Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / WKS aufgrung von Streptokokken B positiv

WKS aufgrung von Streptokokken B positiv

17. Oktober 2009 um 22:22 Letzte Antwort: 18. Oktober 2009 um 20:40

Ich bin am verzweifeln.
Habe einen positiven Befund von B Streptokokken. Für mich total ungefährlich, fürs Baby kann es im schlimmsten Falle zum Tode führen.
Kenne sogar selber eine Frau, bei der das Baby sich unter der Geburt damit angesteckt hat und heute schwer behindert ist.
Egal wen ich frage oder wo ich nachlese, jeder sagt mir dazu was anderes.
Antibiotiker unter der Geburt können eine Ansteckung verhindern, müssen aber nicht.
Sind am überlegen einen KS machen zu lassen. Meine Mutter(Hebamme) würde mir auch zum KS raten. Da besteht überhaup keine Gefahr fürs Baby.
Ich habe nicht mehr so viel Zeit und muß mich entscheiden. Ich könnte heulen

Kann mir jemand einen Rat geben oder steht auch jemand vor so einer Entscheidung?
Wäre toll wenn ihr antworten würdet.

Danke
Aggi+Annabell 38.SSW

Mehr lesen

17. Oktober 2009 um 22:33

.
Ich habe das hier gerade gefunden...


Ein Kaiserschnitt wird zur Vermeidung eines GBS-Befalls nicht empfohlen, denn dieser Eingriff schließt das Risiko einer Infektion nicht aus. Gelegentlich verursacht GBS bei Müttern Neugeborener auch eine Entzündung der Gebärmutter oder der Harnwege.


http://www.babycenter.de/pregnancy/komplikationen/streptokokken/

mhhh.. Ka ob das stimmt, aber dann bringt KS ja auch nichts, sondern kannst normal das Kidn bekommen...

lg sally

Gefällt mir
17. Oktober 2009 um 22:38

B- Str.
Hey Aggi,
soweit ich weiß,kann man mit Medis was machen,dass kein Risiko besteht.Hat zumindest meine Hebi gesagt,dass KS besser sein soll hab ich noch nie gehört!!!
Lass dich von jemandem beraten,dem du vertraust,bei mir ist das eher meine Hebi,als ein FA.

LG Sina

Gefällt mir
17. Oktober 2009 um 22:39
In Antwort auf mde_12354665

.
Ich habe das hier gerade gefunden...


Ein Kaiserschnitt wird zur Vermeidung eines GBS-Befalls nicht empfohlen, denn dieser Eingriff schließt das Risiko einer Infektion nicht aus. Gelegentlich verursacht GBS bei Müttern Neugeborener auch eine Entzündung der Gebärmutter oder der Harnwege.


http://www.babycenter.de/pregnancy/komplikationen/streptokokken/

mhhh.. Ka ob das stimmt, aber dann bringt KS ja auch nichts, sondern kannst normal das Kidn bekommen...

lg sally

Danke schon mal fürs antworten,
lieb von euch.
Das mit dem KS habe ich auch schon gelesen, 2 unabhängige FA die ich befragt habe, bestätigen mir aber, das beim KS kein Risiko besteht. Es sei denn, man hatte vorher einen Blasensprung.
Allerdings sagt auch keiner von beiden, das ich einen unbedingt machen soll. Wäre meine Entscheidung.

Gefällt mir
17. Oktober 2009 um 22:46
In Antwort auf sandie_12531990

Danke schon mal fürs antworten,
lieb von euch.
Das mit dem KS habe ich auch schon gelesen, 2 unabhängige FA die ich befragt habe, bestätigen mir aber, das beim KS kein Risiko besteht. Es sei denn, man hatte vorher einen Blasensprung.
Allerdings sagt auch keiner von beiden, das ich einen unbedingt machen soll. Wäre meine Entscheidung.

KS, oder nicht?
Hey Aggi,
das ist echt ne schwere Entscheidung.
Aber,wenn deine Mama u mehrere Fä sagen,dass KS kein Risiko birgt...
Dann vielleicht doch auf nat. Entbindung verzichten...

Viel Glück
Sina

Gefällt mir
18. Oktober 2009 um 20:40

jetzt bekomm ich es aber auch mit der angst zu tun...
Ich hab das auch mit den Streptokokken B... Mein Fa meinte nur zur mir dass man bei der Geburt per infusion ein antibiotikum bekommen würde aber dass es so schlimm sein kann hab ich nicht gewusst...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers