Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Wird alles gut mit Utrogest??

Wird alles gut mit Utrogest??

17. März 2010 um 11:20

Huhu Mädels.
Bin heute um 03:40 mit Bauchschmerzen aufgewacht.Dachte mir dann,dass ich das Eis gestern abend lieber nicht essen hätte sollen. Bin dann auf die Toilette und nach 10min endlich die Erlösung. Beim abwischen dann aber der Schock.Frisches,helles,rotes Blut. Hab gedacht,nun ist es aus und bin in Tränen ausgebrochen.Hab dann nach meinem Mann gewimmert,der mich zurück ins Bett brachte und mir dann einen Tee kochen wollte.Keine 2min später zog es mich wieder zur Toilette. Und dann??Blutung wieder weg.Naja,da ich mir trotzdem Sorgen machte,bin ich dann zum FA.Er hat dann geschallt und dem Baby gehts Gott sei Dank gut.Es ist seit Montag schon wieder ein Stückchen gewachsen,Herzchen pochert fleißig und Baby turnt sogar schon rum.
Gegen die Blutung hab ich nun Utrogest und Magnesium bekommen

.Nun meine Frage:Wird dadurch auch alles wieder gut??Oder kann es trotzdem passieren,dass noch eine richtige Blutung kommt und alles vorbei ist??

Bitte um Ahnung oder Erfahrungen.

LG Anne+Krümel 9SSW

Mehr lesen

17. März 2010 um 11:23


wenn das baby keinen gendefekt hat und "nur" eine Gelbkörperschwäche dran schuld ist, dann wird alles gut hab auch 2 Fehlgeburten hinter mir und jetzt bei der 3.schwangerschaft Utrogest genommen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 11:26


Ich musste Möpf nehmen,aufgrund einer Gelbkörperschwäche.Sind dann im 3.Zyklus mit Möpf schwanger geworden.Haben insgesamt 20 Zyklen gebraucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 11:29

Hmm
Garantie gibt es nie - auch Utrogest kann einen Abort nicht immer verhindern.
Wenn es zu einer Fehlgeburt kommt weil der Fötus einen schweren Schaden hat und nicht lebensfähig ist, kann man gar nichts dagegen machen.
Aber Deine Situation hört sich ganz anders an, denn dem Baby geht es ja gut.
Utrogest unterstützt die Stabilität der Schleimhaut und somit der SS und hilft sehr gut gegen solche Blutungen in der frühen SS. Nimm es regelmäßig bis zum Ende der 12. SSW ( aqm besten vaginal) und mach Dir nicht zu viel Sorgen sonderrn vertrau darauf, daß Dein Baby bei Dir bleiben will.
Ich wünsche Dir eine Schöne Kugelzeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 11:32


Dankeschön.
Ja,dem Baby gehts prima.Man konnte heute die zaghaften Bewegungen sehen.

Ich muss 3mal täglich so eine Weichkapsel schlucken.Also nichts vaginal.Hoffe,dass geht auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 11:37


wenn man die kapseln schlucken muss, kommen oft doofe nebenwirkungen...aber vaginal kann die scheide auch empfindlich werden...

alles wird gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 11:42


Nebebwirkungen??


Achso,ja die Blutung am Montag war am Gebärmutterhals.Aber heute kam sie wohl aus der Gebärmutter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 11:51


also mein Arzt sagte mir, daß die Aufnahme vaginal viel besser ist und geschluckt oft 40% der Dosis "verloren"geht.
Viele bekommen Kreislaufprobleme oder Übelkeit wenn sie es schlucken.
Vaginal ist halt etwas unangenehm weil der Rest dann als dicklich cremiger Ausfluss rauskommt - geht ohne Slipeinlage gar nicht aber was tut man ich alles gerne für sein Baby
Achja - nach der 12.SSW nicht abrupt aufhören sondern die Dosis langsam reduzieren ( ausschleichen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 12:26


Also soll ich die lieber vaginal einführen??

Ich hatte ihn ja gefragt,wie ich es einnehmen soll und er meinte 3 mal täglich.Morgen,Mittags und Abends....

In der Packungsbeilage steht nichts wegen vaginal...Kann man die trotzdem einführen??

Hui,jetzt bin ich ganz verwirrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 12:35


im Krankenhaus musste ich sie 3x2 täglich vaginal nehmen
schau lieber nicht in die packungsbeilage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 12:38


Ja,in der Packunsbeilage steht ja auch Schleimhautabbauend und nicht empfehlenswert in der Schwangerschaft. Blöde Packunsbeilage.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie die Mädels von Gofem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 12:59

Huhu!
Ich muss auch Utrogest nehmen. Als mir der Arzt die Kapseln verschrieben hat, hat er mir direkt einen Zettel (Info) vom Hersteller mitgegeben, auf dem Stand, dass man die Kapseln vaginal nehmen soll, da sonst die Hormone über den Darm in den Blutkreislauf gelangen und von der Leber abgebaut werden und somit keine Hormone da hin kommen, wo sie hin sollen.
Außerdem hat er gesagt, dass diese Kapseln eigentlich für Frauen in den Wechseljahren sind, aber auch für die Schwangerschaft (auch wenn das dort nicht drin steht). Ob dich das jetzt interessiert weiß ich nicht.

Ob alles mit Utrogest gut wird, kann ich nicht sagen. Aber ich hoffe mal, dass es das Risiko wenigstens senkt.

Liebe Grüße
Magrat87

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 15:14


Deine Antwort hat mir sehr geholfen,danke.

Ich werde es dann also auch vaginal nehmen.
Hoffe,es geht mit den Weichkapseln und es verliert dann nicht seine Wirkung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 17:35

Schien nochmal
Vielleicht hat ja noch wer Erfahrungen für mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 19:24

Hi Anne,
habe nach 2 FG auch Utrogest bei der nächsten SS bekommen. Habe morgens und abends 2 x 2 vaginal
genommen. Hat mir mein FA auch so empfohlen. Als erstes kommt das Progesteron dort an wo es hinsoll und zweitens sind die Nebenwirkung anscheinend sehr geringer.

LG
sabine 13 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 20:06

Hallo du.......
War bei mir genauso wie bei dir! Hatte Morgens einfach blutungen bekommen und habe auch gedacht das mein Krümmel nicht mehr da ist!War aber alles gut bis auf einen Bluterguss von dem die blutung war! Habe auch Utrogest bekommen (vaginal 2stück)! Tja und nu bin ich in der 24ssw ! Magnesium habe ich auch genommen, 2mal am Tag eine! Geht bestimmt alles gut!!!!

Liebe Grüße dusty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2010 um 23:41

Hmmm
Hey bei mir war es fast genau so hatte dunkele schmierblutungen habe dann UTROGEST verschrieben bekommen aber zum EINFÜHREN, nach ein Paar Tagen bekam ich dann kurz hellrote Blutungen und dann waren die Blutungen ganz weg.

Bis jetzt ist allesOkay mit meiner Kidney Bohne. nunja nun ist es keine Kidneybohne bohne mehr

Utrogest unterstüzt die ss, aber halten kann sie sie nicht. Mein arzt sagte wenn wirklic was nicht stimmen sollte dann leitet sich ene fg ein ob mit oder ohn utrogest, das ist vom Körper so vorgesehen.

Drück dir die Daumen


Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2010 um 8:04


Oh nein,dass tut mir so Leid für dich.

Ich war gestern nochmal im Krankenhaus.Hatte ja so Ziehen in den Leisten bis in den Ischias rein. Hatte mir dann so sorgen gemacht,dass ich eine 2.Meinung haben wollte.

Und im Krankenhaus sagte mir der Arzt,es sei alles in Ordnung.Er sieht keinen Grund,dass nochmal eine Blutung kommen könnte.Und wegen den Schmerzen sei normal,wegen den Kontraktionen der Gebärmutter.
Hab dann auch nochmal wegen der Einnahme von Utrogest gefragt und er meinte,ich soll sie lieber vaginal einführen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2013 um 18:32


ich hoffe nicht hate letzten donnerstag den transfer von 2 embryonen gehabt un d am 16 dann der bt bin total aufgeregt benutze mom utrogest habe seit vorgestern mensartige schmerzen aber ich hoffe die kommen nicht... druckmir die daumen und das mit der blutung von dir ist ja aber komisch sowas hort man auch akle tage aber gut das es dir gut geht und dem baby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen