Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / WKS

WKS

9. Oktober 2008 um 20:06 Letzte Antwort: 13. Oktober 2008 um 18:17

Hat jemand Erfahrungen dazu?

Und bitte nichts kritisches, das kenne ich zur Genüge... danke!

LG Katja mit Leon und Baby Luke inside (28. SSW)

Mehr lesen

9. Oktober 2008 um 20:08

Ich
würds bleiben lassen...

Hatte einen NKS...
Due die einen WKS haben wollen sind einfach nur egos, sorry aber meine Meinung dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2008 um 20:09
In Antwort auf uma_12526659

Ich
würds bleiben lassen...

Hatte einen NKS...
Due die einen WKS haben wollen sind einfach nur egos, sorry aber meine Meinung dazu

...
Na danke, das wollte ich nicht hören. Dann bin ich eben ein ego. Ich glaube, wenn mir etwas gut tut, dann tut es auch dem Kind gut.

Nein, ich werde jetzt nicht dir Horrorstory von der Geburt meines ersten erzählen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2008 um 20:11
In Antwort auf bee_11904046

...
Na danke, das wollte ich nicht hören. Dann bin ich eben ein ego. Ich glaube, wenn mir etwas gut tut, dann tut es auch dem Kind gut.

Nein, ich werde jetzt nicht dir Horrorstory von der Geburt meines ersten erzählen...

Ich
habe 3 Kinder, die erste war bei mir auch sehr schlimm...mit sehr hohem Blutverlust, mein 2. war ein NKS und meine 3. maus wasr wieder spontan...

Ich glaube, du weißt garnicht was du deinem kind damit antust....und da, liegstz du falsch....das tut deinem kind nicht gut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2008 um 20:14

@sunniva78
lass dir so horrorgeschichten von wegen schlecht fürs baby ja nicht einreden.

meiner tochter ging es nach dem Ks prima, während das Kind meiner Freundin das spontan auf die welt kam enorme anpassungschwierigkeiten hatte!

lg jasminsmama 30ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2008 um 20:17
In Antwort auf uma_12526659

Ich
habe 3 Kinder, die erste war bei mir auch sehr schlimm...mit sehr hohem Blutverlust, mein 2. war ein NKS und meine 3. maus wasr wieder spontan...

Ich glaube, du weißt garnicht was du deinem kind damit antust....und da, liegstz du falsch....das tut deinem kind nicht gut...

...
Ja, und deshalb nimmst du dir das Recht raus, andere zu verurteilen. Ist klar, ne

Ihc hatte einfach eine scheiss erste Geburt mit Saugglocke und Blutverlusten bis hin zur Bewusstlosigkeit... ich will jetzt einfach auf nummer sicher gehen FÜR MICH, denn was nützt es dem Kind, wenn die Mutter 4 Monate hinüber ist=

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2008 um 20:22

Naja egos nicht
aber man sollte sich das überlegen.
Ich hatte bei meinem Sohn einen KS auf wunsch nach dem das einleiten nach fast 4 stunden kaum was gebracht hat.
Ich hab es bereut weil ich zu schnell auf gegeben habe und dann hatte ich auch noch einen KS unter Vollnakose!
Ich breue es denn ich hatte danach nie wieder die gelegenheit auf normalem wege zu entbinden und ich bekomme im April das 4 Kind und das wieder per KS.
Ich sag dir ich weiß zwar nicht was es bedeutet auf normalem Weg zu entbinden aber ich glaube dass das wohl was ganz besonderes ist was Mutter und Kinder untentlich verbindet.
Das Gefühl sein eigenes Kind aus eigener Kraft auf die Welt gebracht zu habe stell ich mir Hammer vor.
Und der moment wo dir direkt dein baby auf die Brust gelegt bekommst hast du beim KS nicht.
Also wenn ich die Zeit zurück drehen könnte dann würde ich das machen und mein Sohn auf normalem Weg auf die Welt bringen.
Auf jeden Fall es weiter versuchen. Und nicht nach 4 stunden aufgeben.
Denn selbst heute obwohl ich weiß das es nie passieren wird wünsche ich mir eine normale geburt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2008 um 20:24
In Antwort auf selene_12685334

Naja egos nicht
aber man sollte sich das überlegen.
Ich hatte bei meinem Sohn einen KS auf wunsch nach dem das einleiten nach fast 4 stunden kaum was gebracht hat.
Ich hab es bereut weil ich zu schnell auf gegeben habe und dann hatte ich auch noch einen KS unter Vollnakose!
Ich breue es denn ich hatte danach nie wieder die gelegenheit auf normalem wege zu entbinden und ich bekomme im April das 4 Kind und das wieder per KS.
Ich sag dir ich weiß zwar nicht was es bedeutet auf normalem Weg zu entbinden aber ich glaube dass das wohl was ganz besonderes ist was Mutter und Kinder untentlich verbindet.
Das Gefühl sein eigenes Kind aus eigener Kraft auf die Welt gebracht zu habe stell ich mir Hammer vor.
Und der moment wo dir direkt dein baby auf die Brust gelegt bekommst hast du beim KS nicht.
Also wenn ich die Zeit zurück drehen könnte dann würde ich das machen und mein Sohn auf normalem Weg auf die Welt bringen.
Auf jeden Fall es weiter versuchen. Und nicht nach 4 stunden aufgeben.
Denn selbst heute obwohl ich weiß das es nie passieren wird wünsche ich mir eine normale geburt.

...
Weißt du... ich hab schon ein Kind spontan auf die Welt gebracht.

Danach war ich einfach zu fertig, um mich überhaupt über was zu freuen... ja, ich war sogar froh, ÜBERLEBT zu haben... stell dir das mal vor.

Ich kann gut und gerne auf diesen Zeitpunkt verzichten, denn ich verbinde mit dem nur schlechtes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Oktober 2008 um 20:28

...
Ihc hab mir das echt gut überlegt. Ich will es nicht nur machen, um meinen Unterleib zu schützen oder weil ich Angst vor Dammrissen habe... ich habe Angst, dass mir oder dem Kind wieder so etwas schreckliches passiert wie bei der ersten Geburt.

Ich habe mir das alles gut überlegt, keine Angst... ich mache das nicht nur aus einer Laune heraus. Ich habe mich viel mit spontanen Geburten beschäftigt, ich wollte auch eine, aber dann habe ich den Geburtsbericht der ersten Geburt gelesen und ich kann es einfach nicht. Ich will sowas nicht mehr erleben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:04

Also
deine Meinung ist sowas von unreif.

Du zweifelst nicht an deinem "Frausein", also brauchst du keine "vaginale Geburt"? Was ist das denn für ein Schwachsinn? Also zweifeln alle Frauen, die eine normale Geburt vollbringen an ihrem Selbstbewusstsein als Frau? Ich glaube genau das Gegenteil ist der Fall.
Wenn ich als Frau selbstbewusst bin und damit auch meinem Körper vertraue, traue ich diesem auch eine normale Geburt zu! Das ist doch genau das Frausein. Ich als Frau weiß dann ganz genau was mein Körper leisten kann und vertraue diesem voll und ganz.

Andersherum denke ich, dass die Frauen, die einen WKS machen lassen, gerade ein Problem mit ihrem Körper haben. Denn sonst würden sie eine normale Geburt nicht umgehen wollen. Sie vertrauen ihrem Körper nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:15
In Antwort auf an0N_1273125499z

Also
deine Meinung ist sowas von unreif.

Du zweifelst nicht an deinem "Frausein", also brauchst du keine "vaginale Geburt"? Was ist das denn für ein Schwachsinn? Also zweifeln alle Frauen, die eine normale Geburt vollbringen an ihrem Selbstbewusstsein als Frau? Ich glaube genau das Gegenteil ist der Fall.
Wenn ich als Frau selbstbewusst bin und damit auch meinem Körper vertraue, traue ich diesem auch eine normale Geburt zu! Das ist doch genau das Frausein. Ich als Frau weiß dann ganz genau was mein Körper leisten kann und vertraue diesem voll und ganz.

Andersherum denke ich, dass die Frauen, die einen WKS machen lassen, gerade ein Problem mit ihrem Körper haben. Denn sonst würden sie eine normale Geburt nicht umgehen wollen. Sie vertrauen ihrem Körper nicht.

Hallo Maja...
das ist voll dein thema oder? du kannst es einfach nicht lassen an den fraune mit einem WKS rumzukritisieren und ihnn was vorzuwerfen, wie grad wieder, sie hätten probleme mit ihrem körper!!

Mann lass es doch einfahc mal gut sein und schreib woanders, du nervst echt!!!!!!!!

ES KANN DOCH JEDER MACHEN WAS ER WILL!!!! Aktzeptier doch mal das deine meinung nicht der nabel der welt ist!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:19
In Antwort auf mdrta_12525162

Hallo Maja...
das ist voll dein thema oder? du kannst es einfach nicht lassen an den fraune mit einem WKS rumzukritisieren und ihnn was vorzuwerfen, wie grad wieder, sie hätten probleme mit ihrem körper!!

Mann lass es doch einfahc mal gut sein und schreib woanders, du nervst echt!!!!!!!!

ES KANN DOCH JEDER MACHEN WAS ER WILL!!!! Aktzeptier doch mal das deine meinung nicht der nabel der welt ist!!

Weißt du, du bist doch genauso.
Wenn du lesen könntest, wär das klasse.

Ich habe lediglich die "Anschuldigung" einer Vorrederin kommentiert. Das wird ja wohl noch erlaubt sein.

Ich würd vorschlagen du machst erst noch mal einen "Lese-lern-Kurs".

Zudem wärst DU die letzte, die mir den Mund verbieten könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:23
In Antwort auf an0N_1273125499z

Weißt du, du bist doch genauso.
Wenn du lesen könntest, wär das klasse.

Ich habe lediglich die "Anschuldigung" einer Vorrederin kommentiert. Das wird ja wohl noch erlaubt sein.

Ich würd vorschlagen du machst erst noch mal einen "Lese-lern-Kurs".

Zudem wärst DU die letzte, die mir den Mund verbieten könnte.

Ja schon klar...
und vielen dank ich hatte in deutsch immer eine 1.

Du kannst du rumkritisieren und belehren was denn besser ist und wenn jemand anders denkt hat er gleich irgendein problem, bist du ne hobby psychologin oder sowas?

In dem faden hier ist erwünscht das eben keine kritik kommt wegen dem WKS, kannst DU DENN NICHT LESEN?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:29
In Antwort auf mdrta_12525162

Ja schon klar...
und vielen dank ich hatte in deutsch immer eine 1.

Du kannst du rumkritisieren und belehren was denn besser ist und wenn jemand anders denkt hat er gleich irgendein problem, bist du ne hobby psychologin oder sowas?

In dem faden hier ist erwünscht das eben keine kritik kommt wegen dem WKS, kannst DU DENN NICHT LESEN?

Ach so,
aber Frauen, die eine normale Geburt durchleben, dürfen kritisiert werden?

Schon klar.

Ach ja bzgl. der 1 in Deutsch. Die Schulen sind auch nicht mehr das was sie mal waren. Merkt man an dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:33
In Antwort auf an0N_1273125499z

Ach so,
aber Frauen, die eine normale Geburt durchleben, dürfen kritisiert werden?

Schon klar.

Ach ja bzgl. der 1 in Deutsch. Die Schulen sind auch nicht mehr das was sie mal waren. Merkt man an dir.

Du...
bist mir echt bissl zu doof ,sorry.

Hab ich frauen kritisiert die normal entbinden? kann doch jeder machen was er will, das meinte ich damit aber du kannst das nicht akzeptieren und dann beleidigst du andere sie wären ungebildet was soll das denn...

vielleicht bist du diejenige mit der baumschule, ich hab es nicht nötig mich auf so ein niveau runterzulassen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:34
In Antwort auf an0N_1273125499z

Ach so,
aber Frauen, die eine normale Geburt durchleben, dürfen kritisiert werden?

Schon klar.

Ach ja bzgl. der 1 in Deutsch. Die Schulen sind auch nicht mehr das was sie mal waren. Merkt man an dir.

Übrigens,
falls du den Text noch nicht gefunden hast: Ich habe Tatti geantwortet. Ihr Text ist (momentan noch) ganz oben gelistet. Lies dir ihre Antwort doch mal durch. Ist nur so ein Tip.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:39
In Antwort auf mdrta_12525162

Du...
bist mir echt bissl zu doof ,sorry.

Hab ich frauen kritisiert die normal entbinden? kann doch jeder machen was er will, das meinte ich damit aber du kannst das nicht akzeptieren und dann beleidigst du andere sie wären ungebildet was soll das denn...

vielleicht bist du diejenige mit der baumschule, ich hab es nicht nötig mich auf so ein niveau runterzulassen...

Dich
hab ich mit der Krtitik auch nicht gemeint. Ich frag mich warum du dich immer angesprochen fühlst. So wichtig bist du auch nicht.

Natürlich kann jeder machen was er/sie will. Hat doch keiner bestritten. Den Sinn eines Forums hast du noch nicht begriffen, oder?

Nennt man auch Diskussion (Def.: "Eine Diskussion (Erörterung, Zwiegespräch, von lat. discutio, -cussi (quatio) = 1. zerschlagen, zertrümmern, 2. abschütteln, 3. (gerichtlich) prüfen, untersuchen, verhören) ist ein Gespräch zwischen zwei oder mehreren Diskutanten, in dem meist über ein oder mehrere bestimmte Themen gesprochen (diskutiert) wird, wobei jede Seite ihre Argumente vorträgt.")

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:40
In Antwort auf mdrta_12525162

Du...
bist mir echt bissl zu doof ,sorry.

Hab ich frauen kritisiert die normal entbinden? kann doch jeder machen was er will, das meinte ich damit aber du kannst das nicht akzeptieren und dann beleidigst du andere sie wären ungebildet was soll das denn...

vielleicht bist du diejenige mit der baumschule, ich hab es nicht nötig mich auf so ein niveau runterzulassen...

Weiss ich doch...
das du auf tatti geantwortet hast.
Aber so denkt sie halt drüber......

Ist doch jetzt egal, jeder muss doch selbst wissen was er tut. Ich will nicht streiten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:42
In Antwort auf mdrta_12525162

Weiss ich doch...
das du auf tatti geantwortet hast.
Aber so denkt sie halt drüber......

Ist doch jetzt egal, jeder muss doch selbst wissen was er tut. Ich will nicht streiten...

Frieden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 12:46

Alles klar.


Hatte sich nur wirklich anders angehört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 13:03

Ich
hatte auch einen wks und ich würde es immer wieder machen.Ich würde mir die schmertzen einer normal geburt nicht antun.Und ich liebe mein kind auch trotz wks und mein kind liebt mich auch deswegen wenn man das möchte warum nicht.lg anna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 13:06
In Antwort auf hyun_12435642

Ich
hatte auch einen wks und ich würde es immer wieder machen.Ich würde mir die schmertzen einer normal geburt nicht antun.Und ich liebe mein kind auch trotz wks und mein kind liebt mich auch deswegen wenn man das möchte warum nicht.lg anna

@annadieliebe
Hattest Du denn bereits eine normale Geburt, oder woher weißt Du, was das für Schmerzen sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 13:28

Huhu
also ich habe meinen ersten sohn mit WKS und unter vollnarkose bekommen.weil ich mir selbst eine normale geburt nicht zutraue.
und für mich persönlich war das einzigste anchteil an der ganzen sache das ich länger drin bleiben musste als die frauen die normal entbunden haben.
ich war nicht irgendwie neben mir noch konnte ich tagelang nicht aufstehen oder hatte furchtbare schmerzen!habe freitags mittags meinen sohn bekommen und konnte samstags morgens schon alleine durch die gegend laufen meinen kleinen im säuglingszimmer abholen usw...
gut ich habe durch die op eine entzündung im körper bekommen...(kindsbettfieber)
also ging es mir auf grund dessen ab samstags abens sehr schlecht!
hatte da persönlich einfach pech gehabt!aber den KS selbst und die narkose habe ich super verkraftet nur mit der entzündung konnte ja keiner rechnen.
nun bin ich zum zweiten mal schwanger und auch diesmal möchte ich meinen kleinen mit WKS bekommen.allerdings möchte ich diesmal nur ein teilnarkose und davor hab ich nen bissel angst

ach ja wenn dich hier jemand kritisiert dann les einfach drüber hinweg.
wenn du einen WKS möchtest dann möchtest du ihn nun mal.man wird seine gründe haben und muss sich auch nicht dafür rechtfertigen!!!!

wünsch dir alles alles gute!!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 13:51
In Antwort auf an0N_1273125499z

Frieden?

@MAJA@
FRIEDEN!!!!
Mein mann würde jetzt sagen, typisch weiber! *zickzick*

lg.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 14:12

Häää?
"nichts kritisches"?? Warum fragst Du dann nach Erfahrungen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2008 um 18:12
In Antwort auf dory_12243280

Häää?
"nichts kritisches"?? Warum fragst Du dann nach Erfahrungen??

...
Ähm?

Weil ich vielleicht von den ganzen negativen und kritischen Anmerkungen so genervt bin, dass ich es gar nicht mehr hören will?

Ich habs satt, dafür beschimpft und verurteilt zu werden. Als würde ich mein Kind gerade missbrauchen oder so.

ES IST MEINE ENTSCHEIDUNG, vielleicht akzeptieren das endlich diese ständigen Kritiker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2008 um 18:33
In Antwort auf bee_11904046

...
Ähm?

Weil ich vielleicht von den ganzen negativen und kritischen Anmerkungen so genervt bin, dass ich es gar nicht mehr hören will?

Ich habs satt, dafür beschimpft und verurteilt zu werden. Als würde ich mein Kind gerade missbrauchen oder so.

ES IST MEINE ENTSCHEIDUNG, vielleicht akzeptieren das endlich diese ständigen Kritiker.

Halloo??
Ich hab doch gar nix kritisiert! Es soll auch jeder selber entscheiden.

