risiko ist geringer, als im allgemeinen währrend der gesamten Schwangerschaft. Zudem ist so ein Wunschkaiserschnitt ja auch nicht ohne. Würde das freuwillig nicht in Kauf nehmen. Habe oft gehört, dass es für Mutter und Kind hormonell nicht gut sein soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 3:44

Hallo februarbaby
Also ich habe unter der eröffnungsphase auch viel gespuckt....könnte aber auch daran liegen, dass ich eine Stunde vor dem Einsetzen (der gleich heftigsten wehen) einen Bananasplit gegessen habe aber ich schließe mich der einen Vorrednerin an, dass kann dir beim KS auch passieren...wegen Narkose/PDA vielleicht solltest du die nicht zu sehr einen Kopf darüber machen ob du vielleicht Erbrechen könntest denn ein Magen Darm Infekt kann dich schnell überrollen und du erbrichst ohne dass du darüber nachgedacht hast.

Viel Glück für die Geburt.

Lg Micha mit Malte inside 33+2 und Alina-Isabelle (2) an der Hand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 3:45

Wann hast du die Angst?
Wie ist das, hast du die Phobie auch in anderen Extremsituationen? Beim Karussellfahren? Wenn du selbst Auto faehrst?

Meine Vermutung waere naemlich, dass das Adrenalin und die andere Hormone dir keine Zeit geben werden, dass die Phobie durchkommt. Meist treten solche Aengste ja eher auf, wenn das Gehirn ein bisschen Leerlauf hat. DAS wird bei der Genurt garantiert nicht passieren, da bist du so abgelenkt!

Ich drueck dir die Daumen, du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 5:53

Hey
Ich kann dich absolut verstehen.
Hatte auch Panikattacken früher. Ich hatte so eine Angst vor der Geburt, weil ich beim ersten Kind viel Blut verloren hab.
Nun ja dann war es so weit und die Wehen setzten ein. Und was war? Meine Ängste waren weg. Ich hatte keine Zeit mehr um iwie auch nur eine Sekunde an Angst oder Panik zu denken. Die Geburt war so schön. Absolut ein Traum.

Meine Freundin hat jetzt den dritten Kaiserschnitt hinter sich (weil es leider nicht anders geht) und sie empfand das jedesmal sls ganz furchtbar und schlimm. Ihr war es mehr als schlecht und der Blutdruck ist abgefallen sodass es beinahe ein Notfall wurde.

Dein Körper ist so gebaut, dass du eine Geburt aushältst und glaub mir du wirst erstaunt sein zu was man alles fähig ist. Du wirst unter der Geburt keine Panikattacken haben.

PS. Gespuckt hab ich auch nicht. Bei allen beiden nicht. Und das werde ich auch diesmal nicht.

LG An (32. ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 6:17

Raten kann ich dir
Da auch nichts.
Aber die Chance bei einem WkS zu kotzen sind aber auch nicht gering.
Die Narkose, egal ob Pda oder Vollnarkose löst bei Einigen auch erbrechen aus.
Ich hatte nach der Pda schlimme Kopfschmerzen und Übelkeit.
Dagegen ist mir bei der normalen Geburt nicht mal schlecht geworden.

Alles Liebe !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 6:52


Guten morgen.
Also ich hatte einen geplanten ks.

Mir war sowas von übel. Und als dann die kleine nach unten gedrückt wurde war mir so schlecht. Allerdings konnte ich nicht erbrechen. Nur dieser brechreiz. Das war nicht gerade schön.

Ich hoffe dieses mal auf eine normale geburt.

Ich wünsche dir alles gute. Egal wie du dich entscheidest es wird für dich/euch das richtige sein.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 8:46

.
hey ich würde sagen du beschäftigst dich mal intensiv mit den beiden geburten .. und entscheidest ganu aus dem inneren heruas ich wollte von anfang an ks .. habs leider zuvielen gesagt und wurde schief angeschaut vorallem von schwiegereltern in spe.. hab dann doch überlegt lieber natürlich war aber überhaupt nicht zufrieden mit der entscheidung und unglücklich deshalb bleibts bei ks und ich bin total zufrieden.. und kann die ssw entspannter genießne.. machs wie du es fpr richtig hälst und lass dich von keinem überreden was zu tun was du nicht magst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 9:45

Wähhhh hab so viel geschrieben und jetzt ist der Text weg
Also noch mal -.-

Erst mal Danke für alle Antworten !!!

Ich antworte jetzt mal im allgemeinen da so viele geschrieben haben ...

@jojo...ich habe leider in der ss starke Übelkeit und Würgreiz gehabt!
Es war am Anfang echt schlimm für mich aber irgendwann gewöhnte sich mein Körper an den Zustand. Mein Gehirn hat gesehen das es keinen Grund für Panik gibt.
Außerdem war die ss zu dem Zeitpunkt nicht geplant somit konnte ich mit vorher darüber keine Gedanken machen ob mir schlecht wird oder nicht.
Aber eine Geburt kann ich mir ja irgendwie "leider" aussuchen.


Jemand hatte gefragt ob ich andere Situation auch meide oder so....

Ja zwar nicht mehr so extrem aber Orte wo ich nicht schnell genug fliehen kann meide ich meistens....wie zb Bahn fahren usw.
Ich habe auch immer ne Tüte in der Handtasche falls es passieren sollte!

Ich muss dazu sagen es ist zum Glück besser geworden...dank Therapie und Hypnose.
Diese Phobie hat mir schon vieles kaputt gemacht !!!
Ich war ein Jahr lang krankgeschrieben da ich nicht aus dem Haus konnte!
Ich hatte nur Angst und Panik das ich mich übergeben könnte.
Ich habe nur noch diesen Gedanken gehabt!
Es war sehr sehr sehr schlimm !!!

Es gibt Leute die haben Höhenangst oder ne Phobie auf öffentlichen Toiletten zu gehen....
Diese Sachen kann man ja irgendwie vermeiden im Alltag!
Aber wie will man vor sich selber weg laufen ...wenn ich spucken muss muss ich spucken.
Ich kann diese Situation nicht meiden oder davor abhauen .

Ich weis das diese Angst eigentlich nur durch meine Jugend und Kindheit kommt ...obwohl es da um etwas ganz anders ging.
Mein Körper hat sich da irgendwie etwas gesucht wo er meine innere Angst ausleben kann ....Sorry schwer zu beschreiben :S

Ich weis das für die meisten Personen es schwer ist nachzuvollziehen wie schlimm so eine "Krankheit" sein kann.

Ich werde mit den Ärzten im kh und meiner Hebamme mal reden ... Vllt gibt es ja wirklich etwas was ich bekommen könnte.

Ich wünschte mir würde die Entscheidung einfach abgenommen werden


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 9:50
In Antwort auf worship123

Hey
Ich kann dich absolut verstehen.
Hatte auch Panikattacken früher. Ich hatte so eine Angst vor der Geburt, weil ich beim ersten Kind viel Blut verloren hab.
Nun ja dann war es so weit und die Wehen setzten ein. Und was war? Meine Ängste waren weg. Ich hatte keine Zeit mehr um iwie auch nur eine Sekunde an Angst oder Panik zu denken. Die Geburt war so schön. Absolut ein Traum.

Meine Freundin hat jetzt den dritten Kaiserschnitt hinter sich (weil es leider nicht anders geht) und sie empfand das jedesmal sls ganz furchtbar und schlimm. Ihr war es mehr als schlecht und der Blutdruck ist abgefallen sodass es beinahe ein Notfall wurde.

Dein Körper ist so gebaut, dass du eine Geburt aushältst und glaub mir du wirst erstaunt sein zu was man alles fähig ist. Du wirst unter der Geburt keine Panikattacken haben.

PS. Gespuckt hab ich auch nicht. Bei allen beiden nicht. Und das werde ich auch diesmal nicht.

LG An (32. ssw)

@worship...
Freut mich das deine Geburt schön verlaufen ist und ein Traum war

Würde gerne mehr so etwas hören und nicht nur wie schlimm es war

Hast du jetzt immer noch diese panikattacken ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 9:57

Ich hab unter der Geburt
mich nicht übergeben müssen

Kann dir genauso beim KS passieren, das dir übel wird... DA bekommt man vor dem KS extra was gegen Aber hilft halt auch net immer... Hab schon oft gelesen, das sich da auch welche übergeben mussten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 10:03

Ich musste mich
auch nicht übergeben und hatte eine ganz normale Geburt..

Ich muss mich zb. nach einer Narkose und den Schmerzmitteln übergeben...

Du musst es für dich selber entscheiden.
Für mich wäre ein KS das schlimmste, weil ich lieber die Schmerzen habe während ich mein kind auf die Welt bringe, als anschließend durch eine Narbe.

Da ist jeder anders.
Lass dir deine Entscheidung nicht von einer Angst kaputt machen. Ich hab auch extreme Angst vor dem Erbrechen, sicher nicht so schlimm wie du aber denk an dein Baby und frag dich einfach wie du es bekommen möchtest und klammere die Angst mal kurz aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 10:15

Schön zu hören das sich nicht jeder übergeben muss
Ich glaube ich darf einfach nicht zu viel rum googeln !!!!

Jede Geburt ist anders.

Ich wollte ja so gerne eine Beleghebamme damit sie schon vorher alles von mir weis usw
Leider habe ich keine mehr gefunden

Eigentlich habt ihr recht und ich darf mir nicht wieder etwas kaputt machen lassen nur durch diese sch**ß Phobie.

Ich habe nur Angst das ich während der Geburt nur daran denken muss ob ich mich gleich übergeben muss -.-

Vor den Schmerzen habe ich wie gesagt kaum Angst !
Egal ob ks oder normale Geburt.
Bauch Operationen hatte ich leider genügend!

Es ist wirklich fast " nur"die Angst vor dem Erbrechen ....leider!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 10:19

Hey.
Also ich weis halt zb beim Ks das dir ja sofort was gespritzt wird wenn du sagst dir is schlecht.

ABER ich denke wenn du es vorher erwähnst das du davor panik hast also bei einer normalen Geburt können die dir ja auch vorher schon nen zugang legen?
Würd das halt vorher unbedingt abklären.
Und wenn das geht fühlst du dich bestimmt viel besser.
Den dann is das ganz schnell futsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 10:21

Ach echt....
da würde ich mir keinen Kopf drüber machen Allerdings konnte ich unter der geburt auch nix essen oder trinken, weils mir sonst bestimmt unter den wehen wieder rausgekommen wäre.... Hab mich da geweigert und dann musste ich an den Tropf wegen flüssigkeitsmangel.... Aber das kannst du dann ja da sagen....

Kann dich verstehen, ich hab eine absolute Phobie gegen erbrechen Und was meinst du, wenn sie im KiGa sind Meine beiden Großen schleppen jeden Mist an und wenn sie mit erbrechen anfangen, kann ich schon nix mehr essen, weil ich angst habe, das ich es auch bekomme... Es gibt nix schlimmeres für mich......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 10:34

@wunschmami
Ja das wurde mir auch schon gesagt ...deshalb denke ich ja über ein ks nach
Außerdem wäre mein Magen ja leer und ich müsste wenn es wirklich so schlimm wäre nicht viel erbrechen :s

@mafymi...oh dann kennst du das Problem ja einigermaßen
Ich arbeite eigentlich im Kindergarten wenn da immer Magen-Darm rum ging ...habe ich nur desinfiziert -.- und auch kaum etwas gegessen ...das im schlimmsten fall nicht viel raus kommen kann!
Leider hatte es mich vor nicht ganz 3 Jahren mit einer heftigen Magen-Darm Grippe erwischt.
Das war mit der schlimmste Tag in meinen leben!
Hätte ich nicht so einen tollen Partner...hätte ich mich in den Moment lieber erschossen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 10:41

@magdi....
Genau das ist das Problem ich habe schon Angst das mir diese Gedanken unter der Geburt alles kaputt machen und ich letztendlich eh nach einen ks bettel

Aber genauso habe ich Angst das ich einen ks machen lasse und ich mich dann doch übergeben muss und danach denke das ich dann ja hätte auch normal entbinden können.

Sorry das ich nie ein Komma setze die Taste ist da irgendwie Defekt -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 12:26

...
Hi,

Kann Deine Gedanken sehr gut verstehen! Ich litt auch lange Zeit an einer Angststörung, allerding der Angst sterben zu müssen. Sie fing direkt nach der Entbindung im Kreissaal an, als ich keine Kraft mehr hatte und mich nur noch übergeben musste. Ich weiß Du willst lieber hören, dass man nicht spucken muss. Kommt auch nicht immer vor aber halt doch.

Ich war dann auch in Therapie und würde mich heute als einigermaßen gesund beschreiben. Seit ich aber wieder schwanger bin, kommen die Erlebnisse der Geburt wieder hoch und mein Arzt rät mir eher zum KS.

Klar es könnte alles anders laufen, das Kind könnte in 3 Stunden da sein und alles geht gut. Aber auch mich lässt diese Angst nicht los und ich weiß nicht ob ich es überhaupt nochmal möchte.

Bei mir wird es wahrscheinlich ein Ks. Ich hoffe Du triffst für Dich die richtige Entscheidung!

Hör auf Dich und Dein Gefühl, lass Dir da von niemandem reinreden.

Lg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 14:38

Danke auch für deine Antwort
Darf ich fragen wie lange die andere Geburt her ist ?

Und tendierst du selbst ehr auch zum ks oder ehr weil der Arzt es dir rät ?

Ich bin gespannt was meine Hebamme und das Krankenhaus nächste Woche mit empfehlen ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 17:18

Ich erzähle einfach von mir...
also vom anfang der ertsen wehe bis Baby da war, war mir kein einziges mal schlecht. ich hab mich auch nicht übergeben müssen. ich hatte nicht mal ein gefühl der überlkeit...
ich kenne auch sonst niemanden die sich übergeben musste...

also ich würde, wenn du dich im kh anmeldest, darüer mit der Hebamme sprechen, wie die beste lösung wäre...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 18:22

Hey...
...wir kennen uns ja schon n bissle von den "angstmäusen". Ich kann dir nur sagen, dass ich auch immer angst vor magen-darm etc habe. ich glaube nicht ganz so schlimm wie du, aber zeitweise. mir war unter den geburten nie schlecht. und ich hab vorher (3h) ne ganze pizza verdrückt. ich würde deine angst im krankenhaus erwähnen und dann geben sie dir sicher was dagegen, falls dir schlecht wird. macht man beim KS ja auch. Beim KS übergeben sich auch einige. und man hat danach eher verdauungsprobleme.

ich versteh wie zermürbend die angst sein kann, aber ich halte das risiko, dass du dich bei einer normalen geburt übergibst nicht für höher als beim KS. Und ess trotzdem was. es muss ja nicht wie bei mir ne ganze pizza sein . aber müsliriegel etc. du bringst dort höchstleistungen und auch durch unterzuckerung kann einem schlecht werden. ich glaube ideal für dich wäre eine beleghebamme mit der du schon vorher über alles reden kannst, weiß aber nicht ob das bei dir geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 18:30

Also ich hab mir bei
Beiden Geburten die Seele aus dem Leib gekotzt ABER das liegt an einem bestimmten Schmerzmittel welches während einer Geburt gerne gegeben wird.
Es gibt tolle Medis gegen Übelkeit und Erbrechen, die nan auchcals Schwangere bekommen kann. Ich würde es mit deiner Hebamme besprechen. Die Bäckchen weiß auch sicher welches Schmerzmittel des ist, welches Übelkeit und Erbrechen verursacht. Und des lässt dir halt auf keinen Fall geben.
Ich hatte übrigens beides schon:normale Geburt und NotKaiserschnitt. Hat alles Vor-und Nachteile

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 19:03


Hab jetzt nicht alles gelesen, was die anderen geschrieben haben, kann nur von mir erzählen...

Ich hab auch total die Panik vor dem Erbrechen, zwar nicht so schlimm wie du aber zumindest kann ich dich verstehen...

Meine Junge kamen beide natürlich auf die Welt und ich musste mich nicht über geben, mir wurde nicht mal schlecht...
Wenn du ansonsten keine Gründe für eine KS hast, wird ich dir raten, besprich dich mit deiner Hebamme und dem Arzt im KH, macht einen Geburtsplan (damit fühlst du dich sicherer) und falls sich während der Geburt die Bedingungen ändern kann man immer noch einen KS machen, besprich das aber auf alle Fälle mit den Ärzten.

Falls mehr KHs zur Auswahl stehen, kannst du deinen Plan auch mit mehr KHs besprechen und da wo du dich am wohlsten und am besten verstanden fühlst gehst du hin...

Seine Hebamme kann dir bestimmt noch ein paar Tips geben wie du erbrechen vermeiden kannst... Zumindest solltest du dir keine Pizza in den Kreißsaal bestellen (hat eine Freundin gemacht)

Wünsche dir alles Gute...
vlg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 21:18

Danke danke für die vielen Antworten
Also ich antworte mal im allgemeinen...

Eine Beleghebamme hätte ich sehr sehr gerne gehabt ...leider war es hier in der 14 ssw zu spät.

Wir gesagt nächste Woche habe ich einen Termin im kh...mal sehen was die dazu sagen...mir ist das so peinlich
Und mit meiner Hebamme bespreche ich das auch auf jedenfall!
Vllt wäre ja auch eine Wassergeburt etwas für mich :s !? Da ich dort sehr gut entspannen kann so bald ich Panik bekomme ...mache ich auch immer Zuhause

Mein Partner unterstütz und steht mir zum Glück bei beiden bei .
Aber er sagt auch ich soll nicht wieder meine Angst gewinnen lassen....da diese Angst mir schon genug kaputt gemacht hat!


Ich hoffe ich finde eine Lösung für mich und mein Engel <3
Ich würde sonst eigentlich gerne eine normale Geburt erleben .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 21:49

Nur kurz
peinlich muss dir gar nix sein. ich kenne inzwischen sooo viele mit irgendeiner art von angststörung. ich rede (natürlich nur wenn es sich aus nem gespräch heraus entwickelt) mehr oder weniger offen darüber und seitdem weiß ich erst, wie viele betroffen sind. auch meine hausärztin hat nicht mal mit dem wimper gezuckt als ich es ihr gesagt habe.
auch sie meinte: nicht schämen, nur das wäre dann schlimm. sie kennt menschen allen "ranges" von hausfrauen bis managern die davon betroffen sind...

ich hoffe die im krankenhaus sind nett. leider war ich bei meiner tochter nicht so deutlich (ich hatte große angst vor starken blutungen danach - zum glück umsonst) und ich habe mich nicht ernst genommen gefühlt. aber du gehst ja im vorraus hin (bin ich nicht). ihr schafft das!

aus erfahrung kann ich noch sagen, dass bis jetzt alle die ich kenne ihr baby am schluss einfach raus haben wollten und das die angst vor der geburt verdrängt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2013 um 23:18

Danke für deine Worte <3
Ich weis das ich mich eigentlich nicht davor schämen muss...ich kann ja nichts dafür und habe es mir mit Sicherheit auch nicht ausgesucht .
Aber ich habe etwas Angst davor das sie mich nicht verstehen, wie groß diese Angst ist.

Ich hoffe auch das ich auf verständnisvolle Leute treffe ....

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 16:36

Hallo
Ich wollte nur mal berichten, für die die es interessiert ,das ich seit Samstag Mama bin.....und ich habe doch natürlich entbunden
Ich würde es jeder zeit wieder tun!
Es war ein wunderschönes, einzigartiges Erlebniss!!!

Die ganzen Ängste, waren während der ganzen Geburt vergessen !!!

Liebe Grüße Kim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 21:56

Dankeschön
Nein zum Glück nicht
Mir war weder schlecht noch musste ich mich übergeben !

Für mich war es perfekt !
Ich hab mir alles immer viel schlimmer vorgestellt ....ich von wirklich sehr froh natürlich entbunden zu haben !

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2013 um 22:13

@kim
meinen herzlichen glückwunsch!!!wie schön das eure melia endlich da ist und du es auch auf normalen weg geschafft hast...wünsch euch eine wundervolle kuschelzeit und kennlernzeit!!
bin ja nun ganz allein hier unterwegs, von euch hört man gar nichts mehr um so schöner von der geburt eurer kleinen maus zu hören..wie groß u schwer war sie denn???
glg melli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 2:57

Herzlichen glückwunsch
Schön, dass alles so gut gelaufen ist ! Freut mich sehr! Wünsche euch alles alles liebe!!!

Ich hatte damalig 5x vor der Geburt und 3x danach - gibt schöneres.
Dieses Mal werde ich einen Kaiserschnitt haben, aber aus anderen Gründen und ich glaube eher, dass die "Gefahr" des Brechens bei einem Kaiserschnitt höher als bei einer natürlichen Geburt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 6:46

Super!
wow, das freut mich wirklich und gedacht hätte ich das nicht!

hast du dich bewusst entschieden, dich zu trauen mit allen risiken oder hast du das einfach auf dich zukommen lassen?

wie lange stand der ks noch im raum?

wie war die geburt an sich, ganz unabhängig davon, klingt nach einer schönen ohne großartigen komplikationen..?

auf jeden fall gratuliere ich dir herzlichst für dein baby und hebe den hut vor dir, dafür, dass du dich trotz dieser krankhaften angst vorm übergeben getraut hast...

toll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 7:00


Herzlichen Glückwunsch zu deiner kleinen Tochter. Eine wunderschöne Kennlernzeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 9:23

Glückwunsch!!!!! Freu mich für Dich
Wunderbar, dass Du ganz spontan entbinden hast und alles so gut verlaufen ist!

Ich habe auch wahnsinnige Angst vor dem Erbrechen und laufe seit Jahren mit einer Angststörung herum. Natürlich mache ich mir auch Gedanken bezüglich der Geburt, weil i h - wie Du - davon gehört habe, dass sich einige Frauen übergeben müssen... Horror!

Dir war also gar nicht übel während der Geburt? Und Du hast auch nicht darüber nachgedacht? Ich habe nämlich auch Angst, dass ich dann anfange, darüber nachzudenken und dass mich das dann hemmt. Eine Panikattacke während der Geburt, oh je!

Dein Beitrag hat mir etwas Mut gemacht. Bei mir sind's noch 50 Tage bis zum ET

Wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute! Toll, dass Du das so super gemeisterst hast! )

LG
wonderbelly 32+6 <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 14:18

Erst mal danke an die Glückwünsche
@melli....schreibst du nicht mit den anderen noch über Facebook !?
Die kleine wog bei der Geburt 3305g und hatte ich Größe von 52cm

Wie geht es dir denn ? Du bekommst jetzt einen ks?


@honig...also über den ks hab ich eigentlich ganze zeit nach gedacht, es war bis zum Blasensprung ein hin und her in meinem Kopf !
Aber ganz tief in mir, wollte ich eine natürliche Geburt erleben!

Für mich persönlich war die Geburt ein Traum! Vielleicht aber auch weil ich mir alles immer viel schlimmer vorgestellt habe!

Ich hatte um 9 Uhr morgens Zuhause einen Blasensprung!
Ich war mir erst mal unsicher ob es wirklich die Fruchtblase war, da ich noch paar Tage bis zum Et hatte. ( Bin immer davon ausgegangen zu überragen, da ich nie vorwehen oder so hatte).
Naja irgendwann lief es nur so runter
Ich bin dann mit meinem Freund ins kh...ich war komischerweise aber total entspannt.
Um ca 11 Uhr fingen die Wehen an.
Ich empfand die Wehen als gar nicht so schlimm ....erst so gegen 20 Uhr wo mein Mumu 8cm geöffnet war Tat es schon richtig heftig weh !!! Teilweise dachte ich, das ich das nicht überlebe xD
Irgendwann fingen dann die presswehen an und um 22.34 war dann meine kleine Melia Ayla da <3
Der schönste Moment in meinem leben !!!
Ich hab sogar 20 min später, schon wieder gesagt das ich noch mal gebären möchte xD
Ich weine sogar fast täglich weil ich die Geburt als so schön empfand !!!
Ich bin nur so froh das ich echt nicht den ks gewählt habe!!!!! Dieses Erlebnis, für mich ein Traum !

Ich bin zwar leicht gerissen aber das macht mir überhaupt nichts...ich hab es während der Geburt nicht gemerkt und jetzt auch kaum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 14:23

@wonderbelly
Also mir war nicht einen Moment übel oder sonst etwas !
Ich hab darüber auch gar nicht in dem Moment nach gedacht !
Ich hatte echt andere Gedanken.
Und wäre es doch dazu gekommen, ich glaub das wäre mir in den Moment so egal gewesen :S!

Die gleichen Ängste die du hast, hatte ich auch! Leider, das hat mir nämlich die Vorfreude auf die Geburt genommen!

Glaub mir diese Gedanken wirst du unter der Geburt nicht haben !
Wenn ich das schon nicht hatte...und ich hab wirklich Panik davor, wirst du darüber auch nicht nach denken, ganz bestimmt !

Ich drücke dir ganz doll die Daumen das du auch so eine tolle Geburt erleben darfst <3 vor allem ohne Erbrechen !

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 18:17

Das freut mich total
Wirklich, schön dass es so schön ausgegangen ist!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club