Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wird eine Bauchspiegelung durch FA veranlasst???

Wird eine Bauchspiegelung durch FA veranlasst???

30. September 2008 um 22:30

Hallo,

wird eine Bauchspiegelung durch den FA veranlasst, oder machen das nur spezielle Kinderwunschkliniken?

LG DANI

Mehr lesen

1. Oktober 2008 um 14:39

Laparoskopie
Hallo Dani,

da ich mit meinem Freund mitten in der Kinderplanung bin, war ich in letzter Zeit öfter mal am Lesen in diesem Forum hier.
Jetzt bin ich gerade über deine Frage gestolpert und hab gedacht, ich schreib dir halt mal.

Also...ich hatte letztes Jahr (Okt 07) eine Bauchdeckenspiegelung im Krankenhaus. So eine Laparoskopie wird ja endoskopisch durchgeführt und zwar unter Vollnarkose. Ich weiß ja nicht, weshalb du über sowas nachdenkst...hauptsächlich wird sie ja gemacht, wenn die Frau unter irgendwelchen Beschwerden leidet, die die Ärzte auf dem "normalen" Weg nicht richtig diagnostizieren können. Bei mir bestand der Verdacht auf Endometriose, da ich unter starken Bauchkrämpfen litt (der Verdacht hat sich aber zum Glück nicht bestätigt).
Jedenfalls war ich ein paar Wochen lang ständig bei irgendwelchen Ärzten, hatte auch eine Darmspiegelung und Medikamente genommen....bis ich dann mal zu meiner Frauenärztin gegangen bin, die meinte, dass wir das mal über eine Bauchdeckenspiegelung abchecken sollten.
Ob das Kinderwunschkliniken auch machen und wie das dort mit den Kosten aussieht weiß ich nicht. Bei mir hat das alles meine Gyn geregelt bzw. die Arzthelferin. Die haben gleich im Krankenhaus einen Untersuchungstermin gemacht...vorher wirst du nämlich nochmal von einer Ärztin/Arzt im KH untersucht. Und nach dem Termin hab ich dann gleich den OP-Termin mit nach Hause genommen. Ging alles recht schnell.
Für den Eingriff selber war ich zwei Tage im Krankenhaus. Danach hatte ich noch zwei Termine bei meiner Gyn, ob alles OK ist, weil man ja zwei kleine Stellen hat, die genäht worden sind.
Alles in allem ging das recht unkompliziert...wenn wirklich starke Beschwerden vorliegen oder du wegen unerklärlicher Ursachen lange Zeit nicht schwanger geworden bist, wird dein Gyn vielleicht selbst mal sowas ansprechen. Aber an deiner Stelle würde ich den Gyn mal fragen, ob vielleicht eine Veranlassung besteht.

Wie immer hab ich nen Roman geschrieben...wär auch kürzer gegangen*gg*

LG, wurschti79

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2008 um 15:30

Vielen Dank...
...für die Antworten. Hat mir schonmal sehr geholfen.

Ich denke darüber nach, eine BS machen zu lassen, weil die FÄ bei mir Chlamydien festgestellt hatte. Diese wurden mit Antibiotika behandelt. Ich hoffe, dass sie jetzt weg sind.
Allerdings ist eine Spätfolge dieser Bakterien, dass sie die Eileiter verkleben. Ich hab jetzt eben Angst, dass das bei mir der Fall ist. Wir üben nun schon 10 Monate fürs Wunschkind (ich weiß, es liegt noch im Rahmen) und ich habe die Befürchtung dass es daran liegen könnte.

Ich muss nächste Woche zur FÄ wegen einem zweiten Abstrich, ob die Chlamydien jetzt endlich weg sind. Da werde ich sie mal drauf ansprechen. Ich hoffe sie sieht das auch so, denn ich hätte irgendwie keine Ruhe, wenn ich eine BS nicht machen würde.

LG DANI

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club