Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wirkung von Teesorten

Wirkung von Teesorten

4. April 2005 um 17:58 Letzte Antwort: 7. Januar 2006 um 16:37

Hallo an alle "Übenden"!

Ich hab irgendwo gelesen, dass sich bestimmte Teesorten positiv auf die Fruchtbarkeit ausüben sollen. Wenn es euch interessiert: 1.Zyklushälfte: Rosmarin (fördert ES) Beifuß, Holunderblüten, Salbei (östrogenartig) ebenso Himbeerblätter. In der 2. Zyklushälfte: Frauenmantel (soll Einnistung fördern)
Ich habe die Tees noch nicht ausprobiert, nehme aber seit ein paar Wochen Mönchspfeffer und Folsan-Tabletten für alle Fälle. Dieses Monat ist unser erster Übungsmonat und es macht Spass!! Habe leider keine Ovu-Tests (noch nicht?!), habe aber das Gefühl, gerade in der fruchtbaren Phase zu sein, ...
Wie geht es euch?
Übrigens: Sojaprodukte und ein Glaserl Rotwein täglich sollen auch gut sein!
Viel Spass und lg, ULLI

Mehr lesen

4. April 2005 um 18:10

@ulli39
Ja, ich habe auch schon viel von Wirkungen von Pflanzen gehört. Ich nehme jetzt Storchenschnabel in der 1. Zyklushälfte und Frauenmantel in der 2.Zyklushälfte...mal sehen ob es was bringt...
Viel Glück beim Üben
Gruss
Rhyka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Januar 2006 um 16:37
In Antwort auf netta_12706557

@ulli39
Ja, ich habe auch schon viel von Wirkungen von Pflanzen gehört. Ich nehme jetzt Storchenschnabel in der 1. Zyklushälfte und Frauenmantel in der 2.Zyklushälfte...mal sehen ob es was bringt...
Viel Glück beim Üben
Gruss
Rhyka

Vorsicht!
seid vorsichtig, einige pflanzen sollten nicht in der schwangerschaft genommen werden, da sie zu einer abtreibung führen können. das sind z.B. beifuß, rosmarin, rotklee, mönchspfeffer, salbei und wachholder. guter buchtip: "heilpflanzen für frauen" von Birgit Laue, isbn nr: 3-499-61616-5, rowohlt verlag, 12,90

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club