Es ist aber nun mal so, dass es auch negative Erfahrungen gibt. (Genauso wie bei "normaler" Geburt auch.) Aber wenn Du nach Erfahrungen fragst, wären da doch negative auch mit gemeint. Was willst Du denn sonst hören? Würd mich einfach interessieren.
(Nochmal: Das ist KEINE Kritik, nur ne Frage zu Deiner Fragestellung!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2008 um 19:06

Hey!
Mein Sohn ist am 26.09 per WKS zur Welt gekommen und ich würde es immer wieder so machen.

Natürlich hat man hinterher Schmerzen, genauso wie man sie bei einer normalen Geburt währendessen hat, das ist Fakt.
Bei einem KS sind sie allerdings planbar. Außerdem hat man dann schon sein Kind und das ist die beste Ablenkung.

Ich bin am Freitag morgen um 6.30 Uhr ins KH, um 8.13 Uhr war mein Kleiner da und am Sonntag nachmittag habe ich auf eigene Verantwortung das KH wieder verlassen.
Man muß sich eben ein bißchen zusammenreißen, dann geht das schon.

Meine Zimmernachbarin hatte einen Tag vor mir normal entbunden, ist allerdings innen und außen gerissen und die konnte am Tag meiner Entlassung noch immer nicht auf einem Stuhl sitzen...

LG Dana und Baby Noah Julius

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2008 um 19:55

Ich selber...
..habe 2 mal spontan entbunden.

Aber , zum einen habe ich bei eine Bekannte von mir, die eine 17jährige mit im Zimmer, die einen WKS hatte. Die hatte das Drama mitbekommen, denn die wollten den KS nicht machen und die hat sich geweigert normal zu entbinden bis sie ihr einen verpasst haben.
Die hat gejammert und geheult. Das war ein graus. Wollte ihr Kind auch ncith sehen, hat rumgeschreien und sich aufgeregt und ständig nach SHcmerzmitteln verlangt. Meine Bekannte hat sich dann nach 2 Tagen aus dem Zimmer verlegen lassen, weil die das nicht ausgehalten hat.

Zum anderen hat eine Mutter aus meinen Vorbereitsungskurs unbedingt einen haben wollen. Die war weiter als ich und ihr Sohn ist jetzt 22 Monate. Abegesehen davon , dass sie erst 4 Wochen nach dem Schnitt entlassen werden konnte - die Wudne ging drei mal auf, war sie letzten Monat das 6 MAl in Kh stationär, weil sie solche Probleme hat mit der Heilung. Wir habena lle nichts mehr gesagt zu ihr, sie wusste es selber. Sie würde es nie wieder machen.

Alle andern die ich kenne, die einen Ks hatten (keinen WKS) denen ging es ganz gut, naja, einge bedaern dass sie kein Geburtserlebnis hatten, aber körperlich ging es wohl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Oktober 2008 um 18:17

Anwort etwas spät aber sie kommt!
Hallo zusammen,

meine Erafhrungen mit einem WKS waren auch sehr positiv. Ich habe damals in meiner SS sehr viel durchmachen müssen (Trennung vom Vater, Tot meiner Mutter usw.) und habe mich aus diesem Grund für einen Wunschkaiserschnitt mit Vollnakose entschieden. Ich habe am 11.08.03 entbunden bin den Sonntag am 10.08.03 ins KH und dort wurden alle nötigen Vorbereitungen getrfoffen (z.B. Einlauf usw.).
Die Nacht war natürlich der Horror: Wegen der Aufregenung und ich durfte ab 22 Uhr nichts mehr trinken! (Es war sooo heiß).
Morgens gegn 6 Uhr bin ich dann zum Kreißsaal gegangen. Habe da meine Kleidung und einen Beruhigungs-"Schnaps" bekommen. Dann war ich punkt 7 Uhr im Kreißsaal auf dem Tisch gewesen. Ich sollte bis 10 zählen, aber bei 10 war ich schon wieder wach. Also Nakose 7.00 Uhr, mein Sohn war 7.04 Uhr auf der Welt und ich bin 8.00 Uhr aufgewacht. Ich fand diese Erfahrung gut und hätte das unter den ganzen Umständen immer wieder gemacht.

Nun bin ich wieder schwanger der 9.Woche und dieses Kind werde ich normal entbinden, wenn ich die Möglichkeit habe.
Ich finde man kann einen WKS nicht mit einem NKS vergleichen, denn man hat sich vorher ganz anders mit dem Thema auseinander gesetzt und wurde nicht "ins kalte Wasser" geworfen. Ich meine jede Frau sollte ihre eigene Entscheidung treffen, denn nur Sie weiß was für sie am besten ist. Und Kindern schadet es auch nicht!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest